Wieviel menschlichen Kontakt brauchen Wellis?

Diskutiere Wieviel menschlichen Kontakt brauchen Wellis? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, wie Ihr vielleicht wißt haben wir 4 Wellis. Mehrmals im Jahr machen wir Urlaub, davon einmal einen Großen, wo wir 3 bis 4 Wochen nicht da...

  1. DidiSilvi

    DidiSilvi Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2007
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wie Ihr vielleicht wißt haben wir 4 Wellis. Mehrmals im Jahr machen wir Urlaub, davon einmal einen Großen, wo wir 3 bis 4 Wochen nicht da sind. Bisher haben wir unsere 4 immer gut untergebracht bekommen, aber nun hat sich die Situation unserer Urlaubsbetreuung geändert. In diesem Haushalt wohnt nun ein kleiner Hund (Bolonka Zwetna), sodaß unsere Vögel nun nicht mehr wie sonst, in dem großen Wohnzimmer ihren Freiflug hätten, sondern in einem kleinem Kinderzimmer.

    Nun zu der Überschrift "Wieviel menschlichen Kontakt brauchen Wellis?". Ich könnte organisieren, daß Bekannte und Arbeitskollegen während der 3 1/2 Wochen, die wir im Urlaub sind, zu uns nach Hause kommen würden, um die 4 Geier zu versorgen. Das wäre kein Problem. Für mich stellt sich die Frage, ob die 4 nicht vereinsamen, da sie ja kaum Kontakt zum Menschen haben. Oder denke ich einfach falsch und die Wellis sind gar nicht auf den Kontakt zum Menschen angewiesen, denn sie haben sich ja selbst. Sie wären hier aber in ihrer gewohnten Umgebung, haben ihren Ausflug und keinen Streß (sie müßten in einen kleinen Käfig, 30 km von Celle nach Burgdorf gefahren werden, dann wieder in den größen Käfig und 3 Wochen das Gleiche um wieder zurück zukommen).

    Bin sehr gespannt auf Eure Meinungen. Bin echt hin und her gerissen. Möchte ja, daß nicht nur wir schöne Tage im Urlaub verleben, sondern daß es den 4 auch gut geht.
    Gruß, Silvi!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MickiBo

    MickiBo Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Silvi! Wellensittiche brauchen, sofern sie in Gruppen gehalten werden, überhaupt keinen menschlichen Kontakt. Sie benötigen lediglich frisches Wasser und jemanden der sie füttert.
     
  4. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Silvi,
    genau Letzteres würde ich meinen. Ich würde die Vögel lassen wo sie sind und ihnen keinen 2-fachen Umzug zumuten, sie verkraften das locker mal eine Zeit ohne "menschliche Ansprache" ;).
    Was sich bei meinen während der Urlaubspflege immer ganz gut gemacht hat, wenn zeitweise mal das Radio lief, das brachte etwas Abwechslung. Aber das muss auch nicht sein, denn Deine Arbeitskollegen werden sicherlich nicht 2x/Tag in die Wohnung kommen.
     
  5. #4 Püschel-007, 27. Januar 2010
    Püschel-007

    Püschel-007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Dem...

    kann ich mich nur anschließen. Ein :nene:Welli, der in "Einzelhaft" gehalten wird, hätte gewiss etwas dagegen, aber ein Trupp? Gewiss wird es besser sein, sie in ihrer gewohnten Umgebung zu lassen. Meine bleiben auch immer "allein", wenn ich in Urlaub fahre und Nachbarn und Schwester geben frisches Wasser und Futter. Länger als 1 Woche kann ich allerdings leider nicht mehr weg - die "Versorger" weigern sich nämlich, sauber zu machen...
    Na ja, was tut man nicht alles für seine Geier!
     
  6. #5 Fantasygirl, 27. Januar 2010
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Ich bild mir ja schon ein, dass sich meine Wellis freuen, wenn ich da bin. :zwinker:
    Im Großen und Ganzen kann ich mich aber meinen Vorrednern anschließen: Im Grunde ist ihnen die menschliche Ansprache vollkommen wurscht und sie kommen auch wunderbar ohne aus.
     
  7. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Das Gefühl, gebraucht zu werden und jemanden zu haben, der sich freut einen zu sehen ist für viele Menschen ein Grund Haustiere zu halten.
    werden wir Menschen "akzeptiert" oder sogar ein Teil des Schwarms. Das entscheidet jeder Vogel für sich selbst. Ich habe und hatte Vögel (nie in Einzehaltung), die wollten nichts von mir wissen andere hingegen sitzen in meiner Nähe und folgen mir auf Schritt und Tritt, so bald ich das Zimmer betrete.

    Im Grunde aber, das gilt für in der Regel, haben sie sich lieber, als uns Menschen und kommen auch wunderbar ohne uns aus.
     
  8. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo,

    wenn wir im Sommer so 14 Tage wegfahren, lassen wir unsere Piepmätze (4 Stück) auch zu Hause und einmal am Tag werden sie versorgt.

    Das klappt gut, kein Problem.

    Trotzdem vermissen sie den gewohnten Tagesablauf, wenn wir da sind, da ist dann halt mehr los (klar Freiflug und die Geräusche). Ich merke es daran, dass es halt irgendwie eine Art Stress für die Vögel ist, wenn etwas anders ist - wir haben Megabakterien im Bestand und sie bekommen oft Durchfall, wenn wir weg sind. Wenn wir wieder da sind normalisiert sich alles.

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  9. #8 Blindfisch, 27. Januar 2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Gute Frage. Als ich meine zwei mal wegen stinkender Baustelle am Haus vorrübergehend in eine Zoohandlung am Ort ausquartierte, haben sie dort nicht gefressen und als ich sie am nächsten Tag besuchte, haben sie mir fürchterlich viel erzählt, was ich im Detail :~ natürlich nicht verstanden, aber als Stimmung gedeutet habe. Abends holte ich sie außerplanmäßig wieder nach Hause, wo ich ihnen vorrübergehend ein richtig schlechtes Quartier, aber die gewohnte Ansprache bieten konnte. - Seitdem weiß ich, daß ich sie im Urlaub (was ist das eigentlich?) so unterbringen muß, daß sie viel Ansprache haben ...

    Aber bei vieren? Die sollten sich doch wirklich miteinander beschäftigen können, oder?
    Oder gibt es einen Vogel, der auf die Ansprache durch den Menschen angewiesen sein könnte?

    :0-
     
  10. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Das ist wirklich eine sehr sehr gute Frage und man könnte sie aus verschiedenen Blickwinkeln sehen.


    Mich brauchen meine nur zum füttern, säubern und ab und zu mal zum spielen.
     
  11. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Wieviel menschlichen Kontakt brauchen Welli's?

    Der Wellensittich lebt natürlicherweise in mehr oder weniger großen Gruppen. Innerhalb dieser Gruppen gibt es intensive soziale Kontakte und auch Strukturen (z.B. Reviere, Rangordnungen).

    In der Gefangenschaft ist es möglich, besonders in kleineren Gruppen, daß auch artfremde Individuen, z.B. der Mensch, einen Status in der Gruppe erlangen können.
    Diese Fehlprägung kann sogar so groß werden, daß sich ein einzelner Wellensittich in einer artfremden Gruppe einlebt (Einzelhaltung) und wohl fühlt.

    Zwischen den Extremen gibt es vielgestaltige Zwischenstufen. So kann es durchaus sein, daß in einer gemischten Gruppe während des Urlaubes artfremde Gruppenmitglieder (Halter, Pfleger, Familienmitglieder) vermißt werden.

    Ich selbst halte nicht viel von derartigen Bindungen (Fehlprägungen), wenn gleich es schon faszienierend ist, sich als Gast in solchen "gemischten" Gruppen aufzuhalten.

    Die Verhaltensmuster der Tiere dort sind sehr intersessant. Wenn die Aufmerksamkeit der Menschen bezüglich der Vögel groß genug ist, entstehen sehr intensive Bindungen zwischen Mensch und Tier.
    So gehaltene Vögel fühlen sich nach allem, was ich beobachten konnte und von Vögeln weiß, auch sehr wohl, sind ausgesprochen vital und flugfreudig.

    Das Anfliegen der Artfremden mit Kontaktruf, das Interesse für deren "Futter" und die Mitbenutzung der "artfremden Reviere" - das alles sind Verhaltensweisen, die man nur dort beobachten kann.

    Nicht zu vergessen das Sprechenlernen, wenn die Wellensittiche die "Kontaktrufe" der Menschen durch Nachahmen erlernen und in ihr eigenes Reportoir aufnehmen.

    Gerade zwischen älteren Mitmenschen und Wellensittichen kenne ich sehr intensive, gegenseitige Beziehungen, in denen beide, sowohl Mensch als auch Tier, ohne den jeweils anderen sehr traurig wären.

    Durch diese Erfahrungen hat sich meine persönliche, ablehnende Einstellung zur Einzelhaltung nicht geändert, aber ich sehe jetzt vieles sehr relativiert und toleriere diese Art der Haltung, wenn Mensch und Wellensittiche ihren Tag, in einer Gruppe vereint, erleben.
     
  12. ChristineF

    ChristineF Guest

    Also irgendwie brauchen die Wellis doch ihre Menschen und manchmal sogar bestimmte.
    Als unsere Tochter am Wochenende nach Hause kam, hat sich "ihr Pupsi" fast überschlagen vor Wiedersehensfreude. Er kam in einem Riesentempo aus dem Käfig gestürmt, als er sie in's Zimmer kommen sah. Er weiß ganz genau, dass sie mehr mit ihm spielt als wir :zwinker:
     
  13. cookiegirl

    cookiegirl Guest

    Das denke ich mir auch öfter. Immer wenn ich nach Hause komme zwitschern sie mich an. Der Erste der aus dem Käfig kommt, sobald die Türen offen sind, ist Sky. Teilweise rufe ich ihn auch, wenn er mal länger braucht. ;)

    Aber ich denke schon, dass sie wissen, wer "ihr" Mensch ist. ;)
     
  14. #13 Püschel-007, 28. Januar 2010
    Püschel-007

    Püschel-007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Na klar...

    wissen sie, wer "ihr" Mensch ist. Davon bin ich fest überzeugt. Doch ich denke, darum geht es hier gar nicht so sehr, gell?!
     
  15. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich denke, das kommt darauf an, was die Tiere gewöhnt sind.

    Ist fast den ganzen Tag jemand zu Hause, könnte es ihnen schwer fallen, als wenn tagsüber die Familie beim Arbeiten/ in der Schule ist und sie sowieso täglich ein paar Stunden alleine sind.
    Dann kennen sie es ja auch, sich mal alleine zu beschäftigen.

    Ich würden den Urlaubsgästen ein paar knifflige Aufgaben stellen (verschnürrte Hirse und so), da werden sie sich auch zu Zweit nicht langweilen, es sein denn sie sind wirklich ständig den Kontakt mit bestimmten Menschen gewohnt, dann werden sie die bestimmt auch vermissen.
     
  16. cookiegirl

    cookiegirl Guest

    Genau das meine ich. :) Ich denke schon, dass sie einen vermissen. Aber sie kommen eben auch mal alleine klar.
     
  17. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hey,

    ich schließe mich mal dem Tenor hier an...

    Es kommt auch auf die einzelnen Vögel an.
    Manche vermissen den Halter mehr, manche weniger, manchen ist er einfach egal...

    Es gibt auch Wellensittiche die nach dem Urlaub erstmal ungewähnlich distanziert ihren Haltern gegenüber sind.

    Ich denke mal, Gregor hat das schon sehr treffend beschrieben: viele Wellis, gerade die in Innenhaltung/Wohnzimmerhaltung schließen sich ja oft eng an den Menschen an.
    Wenn der Mensch dann weg ist, wird er wahrscheinlich auch erstmal gesucht/vermisst, aber nach einiger Zeit wird das so hingenommen- kommt er dann wieder, ist er schon zu einem Teil "fremd" und daher die Distanz.

    Ist doch genauso wenn man Wellis abgibt und dann zur Urlaubspflge wieder zu sich nimmt: sie erkennen sich zwar wieder, aber erstmal bleiben die Gruppen für sich- erst nach einiger Zeit mischt sich das wieder.

    Ich denke mal das Wichtigste ist, dass immer Artgenossen da sind- dann ist eine Zeit ohne den gewohnten Menschen nicht ganz so schlimm.

    Bei Großpapageien ist das wesentlich schwieriger, weil sie da viel sensibler sind.
    Aber Wellis, durch ihr freundliches, freches Wesen, sind da wohl relativ unproblematisch:~
     
  18. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Unsere Vögelchen vermissen uns leider immer so arg, wenn wir in Urlaub gehen, dass sie abnehmen. Obwohl sie gesund sind. Sie fangen stark an zu mausern. Obwohl wir hier 5 gefiederte Freunde haben.
     
  19. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Sicher können Wellis sich an ihre(n) Menschen gewöhnen und wissen schon auch, wer normalerweise der Futtergeber ist.

    Aber dass es eine engere Beziehung zum Menschen gibt, das hat man meiner Meinung nach höchstens bei Wellis, mit denen man sich richtig intensiv beschäftigt.

    Wenn ich jedoch eine kleine Gruppe habe und die auch mehr "Ihr Ding" machen lasse als mich selber ständig aktiv mit ihnen zu beschäftigen - dann sind Reaktionen bei Urlaub etc. kein "Vermissen" und "traurig sein", sondern schlichtweg Reaktionen auf veränderte Umstände. Wellis sind doch Gewohnheitstiere und wenn sich was ändert, dann reagieren sie halt darauf. Das sollte man m.E. nicht zu sehr vermenschlichen.


    Zu der Eingangsfrage, DidiSilvi, würde ich sagen - mach es so, wie es für die Menschen am einfachsten ist. Die Wellis werden es so oder so verkraften. Ungewohnt wird das eine wie das andere sein, das lässt sich nunmal nicht ändern (und ist vielleicht auch nicht verkehrt mal ab und an) - aber nichtdestotrotz hören sich doch beide Lösungen gut an.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Meine Wellis gucken zb. auch komisch wenn ich meiner Schwester sag,sie soll sie mal auf die Hand locken.Die kennen ja meine Stimme und mein Aussehen.;)
     
  22. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ja, weil sie Dich besser kennen und bereits wissen, dass da nix passiert.
    So wie sie ihren Käfig kennen und nicht mal eben in einen anderen hüpfen würden (besonders aufsässige und neugierige Wellis ausgenommen ;-) - solche würden allerdings auch zu jemand anderem auf die Hand gehen!!).
    Lieber Gruss,
    Sandra
     
Thema: Wieviel menschlichen Kontakt brauchen Wellis?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dürfen 2 wellis ohne menschenkontakt leben

    ,
  2. brauchen 2 wellis menschenkontakt

    ,
  3. brauchen wellensittiche ihre menschen

    ,
  4. vermisse meinen wellensittich,
  5. wellensittich kontakt zu menschen aufnehmen,
  6. brauchen wellensittische mänschlichen kontakt,
  7. braucht der wellensittich menschlichen kontakt,
  8. können wellensittiche vermissen,
  9. brauchen wellensittiche den menschen
Die Seite wird geladen...

Wieviel menschlichen Kontakt brauchen Wellis? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...