Wellis Beißen sich auf einmal!

Diskutiere Wellis Beißen sich auf einmal! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hilfe Wellis Beißen sich auf einmal !!! Brauche dringend einen Rat von euch.Wir haben seit ca 3 Jahren 4 Wellensittiche (Hähne) in einer...

  1. sanpeti

    sanpeti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hilfe Wellis Beißen sich auf einmal !!!
    Brauche dringend einen Rat von euch.Wir haben seit ca 3 Jahren 4 Wellensittiche (Hähne) in einer Zimmervoliere.Seit ca.8 Wochen haben wir aus Tierliebe von einem Bekannten (Die Haltung war nicht Optimal) noch einen Hahn und eine Henne aufgenommen.Alle haben sich auch prima
    verstanden, bis vor etwa einer Woche.Da gab es eine richtige Beißerei.2 von unseren alten Hähnen fingen auf einmal an sich mit dem neuen Hahn,aber auch untereinander zu verbeißen.Vorher waren alle ,,gut Freund miteinander''.Dann haben wir den Neuzugang in einen Extra Käfig
    gesetzt in der Hoffnung,das sich die Situaton wieder entspannt.Danach 5 Tage täglich einmal die Voliere geöffnet sofort sind unsere 2 alten Hähne wieder zum Käfig und Beißerei.So Agressiv habe ich die beiden noch nie Erlebt.Das Weibchen,so macht es den Eindruck,interressiert
    die beiden aber nicht.Es scheint sich nur um den neuen Hahn zu handeln.Das kann kein Dauerzustand sein.Bitte um Hilfe da wir den Neuzugang
    auch nicht abgeben möchten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Hi sanpeti und Willkommen im Forum!

    um die Situation besser einschätzen zu können, habe ich noch ein paar Fragen.
    1. Sind die Geschlechter sicher bestimmt oder kann es vielleicht doch sein, dass die Geschlechterverteilung anders ist?
    2. Wie groß ist der Käfig den die vier sich teilen und wieviel Freiflug bekommen sie dazu (sprich: sind sie ausgelastet)?
    3. Was genau und wieviel fütterst du pro Tag und Vogel?
    4. Sind deine beiden "alten" ein festes Paar oder leben sie mehr nebeneinander her?
    5. Hast du die neuen sofort zu den alten gesetzt?

    Wenn ich jetzt von dem ausgehe, was du schilderst, denke ich, dass sich die Hähne um die Henne streiten. Normalerweise sind Wellensittiche in der Beziehung nicht so streitsüchtig aber wenn deine beiden alten die Henne jetzt interessanter finden kann es schon sein, dass sie sich jetzt mehr für die Henne interessieren und sie dem neuen Hahn abwerben wollen.
    Im Idealfall sollte man bei solchen Kleingruppen also immer für ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis sorgen um dieses Streitpotential in Grenzen zu halten.

    Das fällt mir jetzt spontan dazu ein. Natürlich gibt es auch noch andere Möglichkeiten, aber dazu brauchen wir noch ein bisschen Input. ;)
     
  4. #3 Le Perruche, 19. Dezember 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sanpeti,

    Wellensittiche gelten üblicherweise als friedliche Vögel, bei denen Vergesellschaftungen meist problemlos klappen. Die Vögel sollten dabei nicht einfach zusammengesetzt werden. Besser ist es meist, wenn sie sich beim Freiflug kennenlernen. Oft wird lediglich der Zickenkrieg der Hennen warnend erwähnt. Aber auch Hahnenkämpfe sind nichts ungewöhnliches in einem Schwarm. Das kann bei Drohgebärden bleiben, die Hähne können sich gegenseitig anfliegen, auf dem Boden ineinander verkeilt kämpfen, bis hin zu Beissereien bei denen auch Blut fliessen kann.

    I.d.R. geht es um Fortpflanzung. dazu muß nicht zwingend eine Henne vorhanden sein. Auch in reinen Hähnegruppen kann irgendeine Situation Auslöser für die Kämpfe sein. Wichtig ist es, dass die Vögel genügend Platz zum ausweichen haben. Distanz kann das Aggressionspotential minimieren. Wenn Du schreibst, dass Deine "Alten" sofort zum Käfig geflogen sind, hatte der "Neue" denn Gelegenheit sich zurückzuziehen? Oder war er im Käfig den Aggressionen ausgesetzt?

    Über das Futter kannst Du Einfluß auf den Fortpflanzungstrieb nehmen. Wellensittiche mit denen nicht gezüchtet wird, genügt gutes Körnerfutter. Hier reicht es lediglich den Tagesbedarf zu füttern. Zusätzliche Fütterung von Obst, Gemüse, Grünfutter oder ein generell zu üppiges Angebot an Körnerfutter stimuliert die Vögel und das kann bei ungleicher Geschlechterverteilung im kleinen Schwarm eher zu Kämpfen führen. Wobei auch bei ausgeglichenem Geschlechteranteil Kämpfe vorkommen können, die Wahrscheinlichkeit ist nur minimiert.

    Eine pauschale Lösung gibt es für Dein Problem nicht.
    Es kann sein, dass sich die Aggressionen von selbst wieder geben, vielleicht unterstützt durch nicht zu üppige Fütterung und ausreichend andere Beschäftigungen.
    Es kann sein, dass durch die Aufnahme von mindestens zwei adulten Hennen, durch die damit geschaffene neue Schwarmkonstellation die Aggressionen aufhören. Die Erweiterung um Hennen solltest Du ohnehin planen.
    Es kann sein, dass die Streithähne sich gar nicht verstehen werden. In diesem Fall solltest Du wirklich über eine Abgabe nachdenken.

    Um noch eine andere Möglichkeit anzusprechen. Ist ausgeschlossen, dass der "Neue" krank ist? Auch Krankheit kann Aggressionen gegen ein Schwarmmitglied auslösen.
     
  5. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wie LePeruche schon schrieb: Eine pauschal funktionierende Lösung gibt es nicht. Ich rate aber durchaus zu dem Versuch, ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis zu schaffen. Zunächst mal wären Fotos der Tiere, insbesondere von der Wachshaut über dem Schnabel, hilfreich für eine eindeutige Bestimmung der Geschlechter. Vielleicht stellt sich ja doch heraus, dass Du 2 und 2 hast...?
     
  6. sanpeti

    sanpeti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lemon!
    Unsere alten 4 waren schon oft bei unterschiedlichen Tierärzten und alle waren der Meinung das es Männchen sind.Die Voliere ist ca 80x60x1,80.
    Täglicher Freiflug ca.1-2 Stunden.Pro Vogel gibt es 2 Teelöffel Körnermischung von Netto oder Schlecker und Obst,Salat,Gurke usw.2 von den alten Vögeln sind ein Paar,die anderen beiden (die Agressiven) konnten sich
    noch nie so richtig leiden,waren aber auch noch nie so Agressiv.Die neuen waren erst ein paar Tage in dem Käfig in dem sie jetzt auch wieder sind.
    Mfg.sanpeti
     
  7. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo sanpeti,
    ist 60 x 80 die Grundfläche?
    Dann ist der Platz für Tiere, die sich nicht so gut verstehen, schon etwas knapp.

    Kannst Du irgendwie die Freiflugzeiten ausdehnen, also zum Beispiel das Zimmer stärker absichern und sie auch ohne Aufsicht fliegen lassen?
    Kannst Du im Käfig Sichtschutz anbringen, also ein gefaltetes Blatt Papier lochen und an der Käfigdecke festbinden; besser: Pappe oder etwas in der Art, so dass ein Vogel sich mal ein bisschen verstecken kann?
    Kannst Du vermehrt hartes - bezügl. Material & Herausforderung - Knabbermaterial anbieten, oder vier Hirsestückchen freischwebend aufhängen oder so. dass die Vögel körperlich (und mental, erst mal körperlich) stärker ausgelastet sind (=weniger Kapazität für Rivalität).
    Zum Beispiel das Gemüse mal in großen Stücken anbieten, zum Abnagen (Möhre, Bündel Blätter etc.)?
     
  8. sanpeti

    sanpeti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Le Perruche!
    Die Voliere ist ca 80x60x1,80.
    Täglicher Freiflug ca.1-2 Stunden.Einmal haben wir die Voliere geöffnet und den Käfig zu gelassen,da sind unsere beiden alten sofort raus und zum Käfig,danach habe ich sie sofort wieder in die Voliere gesetzt weil die Beißerei wieder anfing.Ein anderes mal habe ich das neue Männchen zuerst raus geholt und dann die Voliere geöffnet und auch wieder Beißerei.Für noch mehr Wellis ist die Voliere zu klein. Pro Vogel gibt es 2 Teelöffel Körnermischung von Netto oder Schlecker ab und zu Hirse und Obst,Salat,Gurke usw.Die neuen waren am Anfang erst ein paar Tage in dem Käfig in dem sie jetzt auch wieder sind.Bevor wir die neuen zu uns geholt haben wurden sie in der Taubenklinik Essen Untersucht.Befund OK.
    Mfg.sanpeti
     
  9. sanpeti

    sanpeti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallol DeichShaf!
    Für noch mehr Tiere ist bei mir leider kein Platz mehr.Die Untersuchung in der Taubenklinik Essen ergab 5 Männchen und 1 Weibchen.
    Mfg.sanpeti
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. sanpeti

    sanpeti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stephanie!
    60 x 80 ist die Grundfläche.Freiflugzeiten verlängern oder ohne Aufsicht fliegen lassen ist leider nicht so einfach machbar.Blatt Papier würde gehen.Obst wird in großen
    Stücken serviert,Hirse lieber nur ab und zu (sind schon etwas Pummelig).
    Mfg.sanpeti
     
  12. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sanpeti,

    wenn ich jetzt richtig gezählt habe, hast Du 5 Hähne und eine Henne in einer Voliere von 60 x 80cm. Durch die Höhe von 180cm haben die Vögel sicher mehr Platz als viele andere Wellensittiche in Deutschland. Ich vermute einmal Du bietest den Tieren unterschiedliche Ebenen der Voliere und den Boden zum Aufenthalt an?

    Bei lediglich 1-2 Stunden Freiflug scheint mir aber der Besatzdruck in der Voliere dennoch deutlich zu stark zu sein. Dazu kommt die Konstellation mit 5 Hähnen und einer Henne. Ob hier wirklich die Ursache für Dein Problem zu suchen ist, kann aus der Ferne nur schwer beurteilt werden. Ich würde zunächst einmal in diese Richtung denken. Wenn Du schreibst, dass Deine Vögel pummelig sind, deutet dass auf zuwenig Bewegung und dabei zuviel Futter hin. Zwei TL Körner klingt dabei allerdings nicht nach übermäßiger Fütterung. Vielleicht füttterst Du dann doch zu häufig "Leckerlis"?

    Woran machst Du den fest, dass die Vögel pummelig sind? Hast Du sie mal gewogen und abgetastet? Allein von anschauen kann man sich täuschen.

    Noch ein Gedanke zum Freiflug:
    Unsere Wellensittiche tragen noch viel von den wilden Australiern in sich. So folgen im Tagesverlauf auf Aktivität die Ruhephasen dann wieder Aktivität und schließlich die Nachtruhe. Es ist wichtig ganztägig Freiflug anzubieten, damit die Vögel die unterschiedlichen Aktivitätsphasen im Tagesrhythmus ausleben können. Es bringt wenig z.B. eine Stunde Freiflug zu gewähren, wenn die Wellensittiche eher in einer Ruhephase sind.
    Ich will jetzt nicht auf die wichtigen Effekte von Freiflug eingehen, sondern nur einen Aspekt in Deiner Konstellation herausstellen. Durch Freiflug minimierst Du den Besatzdruck, der durch die Enge der Voliere entsteht. Die Vögel erhalten durch die Möglichkeit zu Fliegen neue Reize und auch Auslastung. Umsomehr wenn sie interessante Anflugstationen im Raum vorfinden.

    Wenn Du sagst, dass es Dir nicht möglich ist aufzustocken und auch nicht mehr Freiflug anzubieten, dann solltest Du zumindest einige Zeit kein Obst etc. verfüttern. Vielleicht geht durch abnehmende Brutlust die Aggressivität zurück.

    Letzendlich bergen Deine Haltungsbedingungen in der aktuellen Konstellation aber immer wieder das Risiko, dass Aggressionen aufkommen können.
    Das mu0 sich auch nicht ändern, wenn Du den jetzt attackierten Hahn abgibst. Auch bei Deinen 4 Hähnen kann Streit um die Henne ausbrechen.

    Was Du übrigens noch nicht geschrieben hast. Wie verhält sich denn der attackierte Hahn?
     
Thema:

Wellis Beißen sich auf einmal!

Die Seite wird geladen...

Wellis Beißen sich auf einmal! - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  3. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  4. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  5. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...