Zecken

Diskutiere Zecken im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Habe heuet bei meinem Nymphy ein zeimlich volgesogene Zecke am Kopf über dem Auge entdeckt. Was soll ich machen? Die ist schon so voll gesogen,...

  1. speedy-41

    speedy-41 Guest

    Habe heuet bei meinem Nymphy ein zeimlich volgesogene Zecke am Kopf über dem Auge entdeckt.
    Was soll ich machen?
    Die ist schon so voll gesogen, das sie wahrscheinlich selber bald abfällt.
    Muß ich noch was beachten oder soll ich diese Zecke jetzt entfernen oder doch lieber warten bis diese abfällt.

    mfg Jürgen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Hallo speedy,

    ich würde die Zecke nur vom Tierarzt entfernen lassen, die Entfernung muss sehr behutsam erfolgen da vollgesogene Zecken sehr leicht platzen und Vieren/ Bakterien in die Bisswunde spucken könnten.
    Falls sie von selbst abfällt, muss man die Bissstelle leicht desinfiziert und sehr gut beobachtet werden, schwillt sie an, musst Du gleich zum TA. Nah am Auge würde ich sie nicht selbst entfernen, der Kopf der Zecke könnte stecken bleiben und zu schlimmen Entzündungen führen.
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Jürgen

    und willkommen in den VF.

    Eine Zecken am Nymphenauge 8o oh weh, so was habe ich noch nie gehört oder gelesen. Wie Sirius schon schrieb, bloss nicht selbst dran rum machen. Ich weiss jetzt nicht genau was ich in so einer Situation machen würde ? Wenn die Zecke schon so voll ist, dass sie bald von alleine abfällt, dann würde ich wahrscheinlich abwarten, bis es so weit ist.

    Falls du doch zum TA mit deinem Nymphensittich gehen solltest, dann bitte nicht zum gewöhnlichen Hund-Katze-Maus-Tierarzt, sondern zu einem der sich mit Vögeln auskennt. Vogelkundige TÄ kannst du aus dieser Liste nach deinem PLZ-Gebiet raussuchen. Und bitte lies auch die Kommentare, falls bei den betreffenden TÄ welche dabei stehen. Deinem Nymphensittich wünsche ich alles Gute, und dass er seine Zeckenattacke unbeschadet übersteht :trost:
     
  5. speedy-41

    speedy-41 Guest

    Ja ich denke ich werde warten bis sie abfällt und hoffen das sich der kleine nichts eingefangen hat. Die Zecke habe ich gerade mal nachgesehen sitzt nicht direkt über dem Auge sondern mehr zum Schnabel hin.
    Zecke ist schon sehr groß und ich hatte heute erst einen Schreck bekommen wo ich das sah. Aber in der Natur müssen die ja auch mit sowas kämpfen :?
     
  6. Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Hallo Jürgen,

    über die Zeckenpopulation in Australiens Grasland ist mir wenig bekannt, ich weiß nur, das es durch Zeckenbefall an einheimischen Vögeln auch schon zu Todesfällen gekommen sein soll. Problematisch stelle ich mir vor, wenn sich die Nymphe kratzt und den Störenfried versucht abzustreifen.
     
  7. speedy-41

    speedy-41 Guest

    Nymphi ist gestorben

    Also ich weiß nicht ob diese scheiß Zecke Schuld ist aber auf jedenfall war Nymphi heute tot.

    Jetzt habe ich ein Problem das Weibchen ist alleine und ich möchte es abgeben an jemanden der gut mit ihr umgeht.

    TOT ALLEN ZECKEN !!!!!
     
  8. Theresa

    Theresa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60433 Frankfurt
    Hallo
    Erst einmal mein herzliches Beileid, das tut mir leid, dass dein Nymphie gestorben ist :(.
    Vielleicht wäre eine Untersuchung eine möglichkeit um den Tot feststellen zu lassen?!
    Darf ich fragen, wieso du deinen Vogel abgeben möchtest?
     
  9. Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Hallo Jürgen,

    das tut mir wahnsinnig leid!
    Ich würde deine Henne aufnehmen, fürchte aber wir wohnen zu weit von einander entfernt. Ich hoffe die kleine findet einen guten Platz.
     
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Jürgen

    au weh, das sind traurige Nachrichten, mit denen ich nicht gerechnet habe.

    Mein herzliches Beileid :traurig:
     
  11. speedy-41

    speedy-41 Guest

    Also den Hahn habe ich schon beerdigt, und die Henne möchte ich abgeben weil ich sie nicht alleine lassen möchte.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. speedy-41

    speedy-41 Guest

    Aber wieso kann so eine Zecke dem Vogel was angetan haben?

    Die Zecke saß am Kopf ungef. über dem Schnabel, ob er sich da eine Hirnhautentzündung eingefangen hat. Weil Nymphi ist von einem auf den anderen Tag gestorben, ohne das er Auffälligkeiten zeigte.

    Ist schon traurig, zumal die Henne jetzt den ganzen Tag nach dem Hanh ruft und ziemlichen Krach macht.

    Also nochmal wer jemanden hier im Umkreis von Altenberge/Münster (NRW) kennt möge sich bitte unter
    0163,4367042
    oder
    juergen-41@gmx.net
    melden, da ich schweren Herzens die Henne abgebe, damit diese wieder in gute Gesellschaft kommt.
     
  14. Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Hallo Jürgen,

    eine Zecke kann neben Vieren und Bakterien vorallem durch das Blutsaugen den Vogel schwächen. So ist jeder zusätzlichen Krankheit, Tor und Tür geöffnet. Allerdings glaube ich nicht, das eine Hirnhautentzündung ganz ohne Symptome zum Tod führt. Leider schreibst Du nichts über den Ernährungszustand deines Nymphies, so spielt dieser bei den meisten Todesfällen eine entscheidende Rolle. Es ist durchaus möglich, dass der Hahn nicht mehr richtig gefressen hat und zusätzlich geschwächt war. Aber das alles sind nur Mutmaßungen und bringen Dich leider nicht weiter.
     
Thema: Zecken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zeckenbefall bei nymphensittichen