wieviel essen bekommt ein graupapgeienbaby

Diskutiere wieviel essen bekommt ein graupapgeienbaby im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo bin neu hier und hab mal ne frage habe ein 8 wochen altes graupapageienbaby der züchter sagte mir ich soll alle 4 stunden ca 25 ml geben nun...

  1. #1 Bärbel11, 25. April 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. April 2007
    Bärbel11

    Bärbel11 Mitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    hallo bin neu hier und hab mal ne frage habe ein 8 wochen altes graupapageienbaby der züchter sagte mir ich soll alle 4 stunden ca 25 ml geben nun lese ich hier aber überall 10 Prozent des körpergewichts.....sie wiegt 480 gramm also wenn das mit den 10 prozent stimmt würde ich ihr fast die hälfte weniger geben .....vielen dank für eure antwort
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nicole82, 25. April 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. April 2007
    nicole82

    nicole82 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Zu deiner Frage kann ich dir leider keine Antwort geben denn ich habe bisher immer darauf geachtet das die Babys Futterfest sind wenn sie zu mir kommen. Mein Willi kommt am Montag und ist auch Futterfest wenn er kommt.
     
  4. Langer

    Langer Guest

    Hi

    Wer Dir solch ein Tier verkauf handelt verantwortungslos--Du hast dies noch indieregt mit unterstützt,aber egal-der Drops is gelutscht.
    Da ich mit einigen Züchtern in Kontakt stehe,rate ich Dir ,das Küken so zu füttern das der Kropf gut gefüllt ist----aber nicht zu viel!!!-dann überdehnst Du diesen und er erschlaft(der Kropf hat die funktion das Futter zu bevorraten und dies in den Muskelmagen zu drücken)--deswegen nicht zu viel!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Mach dies noch ca.2 wochen und dann hängst Du Hirsekolben in den Käfig und schränkst die Spritze/Löffel auf 2 Mahlzeiten ein (Morgens,Abends)
    Hirse aus dem Grunde,weil der Vogel dann "Spielerisch" lernt Körner aufzunehmen---dann ist der Anfang gemacht---der Rest geht dann meißt von alleine.Behalte ihn trotzdem gut im Auge-und lass ihn nie hungrieg "zu Bett"gehen
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Bärbel,

    herzlich willkommen hier im Forum!
    Wie geht es deinem Graubaby?
    Der Züchter hat wohl Recht. 48 ml wären zu viel für den Kleinen.
    Lies dir mal bitte diesen Thread durch, v.a. die Beiträge mit Tipps zur Fütterung von Cora W. Auf Coras Aussagen kannst du dich verlassen, denn sie musste schon einige Babys aufziehen.
    Wie ist dein Graubaby denn sonst so drauf?
     
  6. #5 selinamulle, 26. April 2007
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo,
    also Matthias Reimschmidt empfielt 10 % vom Körpergewicht des Jungen zu füttern. Damit kamen wir sehr gut klar.. in dem Alter ca. alle vier Stunden. Der Kropf sollte allerdings fast leer sein und mind. einmal am Tag (am besten über Nacht) völlig leer sein..

    Das Buch heißt Handaufzucht von Sittichen und Papageien und hat mir sehr geholfen

    Gruß
    Sabine
     
  7. #6 mieziekatzie, 27. April 2007
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    In letzter Zeit kommen immer wieder öfter solche Themen....

    mittlerweile glaub ich nur, dass ist, um die Forenleute hier aufzuhetzen und wieder endlose Diskussionen über HZ loszureissen.

    Ob da wieder Troll-Alarm ist??
     
  8. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Warum schlafende Hunde wecken,es gibt mittlerweile so viele Züchter die nicht futterfeste Tiere verkaufen,es kann doch wirklich mal einer Hilfe brauchen und wenn man merkt,es geht in Richtung Provokation,kann man immer noch schließen! Ausserdem muß ja keiner auf Beiträge antworten! In diesem Sinne,ein schönes Wochenende allen!
     
  9. Langer

    Langer Guest

    Hi

    Füttere niemals "obendrauf"(Kropf sollte vollständieg entleert sein).Handaufzuchtsfutter wird "sauer"
     
  10. #9 Bärbel11, 5. Mai 2007
    Bärbel11

    Bärbel11 Mitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    hi

    vielen dank erstmal für euer antworten......habe eigentlich nur durch zufall reingesehen denn als ich das thema erstellt hatte wurde der thread erstmal geschlossen jetzt isser wieder offen....also die kleine ist quietschfidel nimmt gut zu...is aktiv....versucht sich auch mitzuteilen wie ein grosser....spielt gerne....und zickt auch schon....mittlerweile ist sie 10 wochen....allerdings war ich nachdem hier der thread geschlossen wurde bei nem vogelkundigen tierarzt....und der sagte die 25 ml würden völlig ausreichen...mittlerweile bekommt sie nur noch 20 ml allerdings isst sie das auch nicht mehr ganz....da sie es schon mit normalem futter probiert...und beim anderen bettelt.....die zwei schnäbeln schon miteinander.....habe beide in einem trennkäfig.....und sie schafft es auch schon auf die hohen stangen zu kommmen....aber meistens kraxelt sie am kafig hinauf ....aber ich wäre sehr dankbar für noch ein paar tipps mit dem entwöhnen des baby futters...und was ihr sonst noch so für tipps habt....den ersten grauen hab ich mit 12 wochen bekommen
    von daher bin ich da noch nicht so erfahren wie wahrscheinlich einige von euch
    PS..ich finde das ist ein forum und dazu das man sich austauscht sich gegenseitig hilft und nur weil ich ne handaufzucht habe heisst das nicht das ich hier irgendwelche grundsatzdiskussionen anregen will ich gehöre lediglich zu den menschen die einfach etwas hilfe wollen....aber ich hab hier schon so einiges gelesen wo dann immer erst eine große rüge als antwort kommt...wo ich und bestimmt schon einige andere keine lust mehr haben hier etwas zu fragen aber ob man es gut findet oder nicht es geht schliesslich um das wohl des vogels und da sollte man einfach helfen so gut es geht......
     
  11. #10 Tierfreak, 5. Mai 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Bärbel11,

    zum Entwöhnen reicht man am besten stehts in einem separatem Napf Obst und Gemüse und daneben gequollene/gekeimtes Körner.
    Diese eingeweichten Körner lassen sich leichter für die kleinen Papageienbabys öffnen als die trockenen
    Körner :zwinker: .

    Zur Abwechslung kannst Du den Handaufzuchtsbrei auch mit Möhrensaft anrühren.
    Wenn Dein Grauer vom Löffel frißt, kannst Du evtl. nach und nach etwas purriertes Obst unter den Brei mischen und ihn so an neue Geschmacksrichtungen gewöhnen, falls er nicht von allein an den Napf mit Obst und Gemüse gehen mag.

    Neben dem Quell/Keimfutter kannst Du auch geschälte Sonnenblumenkerne anbieten.

    Später kannst Du auch kleingeschittenes Obst in den Brei mischen und versuchen den Brei im Napf zu reichen, damit er animiert wird, selbstständig zu futtern.
    Nach und nach kann man dann evtl. den Breianteil immer mehr reduzieren, bis nur noch Obst und Co. im Napf liegt.
    Bitte lass den Brei/das Brei-Obstgemisch aber nur kurz im Napf stehen und entsorg dann die Reste, da Brei recht schnell verderben kann ;) .

    Ich drück Dir die Daumen, dass Du auch die Entwöhnungsphase gut rumbekommst :zwinker: .
    Ach ja, wie heißen Deine beiden Süßen denn ?
     
  12. #11 Bärbel11, 7. Mai 2007
    Bärbel11

    Bärbel11 Mitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank ertsmal für deine hilfe also das mit den körnern klaptt schon ganz gut zwar noch nicht so viel und auch langsam aber es klappt und das mit dem obst auch.... da hat sie aber auch schon ihre vorlieben.....nun noch ne frage die kleine is ja als freundin für unseren ersten gedacht ....sie sind in einem käfig mit trennwand....nun kraxelt sie ständig hoch zu ihm er geht auch hin und schnäbelt schon mit ihr allerdings nicht lange und dann fängt er an an ihr rumzuzupfen....in den hals in den bauch in die füsse....so als ob er sie pfetzen würde ...sie quietscht auch manchmal dabei.....hat jemand ne ahnung ob das gutes oder schlechtes zeichen ist ? danke
    und @tierfreak : DANKE FÜR DIE TOLLEN TIPPS
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Tierfreak, 7. Mai 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Dazu kann man im Moment noch nicht viel sagen :zwinker:.
    Das wird sich wohl erst zeigen, wenn die Kleine halbwegs ausgewachsen ist und die Zwei richtig aufeinander treffen. Solch erste kleine Treffen sollten aber vorerst nur unter Aufsicht und außerhalb des Käfigs stattfinden.

    Wie alt ist denn Dein erster Grauer ?

    Ist es mehr ein leichtes Zwicken oder hackt er richtig fest zu, dass evtl sogar Verletzungsgefahr für die Kleine besteht ?
    Je nachdem wäre es dann besser, zusätzlich eine Plexiglasscheibe dazwischen zu schieben.

    Dann wäre es interessant zu wissen, ob der geteilte Käfig vor dem Einzug des Babys Deinem ersten Grauen ganz gehört hat oder ob der Käfig neu ist und Dein Erster von anfang an nur "seine" Käfighälfte bewohnt hat.

    Wenn ihm vorher der ganze Käfig gehört hat, könnte es sein, dass er deshalb etwas zickig reagiert, weil der Käfig vorher sein alleiniges Reich war :zwinker:.
    Wie groß ist der Käfig denn insgesammt ?

    Es kann aber auch sein, dass Dein "Erster" genervt ist, weil er nicht so richtig an die Kleine rankommt und aus Frust etwas zuzwickt.

    Ist das Geschlecht der Zwei denn bestimmt worden (DNA-Test/Endoskopie) ?
     
  15. #13 Bärbel11, 8. Mai 2007
    Bärbel11

    Bärbel11 Mitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    also der erste graue ist zwei jahre die kleine mittlerweile 10 wochen

    dna test wurden von beiden gemacht...männlein und weiblein...

    hmm das mit dem zwicken naja er hat zieht die haut von ihr schon etwas lang ....aber als wirklich aggressiv würde ich das nicht bezeichnen,
    weil wenn die grauen wirklich brutal rangehen denke ich wäre schon blut geflossen....erst schnäbeln sie und dann wird ich würde es als pfetzen bezeichnen...und er geht auch auf die kleine zu ohne seine federn zu stellen....ich hoffe mal der grosse weiss einfach noch nicht wie ma mit so kleinen umgeht..vielleicht ist er noch etwas ungeübt...war ja auch bisher alleine....

    und der käfig mit trennwand wurde gekauft als feststand da kommt ein zweiter ...und der grosse hat von anfang an nur eine seite bekommen und war einige wochen allein im käfig jedoch nur auf seiner seite

    grüsse bärbel
     
Thema:

wieviel essen bekommt ein graupapgeienbaby

Die Seite wird geladen...

wieviel essen bekommt ein graupapgeienbaby - Ähnliche Themen

  1. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  2. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  3. Wieviel frisst eine Gans pro Tag?

    Wieviel frisst eine Gans pro Tag?: Menge der Nahrung taeglich.
  4. Urlaubsvertretung Vögelbetreuung in Essen gesucht

    Urlaubsvertretung Vögelbetreuung in Essen gesucht: Hallo, ich bekomme vom Tierschutz immer wieder kleine Wildvögel. Aber auch ich fahre einmal in den Urlaub. Zwar nur für eine Woche immer (wegen...
  5. orlux Eifutter trocken mit wieviel Wasser mischen??

    orlux Eifutter trocken mit wieviel Wasser mischen??: Hallo, züchte über 21 Jahre hobbymäßig Kanarienvögel. Habe auch schon genug Nachwuchs gehabt. Bis jetzt habe ich mein Eifutter immer mit Erfolg...