Yucca

Diskutiere Yucca im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Moin, Moin, hat jemand negative Erfahrungen mit Yucca? D.h. Vögeln die vom Fressen oder Zernagen der Blätter und/oder des Stammes krank geworden...

  1. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    hat jemand negative Erfahrungen mit Yucca? D.h. Vögeln die vom Fressen oder Zernagen der Blätter und/oder des Stammes krank geworden oder gestorben sind? Oder kennt jemand jemanden.
    Bitte nur von unmittelbaren Erfahrungen berichten, eine Foren- und Internetsuche habe ich schon durch.

    Gruesse,
    Detlev
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Detlev

    Meine beiden Nymphen knabbern schon seit Monaten sowohl am Stamm als auch an den Blättern meiner zwei Yuccas.

    Allerdings knabbern sie nicht so doll dran, denn auf der Fensterbank stehen noch mehr interessante Pflanzen :D

    Bis jetzt konnte ich zum Glück noch keine Krankheitsanzeichen feststellen, hoffentlich bleibt das so.

    Wahrscheinlich kommt's auch darauf an, wieviel von der Yucca gefuttert wird, wie gesagt, bei meinen Geiern hält es sich in Grenzen.

    Vielleicht wissen andere User/innen noch mehr dazu zu berichten, ich muss nun ganz schnell zur Arbeit :0-
     
  4. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    unsere yuccas wurden auch schon zerlegt..keine sorge also
     
  5. #4 schnubbel57, 9. Juli 2003
    schnubbel57

    schnubbel57 Guest

    huhu:0-

    Meine knabbern auch an der Yucca rum und konnte nichts negatives stellen.
     
  6. Petra H.

    Petra H. Guest

    Detlev, daß DU das fragst?:D ;)
    In der Literatur wird Yucca einstimmig als tauglich eingestuft. Also als nichttoxisch für unsere Papageien. Meine Tiere haben auch öfter ein Exemplar zerlegt (z.T. ungewollt) und es ist ihnen immer bestens bekommen, was ich von der Yucca natürlich nicht behaupten konnte.
     
  7. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
  8. Petra H.

    Petra H. Guest

    Naja, wer im www nach links sucht, der wird auch welche finden.Über die Aussagekraft dieser Seiten kann man streiten.
    Als ich mich vor längerer Zeit mal auf die Suche begab, haben seriöse Seiten (habe keine links gesammelt) eigentlich einstimmig die Yucca als unbedenklich eingestuft.
    Efeu wird auch fast überall als bedenklich oder gar giftig deklariert, in freier Wildbahn wächst Efeu wie Unkraut und wird von Krummschnäbeln gerne vertilgt. Was ist nun richtig?
    Ich denke, daß unsere Vögel ihrem Instinkt folgen.
     
  9. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    mir ist schon klar das eine Menge Unsinn im Web und auch in Büchern steht, darum frag ich ja nach konkreten Erfahrungen. Erstmal Danke. Hat jemand zufällig Nährwertangaben zu Yucca - die fehlen mir nämlich noch.

    Gruesse,
    Detlev
     
  10. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hier ist es zumindest raus.

    Früher wurde in diversen Foren häufiger von Vergiftungserscheinungen berichtet soweit ich weiß.
    Gibts denn wirklich keine guten Bücher zum Thema Pflanzen und Inhaltsstoffe bzw. Wirkung?

    LG
    Meike
     
  11. #10 Ann Castro, 10. Juli 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Das Thema ist nciht interessant genug und vermutlich die Tiere auch zu teuer, als das Universitäten wirklich Studien mit Pflanzen und Papageien anstellen.

    Die einzige Studie dieser Art, die mir bekannt ist, ist eine bzgl. Avokados, die definitiv giftig sind (nicht jede Art, aber da man sie kaum auseinander kennen kann.......).

    Bzgl. Yukka - definitiv ungefährlich - wird geschreddert, kommt zur Erhohlung in ein anders zimmer - wird geschreddert...usw.

    Ich kann nru bestätigen, dass die Papas sehr genau zu wissen scheinen wo sie dran gehen dürfen und wo nicht.

    Dies wird auch vond er Uni Leipzig bestätigt.

    LG,

    Ann.
     
  12. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hm, das wiederum ist mir neu.. die Papageien kennen doch diese Pflanzen gar nicht aus ihrem natürlichen Lebensraum, also könnte man das auch nicht mit Instinkten erklären..? Und es gibt ja auch Vergiftungen mit Pflanzen, selbst Jungvögel sollen ja schon daran gestorben sein, dass die Eltern (für Jungvögel) giftige Pflanzen verfüttert haben sollen.

    LG
    Meike
     
  13. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo

    Genau diese Frage stellt sich mir auch:

    Woher kann eine Amazone wissen, welche afrikanischen Pflanzen für sie giftig sind und welche nicht......wie sollte Kakadu wissen welche südamerikanischen Pflanzen ihm gut tun :?

    Sollte nur als Beispiel dienen :~

    P.S: Übrigens haben meine beiden Nymphis heute abend wieder ein wenig Yucca geschreddert, Stamm und Blätter - beides :D
     
  14. #13 Ann Castro, 11. Juli 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!
    Ich glaube ich habe schon verschiedentlich erwähnt,d ass Frau Prof Krautwald vond er Uni Leipzig mir gesagt hat sie hat ncoh nie einen Vogel mit eier Pflanzenvergiftung in ihrer Klinik gehabt.

    Meine Vogel TA (auch mit 15-20 Jahren Praxis) hat genau die gleiche Erfahrung gemacht.

    Von meinen eigenen Vögeln (Aras, Agas, Graue) Kann ich dies auch bestätigen. Es gibt Pflanzen, die keine "Überlebenschance" haben und Pflanzen, die nicht angerührt werden.

    Natürlcih muss jeder Papa-Halter seine eigene Entscheidung fällen, wie er dies handhaben möchte. m.E. sind die Beweise überwältigend, dass die Vögel bei Pflanzen wissen, was sie nicht vertragen.

    LG,

    Ann.
     
  15. #14 dragon109, 12. Juli 2003
    dragon109

    dragon109 Guest

    Hallo,

    also, unsere Agas haben auch mal unsere yuccas und andere Pflanzen zerfasert. Die Blätter haben nun Fransen, aber den Geiern geht es gut.

    Unter ihrem Sitzast steht ein großer Benjaminus ficus, den rühren sie nicht an!
    Nur ein einziges Mal wurde in ein Blatt gebissen. Danach haben sie sich geschüttelt und geschimpft und sind NIE wieder hin.
    Der Baum dient momentan als Vogelklo:D
     
  16. #15 Ann Castro, 12. Juli 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hach, an Deinen Ficus gehen sie nicht ran??? Du Glückliche! Ich hatte zwei 2,50 grosse. Entlaubt wurden beide weitestgehend. Damit kann man ja ncoh leben.

    Aber dann - eines Tages kam ich nach Hause und da war einer auf 1,20m Höhe mittendurch gekappt. Er wächst jetzt hoffnungsvoll von unten nach....:~

    Den anderen habe ich zur Erholung ins Wohnzimmer verbannt....

    LG,

    Ann.
     
  17. #16 dragon109, 13. Juli 2003
    dragon109

    dragon109 Guest

    @Lily

    Ich glaube, dass ihnen einfach der Saft, der aus den Blättern kommt, nicht geschmeckt hat. Der muss scheußlich sein.:D

    Wir haben ihnen aber auch einen Bambus gekauft. Der wird schön immer auf einer Höhe gehalten. Sie wissen mittlerweile, dass sie den Bambus zerlegen dürfen.

    In der Schrankwand liegt eine Korkrinde, auch sie wird geschreddert. Seither lassen sie alles andere in Ruhe. Vorerst;)
     
  18. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    aber vom ficus hab ich mal gelesen, dass die giftig sind...gummibaum und den benjaminie...
     
  19. IngeE

    IngeE Guest

    Gift- nicht Gift,

    die Dosis machts, auch bei den Pflanzen.

    Die, die als stark giftig eingestuft werden, werden auch nicht angerührt, oder hat einer schon mal nen Vogel an Maiglöckchen oder Fingerhut knabbern sehen?

    Von allen anderen Pflanzen probieren sie ev. und beschliessen dann ob, oder ob nicht.

    Ich meine, die Aussage erfahrener TAs, dass sie noch nie Vögel mit Pflanzenvergiftungen hatten, spricht doch für sich.

    Und ansonsten stellt doch niemand nur eine einzelne Giftpflanze dahin, wo auch die Vögel Zugang haben und solange da Varietät ist, wird auch ausgesucht.

    Inge
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ann Castro, 13. Juli 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Im Urwald habe ich sie in Scharen auf Riesenficus (-ficii ?????) sitzen und schreddern sehen....wenn's sogar die wilden machen......

    LG,

    Ann.
     
  22. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    also meint ihr, ich könnte den ficus reinsetzen? warum steht dann bei sittich info etc. dass es nicht unbedenklich ist?
     
Thema:

Yucca

Die Seite wird geladen...

Yucca - Ähnliche Themen

  1. Yucca Palme?

    Yucca Palme?: Kurze und knappe Frage, habe die Yucca Palme nicht in der Liste gefunden. Ist sie Giftig? Meine Schwester meint nein, die haben Katzen die die...
  2. **Yucca und Playmo**

    **Yucca und Playmo**: Hallöchen zusammen, also hier ein kleiner Erfahrungsbericht aus der Sperli Wohnungsahltung mit Freiflug den ganzen Tag (fast immer). Falls Ihr...
  3. Yucca-Palme

    Yucca-Palme: Haiihallo, ich habe mal eine Frage, ist die Yucca-Palme giftig (für Wellensittiche) oder nicht? Ich kann die in meinen Tierpfleerunterlagen bei...
  4. Törnt die Yucca, oder was?

    Törnt die Yucca, oder was?: Boah, jedes Jahr das Gleiche! Ich hole im Spätherbst meine Wohnungspflanzen von dem Sommerterrassendomizil in’s Haus. Im kühleren...
  5. Yucca

    Yucca: Hallo! Hat von euch schon mal jemand schlechte Erfahrungen mit Yucca Palmen gemacht? Der Zebrafink meines Cousins ist gestorben und keiner weiß...