Wer kennt sich mit Bandfinken aus?

Diskutiere Wer kennt sich mit Bandfinken aus? im Forum Afrikanische Prachtfinken im Bereich Prachtfinken - Hallo! Irgendwie schein ich mit meinen Vögeln nicht so richtig Glück zu haben. Meine beiden Sorgenkinder sind die Bandfinken Pinky (links im...
T

Tillemann

Guest
Hallo!

Irgendwie schein ich mit meinen Vögeln nicht so richtig Glück zu haben.

Meine beiden Sorgenkinder sind die Bandfinken Pinky (links im Bild) und Brain (rechts).

http://s3.directupload.net/images/080617/zlm7seev.jpg

.
.
.
Und zwar.
Der Brain ist sehr besitzergreifend und agressiv seinem Mitbewohner gegenüber.
Ständig jagt er ihn durch den Käfig. Letztens hat er ihm sogar am Flügel gezogen... :traurig:
Dann gibt es wieder Momente, da hocken sie beide nebeneinander und putzen sich gegenseitig, wobei ich auch da sagen muss, dass es immer sehr rabiat aussieht. Nicht so liebevoll wie bsw. bei den Zebrafinken...

Ausserdem balzt der Brain den Pinky hin und wieder an. :idee:

Wenn ich mir die Größenunterschiede so ansehe frage ich mich, wie das kommen kann.
Unterschiedliche Unterarten oder so???
Es ist mir anfangs auch gar nicht so aufgefallen. Oder Pinky ist jetzt erst so geworden, weil er nicht mehr zur Ruhe kommt.

Meine Idee war jetzt, Brain eventuell abzugeben (so schwer es mir auch fällt) und Pinky versuchen, zu den Goulds zu setzten. Wenns nicht klappen würde, dann müsste er wohl auch weg, da wir keinen weiteren Bandfinken haben wollen. Und schon gar nicht züchten!

Deshalb meine Fragen:

1. Ist dieses Verhalten normal bei Bandfinken? Ich kann mir nämlich beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Kleine das toll findet, gejagt zu werden und schon gar nicht, dass es ihm gut tut!

2. Wird man ein agressives Tier überhaupt wieder los? Ich mein, kann ja sein, dass die zur Zucht besonders gut geeignet sind oder eben genau das Gegenteil?!

3. Kann man einen einzelnen männlichen Bandfinken, der eher ruhig ist mit Goulds zusammen halten?


Ich weis nicht mehr weiter. :nene:

Alle Info´s über Bandfinken, die ich bisher gefunden habe (viel isset nicht), sind wenig hilfreich.
Ich weis inzwischen, dass Bandfinken sich nicht sonderlich gut vergesellschaften lassen. Aber gilt das auch für Einzeltiere mit etwas ruhigerem Verhalten? Also bei Brain bin ich mir absolut sicher, der würde seine "Machtposition" IMMER ausnutzen. Hat er von Anfang an gemacht.

Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben, was ich am machen kann/soll?
(das Beste für alle Beteiligten)


LG, Birgit
 
Was fütterst du genau?
Eventuell ist die von dir angebotene Ernährung zu gehaltvoll und die Tiere sind ständig in Brutstimmung.
Ein Vogel dominiert hierbei und versucht den Rivalen aus seinem Revier zu vertreiben!

Bandamadinen können schon ziemliche Raufbolde sein!
 
Ich füttere normales Exotenfutter. Das sollte doch nicht zu fettreich sein, oder?
Hab auch eine spezielle Mischung für Gouldmadinen. Dort fehlt die Negersaat völlig. Soll ich lieber das geben??

Wie gesagt. Was anderes (ausser natürlich Wasser und Grit) bekommen sie nichts. Hatte Gurke versucht, aber die haben sie abgelehnt...
 
Achso!

Wie ist denn nun die richtige Bezeichnung für diese Tiere? Bandfinken oder Bandamadinen:huh:

Und gibt es auch ein Buch über Bandfinken? Hab weder bei Ebay noch bei Amazon was gefunden. Nur in meinem allgemeinen Prachfinkenbuch steht etwas drin. Aber viel ist das auch nicht... :k
 
BandAMADINE ist der richtige Name.

Eigene Bücher über Bandamadinen kenne ich nicht, es gibt allensfalls Zuchtberichte in der einschlägigen Literatur. Des weiteren natürlich die beiden Nachschlagewerke (Bielfeld & Nicolai/Steinbacher)
 
Damit habt ihr mir nicht die Frage beantwortet, ob Brain raus muss oder nicht!!

Er jagt ihn ständig. Ist das normal oder müssen sie getrennt werden?????????????
 
Ich würde den unterlegenen Hahn abgeben. Ich habe auch einen ohne Partnerin zur Vergesellschaftung für meinen Alleinstehenden Schmetterlingsfinkenhahn angeschafft. Der Bandfink ist noch sehr jung und hat sich gut in meinen kleinen Schwarm integriert. Allerdings habe ich noch keinen Finken erlebt, der sich sogar traut mein Bourkesittichpärchen von seinem Lieblingsplatz zu verteiben. Der ist wirklich sehr unerschrocken und mutig.
 
Warum den unterlegenen????????

Ich denke, dass ich den eher zu den Goulds setzen kann als den stärkeren. Der hat auch in der ersten Gemeinschaftsvoliere alles für sich in Anspruch genommen und die anderen verjagt. Deshalb haben wir ja alle Paare einzeln gesetzt.

Und den kampfwütigen Bandfinken alleine in einem Käfig geht doch auch nicht, oder?
Oder soll ich sie lieber beide weg geben???

Ich bin echt ratlos, zumal es mir ja auch für die Tiere leid tun würde...
 
bandfinken

Lieber Tillemann,
Bandfinken gehören nun mal zu den aggressiveren Arten.
Für Gemeinschaftsvoliren nur bedingt geeignet.
Gute Bücher gibts vielleicht in der Bibliothek , um das zu vertiefen.
such dir enweder zwei Hennen, oder versuch einen der Jungs zu tauschen.
beste Grüße
moritzja
 
Bandfinken sind, in Brutstimmung, richtige Ekelpakete. Meine Voliere war damals vier Meter lang, 1,20 Meter tief und 1,80 Meter hoch. Die Bandfinken hatten ihr Nest in der rechten Hälfte der Voliere. Die Sicht ging nach rechts, wenn man aus dem Nest guckte. Und trotzdem hat "ER" es regelrecht gerochen wenn sich jemand bis auf 50cm dem Nest von hinten näherte um dort zu sitzen. Sofort kam er raus um nach dem rechten zu sehen, alter Stänkerfritze :D. Die Vögel waren damals aber Importe. Vor meinen Mausvögel hatte die auch keinen Respekt :? Empfehle Dir sie zur Brutzeit separat zu halten und unbedingt als 1,1 Paar! Wahrscheinlich tolleriert er nur hin und wieder den anderen weil er Seinesgleichen sucht, aber als Weibchen! ;)
 
Tja!

Der Züchter (bei dem sich raus gestellt hat, dass er mehr Händler als Züchter ist...), der uns die Tiere verkauft hat, meinte, dass wir unebdingt 2 nehmen müssen. Da wir aber nicht züchten wollen und ich die Weibchen ohnehin nicht sooooo schön finde, haben wir gefragt, ob wir auch 2 Männchen zusammen setzen können. Er meinte das wäre gaaaaaar kein Problem... 8(

Genauso wir es ja gaaaar kein Problem wäre, 3 verschiedene Paare in UNSERER Voliere zu halten. Die Maße waren bekannt!!!
Jetzt, wo wir alles selbst erlebt haben und uns unser eigenes Urteil bilden können sind wir natürlich etwas schlauer und wissen, dass das unmöglich war.

Aber wir dachten eben, dass wir uns auf das Urteil eines erfahrenen Züchters verlassen können... :nonono:

Wir werden jetzt versuchen beide weg zu geben.
Es tut mir zwar sehr leid für die Tierchen, dass sie jetzt quasi einfach abgeschoben werden, aber ich sehe keine andere Möglichkeit.
Den Platz, den wir dann bekommen, können wir dann lieber den Goulds überlassen, die offensichtlich auch gerade das Interesse aneinander gefunden haben. Und Zebrafinkennachwuchs ist ja auch schon da...

Anzeige ist schon geschaltet.

Wenn hier jemand rein schaut, der aus Hamburg oder Umgebung kommt und Interesse an den beiden oder zumindestens einem hat, kann mir gerne eine PN schicken... :zwinker:

Im Übrigen haben wir die beiden gestern abend noch auseinander gesetzt, weil es nicht mehr erträglich war. Brain hat einfach nicht aufgehört Pinky zu jagen. Der Arme hat keine Chance gehabt sich auszuruhen.

Komischer Weise ruft er ihn trotzdem... :idee:
 
Tja!

Der Züchter (bei dem sich raus gestellt hat, dass er mehr Händler als Züchter ist...), der uns die Tiere verkauft hat, meinte, dass wir unebdingt 2 nehmen müssen. Da wir aber nicht züchten wollen und ich die Weibchen ohnehin nicht sooooo schön finde, haben wir gefragt, ob wir auch 2 Männchen zusammen setzen können. Er meinte das wäre gaaaaaar kein Problem... 8(

Genauso wir es ja gaaaar kein Problem wäre, 3 verschiedene Paare in UNSERER Voliere zu halten. Die Maße waren bekannt!!!
Jetzt, wo wir alles selbst erlebt haben und uns unser eigenes Urteil bilden können sind wir natürlich etwas schlauer und wissen, dass das unmöglich war.

Aber wir dachten eben, dass wir uns auf das Urteil eines erfahrenen Züchters verlassen können... :nonono:

Wir werden jetzt versuchen beide weg zu geben.
Es tut mir zwar sehr leid für die Tierchen, dass sie jetzt quasi einfach abgeschoben werden, aber ich sehe keine andere Möglichkeit.
Den Platz, den wir dann bekommen, können wir dann lieber den Goulds überlassen, die offensichtlich auch gerade das Interesse aneinander gefunden haben. Und Zebrafinkennachwuchs ist ja auch schon da...

Anzeige ist schon geschaltet.

Wenn hier jemand rein schaut, der aus Hamburg oder Umgebung kommt und Interesse an den beiden oder zumindestens einem hat, kann mir gerne eine PN schicken... :zwinker:

Im Übrigen haben wir die beiden gestern abend noch auseinander gesetzt, weil es nicht mehr erträglich war. Brain hat einfach nicht aufgehört Pinky zu jagen. Der Arme hat keine Chance gehabt sich auszuruhen.

Komischer Weise ruft er ihn trotzdem... :idee:


Hallo,
ich kann nicht nachvollziehen wieso an den ganzen nun wieder ein Händler oder Züchter oder wie auch immer die Schuld hat.Wenn sich jemand irgendwelche Tiere (in diesen Fall Vögel) anschaft,dann hat er die verdammte Pflicht sich vor der Anschaffung zu informieren.Die Schuld auf andere zu schieben ist natürlich die einfachste Lösung.Was mir da noch auf der Seele brennt,was für eine Voliere?Das ist doch nicht dieser Turm der auf der IG-Seite mit zig Bilder dokumentiert wurde.
MfG jkneschke
 
Nicht hinhören

Mensch Tille,
meinst Du wir "alten Hasen" sind schon mit unserem Wissen auf die Welt gekommen :k Schön wär's.

Auch ich mußte Lehrgeld zahlen....
Das einzige was mir und meinen Tieren immer geholfen hat, ich bin absolut mißtrauisch, besonders wenn es gaaaanz einfach ist :D

Und Unwissenheit kann man durch Fleiß und Liebe wieder wettmachen. Sonst würdest Du ja hier nicht schreiben, gelle :zustimm:

Als ich mit der Vogelhaltung anfing war IN faktisch nur für Unis und Firmen. Bücher über meine Tiere sehr, sehr rar. Auch ich mußte ersteinmal auf gehörtes und geschriebenes bauen, aber nicht vertrauen :p
 
@jkneschke

Also wenn du diesen Turm meinst...

http://s1.directupload.net/images/080602/bz9yjnon.jpg

...dann JA, das ist von uns.

Allerdings würde ich es nicht als "Turm" bezeichnen.
Nachdem, was ich gesehen, gelesen und gehört habe ist unser "Bauwerk" vielleicht nicht das größte, aber mit Sicherheit kein Turm!! 8(

Da habe ich schon weitaus kleinere Käfige gesehen, in denen Vögel "wohnen".

Das das ganze mit zig Bildern dokumentiert wurde war einfach Freude und Stolz von meiner Seite. Ich war eben der Meinung, mal was ganz tolles geleistet zu haben. Dass ich dann eines "besseren" belehrt wurde musste ich erstmal erfahren.

Was das informieren angeht. Wir haben uns ja informiert. Bei dem Züchter! Ich habe vorher noch nie Bandfinken gesehen, bei ihm das erste Mal. Ich fand sie schön und wollte wissen, wie die sich untereinander vertragen, was die so brauchen und so weiter. Offensichtlich hat er uns falsche oder nur halbe Informationen gegeben.

Und mal ehrlich. Sooooo viel findet man zu Bandfinken nun auch wieder nicht.
Das meiste bezieht sich auf die Zucht, Bücher gibts gar nicht!
Was bleibt einem denn da über, als es selbst auszuprobieren?

Vielleicht habe ich mir alles etwas leichter vorgestellt, ja. Und ich will auch gar nicht dem Züchter die Schuld daran geben, dass wir die beiden jetzt wieder abgeben müssen und das sie sich streiten. Es geht nur darum, dass er uns das hätte sagen müssen, dass Bandfinken eher schwierig zu vergesellschaften sind! Dann hätten wir sie gar nicht genommen, so schön ich sie auch finde...
Schließlich sollte ER als Züchter das wohl wissen, oder etwa nicht???!!
 
@tiffani

Danke für deinen Zuspruch! Kann ich gebrauchen! :blume:

Wir haben wirklich alles versucht.
Aber es geht eben nicht.
Wir sind wohl nicht für Bandfinken gemacht.
An den Goulds und den Zebrafinken haben wir einfach viel mehr Freude. Es mach richtig Spaß ihnen zuzuschauen. Es macht aber keinen Spaß zuzusehen, wie Vögel sich nur kappeln. Und meine größte Sorge ist/war eben, dass dadurch einer "kaputt" geht.

Nun ist eben vorerst jeder für sich alleine.
Aber Dauerzustand kann das nicht sein...

Wer ist schon gerne allein.............
 
Trenn die Box rechts oben ab und sieh zu dass Du ein echtes Paar (1,1) zusammenbekommst.
Frag Deinen Züchter ob er eine Henne eintauscht.
Dann hast Du die Probleme nicht.
Dann hast Du auch Balz. Nestbau usw. Die Zucht selber ist nicht so einfach.

Kneifen kann jeder.

Bandfinken sind pflegeleicht, bloss Vergesellschaften mit anderen ist nicht drin,
davon wird auch in jedem mittelprächtigen Prachtfinkenbuch abgeraten.
Also ideal für jemanden der mal 1 Paar Prachtfinken in einem Käfig halten möchte
und mal was anderes als Zebrafinken.
Es müssen ja nicht immer irgendwelche Volierenbestückungskompositionen sein.

Die erste Frage eines Halters sollte aber sein "was braucht mein gewünschter Vogel"
und nicht "wieviel Vögel gehen in mein Voliere".

Anfängerfehler macht jeder und korrigiert sie dann. Aber das Buch vorweg hat bei Dir gefehlt.

Und zu den Züchtern: In jedem Züchter steckt ein kleiner Gebrauchtwagenhändler
und sei er noch so freundlich.
 
Also wenn du diesen Turm meinst...

http://s1.directupload.net/images/080602/bz9yjnon.jpg

...dann JA, das ist von uns.

Allerdings würde ich es nicht als "Turm" bezeichnen.
Nachdem, was ich gesehen, gelesen und gehört habe ist unser "Bauwerk" vielleicht nicht das größte, aber mit Sicherheit kein Turm!! 8(

Da habe ich schon weitaus kleinere Käfige gesehen, in denen Vögel "wohnen".

Das das ganze mit zig Bildern dokumentiert wurde war einfach Freude und Stolz von meiner Seite. Ich war eben der Meinung, mal was ganz tolles geleistet zu haben. Dass ich dann eines "besseren" belehrt wurde musste ich erstmal erfahren.

Was das informieren angeht. Wir haben uns ja informiert. Bei dem Züchter! Ich habe vorher noch nie Bandfinken gesehen, bei ihm das erste Mal. Ich fand sie schön und wollte wissen, wie die sich untereinander vertragen, was die so brauchen und so weiter. Offensichtlich hat er uns falsche oder nur halbe Informationen gegeben.

Und mal ehrlich. Sooooo viel findet man zu Bandfinken nun auch wieder nicht.
Das meiste bezieht sich auf die Zucht, Bücher gibts gar nicht!
Was bleibt einem denn da über, als es selbst auszuprobieren?

Vielleicht habe ich mir alles etwas leichter vorgestellt, ja. Und ich will auch gar nicht dem Züchter die Schuld daran geben, dass wir die beiden jetzt wieder abgeben müssen und das sie sich streiten. Es geht nur darum, dass er uns das hätte sagen müssen, dass Bandfinken eher schwierig zu vergesellschaften sind! Dann hätten wir sie gar nicht genommen, so schön ich sie auch finde...
Schließlich sollte ER als Züchter das wohl wissen, oder etwa nicht???!!

Hallo,
ja genau diesen Turm meine ich.Wenn es kein Turm ist was dann?Das Stück Schräge kannst Du wohl vergessen,somit ist das Teil höher als lang.Demzufolge ein Turm und von einer Voliere ist es Meilen weit entfernt.Aber sei es wie sei das ist meine Meinung.Zu den Vögeln hätte man sich doch auch da erkundigen können wo man den Bau dieses Käfigs dokumentiert hat.Oder musste gleich gekauft werden.Natürlich gibt es immer wieder Züchter denen es egal ist wie Du mit den Vögeln klar kommst,Hauptsache die Vögel sind verkauft.
MfG jkneschke
 
ja genau diesen Turm meine ich.Wenn es kein Turm ist was dann?Das Stück Schräge kannst Du wohl vergessen,somit ist das Teil höher als lang.Demzufolge ein Turm und von einer Voliere ist es Meilen weit entfernt.
Wie schon gesagt, an andere Volieren reicht es natürlich nicht ran, aber es ist auch kein Käfig in dem Sinne. Zeig mir einen Käfig, den man so kaufen kann.
Definier doch mal Voliere!

Das hier hab ich als Definition gefunden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Zimmervoliere

Das hier...
http://www.zooplus.de/bilder/vogelvoliere/brio/1/5332_ferplast_zimmervoliere_1.jpg
http://img.quoka.de/Vogel_Zimmervoliere_gebr---foto-bild-15-12119815.jpg
...findet man, wenn man bei Google "Zimmervoliere" eingibt...

DAS sind Türme! Und sie sind trotzdem als Voliere ausgezeichnet.

Und jetzt sag noch mal, dass unsere keine Voliere ist!!! :+klugsche

Aber sei es wie sei das ist meine Meinung.

Schön! Meine steht oben...

Im Übrigen sind dort jetzt lediglich 2 Zebrafinken und ihre 1 Woche alten Jungen drin.
Und die können gut fliegen.
Vielleicht nicht so gut, wie in einer 2x2x1 m Voliere, aber sie können es!!!

Ich denke es gibt viele andere Vögel, die unsere beneiden würden...

Zu den Vögeln hätte man sich doch auch da erkundigen können wo man den Bau dieses Käfigs dokumentiert hat.Oder musste gleich gekauft werden.Natürlich gibt es immer wieder Züchter denen es egal ist wie Du mit den Vögeln klar kommst,Hauptsache die Vögel sind verkauft.
Klar hätte man das machen können. Ist nun aber eben anders gekommen und nun bemühe ich mich doch auch möglichst alles richtig zu machen.

Und ja, es musste gleich gekauft werden.
Bin ein Mensch der sehr ungeduldig ist und Vorfreude nicht auf die lange Bank schieben kann.
Ist nicht optimal gelaufen, lässt sich nun aber nicht mehr ändern.
Jetzt sind die Vögel eben da und man muss das Beste draus machen, zum Wohle aller Beteiligten!

Ahmen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema: Wer kennt sich mit Bandfinken aus?

Ähnliche Themen

Charlette
Antworten
8
Aufrufe
855
Charlette
Charlette
S
Antworten
7
Aufrufe
1.385
Silke_Nympfenmutti
S
T
Antworten
4
Aufrufe
653
harpyja
harpyja
H
Antworten
2
Aufrufe
822
Heidrun
H
Zurück
Oben