Wucherartiger Auswuchs an Kralle

Diskutiere Wucherartiger Auswuchs an Kralle im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe ein großes Problem mit meinem Grauen, Vasco. Er ist 31 Jahre alt. Seit ca. 2 Jahren hat er einen Auswuchs an der Kralle, der...

  1. #1 varicoco, 23. Juli 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juli 2011
    varicoco

    varicoco Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe ein großes Problem mit meinem Grauen, Vasco. Er ist 31 Jahre alt. Seit ca. 2 Jahren hat er einen Auswuchs an der Kralle, der immer schlimmer wurde. Ich habe das mit allen möglichen Mitteln behandelt, alles ohne Erfolg. Da ein Zeh an dieser Kralle immer wieder einriss und stark blutete, mußte er vor einem halben Jahr amputiert werden. Der histologische Befund (im Anhang) ergab, daß es kein Krebs ist. Der Auswuchs wird immer schlimmer, siehe angehängte Fotos. Nun war ich wieder bei der Tierärztin und sie hat ihn gründlich untersucht und geröntgt. Der Auswuchs ist in der linken Kralle, im rechten Kniegelenk hat er starke Arthrose, im linken Kniegelenk etwas weniger. Die Kralle selbst ist ohne Befund. Die Ärztin hat mir eine Spezialcreme und Schmerzmittel mitgegeben, damit probiere ich es jetzt. Vasco ist psychisch sehr gut drauf, frisst gut, Kot ist in Ordnung, Gefieder auch. Er knabbert nur manchmal an der Kralle. Wer hat Rat und könnte vielleicht sagen, womit wir es hier zu tun haben und was man machen kann.
    Im vorraus vielen Dank.
    varico
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mir sieht das fast wie ein sehr großes Sohlenballengeschwür aus 8o.

    Varicoco, wenn deine Tierärztin fachkundig ist, können dir die User aus den Vogelforen auch nicht weiter helfen. Jegliche Ferndiagnosen oder irgendwelches Orakeln ist fehl am Platz. Wenn du deiner Tierärztin kein richtiges Vertrauen schenkst, dann hole dir eine 2. Meinung von einem Spezialisten ein. Alles andere bringt wirklich nichts.
     
  4. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo,
    du hast die Frage schon in einem anderen Forum gestellt. Auch wir können dir nicht weiter helfen.
    Ich kann dir nur auch, wie Ina, dringend empfehlen einen wirklich vogelkundigen Arzt aufzusuchen. Schreib mal, wo du wohnst, dann können die User dir Tierärzte empfehlen.
    Das sieht schlimm aus, ich hoffe, du findest Hilfe!
     
  5. #4 charly18blue, 23. Juli 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.429
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    wie ich Dir schon an anderer Stelle geraten habe, hol eine zweite Meinung ein. Schau mal in unserer Datenbank nach einem TA in Deiner Umgebung. Nicht, dass ich die Vogelkundigkeit Deiner TÄ anzweifle, aber wenn so gar keine Besserung eintritt, solltst Du den Weg der zweiten Meinung gehen.
     
  6. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hi Varico, was benutzt du als Sitzstangen für den Vogel?
     
  7. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    In dem Befund steht die Diagnose : Chronisch aktive Entzündungsprozesse mit ausgeprägter Granulationsgewebsbildung. Das halte ich nicht für eine Fehldiagnose.
    Die Frage ist : Woher kamen die Entzündungsprozesse ursprünglich ? Ist die auslösende Ursache noch immer vorhanden ?
    Das kann natürlich nur der Halter beurteilen.

    Ich hatte bereits zweimal einen Kongo bei mir in Urlaubspflege. Der Vogel lebt bei einer alten Dame und hat leider viel zu wenig Freiflug.
    Dieser Kongo hatte auch wunde Stellen an den Sohlen. Bei Weitem nicht so schlimm wie bei Vasco, aber die Haut war eindeutig wund.
    Ich führte das im Fall Jakob auf die schmalen Gitterstäbe zurück, die auch stark verschmutzt waren, ebenso wie die Sitzstangen. Im Käfig fehlten auch verschieden dicke Naturholzäste.
    Ich nahm an, daß Jakob sich die Füße an den dünnen Gittern aufscheuerte und die Haut dann mit seinem Kot in Berührung kam, was zu bakteriellen Infekten führte.

    Als Jakob zu mir kam, habe ich erstmal den Käfig gründlich gereinigt und dem Grauen ganztägigen Freiflug gegeben.
    Außerdem habe ich die Sitzstange vor dem Futternapf zweimal täglich erst mit Bepanthen-Salbe und später mit Ringelblumen-Salbe eingeschmiert.
    So hat sich Jakob beim Fressen praktisch selbst eingeschmiert und ich konnte ihm den Stress des Fangens ersparen.
    Nach zehn Tagen waren die wunden Stellen abgeheilt.
     
  8. #7 charly18blue, 23. Juli 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.429
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Hessen
    Hallo Liane,

    Das ist ja das Problem, die Ursache ist nicht bekannt. Im Befund schrieb man ja, dass die Ursache des chronischen Entzündungsprozesses und der vorliegenden bakteriellen Infektion nicht bekannt sei. Und dass das Ganze eventuell die Folge eines Traumas/Unfalls/einer Verletzung sein könnte. Und es ist gut möglich sogar wahrscheinlich, dass die Ursache, die diesen heftigen Entzündungsprozess hervorruft immer noch vorhanden ist. Da die behandelnde TÄ anscheinend nicht weiter weiß, würde ich eben eine Zweitmeinung einholen.

    Also ein Sohlenballengeschwür ist es sicherlich nicht.
     
  9. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Susanne - Trauma bedeutet in diesem Fall ja nur "fortwährende Reizung des Gewebes".
    Erst war da eine akute Entzündung, dann wurde es chronisch. Dann reagierte die ständig gereizte Haut mit einer Granulationsgewebsbildung.

    Auf den Fotos sehe ich zusätzlich an den Sohlen noch kleine Stellen, die genauso aussehen wie bei meinem Pflegling Jakob.
    Deshalb würde ich persönlich auf eine Zweitmeinung verzichten und stattdessen auf Ursachenforschung gehen.
    Auf jeden Fall sollte auf peinlichste Sauberkeit geachtet werden, damit keine Bakterien in die offenen Stellen eindringen können.
    Dann würde ich verschieden dicke Haselnuss- und/oder Buchenäste anbieten. Diese beiden Sorten haben eine relativ glatte Oberfläche. Wenn der Graue empfindlich an den Sohlen ist, dann sollte man erstmal auf rauhe Oberflächen verzichten.
    Manche Halter haben auch diese Käfige, die nach oben geöffnet werden können.
    Die Grauen sitzen dann häufig auf diesem dünnen Gitter der Klappe. Das kann empfindlichen Sohlen auch schaden.
     
  10. #9 charly18blue, 23. Juli 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.429
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Hessen
    Gut ich würde halt vorsichtshalber eine zweite Meinung einholen, aber die Tips die Du hier gibst sind :zustimm: :zustimm:
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.447
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Kanada, Québec
    Sieht das nicht wie bumlefoot aus? der sich naturlich weiter entwickelt hat?


    Ich wurde auch einen guten TA besuchen..aber auch vit A, E dem vogel oral geben und ab sofort drauf schmieren.
    Auch, wurde ich eine schone dicke schicht grune heilerde (wie creme) draufschmieren, 2 stunden oder 3 lassen und unter wasser abspulen und wieder eine neue drauf. Man kann ruhig einen dicken klotz machen..ist auch ok wenn der vogel davon frisst.
     
  12. varicoco

    varicoco Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uschi,
    vielleicht sollte ich wirklich eine zweite Meinung einholen.
    Ich wohne in 24629 Kisdorf, und bin auch bereit, bis zu 100km zu fahren.
    Viele Grüße
    varicoco
     
  13. varicoco

    varicoco Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne,
    die Tierärztin hat geröntgt und außer Arthrose nichts festgestellt. Sie sagte, da Vasco schon lange die Probleme hat, dass, wenn ein Fremdkörper in der Kralle wäre, er schon längst rausgewachsen wäre.
    Viele Grüße
    varicoco
     
  14. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
  15. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee

    Moin, das ist bei mir gleich umme Ecke. :0-
    Bei welchem TA bist Du?
    Ich könnte Dir 2 gute TÄ empfehlen.
     
  16. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    varicoco, Du hast eine pn von mir.
     
  17. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Varicoco,
    wenn Hazel dir zwei Tierärzte empfohlen hat, dann kannst du sicher sein, dass die Empfehlung gut ist.
    Danke Hazel! Nun drücke ich die Daumen, dass dem armen Vasco geholfen werden kann.
     
  18. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Wo seht ihr denn den Unterschied zwischen der Ausgangsdiagnose des TA und einem Sohlenballengeschwür ?

    Hier noch zwei Links zum bumblefoot : Eins + Zwei
    Der zweite Link ist leider in englisch. Aber da stehen Therapieansätze drin, die sich sehr von dem unterscheiden, wie hier in Deutschland behandelt wird (z.B. Salbe gegen Hämorrhoiden)
     
  19. #18 charly18blue, 24. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.429
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Hessen
    Ist denn überhaupt mal eine Erregerbestimmung gemacht worden mit Antibiogramm? Bekam er denn überhaupt mal Antibiotika? Hab jetzt mal ein wenig nachgelesen. Erreger dieses entzündlichen Geschehens sind meist Staphylokokken oder aber auch Streptokokken. Durch das verbreitete Vorkommen dieser Erreger kann man in der Regel den Infektionsweg nicht nachvollziehen, was ja in dem Untersuchungsergebnis auch bescheinigt wird.

    Das klinische Bild ist sehr vielfältig was Staphylokokken und auch Streptokokken hervorrufen: U.a. endogener Befall ist eine Arthritis, eine Sehnenscheidenenzündung mit chronischen Gelenkveränderungen (das wird von Staphylokokken hervorgerufen - hat Dein Grauer wirklich Arthrose oder ist die Veränderung vielleicht dadurch entstanden am Kniegelenk?), Ballenentzündungen, Bumble-Foot, Abszedierung des Zehengrundgelenks (Entstehen eines Abszesses). Ich revidiere meine ursprüngliche Aussage in Post 7 und bin inzwischen auch der Meinung, dass das ganze Geschehen in die Richtung Sohlengeschwür, Bumble-foot geht.

    Zur Diagnosestellung müßte eine genaue Erregerbestimmung gemacht werden (Staphylocossus sciuri, xylosus, aureus, seltener Staphylococcus spp., β-hömolysierende (rote Blutkörperchen auflösende) Eiter bildende Streptokokken, α-hämolysierende Streptokokken: Faecalstreptokokken (ein im Darm von Menschen und Tieren vorkommendes grampositives Bakterium), Enterokokken (die Stämme faccium, avium und faecalis). All diese "netten" Bakterien können ein solches Geschehen hervorrufen und lassen sich mehr oder weniger gut behandeln. Ich weiß z.B. aus eigener Erfahrung bei meinen Vögeln, dass Staphylococcus aureus ziemlich resistent ist gegen die meisten ABs.

    Das nur mal als Hinweis in welche Richtung mal untersucht werden sollte, weil schön sieht das nicht aus und ich kann mir nicht vorstellen, dass, wenn es nicht behandelt wird, es nicht durchaus auch noch sehr viel schlimmer werden kann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Ja Susanne, ich glaube auch, daß der Graue Gefahr läuft den ganzen Fuß zu verlieren, wenn nicht richtig behandelt wird und die Ursache beseitigt wird.
    papugi´s Vorschlag mit der grünen Heilerde ist als Erstmaßnahme echt zu überlegen.
    Damit wird zunächst einmal das Eindringen weiterer Bakterien vermieden.

    Vielleicht schreibt varicoco noch was zu den bisher verabreichten Medis.
    @Hazel - ist die TÄ denn eine von den beiden auf Deiner Liste ?
     
  22. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Die Frage wurde leider nicht beantwortet.
     
Thema:

Wucherartiger Auswuchs an Kralle

Die Seite wird geladen...

Wucherartiger Auswuchs an Kralle - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe

    fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe: Hallo zusammen, ich möchte gerne Mohrenkopfpapageien halten und später züchten. Mir wurde jetzt ein Paar angeboten , bei einem Vogel fehlt eine...
  3. Krallen zu lang?

    Krallen zu lang?: Sind die Krallen von meinem Hahn zu lang? Probleme beim Laufen sind mir noch nicht aufgefallen. Ansonsten müssen wir sie schneiden, wollte mal...
  4. Kanarienvogel beißt Zehe blutig.

    Kanarienvogel beißt Zehe blutig.: Moin. Es geht um einen Kanarienvögel den auf den ich während dem sie vereist sind aufpassen soll. Das Problem ist nun das er sich andauernd an...
  5. Kralle meines Wellis

    Kralle meines Wellis: Kann mir jemand sagen was das an der linken und an der rechten kralle jeweils ist? Ist nun seit mindestens einer Woche und ändert sich quasi nicht!