Zu dicke Äste ??!

Diskutiere Zu dicke Äste ??! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Angelika, das Quell-/Keimfutter als Fertigmischung sollte wohl >12 Std., eher 24 Std. quellen, dabei mindestens 2x tgl. abspülen. Ich...

  1. #41 Gruenergrisu, 28. März 2007
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Angelika,
    das Quell-/Keimfutter als Fertigmischung sollte wohl >12 Std., eher 24 Std. quellen, dabei mindestens 2x tgl. abspülen.
    Ich persönlich gebe es dann, wenn ein Keimansatz zu sehen ist.
    Im Bioladen bekommst Du qualitativ gute Saatenmischungen für Keimungen. Leinsaat würde ich nicht keimen, da fetthaltig und schleimig.
    Die Mischung von Ricos als Kochfutter nehmen meine Vögel gern, aus Kostengründen verwende ich aber meine Eigenmischung, wie beschrieben, die genauso gut ankommt.
    Nudeln und Kartoffeln kannst Du geben, besser als Körner. Du kannst mit Kartoffeln gut variieren: gekocht mit und ohne Gemüse, Püree, Bratkartoffeln. Alles natürlich möglichst ohne Fett.
    Mariendistel samen sind auch fetthaltig, also würde ich sie unter eine magere Körnermischung geben und nicht pur.
    CharlyII hat genug Speck auf den Rippen, dass er ohne nennenswerte Zufuhr von außen einige Tage auskommt. Der Zusatz von mehrfach ungesättigten Fettsäuren ist aber dennoch in kleinen Mengen wünschenswert, um fettlösliche Vitamine aufzunehmen. Ein Stückchen Walnuss zum Obst und Gemüse oder eine sehr kleine Menge Olivenöl/Kürbiskernöl oder besagte Mariendistel samen etc.
    Schwere Tage für Euch, bis die Kurve geschafft ist. Meine Gedanken begleiten Euch.
    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Angelika K., 29. März 2007
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo zusammen.

    Es kommt wieder etwas Leben in Charly II. Gestern Mittag ging es ihm nochmal 15 Minuten schlecht. Er hat gewürgt.
    Danach schlief er eine Zeit.
    Ich hatte inzwischen alles mögliche gekocht. Alles was von euch genannt wurde. Natürlich auch Reis. Den mag er eigentlich sehr gerne.

    Ich hatte ihm dann von jedem etwas angeboten. Kein Appetit. Nichts gegessen. Nur etwas Eisbergsalat. Habe dabei 2 Ampullen Hepar comp vergeigt, weil es überall drauf war.
    Alles unter Kontrolle. Hätte er das eine gegessen hätte er das andere nicht bekommen.

    Abends als sein Mensch da war blühte er auf. Ist einmal geflogen. Hat die Abtrennung inspiziert. War an der Korkröhre. Hat nun auch das getrocknete Weißbrot genommen und sehr viel aus dem Glas getrunken. Etwas Joghurt mit dem Zeug gegen Übelkeit auch.
    Er nimmt nur nichts von mir. Guckt mich sehr skeptisch an. Letzte Woche klappte das noch.
    Abends wollte er nicht in Käfig. Hat dann bis auf Salat nichts mehr gegessen.
    Kein Obst, Gemüse, Reis, Kochfutter, Hirse. Nichts.

    Mit Mariendistel samen bin ich vorsichtig. Ich hatte den damals bei ihr ja gemahlen über das Obst gegeben. Das war wegen dem Fettgehalt nicht so gut.
    Mache ich. Beide bekommen ein paar Tropfen Vitamin A pro Woche. An die AD³CE-Vitamine gehen sie nicht dran. Die Mischung schmeckt ekelhaft.

    Erstmal heute den Tag abwarten.
    Wenn das okay ist, bin ich beruhigt. Nicht das sein Kreislauf zusammenbricht.
    Das er viel trinkt werde ich weiter versuchen.

    Charly I haben wir gestern geschockt. :D Sie hasst es ja wenn man an ihre Füsse kommt. Mein Mann hat sie in ihrem Lieblingskarton geschnappt und gehalten. Ich schon mit eingecremten Fingern gewartet um ihre Füsse und Beine einzucremen. Sie hat uns beide immer nur abwechselnd angeschaut und nicht geschrien. :zustimm: Mal sehen ob das heute wieder klappt.
    Sonst haben wir immer anders ausgetricksen müssen.

    Ich danke Euch allen für die Unterstützung.
     
  4. #43 Gruenergrisu, 29. März 2007
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Angelika,
    denke mal, dass selten ein Vogel vor dem vollen Napf verhungert ist. Vermutlich ist sein Kropf geschwollen, aber das gekochte Zeug sollte durchgehen. Wenn uns übel ist, sitzen wir ja auch nicht ständig vor dem Essen. Immer dran bleiben; da muß der Lieblingsmensch mit ran.
    ADCE kenne ich von der TiHo; Kann man mit Apfelschorle oder Wasser verdünnen und mit etwas Traubenzucker süßen, dann wird es besser akzeptiert.
    Es wird nur langsam bergauf gehen, vielleicht mit Auf und Ab. Geduldig bist Du ja, also durchhalten.
    Grüße
     
  5. #44 Angelika K., 29. März 2007
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.
    Das denke ich auch. Nur ihm wurde nach jedem Bissen schlecht. Deswegen hat er dann gar nichts mehr genommen. Vorhin haben wir wieder Gelusil mit Joghurt vermischt. Hat er alles genommen.
    Weswegen wäre das so?

    Kam heute mal eher nach Hause; hat alles erledigt. :D
    Charly ist wirklich sehr sehr skeptisch geworden was man ihm gibt.

    Tagsüber hat er sehr viel geschlafen. Etwas Paprika, Salat und gegen nachmittag eine Möhre zerschreddert.
    Heute Abend hat er zugeschlagen. Gek. Eiweiß, Kochfutter, Reis, Chicoree, 2 Körner, etwas Hirse. Von jedem nur ein Fitzelchen, aber immerhin. :zustimm:
    Er setz ja auch noch Hungerkot ab.

    Er hat heute das erste mal wieder sein "Aloha" gerufen (seine spez. Freude) . Und geschrien hat er auch 2 mal.
    Durchhalten müssen wir. Das sind wir dem Vogel schuldig. Bin noch völlig geschockt, das sowas passiert ist.

    Beruflich kann man das leider nicht immer miteinander verbinden, das man tagsüber zuhause ist. Nächste Woche arbeite ich wieder. Mal sehen was wird.
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Angelika,

    das hört sich doch super an.:zustimm:
    Ist es heute schon besser?
    Wie geht es deinen beiden heute? Ich muss immer an euch denken...
     
  7. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Angelika,
    wie geht's den Charlies????
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  8. #47 Angelika K., 2. April 2007
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo ihr beiden.

    Ich hoffe, er ist auf dem Wege der Besserung. :zustimm:

    Der Kot sieht jetzt normal aus. Der Hartanteil ist noch verändert. Er frisst eigentlich ganz gut.
    Heute sind wir beim 4. Tag ohne Körner. Für beide. Charly II mag z.Zt.auch keine.
    Charly II hat seit dem 23.03. 49g abgenommen.
    Obwohl ich als "Sättigungsbeilage" Reis, Nudel und Kartoffeln gebe.
    Ich muss mich auch erst an die andere Fütterungsart gewöhnen.
    Wenn er auf die Hand steigt, ist er noch wackelig auf den Beinen. Mindestens 2-3 mal fliegt er am Tag. Müde ist er noch viel.
    Seine Stimme hat sich verändert. Als wenn er heiser ist. Seit er aus der Klinik ist niest er herzhaft 10-15 mal am Tag. Die Nase ist aber trocken.

    Als Leckerlie gibt es jetzt Bananenchips und Butterkeks. (winzige Stückchen)
    Er darf alles futtern, nur kein Fett.

    Zum eincremen beider Füsse von Charly I "schnappen" wir sie immer noch. Klappt wunderbar. Sie hat nur immer Eis-Füsse. Ansonsten versucht sie immer noch, ihren Menschen zu überreden, mit ihr zusammen im Karton einzuziehen.

    Ich hoffe, er hat bereits die Kurve gekriegt.

    Danke, dass ihr alle an uns denkt.
     
  9. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Angelika,
    das klingt doch schon sehr viel besser!
    Hier ist weiterhin alles für euch gedrückt!
    Ich hoffe, ihr habt jetzt bei beiden den Durchbruch geschafft und es geht jetzt konstant bergauf!
    Viele liebe Grüsse
    Sonja
     
  10. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Angelika,

    ich freue mich auch, dass es den beiden wohl besser geht. Und natürlich bleiben auch bei mir die Daumen bis auf Widerruf für deine beiden grünen Schätzchen gedrückt! :trost:
     
  11. #50 Angelika K., 11. April 2007
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Die Daumen können wohl gelockert werden......

    Hallo.

    Ich denke, wir sind wieder einige Schritte weiter. Am Montag sind die 20 Tage der Intensivtherapie rum. Danach bekommt er nur noch die Hälfte der Medikamente.
    Wir sind heute beim 13. Tag (fast) ohne Körner. :zustimm:

    Letzte Woche war er an 3 Tagen etwas schlapp, so dass ich mittags kurz nach Hause gefahren bin um nachzusehen.

    Er fliegt etwas, döst viel, wartet auf uns, eigentlich genau wie vorher.
    Im Ganzen ist er viel ruhiger geworden. Er schreit auch morgens nicht mehr so viel.
    Sein Gewicht hält er im Moment. Er hat 5 g / Tag abgenommen, was normal sein soll.

    Ich habe nur ein Problem. Beide wollen abends mehr zu fressen. Sprich: Körner.
    Es gab in einer Woche nur 2 Essl. für beide. Außerdem tägl. ein paar cm rote Hirse.

    Mir fällt im Moment (abwechselungstechnisch) auch nichts besonderes ein. :+keinplan
    Kochfutter, Reis, Nudeln, Kartoffeln, gek. Gemüse und alles Frische. Was gibt es noch? Babybrei mögen sie nicht. Geraspeltes Gemüse auch nicht.
    Beide sind jetzt schon vor den Näpfen im Käfig und warten. Dann sind sie enttäuscht das nichts besseres da ist.
    Sie schlingt alles in 10 Minuten (was sie mag) in sich rein. Der Kropf hat dann ne richtige Beule. Er meckert.

    Seit gestern hat er eine neue Angewohnheit. Morgens beim herausnehmen aus dem Käfig, beißt er in den Finger auf dem er sitzt.
    Heute morgen hat er mich voll erwischt. :+schimpf
    Wir machen das seit Jahren so. Dann kann ich ihn dort absetzen wo ich ihn hin haben will.
    So oft ist er schon mit gefächertem Schwanz auf dem Finger gestiegen und freute sich. Keine Ahnung was das jetzt sollte.

    Tagsüber war gestern auch irgendwas. Sie hatte nachmittags 2 verbogene Schwanzfedern.
    Er bekommt (bis auf gestern und heute) jeden Tag ½ Teel. Fruchtzwerg mit den Medikamenten.
    Hoffentlich liegt´s daran.
    Am Montag wurde ausgiebig geduscht.

    Na ja, schaun wir mal wie es weiter geht.
    Das ist ja auch alles schon 6 Wochen her. Man, man, man, wo ist nur die Zeit geblieben?:?
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #51 Rico wolle, 12. April 2007
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    hoffe dass es weiter bergauf geht ... :zustimm:
    ist schon ne schlimme zeit für dich und die geier :trost: .... aber denke mal es wird immer beser :)

    ganz liebe grüße gabri :)
     
  14. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo
    oh..man, hoffentlich geht es den beiden bald wieder gut.
    hier sind alle daumen und krallen gedrückt :trost:
     
Thema: Zu dicke Äste ??!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dicke füße

    ,
  2. dicke amazone

    ,
  3. sputz tauben

    ,
  4. nymphensittich zum ausmalen