Wie verstehen sich Nymphensittiche????

Diskutiere Wie verstehen sich Nymphensittiche???? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi Leute!! Da ja so viele Leute gesagt haben Nymphies sollteb nicht alleine gehalten werden ,habe ich eine frage:Ver stehen sich Hahn und Hahn...

  1. buddi

    buddi Guest

    Hi Leute!!
    Da ja so viele Leute gesagt haben Nymphies sollteb nicht alleine gehalten werden ,habe ich eine frage:Ver stehen sich Hahn und Hahn ??Denn ich will keibnen Nachwuchs!!


    Eure buddi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo...
    also meine zwei nymphie männchen verstehen sich prächtig.sind abgabetiere.........aber ob das generell so ist,weiß ich nicht.
    sicherlich erfahren wir noch mehr darüber.....interessiert mich.

    liebe grüße rena :0-
     
  4. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    Schwarmvögel, wie Nymphensittiche sollten grundsätzlich mindestens zu zweit und gegengeschlechtlich (also Hahn und Henne) gehalten werden. Alles andere sind nur "schlechte" Kompromisse, denn man kann sich vorstellen, daß es kein wirklich befriedigendes Leben ist, wenn zwei gleichgeschlechtliche Vögel zusammen leben - und dieses Leben kann sehr lang sein.

    Hahn und Henne zu halten muß nicht zwingend Nachwuchs bedeuten. Es gibt Kunststoffeier, gegen die man die echten austauschen kann oder man kann sie abkochen. Anstechen mit der Nadel ist, wie man immer wieder hört, nicht ganz so risikolos.

    Es gibt also kein Argument was gegen eine gegengeschlechtliche Verpaarung spricht und die Vögel werden es ihren Haltern danken.

    liebe Grüße

    Bell
     
  5. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Bei geschlechtsreifen Hähnen

    kann es zu Problemen kommen, besser ist die gegengeschlecHtliche Verpaarung.
    Was man gegen ungewollten Nachwuchs tutb habe ich Dir schon in Deinem andern Thema geschrieben.
    Ob es tatsächlich zu Problemen bei 2 Hähnen kommt kann keiner vorher sagen .
    Es gibt viele gute aber auch schlechte Erfahrungen mit gleichgeschlechtlichen Paaren.
     
  6. #5 Bettina 2000, 5. Dezember 2002
    Bettina 2000

    Bettina 2000 Guest

    Hallo,
    ich habe auch 2 Hähne und die verstehen sich prima sie kuscheln und sie hacken sich was aber nicht so schlimm ist. Wenn einer von beiden schon aus dem Käfig ist wird ganz laut geschrien damit der andere ja schnell raus kommt.

    Ich habe mich damals bei dem Züchter erkundigt und kann dir sagen das es bei Hähnen wie bei pärchen die chemie stimmen muß. Es gibt Vögel die können sich nicht riechen. Aber das ist eher sehr selten.

    liebe Grüße

    Bettina mit Paulchen und Max:o
     
  7. Elma

    Elma Guest

    Hallo buddi!

    Also ich fand meine beiden Haehne nicht so gluecklich miteinander. Ich wuerde es nicht wieder machen. Sie haben sich nicht gebissen oder so, aber sie haben neben einander vorbei gelebt. Aber ich glaube, es hat an Sascha gelegen; er hat sich mit Damen auch nur waehrend der Brut- und Aufzuchtzeit verstanden.
    In der uebrigen Zeit war er Egoist :-). Jeder Nymph ist anders.

    Liebe Gruesse!
    Elma
     
  8. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ich habe zweimal eine Männer-WG unter Nymphensittichen erlebt, einmal Abgabenymphen, einmal meine eigenen. Bei den Abgabenymphen hat der unterdrückte Hahn gerupft, bei meinen der dominante Hahn geschrien wie am Spieß. Jetzt habe ich Hahn und Henne und offensichtlich passt "der Topf zum Deckel". Klar, auch gegengeschlechtliche Paare müssen sich nicht verstehen, aber die Chancen auf zufriedene Nymphen stehen günstig.
    Ich habe meinen beiden Plastikeier angeboten, als sie brutig wurden, seitdem ist Ruhe, weil sie einmal ihren Bruttrieb einigermaßen artgerecht ausleben durften. Fürs Züchten bräuchtest Du eine Zuchtgenehmigung mit allem Drum und Dran, ich kann in gewisser Weise verstehen, wenn Du das nicht willst.
    Aber Nachwuchs mit gleichgeschlechtlichen Paaren zu verhindern, nein, der Preis ist m.E. zu hoch, dass der Schuss nach hinten losgeht.
     
  9. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Kleiner Nachtrag:

    lass Deine Mama doch mal hier vorbeischaun, damit sie sich überzeugen kann, dass zwei Nymphen besser als ein Nymph sind:)
     
  10. Bell

    Bell Guest

    @Bettina :

    Was Du da bei Deinen Hähnen beobachtest (das Rufen, wenn der andere außer Sichtweite gerät) ist ein ganz natürliches Verhalten, da der Zurückgebliebene ja keine andere Alternative hat. Es ist nur der andere Hahn da und er will auf keinen Fall allein sein !

    Vielleicht denkst Du darüber noch mal nach ?

    liebe Grüße

    Bell
     
  11. buddi

    buddi Guest

    Danke für die antwoten!!!

    Danke für die antworten nun bin ich um einige dinge reicher!! Nur erlaubt meine Mutter das immer moch nicht................ sie will keinen anderen vogel
     
  12. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Sehr bedauerlich

    Mir tut nun nur Euer armer einsamer Nymph leid .
    Aber so sind die Menschen oft. Selbstsüchtig und egoistisch.
    An die Leiden der Kreatur Tier wird nicht gedacht, nur an die Arbeit die sie machen an kosten usw. Das man Ihnen für die Freude die man an ihnen hat und für die genommene Freiheit sehr viel schuldet ist ja soooo schwer ein zu sehen.
    0l 8( . Es wäre besser für den Nymph wenn ihr ihn abgebt . An Leute die etwas mehr Herz für Tire haben und nicht nur an den eigenen Spass denken.
    Entschuldigt nicht das ich jetzt so verärgert bin . Braucht ihr nicht.
    Ich find das einfach nur furchtbar.:k
     
  13. #12 katrin schwark, 6. Dezember 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Buddi

    Frag mal bitte Deine Mutti, ob sie ihr Leben allein verbringen möchte. Ich denke mal, das will sie nicht. Genauso geht es dem Nympfen. Auch er möchte jemanden haben, zum erzählen zum schmusen und zum spielen. Wenn sie wirklich dagegen ist, und Du den Nympfen aber liebst, sei so gut und gib ihn zu jemanden wo er einen Partner bekommt. Ich halte meine alle Paarweise, egal ob Papagei oder Sittich, und ich sehe jeden Tag wieder,wie glücklich sie zu zweit sind.
     
  14. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Buddi

    Eigentlich wurde schon alles wichtige zu diesem Thema geschrieben. Da ich mich trotzdem dazu äussern möchte, habe ich einen Auszug von meinem Beitrag im Umfragen-Forum "Wie kamt ihr zu den Vogelforen" hier reinkopiert (damit ich nicht alles nochmal schreiben muss ;) )

    Also hier kommt's:

    Mir war sehr schnell klar, dass der Rudi auch eine Spielkameradin bzw. Partnerin braucht, denn er schrie häufig sehr laut, während die Wellis schmusten. Genau wegen dieses Geschreis zögerte mein Mann sehr lange, einen zweiten Nymphen anzuschaffen. Das entmutigte mich jedoch nicht, meine Überzeugungsarbeit ging erst jetzt richtig los

    Also ab ins Internet, und da habe ich dieses Forum gefunden.
    Dieser Link über Paarhaltung und gegen Einzelhaltung ist wirklich klasse, der hat dem Rudi und uns allen sehr viel gebracht.
    Ach ja, dann war noch eine E-Mail, welche der Rudi meinem Mann geschrieben hat

    So, und seit Februar sind wir eine 6-köpfige Familie:
    2 Wellis, 2 Nymphis und 2 Federlose.

    Rudi ist glücklich verliebt in seine Hilde, und das ist für uns alle jetzt viel schöner. Rudi hat allerdings noch einen "Nebenbuhler", nämlich meinen Mann. Der hat sich er so gegen einen zweiten Nymphen gewehrt, und jetzt ist er ganz hin und weg von der
    Hilde.

    Ende meines damaligen Beitrages.
     
  15. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Noch was Buddy,

    wenn Deine Mami keine E-Mails lesen möchte, dann schreibe ihr einen Brief, aus der Sicht Deines Nymphen. So hatte ich das damals auch gemacht, per E-Mail an meinem Mann, mit Absender Rudi. Leider kann ich diesen Text im Moment nicht finden, sollte ich ihn aber wieder auffinden, dann kopiere ich das hier rein.

    Jedenfalls kannst Du schreiben:
    "Ich bin so unglücklich und einsam, muss so oft weinen, wenn ich sehe dass ihr Menschen jemanden zum klönen habt. Ach wie gerne würde ich mit einer Artgenossin schmusen. Meine Buddy ist auch so unendlich traurig...." usw. usw.
    Absender Dein Nymphy

    Da fällt mir noch was dazu ein: Bitte nicht Deine Mami quengeln, sondern mit Strategie und viiiiieeel List an ihr Herz appelieren.
    Natürlich sollst Du auch nicht aufgeben KÄMPFE für Deinen Nymph!

    Ausserdem könntest Du ihr den Link über Paarhaltung bzw. gegen Einzelhaltung zeigen.
    Zeige ihr auch im Graupapageien-Forum den Thread "Bilder glücklicher Paare"

    Zu guter Letzt möchte ich Dir zwar nichts unterstellen, aber dennoch nahe legen: Du solltest dich natürlich schon selbst um die Vögel kümmern, sprich nicht die Arbeit (füttern, Käfig putzen, Staubsaugen) an deiner Mami hängenlassen. Wie gesagt, ist keine Unterstellung. Könnte aber doch eine Befürchtung deiner Mutti sein, oder?
     
  16. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    in Deinem Profil steht, dass Dein Bruder zwei Ratten hat. Warum hat er nicht auch nur eine, wo zwei angeblich mehr Dreck machen? Und Nymphensittiche sind genauso "scharf" auf Gesellschaft wie Ratten. Sag doch Deiner Mama, gleiches Recht für alle, Du möchtest auch zwei Nymphensittiche haben so wie Dein Bruder zwei Ratten hat. Vielleicht wirkt dieses (zugegeben etwas abstrakte) Argument bei ihr. Ansonsten würde ich einfach sagen, dass der Nymphe dann doch lieber abgegeben werden sollte, denn ich persönlich glaube nicht an die Geschichten von den glücklichen alt gewordenen Nymphensittichen, denn die werden allein so alt, weil sie so "zähe Knochen" sind, die viel ertragen können:( :(
     
  17. buddi

    buddi Guest

    Hilfe Nein!!!

    Hi Leute!!
    Erstens will ich meinen Vogel NICHT weggeben!!!
    Das würde ich nie tun!! Zweitens will ich auch keinen Brief !!! Ich danke euch für eure Meinungen aber das geht nicht.Zu den Ratten!! Mein Bruder macht ja auch den Käfig sauber und NICHT meine Mutter also ist esd auch sein Bier wenn der Käfig dreckig ist.


    So nochmals herzlichen dank für eure Meinungen
    Eure buddi
     
  18. buddi

    buddi Guest

    @ Bendosi

    Hi!!
    Ich finde es fies wie du das sagst ich hätte bzw.unsere Familie hätte kein Herz für Vögel und Tiere!! Das ist widerlich und total gemein!!!Unser vorheriger Vogel hat sich auch wohlgefühlt und er hat uns vertraut ,und dann wurde er von der einen Ratte totgebissen und das nenne ich nicht fair ok??



    Deine buddi
     
  19. Rena1

    Rena1 Guest

    Ups...

    also,buddi

    wenn ich richtig verstanden habe,willst du keine veränderung...betreff:deines nymhie.
    es soll´für dich alles beim alten bleiben.
    Nun,dann!"
    tschau....rena
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Re: @ Bendosi

    Holla, das finde ich auch gemein!
    Aber gemein in der Hinsicht, das da wohl einer von euch nicht richtig aufgepasst hat! Da kann weder die Ratte noch der Nymph was dafür, da seid definitiv ihr schuld!

    Es muß ganz schön lange dauern, bis so eine kleine Ratte einen Nymph totbeißt, das muß auch ein Rießengeschrei gewesen sein! Un das hat keiner von euch gehört? Das ist schade, das es immer wieder Menschen gibt, die sich so wenig aus dem Wohl ihrer Tiere machen!

    Dich, Buddi, trifft da zwar auch Schuld, aber die Hauptschuld liegt wohl bei den Eltern! Man kann einem 10 - 12 Jährigen Kind noch keinen Vogel anvertrauen, um sich da ganz alleine drum zu kümmern, das ist nicht richtig!

    Liebe Buddi, wenn deine Eltern nicht einsichtig sind, dann ist es für deinen Vogel das Beste, wenn du ihn weggibst! Denek doch dabei nicht so egoistisch nur daran, was dir gefällt und was nicht!
    Denke an das Wohl deiner Tiere! und denen gefällt es absolut nicht, wenn du sie alleine hällst, auch wenn das so ausschaut!

    Wenn du mal größer bist und das ganze überschauen kannst und wenn du dann auch die Verantwortung alleine für ein Tier übernehmen kannst, dann kannst du dir ja wieder ein Paar Nymphen anschaffen!

    Gib das ruhig auch deiner Mama zum Lesen, schließlich trägt sie die Verantwortung für die Tiere, bis du das selber kannst!

    P.S.: Lies dir mal die GEschichte von Bendosi hier durch und schau dir die Bilder an! So fühlen sich Nymphen wohl! Dein armer einsamer Nymph sehnt sich auch nach Artgenossen!

    Hier ist der Beitrag von Bendosi:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=25499
     
  22. buddi

    buddi Guest

    @ Rainer S

    Hi!
    Es war ein Wellensittich den sie totgebissen hat!! Außerdem ist die Ratten verhaltensgestört weil sie jeden beisst außer meinen Bruder und ich möchte von diesem Thema nicht mehr sprechen ja?? Danke und außerdem haben wir alle nicht aufgepasst!! Die Ratte ist ungefähr 25 cm groß der Joschi(Wellensittich) nur 15 cm das ist ein unterschied!!

    Deine buddi
     
Thema:

Wie verstehen sich Nymphensittiche????