Wohin mit dem Nachwuchs?

Diskutiere Wohin mit dem Nachwuchs? im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Mich würde mal interessieren, was mit eurem Nachwuchs passiert. Generell oder gerade in diesem Jahr (Corona). Also wohin wird der Nachwuchs...

  1. #1 AndreaNBG, 22.06.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Nürnberg
    Mich würde mal interessieren, was mit eurem Nachwuchs passiert. Generell oder gerade in diesem Jahr (Corona).
    Also wohin wird der Nachwuchs vermittelt, falls Ihr ihn nicht behalten könnt oder wollt?

    Ich frage deshalb nach, weil ich immer das Gefühl habe, dass der Markt überschwemmt wird, von Kanarienvögeln.
    Erschreckend wie Vögel bei Ebay „verscherbelt“ werden. Sorry aber anders kann ich es nicht bezeichnen.

    Alleine heute hatte ich wieder Anzeigen wie die folgenden gelesen:

    - ein Käufer verkauft eine ganze Familie. Ein Paar mit 3 Küken im Nest. VB 100 Euro.
    - ein anderer Käufer gab um 18:50 auf, dass er Kanarienvogel günstig abgibt wenn man sie innerhalb der nächsten Stunde abholen kommt. 10 Euro. Geschlecht unbekannt.

    Und dann noch die ‚“etwas normaleren“ Anzeigen.

    Vor 2 Wochen hatte einer inseriert, dass er sein Paar mit samt Gelege verkauft, da der Käufer in den Urlaub möchte …

    Schön sehen die Vögel übrigens (zumindest auf den Bildern) immer aus!

    Also scheinbar sind einige Personen verzweifelt was die Abgabe der Vögel angeht (ich mag mir garnicht vorstellen, was passiert, wenn sich auf die Anzeige keiner meldet).

    Und wie ist es denn bei Euch - die eher „professionell“ züchten? Wird euer Nachwuchs dann nur auf Messen und Börsen verkauft? Was passiert denn dieses Jahr mit den Vögel, wenn wegen Corona viele Börsen wahrscheinlich ausfallen? Wird der Platz auch mal knapp?

    Ich finde es erschreckend, was auf dem Markt los ist und ich mache mir so meine Gedanken. Auch deshalb, weil ich vielleicht eines Tages auch mal Nachwuchs haben möchte und ich diesen nicht behalten kann (Wohnungshaltung mit wenig Platz). Also, die jenigen unter euch, die in diesem Jahr schon Nachwuchs hatten. Ist dieser schon vermittelt, behaltet Ihr den oder was passiert damit?

    (Wobei wenn ich so einige von euren Süßen sehe, frage ich mich sowieso, wie man es schafft diese drolligen Wesen abzugeben?)
     
    Sam & Zora, Tussicat und Greenfinch gefällt das.
  2. #2 ulrike lehnert, 22.06.2020
    ulrike lehnert

    ulrike lehnert Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    1.208
    Ort:
    Dortmund
    Wenn ich die kleinen sehe möchte ich auch alle behalten. aber es geht halt nicht.-Die Trennung wird wieder schwer fallen und es werden ein paar Tränen fließen aber es dauert ja noch
    Ich habe aber das Glück das sie in gute Hände eines erfahrenen Züchters kommen- Auch wenn sie von da weiter vermittelt werden weis ich das die neuen Besitzer von ihm mit Bedacht ausgesucht werden
     
    Amadine51 und AndreaNBG gefällt das.
  3. #3 Amadine51, 22.06.2020
    Amadine51

    Amadine51 Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Ludwigsburg bei Stuttgart
    bei mir ist es so, dass der Züchter, von dem ich die Vogelmama habe, die Kleinen nimmt. Ich wollte dieses Jahr eigentlich keine Küken, aber nachdem ich nach dem Tod von zwei Hennen eine einjährige Henne für den zweifachen Witwer bekommen habe, wollte ich der jungen Henne bei ihrem allerersten Gelege die Freude gönnen, einmal Küken aufzuziehen. Und auch der Hahn sollte wieder richtig glücklich werden, das Paar harmoniert gut miteinander. Zum Glück hat meine Lilly nur drei Eier gelegt und das andere Pärchen, das auch sehr harmonisch ist, zeigt keine Brutambitionen.

    Dieses 2. Paar ist sehr menschenbezogen, kommuniziert ganz toll mit mir, vielleicht haben sie deshalb kein Interesse an der Fortpflanzung, Beide sind ein Jahr alt. Dieser junge Hahn ist ein kleiner Schlingel, wenn er was will, pfeift er mir ganz laut. Diesen Pfiff hat er nur für mich, und seine Henne weiß mich auch zu nehmen.

    Also, wie gesagt, ich habe nur drei Küken, da eilt es nicht so mit der Abgabe.
     
    AndreaNBG gefällt das.
  4. #4 ulrike lehnert, 22.06.2020
    ulrike lehnert

    ulrike lehnert Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    1.208
    Ort:
    Dortmund
    Der Urlaub steht bei mir bei Kücken halt hinten an und findet statt wenn sie groß sind
    Man kann nicht alles haben, aber dafür habe ich die Freude die kleinen aufwachsen zu sehen
     
    Amadine51, Sam & Zora, AndreaNBG und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #5 AndreaNBG, 23.06.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Nürnberg
    Das würde ich auch sehr schlimm finden, immerhin geht ja um Lebewesen.
     
    Amadine51 gefällt das.
  6. #6 Sammyspapa, 23.06.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.435
    Zustimmungen:
    1.989
    Ort:
    Idstein
    Das Phänomen häuft sich momentan nicht nur bei den Vögeln. Die Tierheime Quellen über vor Hunden, die in der Corona Zeit leichtfertig angeschafft wurden und die neuen Besitzer jetzt festgestellt haben, dass sie im relativ normalen Alltag garkeine Zeit dafür haben.
    Vermutlich haben auch viele ihr Vögel brüten lassen, weil man hat ja plötzlich Zeit und braucht einen Vertreib der selben.
     
  7. #7 Tussicat, 23.06.2020
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    63xxx
    Auf den Vogelbörsen sieht es wohl kaum anders aus. Hauptsache weg mit den unnötigen Futterern. Gefragt, wohin die Vögel kommen und ob Erfahrung (oder gar Futter) da ist, wird nicht. Daher mein Votum für das Halteverbot oder zumindest Vermehrungsverbot von Tieren ohne explizite und aufwändige Genehmigung, die sich dann für die wirklich guten Züchter auch lohnen würde.
    In manchen Zoohandlungen sieht es übrigens auch nicht besser aus ... professionalität schützt also nicht.
     
    Nemesis, SamantaJosefine und Gast 20000 gefällt das.
  8. #8 AndreaNBG, 23.06.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Nürnberg
    Naja Zoohandlungen sind in den wenigsten Fällen professionell... Aber das ist ja nichts neues.
     
    RubyTuesday gefällt das.
  9. #9 AndreaNBG, 23.06.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Nürnberg
    So habe ich das noch garnicht bedacht.
    Dachte eher dass es jetzt durch Corona zu finanziellen Engpässen kommt und man deshalb Tiere loswerden will...
    Egal warum, es ist ein Drama
     
  10. #10 Alfred Klein, 23.06.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.968
    Zustimmungen:
    1.432
    Ort:
    66... Saarland
    Wenn ich das hier so lese dann frage ich mich ernsthaft warum im Kanarienforum andauernd von Aufzucht, selber Junge produzieren lassen, geschrieben wird.
    Und was macht der Züchter dann damit? Der wird sie wohl kaum alle behalten. Ebenso wenig wie die welche er selber züchtet. Wo die dann wohl später landen? Warum züchten wenn es eh zu viele gibt?
    Muß mir mal jemand erklären.
     
    Nemesis, Andreas.S und Sietha gefällt das.
  11. #11 Sam & Zora, 23.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    1.502
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Finde es ehrlich gesagt schade, dass es hier, so wie ich das verstehe, nur um Kanarienvögel geht. Im Grunde geht es doch um den Nachwuchs von allen Arten. Diese, die sich "Hobbyzüchter" nennen und über das ganze Jahr hinweg ihre Vögel als Brutmaschinen benutzen , nicht zu vergessen, diejenigen, die sich unbedarft und uninformiert irgendwelche Arten anschaffen mit dem Hintergedanken zu züchten und damit nur eines im Kopf haben...nämlich sich möglichst schnell die Taschen zu füllen, egal in welche Haltung dann die Jungvögel kommen. Nicht nur mit Kanarien ist der Markt überfüllt...von den Kleinen bis zu den Großen, man kann wirklich alles haben, was das "Herz begehrt". Die Frage ist schon berechtigt.. was passiert, wenn man sie nicht los bekommt. Daran möchte ich gar nicht denken.
     
    AndreaNBG, Alfred Klein und SamantaJosefine gefällt das.
  12. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Hannover
    Danke.
    Du sprichst mir aus der Seele.
     
  13. #13 SamantaJosefine, 23.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Kanarienliebende

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    3.053
    Ort:
    Langenhagen
    Ich auch.
    Fakt ist doch, dass man selber immer die Übersicht behält und nicht in animal hording gleitet.
    Gutze-Gutze, die sind so süüüüß ich kann mich nicht trennen. :zwinker:
    Kanarien sind eben einfach zu erwerben, sie werden von Zoogeschäften angeboten ohne wenn und aber.
    Ich lese hier genug Dramen und versuche zu helfen, habe so manchen Knüppel zwischen die Beine bekommen.
    Ich persönlich habe :
    2018: Eine Brut zugelassn, Ergebenis : von drei Küken hat es nur einer geschafft. nämlcih Finn, durch Handaufzucht meines Züchters.
    Finn ist noch immer bei mir.
    2019: Eine Brut, es schlüpften 4 Küken. Ich weiß von ALLEN!!!! wo sie abgeblieben sind.
    Sie haben alle in den Glückspott gegriffen sogar LaraJoy, welcher heute seinen ersten Geburtstag feiert und nur duch Zwangsernährung und später dann Handaufzucht (durch meinen Züchter) überlebte.
    Glückwunsch an dieser Stelle, mein keiner Schatz.:blume:
    2020:Eine Brut, ich habe daraus drei Küken, ich weiß von ALLEN!!! wo sie abgeblieben sind.
    Sie haben alle ein sehr schönes und liebevolles zu Hause.
    Wenn man allerdings nicht weiß, wo die Vögel einmal landen, sollte man auf Kunsteiern brüten lassen oder sich eben kein Pärchen anschaffen.:zwinker:
    Kanarienvögel, so wie meine einfachen Feld-Wald-Wiesen-vögel bekommt man hinterher geworfen. Traurig aber wahr, für 5 Euronen auf der Börse.
    Die edleren Kanarienvögel wie sie auch hier zu sehen sind, haben einen weitaus höheren Stellenwert, aber die Züchter dieser Tiere gehen sehr verantwortungsvoll vor, so wie ich es hier beobachte.
    Ich habe mich jetzt hier zu den Kanarien geäußert, ich denke es gibt auch jede Menge Finkenvögel, ganz zu schweigen von den Krummschnäbeln, welche doch andere Kriterien an die Halter haben, die kann man nicht eben so dreimal im Jahr auf dem Nest sitzen lassen.
    Ich bin der Meinug, dass der Mensch bevor er sich zur Anschaffung eines Tieres eine Pro und Kontra-liste machen sollte, mit allen Konsequenzen, auch auf der finaziellen Schiene.
    Tiere kosten Geld. auch kleine Tiere kosten Geld. wenn es heßt:
    Du musst mit deinem Vogel zu einem vk TA. :D
     
    Lurch, Alfred Klein, Sam & Zora und einer weiteren Person gefällt das.
  14. #14 Alfred Klein, 23.06.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.968
    Zustimmungen:
    1.432
    Ort:
    66... Saarland
    Völlig richtig. Und mein TA, er weiß daß er gut ist, verlangt dann rund 70€, auch wenn es mal übertriebene Vorsicht von mir war. Und wenn es was großes ist - ich habe zweimal schon hunderte Euros liegen lassen, immer nur für einen Vogel. Bei meinem verstorbenen Ara auf dem Avatar hatte ich bei ca. 600€ aufgehört zusammenzurechnen.
    Ist halt so.
     
    ulrike lehnert, Sam & Zora und SamantaJosefine gefällt das.
  15. #15 Sam & Zora, 23.06.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    1.502
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja doch, auch wir haben irgendwann aufgehört zusammen zu rechnen. Das was wir schon an Kosten für unseren Ta gelatzt haben, da wäre schon ne kleine Mittelmeerkreuzfahrt drin gewesen. Ehrlich gesagt...brauchen und wollen wir nicht, denn unsere Vögel stehen an erster Stelle und erst recht, wenn es ihnen nicht gut geht, außerdem geben sie uns doch soooo viel zurück. :)
     
    Alfred Klein, AndreaNBG und SamantaJosefine gefällt das.
  16. #16 AndreaNBG, 23.06.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo @Sam & Zora

    Tatsächlich hatte ich überlegt, es zu einem allgemeinen Thema zu machen.
    Da ich persönlich aber nur Kanarienvögel habe und nur damit wirklich mitreden kann, hatte ich mich darauf focusiert. Aber generell gebe ich dir recht, es betrifft viele andere Tiere auch.
     
  17. #17 AndreaNBG, 23.06.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Nürnberg
    Und genau deshalb hoffe ich, dass sich hier jemand dazu äußert.
    Und ich möchte betonen, dass ich keinen verurteile, der züchtet. Ich für meinen Fall habe mich halt wirklich gefragt, wie hoch die Vermittlungsquote von Nachwuchs ist. Dem eigenen und den, den Züchter vielleicht noch dazu bekommen (einige hier haben das ja geäußert). Der Markt scheint so überladen zu sein, dass man sicherlich nur besonders schöne und seltene Exemplare gut woanders unterbringen bzw verkaufen kann.
     
  18. veggi

    veggi Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2020
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    66
    Bei Agaporniden ist es ganz genau so. Anfang des Jahres hatten wir auf der Suche nach einen Partner selber Anzeigen geschalten, da wir auf Suche nach einem schon älteren verwitweten Vogel waren. Was wir für "Angebote" gekriegt haben, ist echt unglaublich. Viele total unseriös. Hauptsache, die Vögel sind verkauft oder sogar verschenkt.

    Der größte Witz war, dass sich viele Leute für die Corona-Zeit ein Tier "ausleihen" wollten. Als ob es ein Spielzeug wäre, das man sich bei Bedarf rausholt und dann einfach wieder zurückgibt.

    Die Tierarztkosten rechne ich auch lieber nicht zusammen. Einige unserer Schützlinge waren ziemlich angeschlagen, als wir sie übernommen haben. Aber es ist auch schön zu sehen, wie so ein Vögelchen wieder aufbaut.
     
    Sam & Zora, SamantaJosefine und ulrike lehnert gefällt das.
  19. #19 Kleo@Kiwi, 23.06.2020
    Kleo@Kiwi

    Kleo@Kiwi Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Sauerland
    Da kann ich mich glücklich schätzen, dass meine Kanarienvögel dieses Jahr keine Anstalten gemacht haben ein Nest zu bauen. Sie streiten sich nicht, machen im Freiflug alles gemeinsam. Sie sind den ganzen Tag mit irgendwas beschäftigt. Und genau genommen weiss ich immer noch nicht , ob es ein Pärchen ist. Es ist alles friedlich.
     
    AndreaNBG und SamantaJosefine gefällt das.
  20. #20 Sam & Zora, 23.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    1.502
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ist ja jetzt zu einem geworden. :zustimm:
    Denke, man muss nicht nur Kanarienvögel halten um bei einem solchen wichtigen Thema mit reden zu können. Da wir alle verantwortungsbewußte Vogel- und Tierhalter sind, ist es nur logisch und steht außer Frage, dass es auch andere Arten betrifft....im Grunde betrifft es ALLE gleichermaßen....die andere Seite ist die, läßt man seine Vögel bewußt brüten, aus welchen Gründen auch immer....ok ,das hatten wir ja schon, oder liegt es einfach in der "Natur", wie speziell bei den Kanarien, wo Paare brüten, selbst wenn der Halter es nicht beabsichtigt hat.
     
Thema:

Wohin mit dem Nachwuchs?

Die Seite wird geladen...

Wohin mit dem Nachwuchs? - Ähnliche Themen

  1. Wie kann ich weiteren Nachwuchs Kanarienvogel verhindern

    Wie kann ich weiteren Nachwuchs Kanarienvogel verhindern: Schönen Guten Abend, meine Henne ist ständig in Brutstimmung. Ich möchte keinen Nachwuchs, weil die Neuen keiner haben will. Kann ich das...
  2. Nachwuchs Graupapagein

    Nachwuchs Graupapagein: Hallo ! Ich habe da mal eine Frage. Unsere Grauen haben voriges Jahr Nachwuchs bekommen. Eine Henne und ein Hahn. Die 4 leben sehr harmonisch...
  3. Nachwuchs bei unseren großen Gänsen

    Nachwuchs bei unseren großen Gänsen: Hallo, in den Zeiten von Corona usw. gibt es kaum etwas erfreuliches. Nun unsere graue Pommerngans Bertha sitzt auf 5 Eiern. Gestern ist das 1....
  4. Nachwuchs

    Nachwuchs: Hallo.. Wann müssen die Jungtiere von den Eltern weg.?ich habe 3 Stück und bin mir nicht sicher was jetzt zu tun ist.. Über gute Ratschläge freu...
  5. Nachwuchs

    Nachwuchs: Guten Morgen, ich habe leider keinen passenden Beitrag gefunden - allerdings bin ich etwas nervös. Daher bitte ich um Nachsicht, falls es einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden