Wie ist der Übertragungsweg von Megas ?

Diskutiere Wie ist der Übertragungsweg von Megas ? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Susanne Also als vorbeugende Maßnahme auch dauerhaft ? Ich wollte halt nur sicher gehen, daß das dann nicht doch schadet, weil ich irgendwo...

  1. #41 Trucker_Dino, 16. Mai 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Hallo Susanne
    Also als vorbeugende Maßnahme auch dauerhaft ? Ich wollte halt nur sicher gehen, daß das dann nicht doch schadet, weil ich irgendwo mal gelesen hatte, das es wenn Tee, es immer als Heilmittel betrachtet werden soll und nicht als Dauermaßnahme
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 charly18blue, 16. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Rainer,

    ich würde während der Behandlungsdauer mit Ampho Moronal den Thymiantee geben. Ich treffe mich Morgen mit meiner Freundin Evi, die auch große Erfahrung mit megakranken Wellis besitzt. Sie hat ihren ich glaube sogar Quell- und/oder Kochfutter damit gemacht. Auf jeden Fall hat sie beide betroffenen Wellis durch jeden Schub gut durchgebracht und ich werde sie danach fragen, wie sie das mit dem Thymiantee gehandhabt hat. Ich sage Dir dazu Morgen Bescheid.
     
  4. Leonard

    Leonard Guest

    Gibt bei Ebay sehr günstige Feinwaagen mit 0,01g und sind auch ausreichend genau... hab es mit einer geeichten Apotheken Analysewaage verglichen die auf 0,001g genau wiegen kann.
     
  5. #44 Trucker_Dino, 16. Mai 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Hallo Leonard
    Ich habe zwar heute erst mal Teebeutel in der Apotheke besorgt, meine Freundin in S hat unabhängig von mir eine Thymianpflanze besorgt.
    Ich werde halt erst mal probieren es mit meiner Waage hinzubekommen.
    Ansonsten kann ich ja dann immer noch bei Ebay suchen. Danke also für den Tip
     
  6. #45 Trucker_Dino, 16. Mai 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Mannomann ich frage mich wer hier mehr Stress hat, die Piepser oder ich.

    Hab' die zwei grade wieder verarztet.
    Ich glaub' wenn ich mit der Kur durch bin kann ich die zwei erst mal in die Waschmachine stecken.
     
  7. #46 charly18blue, 17. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Das ist normal, ging mir früher auch so. Als ich dann mein Hobby zum Beruf gemacht habe und auch größere Geier fangen und fixieren mußte, war das alles halb so schlimm bei den Kleinen. Aber auch bei mir sehen die Megapatienten heute noch orange um die Schnute herum aus. Das bleibt einfach nicht aus :D . Und ganz ehrlich meine eigenen Vögel fange ich nach wie vor nicht sooo gerne. Aber was bleibt einem anderes übrig, wenn sie Medis haben müssen.
     
  8. #47 Wölkchen, 17. Mai 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    oh weh.. bei mir war nicht nur der Vogel orange damals, sondern mein T-Shirt auch.

    Den Tee hatte ich nicht gegeben.

    Probi-zym ins Quellfutter. Das hat gut geholfen.

    Meine Bekannte hat jetzt auch wieder ihren Vogel an Megas verloren...

    Wenn es zum Ausbruch kommt, ist es nur noch eine Frage der Zeit...so meine Erfahrungswerte in den Praxen.

    Traurig, traurig.

    Ich möchte Dir dennoch Mut machen, nicht aufzugeben
     
  9. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Also irgendetwas stimmt da nicht...
    Wieso sterben Krummschnäbel reihenweise an Megas weg....
    Und Prachtfinken, die Megas hoch 10 haben, vermehren sich noch lustig, flockig und ziehen ihre Jungen anstandslos auf...Und die Jungen selber sind auch top und haben keine Megas? :idee:
     
  10. #49 charly18blue, 17. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Das ist nicht gesagt, da mein Merlin nun seit 1 1/2 Jahren schubfrei ist, ihm geht es hervorragend, er hat toll zugenommen und hält sein Normalgewicht.
    Genauso habe ich heute Morgen noch mit Evi gesprochen, die zwei Megapatienten zu Hause hat, die anfangs 3-4 Schübe pro Jahr hatten und nun auch seit längerer Zeit sympthomfrei sind. Wobei eine konsequente Behandlung mit Ampho Moronal wichtig ist, die nicht auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt sein sollte.
    Man muß die Behandlungsdauer austesten, nach ca. 3-4 Wochen mal versuchen ohne das Medikament auszukommen, hält der Welli sein Gewicht oder nimmt idealerweise weiter zu, kann man weiterhin ohne das Ampho auskommen. Nimmt er ab, weiter geben. Das ist natürlich kein Garant dafür, dass es der Vogel auch schafft wieder in eine "gesunde" Phase zu kommen. Aber wenn er nicht noch eine Infektion mit Bakterien zusätzlich bekommt, hat er schon eine gute Chance. Zusätzlich sollte man leichtverdauliches Futter wie Kochfutter (in Thymiantee zubereitet) geben, alles was päppelt wie Kohi, geschälter Hafer. Die in #18 erwähnten Pellets, die ich z.B. meinen regelmäßig als Leckerchen hinstelle, damit sie sie kennen.
    Ach und noch vergessen, ich hab täglich PT-12 in etwas kaltem Wasser aufgelöst "intraschnabulös" gegeben.
     
  11. #50 Wölkchen, 17. Mai 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Das ist schön zu hören... die meisten User bemerken das "Problem" leider recht spät. So war es damals mit meiner Gilli ja auch. Der angeblich beste vk TA erkannte keine Megas. 1 Jahr nicht. Bis dato war Körperchen schon dermaßen angegriffen. Bis anderer vk TA dann Diagnose stellte, war Hopfen und Malz verloren.

    So in etwa würde ich das auch bei meiner Bekannten beschreiben. Der Vogel war "Abgabevogel"... ausquatiert von Userin. Ich hatte damals schon gesagt: Mit dem Vogel stimmt was nicht.

    Nun lassen sich Megas zeitweise auch gut verstecken...und alle Ergebnisse fallen positiv aus.

    Das ist ja das große Problem.
     
  12. #51 Trucker_Dino, 17. Mai 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Meine Antwort jetzt etwas später, wegen einem wichtigen Telefonat

    Auch meine Freundin (der die 2 Piepser gehören) und ich haben schon unterschiedliche Meinungen.

    Sie bestand gestern schon darauf, die Behandlung bei Gina einzustellen, um das Mädel nicht weiter zu traktieren. Sie wog am Sonntag abend nur 28 gr.
    ich hab' sie gestern erst gewogen (war wieder bei 32 gr), bevor ich mich entschied, das Ampho weiter zu geben.

    Selbst beim Thema wiegen haben wir schon unterschiedliche Meinungen.
    Letztendlich werde ich mich unter Umständen dem Willen meiner Freundin Beugen, da es immer noch ihre Piepser sind.

    Aber eine Entscheidung ist da noch nicht gefallen
     
  13. #52 charly18blue, 17. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ja das ist natürlich das Problem, entweder werden keine festgestellt und u.U. ist es dann einfach zu spät für eine Behandlung :traurig:.
     
  14. #53 charly18blue, 17. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ich würde sagen solange der TA nicht zum Einschläfern rät, würde ich dem Welli eine Chance geben. Vor allem im Hinblick darauf, dass es schon einen Moment dauert bevor das Ampho greift.
     
  15. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Negativ ;)
     
  16. #55 Trucker_Dino, 17. Mai 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Ich hoffe natürlich auch, das sie es übersteht. Es wetzen jetzt beide wenigstens öfters an den Futternapf.
    Aber gestern hat das Mädel gewürgt und Körner leicht weißlich ausgeschüttelt.
    Heute mittag anscheinend auch, hab's aber wegen dem Telefonat leider nicht gesehen.
    Denn an der Schrankwand sind lauter kleine weiße Fleckchen.

    Kann also nur annehmen, wenn meine Freundin recht hat, das es der Pilz ist der sich löst.
     
  17. Leonard

    Leonard Guest

    Für meine kleine Statistik... wie hart oder weich ist das Trinkwasser welches der Megabak Vogel bisher zum trinken erhielt?

    Die Körner werden beim entspelzen teilweise auch total zerbröselt. Das ist Futtermehl oder noch was bakteriell sekundäres, aber nie und nimmer Megas pur die da rausgekotzt werden.
     
  18. #57 Trucker_Dino, 17. Mai 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Ich kenn' jetzt die genaue Stufe von FFM nicht, hab' mich auch nie dafür interessiert. Aber es ist hartes Wasser und ziemlich kalkhaltig. In Stuttgart ist es sehr weiches und fast kalkfrei, da kommt es vom Bodensee.
     
  19. #58 Wölkchen, 17. Mai 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Lach... richtig - gut mitgedacht...

    Ein Tip: Solange der Vogel "Lebenswille" und noch "Lebensfreude" hat, nicht einschläfern. Ihr beide werdet den Tag "x" schon erkennen.

    Vorher würde ich schön Medi weitergeben.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Leonard

    Leonard Guest

    Was spräche eigentlich gegen gekeimte Negersaat?
     
  22. #60 charly18blue, 17. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Wenn schon, dann Keimfutter, dass speziell dafür gedacht ist, wie z.B. von JR Farm, das aus Qualitätssamen besteht, die regelmäßig von einem unabhängigen Labor untersucht werden.
     
Thema:

Wie ist der Übertragungsweg von Megas ?

Die Seite wird geladen...

Wie ist der Übertragungsweg von Megas ? - Ähnliche Themen

  1. Suche Nymphensittich und Ziegensittich weiblich mit Megabakterien (aber ohne Symptome)

    Suche Nymphensittich und Ziegensittich weiblich mit Megabakterien (aber ohne Symptome): Leider haben wir Vögel durch Megabakterien (Macrorhabdus ornithogaster) verloren. Zurückgeblieben sind ein Ziegensittich- und ein...
  2. Megas und jetzt auch noch Tumor.... (Kanarienvogel)

    Megas und jetzt auch noch Tumor.... (Kanarienvogel): Hallo zusammen, ich hab zwei Hennen, von denen bei einer per Kotprobe vor einem Vierteljahr Megas diagnostiziert wurden. Seitdem bekommt sie (mit...
  3. 41468 Neuss - 2 Welli-Pärchen (je m+w), 5 und 6 J., ca. 1 Jahr Megas/Mega-Kontakt

    41468 Neuss - 2 Welli-Pärchen (je m+w), 5 und 6 J., ca. 1 Jahr Megas/Mega-Kontakt: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Henne Maja, grau, 5 Jahre und Hahn Samba, hellgrün, 6 Jahre...
  4. 45891 GE, Suche Wellensittich (Megas!)

    45891 GE, Suche Wellensittich (Megas!): Am Dienstag ist Einer von meinen 4 Wellensitichen leider gestorben. Meine Vögel waren mit Megas infiziert und behandelt. Baily fehlt uns sehr und...
  5. Megas (und Trichomonaden) bei Wellensittichen - was kann ich noch tun?

    Megas (und Trichomonaden) bei Wellensittichen - was kann ich noch tun?: Hallo zusammen, nach nun knapp einem Jahr folgt mein zweiter Eintrag, weil ich dringend eure Hilfe bzw. euren Rat brauche. Ich selber weiß...