Zuchtgenehmigung

Diskutiere Zuchtgenehmigung im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ornithose kann der Mensch unter Anderem auch durch KATZEN!! bekommen. Und dann ist die dadurch ausgelöste Krankheit auch kein Zuckerschlecken....

  1. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich glaube du wirfst jetzt etwas voreilig in ein und den selben Topf :+klugsche

    Wir reden hier von Clamydia psittaci, explizit.

    Bei der Katze kommt hauptsächlich die infektiöse Konjunktivitis zum tragen, aber ohne Grippeähnliche Symptome es handelt sich um C. felis, welche auf den Menschen übertragbar ist (ansteckend). Sie mutiert dort aber nicht zu psittaci.

    Allenfalls könnte C. pneumoniae eine Rolle spielen, welche aber so eng an den Menschen adaptiert sind, das eine Übertragung durch andere Haustiere kaum in Betracht kommt, lediglich im geeigneten Labor abgeklärt werden sollte, falls derjenige Tierkontakt hatte (psittaci / pneumoniae)

    Mir ist kein einziger Fall bekannt in dem eine Katze an Ornithose erkrankte und damit den Menschen infizierte.
    Allenfalls fungiert sie als Überträger, in dem sie sich in verseuchten Geflügelstallungen aufhält und den kontaminierten Staub in ihrem Fell mit sich trägt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ich persönlich finde auch die Zuchtgenehmigung nicht wirklich sinnvoll.
    Gibt es in Deutschland wirklich weniger Psittacosefälle als in Holland oder
    Belgien oder oder?

    ich finde die Anfangsfrage da schon berechtigt.
     
  4. #23 Herbert Wahl, 19. April 2010
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo,

    meines Erachtens ist die Ausgangsfrage noch nicht schlüssig beantwortet.
     
  5. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ja Du hast Recht...
    Machen wir es also auf die harte Tour....:+klugsche
    Wird dem Fragensteller aber nicht gefallen :D

    Wer Papageien oder Sittiche halten will (also keine Kanarien, Exotische- Körnerfresser oder Weichfresser), um von diesen Tieren Nachkommen aufzuziehen (Züchter) oder mit diesen Tieren zu handeln (Händler), muss die Tiere kennzeichnen; dabei hat er Fußringe zu verwenden, die vom Zentralverband Zoologischer Fachgeschäfte Deutschlands e.V., Frankfurt a.M. (Zentralverband), oder vom Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz, Hambrücken (Bundesverband), abgegeben werden.
    Die Fußringe dürfen nur an Züchter und Händler abgegeben werden, die das Vorliegen einer Erlaubnis nach § 17g des Tierseuchengesetzes gegenüber dem jeweiligen Verband nachgewiesen haben (ist doch ganz einfach). Offene Fußringe müssen so beschaffen sein, dass sie nur einmal verwendet werden können (ist ja wohl logisch).

    Schluß aus Ende!

    So und im Tierseuchengesetz §17g steht folgendes...
    §17g TierSG
    Bitte mal selber lesen....

    Wem die Gesetzeslage nicht gefällt, der kann ja an das BM schreiben.
    Dann braucht er aber auch eine Fallstudie, nach der sich die Menschen beim nicht Krummschnabel infiziert haben.
    Gibt's nicht. Ich selber habe auch noch von keinem Fall gehört, es stecken immer die Krummschnäbel dahinter....komischerweise.
    Sehr selten mal eine Geflügelfarm :+klugsche
     
  6. #25 Cyano - 1987, 19. April 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Die erzwungene Sachkunde hat immerhin gewissen Wert.
    Wenn ich daran denke daß einige "Tierfreunde" 50 Katzen oder wer
    weiß was für Tiere, möglichst noch unter Artenschutz stehend, in
    der 3 ZKB halten, könnte ich KOTZEN.
    Aber reine Vogelhalter, die praktisch heimlich ,Dutzende Papas haben, hat man damit nicht unter Kontrolle.
    Andererseits gibt es sicher viele, die einige, sagen wir 4- 10
    Vögel haben, unter guten Bedingungen halten, und wegen ein
    paar ungeplanten Küken kriminalisiert oder moralisch unter Druck
    gesetzt werden. Aber wo die Grenze setzen?
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Das, ist genau das Problem...
    Und somit bleibt nur, sich zähneknirschend zu fügen in das unvermeidliche absurdistan Deutschland.
    Des einen Freud ist des anderen Leid....Wie war *Seufz...*
    Ich fand das damals auch total hinrissig und überzogen wegen ein Paar Roseicollis die Junge machen so ein Aufwand zu betreiben....
    Heute bin ich froh das ich damals meine Sachkunde abgelegt habe...:dance:... und hab überhaupt kein Mitleid mit all denen die mir noch nachfolgen werden...:lekar:
     
  8. #27 Herbert Wahl, 20. April 2010
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo,

    jetzt geht's noch mehr durcheinander:
    Zuchtgenehmigung wird mit Sachkundeprüfung verwechselt und Psittacoseringe gibt es nur noch bei ZZF und BNA.

    Die eigentliche Frage ist doch:
    Warum unterscheidet der Gesetzgeber zwischen Ornithose bei Papageien und bei anderen Vögeln? Oder, wenn man so will, zwischen Ornithose und Psittacose?

    Aber vielleicht sollten wir besser aufhören mit der Diskussion, bevor der Deutsche Michel auf die Idee kommt, die Psittacoseverordnung auf alle Vögel auszudehnen.
     
  9. #28 Cyano - 1987, 20. April 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Herbert,
    falls mir keiner auf Beitrag #7 widerspricht, dürfte das die Antwort
    auf die Ausgangsfrage sein. Zumindest gab es eine bestätigende
    Antwort. Die Sachkundeprüfung ist ja auch nur eine Voraussetzung
    neben der Größe der Voliere 7/des Vogelzimmers und des Quarantäne-Raum. Hatte damals ja auch Besuch von einem Veterinär. Mußte vor seinem Besuch im Vogelzimmer Teppichboden
    durch Fließen ersetzen, während meine Henne brütete. Ziemlicher
    Aufwand (knapp 14 qm) und Kosten. Und das für je 2 Jungvögel
    1998 und 2001. Danach umgezogen, kein Quarantäne-Raum =
    keine Zucht mehr. Immerhin 3 von den 4 leben noch fidel bei mir.
    Und bei den Haltungsbedingungen: Gesamtkörperlänge!
    Pflaumenkopfsittich ca 34cm, die längsten Schwanzfedern bis 27cm. Schon mal ne Pflaume ohne Schwanzfedern gesehen?
    Niedlich, die Kleinen!
    Außerdem gibt es viele Schwarmvögel die die Nähe suchen, während es andere Arten gibt die viel Wert auf Abstand halten.
    Wird alles über den Gesamtkörperlängen-Kamm geschoren.
    Aber damit keine Proteste kommen. Meine 4 sind wieder auf 13qm
    bei 2,70m Höhe.
     
  10. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Nein Herr Wahl, die eigentlich Frage war die:
    Hallo
    Kann mir einer sagen warum man für Papageien und Sittiche eine Zuchtgenehmigung braucht und für andere Vögel nicht? Es ist doch bekannt das alle Vogelarten Ornithose bekommen können warum braucht man dan nur für Papageienvögel eine?

    Und diese Antwort ist in der Psittacoseverordnung und im Tierseuchengestz zu finden.
    Bei Krummschnäbeln bekommt man ein Zuchtgenehmigung nur wenn man die erforderliche Sachkenntnis hat und den Quarantäneraum. Sonst wird's schwierig.

    Wenn man normale Vögel züchten will, braucht man bisher nur eine Genehmigung einholen und damit eine Sachkunde ablegen und die erforderlichen Räumlichkeiten haben (keine Quarantäneeinrichtung), wenn man es gewerblich tut.
    Was ein Gewerbe ist entscheidet jedes Bundesland alleine in Abhängigkeit von der Anzahl der Brutpaare (Auslegungssache oder Ermessungsspielraum).
    Ich dachte eigentlich das gerade Sie sich damit bestens auskennen....
    Vielleicht mal analog dazu auch diese Ausführungen lesen...
     
  11. #30 Herbert Wahl, 20. April 2010
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo Cyano,

    Du meinst also, dass der Erreger agressiver ist, wenn er von Papageien auf Meschen übertragen wird, als wenn das von anderen Vögeln geschieht?
    Das wäre mir neu.

    Die Sachkundeprüfung ist nicht die Prüfung, die man für die Zuchtgenehmigung machen muss.
     
  12. #31 Herbert Wahl, 20. April 2010
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2010
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo Tiffi,

    im Tierseuchengesetz steht eben NICHT, warum die Psittacoseverordnung NUR für Papageien gilt.

    Die Ringe für meine Sittiche bestelle ich bei der AZ und erhalte sie von der TKS. BNA oder ZZF haben damit nichts, aber auch rein gar nichts zu tun.
    Man sollte die Leser nicht unnötig verunsichern.
     
  13. gritters

    gritters † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Herbert, mit dieser Aussage hast Du nicht ganz recht, und trägts zu Verunsicherung bei.
    Du als Sittichzüchter solltes die Psittacoseverordnung doch kennen.

    Dort steht im § 2 Abs. 1
    ..... dabei hat er Fußringe zu verwenden, die vom Zentralverband
    Zoologischer Fachgeschäfte Deutschlands e.V., Frankfurt a.M. (Zentralverband), oder
    vom Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz, Hambrücken (Bundesverband), abgegeben werden.

    Im Abs. 2 steht dann
    Abweichend von Absatz 1 Satz 1 dürfen zur Kennzeichnung von Papageien und Sittichen Fußringe eines eingetragenen Züchtervereins verwendet werden, wenn diese Fußringe von der zuständigen Behörde zur Kennzeichnung zugelassen sind.
     
  14. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Danke Gritters

    Wissen Sie Herr Wahl, der einzige der hier Unsicherheit verbreitet sind Sie, in Unkenntnis der geltenden Psittacosverordnung und des Tierseuchengesetzes. Wenn Sie Kenntnis hätten würde sie nicht so etwas hier schreiben...
    Ich habe eindeutig geschrieben: (Vierter Satz!!!)
    Also mal beide lesen :+klugsche
    Denn:
    In der Psittacoseverordnung ist definiert, was ein Papagei ist und wann man von einer Pisittacose spricht das andere wäre ein Ornithose.
    Desweiteren zweifeln sie meine unten eingefügte Ausführung an :D

    Es ist der originale Wortlaut der Psittacoseverordnung Fassung vom 20.12.2005, bis auf meine Einfügung zur Erläuterung, rot dargestellt. Das wüßten Sie aber wenn Sie sie kennen würden :zwinker:
    Desweiteren ist es ja gut und schön das Sie ihre Sittichringe bei der AZ bestellen, aber was glauben Sie wohl macht diese damit? :D

    Die Psittacoseverordnung ist nicht für Herrn Wahl geschrieben sondern für jeden deutschen Bundesbürger, und für den gilt keine Vereinzugehörigkeit :+klugsche
    Somit sind die ausgebenden Stellen für Ringe zum Zwecke der Beringung von Psittaciden die oben genannten anerkannten Institutionen.
    Die anderen AZ, DKB, VZE etc. geben lediglich im Rahmen ihrer Verbandsarbeit eine Sammelbestellung auf (welche durch den Gesetzgeber erlaubt ist), und damit für die Ausstellung (Selbtzuchtnachweis) ihre schicke Züchternummer drauf kommt.
    Sind sie kein Vereinsmitglied, bestellen Sie bitte bei den oben angegebenen Stellen, denn nur diese sind berechtigt die Ringe herauszugeben. Und auch nur aufgrund der gesetzlichen Regelung, also aktuelle Zuchtgenehmigung im Original oder als beglaubigte Fotokopie. Muß bei jedem Wechsel der Zuchträumlichkeiten neu beantragt werden, da sie an in Erster Linie an die Räume gebunden ist. Das andere Pendant, die Sachkunde, ist an den Halter gebunden :)


    So, ich denke mal inzwischen dürfte jeder begriffen haben warum und wieso es die Psittacoseverordnung, das Tierseuchengesetz und das Tierschutzgesetz gibt, und warum man für Papageien oder Sittiche immer eine Zuchtgenehmigung braucht und warum für nicht Krummschnäbel nur unter bestimmten Voraussetzungen
    Oder immer noch nicht 8o
     
  15. #34 Herbert Wahl, 20. April 2010
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Na also:
    Psittakoseringe gibt es auch bei der AZ und nicht nur bei BNA und ZZF.
    Und BNA oder ZZF haben mit den über die AZ bestellten und von der TKS ausgegebenen Ringen nichts zu tun.
    Genau wie ich es mehrfach geschrieben habe.
    Ich haber nie behauptet, dass Nichtmitglieder bei einem Verband P-Ringe bestellen können.
    Aber lassen wir die Wortglauberei.

    Warum wird die Ausgangsfrage nicht beantwortet, wenn es offenbar welche wissen. Muss jetzt jeder die Verordnungen durchlesen?
    Lasst uns doch an Eurem Wissen teilhaben.
     
  16. #35 Cyano - 1987, 20. April 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Also Herbert,
    nochmal meine #7 lesen. Es geht da nicht um meine Meinung,
    sondern um die Antwort eines Vet.TA. Ich habe keine andere
    Begründung als diese Antwort des TA und die normative Kraft
    des Faktischen der Gesetzeslage. Und ich habe keine Lust mich an
    den Pettitionsauschuß des deutschen Bundestages zu wenden, um
    das überprüfen zu lassen. Es ist zwar lästig, vielleicht auch
    willkürlich. Mit meinem alten Führerschein Kl. 3 dürfte ich auch
    Krafträder bis 50ccm fahren, und jüngere nicht. Gesetze ändern
    sich und ich habe meine Zuchtgenehmigung vom Stand 1998,
    wie sich die Gesetzeslage danach geändert hat, ist für mich kein
    Problem, solange ich nicht illegal züchten würde, da ich jetzt
    keinen Q-Raum habe. Mein Recht ruht einfach, bis ich wieder
    einen Q-Raum habe. Solange halte ich eben nur Vögel.
    Und ich gab oben eben nur das Wissen nach meinem Wissensstand
    wieder. Wie gesagt, wer es besser als in #7 weiß, bitte melden,
    bisher waren nur aktuellere Gesetzestexte da, aber keine
    biologisch-medizinische Argumentation,falls ich nichts überlesen
    habe. Gute Nacht.
     
  17. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Sie begreifen wider mal nichts....

    Ja vorkauen lassen und dann nur noch schlucken...
    Nein Herr Wahl, wenn sie denken das der Antwort nicht genüge getan wurde, lassen Sie mal ein bischen von Ihrem Wissen rüberwachsen :+popcorn:
     
  18. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich glaube ich habe was gefunden was dir bei der Recherche weiterhelfen kann, sozusagen als Ausgangspunkt...
    Guck mal hier...
    Für die Anlagen habe ich PowerPoint benutzt...
    Die kleinen Verweise (z.B. e6 oder 11 oder e13...sind alle verlinkt) Du kommst dann zu den engl. sprachigen Berichtsverweisen, dort kannst Du dann dem Medlink folgen :prima:

    Ich hab ein paar überflogen, ich denke das dein TA mit der Infektiosität in Wirklichkeit den Geno- oder Serumtyp meinte.
    Der scheint entscheidend für die Pathogenität zu sein. Also ob der Stamm von einem Papgei oder "einfachen" Vogel stammt.
    Die Holländer haben z.B. mal Stadttauben eingefangen und einen überwiegenden Genotyp B gefunden, als Beispiel mal. In die Richtung denke ich müßte man suchen, da wird man wohl fündig werden warum die Infektionen durch Papageien so heftig sind. Wobei diese speziellen Stämme aber auch bei anderen Vogelarten vorkommen können. Diesbezüglich gibt es auch einen Infektionsbericht aus einer Geflügelfarm, der das Personal betraf.
    Grundsätzlich kann man wohl nur allgemein auf Antikörper gegen Clamydien untersuchen. Danach muß man erst einmal genauer differenzieren um welche es sich genau handelt und bei den dann gefundenen gibt es dann auch wieder Unterschiede. Viele machen das aber nicht sondern behandeln dann einfach mit AB's, hoffentlich auch den richtigen :D Von einer Mortalitätsrate bei Menschen wirst du auch verschiedenes finden...
    Mir ist das jetzt aber Momentan zu aufwändig mich da durchzuwuseln :D, wenn Du was findest schicke eine PN :zustimm:
    Gutes nächtle :zzz:
     
  19. #38 Herbert Wahl, 21. April 2010
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2010
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo Herr Tiffí,

    vielen Dank für die Richtigstellung.
    Ich wollter ja nur klarstellen, dass man, entgegen Ihrer Feststellung, P-Ringe auch über zugelassene Verbände beziehen kann, z.B. die AZ.
    Ich habe nicht gedacht, dass ich in diesem Zusammenhang erwähnen muss, dass man dazu Mitglied im entsprechenden Verband sein muss. Für mich war das logisch.

    Aber bitte nicht schon wieder Verwirrung stiften:
    Niemand hat behauptet, dass die TKS nichts mit den AZ-Ringen zu tun hat. Ich habe sogar ausdrücklich erwähnt, dass die AZ-Ringe von der TKS kommen.
    Auch habe ich nie bezweifelt, dass es Verflechtungen zwischen BNA, AZ und TKS gibt.
    Aber nur mal so: Die AZ hat ihre Mitgliedschaft im BNA inzwischen gekündigt. Trotzdem wird es weiter P-Ringe von der AZ geben.
    Und TKS und BNA haben fast nur die Adresse gemeinsam.
    Dass Axel Alt als GF der TKS Mitglied ist in der AZ, er ist sogar Landesgruppensprecher, hat mit dem Thema ja gar nichts zu tun.



    Hallo Cyano,

    vielen Dank für die konkrete Aussage.
    Dann scheint es also wirklich so zu sein, dass die Erreger beim Übergang von Papageien zu Menschen gefährlicher sind, als wenn die Übertragung durch andere Vögel erfolgt.
    Mit so einer Aussage kann man mehr anfangen, als mit Verweisen auf Gesetze und andere Quellen, in denen man diese Angabe dann wahrscheinlich doch nicht findet. Jedenfalls war noch keiner in der Lage, hier den zutreffenden Text zu posten.
    Ich nehme gerne was Vorgekautes.
    Und auch andere Mitleser, die sich die Ausgangsfrage schon gestellt haben, dürften sich über vorgekaute Antworten freuen.
    Nochmals vielen Dank.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Cyano - 1987, 21. April 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Danke Tiffani,
    die Informationen unter "guck mal hier" müßten eigentlich jedem
    ausreichen und Stand 2009 dürfte auch für alle aktuell genug sein.
    Bis zu 156 Psittacose-Diagnosen in einem der letzten 8 Jahre, da
    sollte man schon wachsam sein und auf sich und seine Krumm-schnäbel achten. Und bei 0,5% Letalität trotz AB, da ist es klar,
    daß es rein statistisch hin und wieder Todesfälle, meist wohl unter
    schon etwas angeschlagenen Menschen gibt.
    Auch wenn es lästig ist. Der Gesetzgeber kommt mit der Psitta-kose Verordnung nur seiner Fürsorgepflicht nach.
     
  22. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ja, insofern bin ich froh dass ich damals die Prüfung machen mußte, ansonsten würde ich heute nur "Bahnhof" verstehen.
    Zudem diese Erkenntnisse ja auch meinen nicht Krummschnäbeln zu Gute kommen :prima:
    Freut mich das Du mit dem Link was anfangen konntest :zustimm:
    Bis denne...
     
Thema:

Zuchtgenehmigung

Die Seite wird geladen...

Zuchtgenehmigung - Ähnliche Themen

  1. pfirsichkoepfchen zuchtgenehmigung? ????

    pfirsichkoepfchen zuchtgenehmigung? ????: Hallo, wisst ihr ob man, wenn man pfirsichkoepfchen brüten lassen möchte ein zuchtgenemigung braucht?
  2. Brauche ich eine Zuchtgenehmigung?

    Brauche ich eine Zuchtgenehmigung?: Hallo an alle, Zunächst mal möchte ich sagen, daß ich die Suchfunktion sehr wohl genutzt habe aber nicht ganz schlau daraus geworden bin... Ich...
  3. Zuchtgenehmigung Spanien

    Zuchtgenehmigung Spanien: Hallo, Ich wollte mal fragen wo bekomme ich die Zuchtgenehmigung in Spanien her und was ich brauche oder wie viel so etwas in Spanien kostet....
  4. zuchtgenehmigung

    zuchtgenehmigung: Moin Ich habe vor mit dem züchten von nymphensittichen anzufangen, da ich überall gelesen habe das ich seit Mai 2014 keine zuchtgenehmigung mehr...
  5. ringbestellung ohne psittacoseprüfung und zuchtgenehmigung

    ringbestellung ohne psittacoseprüfung und zuchtgenehmigung: hallo...weiß einer von euch ob man ohne genemigung und prüfung bei der az rinbestellungen tätigen kann? ich kenne einen züchter der missbildungen...