Wellis krank?

Diskutiere Wellis krank? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, meine Wellis sind heute sehr leise, zwitschern kaum,fliegen nicht so viel und schlafen oft. Bis gestern waren sie noch putzmunter. Ich...

  1. #1 Sittich-Fan92, 11. Juni 2007
    Sittich-Fan92

    Sittich-Fan92 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97833 Frammersbach
    Hallo,
    meine Wellis sind heute sehr leise, zwitschern kaum,fliegen nicht so viel und schlafen oft. Bis gestern waren sie noch putzmunter. Ich hatte heute aber nach 2 Wochen Ferien wieder Schule. Kann es sein, dass sie vielleicht "beleidigt" sind, weil ich heute morgen nicht mehr bei ihnen sein konnte?
    Außerdem hab ich entdeckt dass die Federn über der Wachshaut etwas dunkler sind. Können das Milben sein?
    Dem komplett blauen Vogel ist es auch oft zu warm, ohne dass er zuvor viel geflogen ist und heute ist es auch wieder kühler in meinem Zimmer.
    Ich habe ein paar Bilder gemacht. Habe sie etwas größer gelassen, damit man alles erkennen kann, also nicht über lange Wartezeiten beschweren.

    [​IMG]


    [​IMG]

    [​IMG]

    lG Michelle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Masterfloh, 11. Juni 2007
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Also ich persönlich für meinen Teil könnte jetzt nicht sagen dass die beiden auf den ersten Blick sonderlich krank aussehen. Der eine bekommt wie ich sehe am Köpfchen neue Federn.

    Sitzen die beiden normal auf der Stange oder plustern sie sich auf, werfen sie einen ´Buckel´, wie sehen die Häufchen aus, fressen und trinken die beiden, merkt man daß sie sich beim atmen schwer tun, putzen sie sich, sind sie verschupft, wie sieht das Gefieder um die Kloake aus? Wäre super wenn du uns auch erst mal noch diese Fragen beantworten würdest.

    Ich muß sagen daß unsere 21 Nymphis und 2 Wellis im Vogelzimmer auch mal Tage haben wo wir vermuten daß irgendwas nicht stimmt, aber ich denk mir dann auch oft so wenn ansonsten alles normal aussieht und ich nichts ungewöhnliches feststellen kann daß bei uns Menschen auch nicht jeder Tag gleich ist. Bei angenehmen Temperaturen sind wir auch viel mehr fit als bei arger Hitze. Vielleicht sind sie ja nur mal faul, denn wir machen auch nicht immer Party usw...

    Es wäre wichtig wenn du uns die obigen Fragen beantworten würdest, denn wenn da irgendwas nicht richtig stimmt dann heisst es aufpassen und wenn sich dann was verschlechtert dann schnell zum vogelkundigen(!)TA. Aber wenn nun mal ein Häufchen nicht ganz so schön geformt ist wie immer oder mal etwas wässriger ist braucht man aber auch nicht immer gleich das schlimmste befürchten denn das kann auch immer wieder mal je nachdem was sie gefressen haben oder Streß hatten anders und nicht so schön aussehen.
     
  4. #3 Sittich-Fan92, 11. Juni 2007
    Sittich-Fan92

    Sittich-Fan92 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97833 Frammersbach
    Also erst einmal danke für deine schnelle Antwort.
    -Die Beiden sitzen normal auf der Stange, nur der Blaue hebt wie schon gesagt öfters mal die Flügel etwas hoch, als wäre ihm zu warm.
    -Kot sieht ganz normal aus
    -Fressen und Trinken ist wie immer
    -Atmen ist auch normal
    -Putzen konnte ich heute nur beim Weiß-Blauen beobachten, da der andere die ganze Zeit am schlafen ist, aber auf zwei Beinen, nicht wie gewohnt auf einem!
    -Gefieder um die Kloake ist richtig sauber.

    Ich habe noch nie erlebt, dass die beiden einen so faulen Tag hatten, also bevor da eine ernste Krankheit dahinter steckt, frage ich lieber rechtzeitig nach. Und das mit dem vogelkundigen Tierarzt ist hier in meiner Gegend so eine Sache. Da gibt es eine die sich ein bisschen mit Vögeln auskennt und als die mal Urlaub hatte war ich im Nachbarort und wir haben erst gefragt ob sich der TA mit Vögeln auskennt, da hat er zugestimmt und hat meine Vögel mit irgendeinem Flohzeug viel zu lange eingesprüht (wegen Milbenbefall), so dass sie leider am nächsten Tag erstickt sind.:nene: Wir sind natürlich wieder zu ihm hin und meine Mutter hat ihn richtig angebrüllt, weil ich nur noch dagestanden habe und geweint habe :traurig: . Aber das ist eine andere Geschichte, die jetzt nicht hierher passt.
     
  5. #4 Masterfloh, 11. Juni 2007
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Also viele unserer schlafen auch oft auf beiden Beinchen ohne das Köpfchen nach hinten zu stecken. Bei uns ist das also noch kein Grund zur Panik... Wenn´s recht warm ist kann es schon sein daß die Flügelchen so gespreizt werden.

    Thema Tierarzt: Vogelkundig sollte er schon sein, denn wenn sie einer nicht damit auskennt bekommt er eine Diagnose und dann Medizin auf Verdacht. Unsere Candy hatte mal Probleme mit den Nieren und der erste TA hat mir 85 Euro abgenommen und sagte es seien wahrscheinlich Salmonellen und müsste Antibiotika geben. Da es der kleinen dann nicht besser ging entschloss ich mich einem Tip zu folgen und kam an einen vogelkundigen TA. Der machte erst mal eine Narkose damit es der kleinen Maus nicht zuviel Streß wir, machte 2 Röntgenaufnahmen, Kotuntersuchung, Blutuntersuchung, Abstriche usw. und es stellte sich heraus daß die kleine eine Nierenerkrankung hatte die mit den dann richtigen Medikamenten sofort von Tag zu Tag besser wurde. Allerdings habe ich bis dahin auch einfach 80 km zu fahren und habe dann für die Behandlung 100€ ausgegeben was ich für einen Vogel noch nie bereut habe! Aber lieber einmal 100€ und ein sicheres Ergebnis als dreimal hinlaufen und jedesmal 30€ ausgeben was fast auf´s gleiche rauskommt und ein Ergebnis auf Verdacht wobei der Nymphi vielleicht ganz was anderes hat. Eine Untersuchung mit einem Ergebnis wo der Tierarzt nur den Vogel von ausserhalb des Käfig´s bloß angeschaut hat akzeptiere ich nicht - für mich gehört für einen zuverlässigen Check das Blutbild, eine bakteriologische Untersuchung, Abstriche usw. dazu, denn nur vom anschauen kann man keine Krankheit erkennen. Wir Menschen können da wenigstens zur Hilfe noch sagen wo es uns weh tut und ob man vielleicht einen Verdacht hat daß man was selber falsch gemacht hat wie z.B. was verdorbenes gegessen usw...
     
  6. #5 Saskia137, 11. Juni 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Was ich bei Deinem blauen sehe, ist dass er einige Pins aufm Kopf hat (die noch nicht geöffneten Federn, die meist einen dunklen Punkt am Ende haben), was für mich bedeuted, dass er zu nem gewissen Grad in der Mauser stecken dürfte. Da kann dann sein Verhalten schon wieder stimmen, etwas müder als sonst und/oder auch mal leichte Probleme mit der Temperaturregulierung (so nen Federwechsel muß der Körper ja erst mal verkraften). Ansonsten sehe ich keine Auffälligkeiten.
    Biete ihnen während der Mauser auf alle Fälle zusätzlich zum Körnerfutter immer mal wieder etwas Gurke an, die ist quasi die Mauserhilfe nummer Eins. ;)

    Wenn Du trotzdem ein ungutes Gefühl hast und meinst, es könnte nicht an der Mauser liegen, geh lieber mit ihnen zum TA, Ferndiagnosen sind immer sehr schwer durchzuführen.
     
  7. #6 Saskia137, 11. Juni 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Floh,

    verständlich
    Beim Welli würde ich allerdings aufs Blutbild verzichten, da Wellis ja nicht ganz so viel Blut haben und bei denen schon bei kleineren Verletzungen immer vor der Verblutungsgefahr gewarnt wird.
    Ansonsten, Abstriche, ... sind auch beim Welli kein Problem und somit sinnvoll.
     
  8. #7 Sittich-Fan92, 11. Juni 2007
    Sittich-Fan92

    Sittich-Fan92 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97833 Frammersbach
    Danke, da bin ich beruhigt wenn das nichts schlimmes ist! Ich werde es aber weiterhin beobachten. Morgen kauf ich dann Salatgurke und Melone, die sie sowieso lieben, sodass dem Kleinen bei der Mauser geholfen wird. Ich hatte mir halt ein paar Sorgen gemacht, weil sie noch nie solche Probleme bei der Mauser hatten. Lieber zu früh nachgefragt als zu spät :zwinker: !

    lG Michelle
     
  9. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Michelle,

    ohne Dir zunahe treten zu wollen-außer dem ist es auf den Photos schlecht zu beurteilen-kann es sein, dass Deine zwei Lieblinge etwas zu viel an der Hirse genascht haben? Oft sind zu dicke Wellis (welche nicht gerade selten sind ) bei schwülen Temperaturen ruhiger und flugunlustiger. Sind mit Fettlebern auch viel anfälliger für Infektionskrankheiten.Und die Mauser nimmt sie auch besonders mit. Hast Du sie schon mal gewogen?

    ist nicht böse gemeint! Viele Grüße Luzy
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hallo Michele,

    ich würde auch erst einmal abwarten und die Kleinen weiter beobachten. Unsere Wellis haben auch manchmal Tage, an denen sie eine Auszeit nehmen. Ich weiß nicht, wie alt Deine Wellis sind, aber ich habe beobachtet, dass sie stärker unter der Mauser leiden, je älter sie werden. Bei unseren macht sich die Mauser (Hormonumstellung) besonders ein paar Tage bevor die Federn rieseln bemerkbar. Sie ziehen sich dann auch zurück und schlafen viel. Habe zum Teil auch beobachtet, dass während der Mauser der Kot etwas weicher wird. Biete den Beiden Kalkstein sowie Vitamine (Obst/Gemüse) und Mineralien an und behalte sie zunächst mal im Auge. Der zweite, der zur Zeit nicht mausert, wird sich wahrscheinlich nur langweilen.
    Falls Du das Gefühl hast, dass es schlechter wird (apathisches Verhalten, verändertes Fressverhalten,...) bzw. sich das Verhalten innerhalb der nächsten Tage nicht ändert, so melde Dich noch einmal bzw. geh gleich zum Tierarzt.

    Alles Gute!
     
  12. #10 Sittich-Fan92, 12. Juni 2007
    Sittich-Fan92

    Sittich-Fan92 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97833 Frammersbach
    Die fressen in letzter Zeit schon viel,aber fliegen auch sehr sehr viel. Gewogen habe ich sie nicht, geht auch schlecht, da sie nur selten auf die Hand gehen. Aber eigentlich sind die gar nicht dick. Auf den Bildern sieht das etwas so aus, aber in Wirklichkeit sind die nicht so. Ich kann ja bei Gelegenheit noch einmal ein paar Bilder von einer anderen Perspektive machen und dir zeigen.

    @Cornelia
    die Wellis sind jetzt ungefähr 2 Jahre alt, genau kann ich das nicht sagen, da mir das die Vorbesitzer auch nicht richtig sagen konnten.
    Heute gefällt er mir schon viel besser, fliegt mehr, schläft nicht mehr so oft, aber viel zwitschern tut er nicht viel. Er hat ja auch schon sehr viel Salatgurke gefressen, hat ihm also sehr wahrscheinlich geholfen.
    Ich beobachte weiter und falls sich sein Zustand unerwartet verschlechtern sollte, melde ich mich erst hier und dann geht es zum TA.
     
Thema:

Wellis krank?

Die Seite wird geladen...

Wellis krank? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  5. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...