Züchterschein

Diskutiere Züchterschein im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Haallooooo :D Da meine Vögel jetzt kräftig und putzmunter sind, wollte ich jetzt gerne den Züchterschein für Wellensittiche machen. Ich habe mich...

  1. #1 Kanarie16, 18. März 2010
    Kanarie16

    Kanarie16 Mitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Delmenhorst
    Haallooooo :D

    Da meine Vögel jetzt kräftig und putzmunter sind, wollte ich jetzt gerne den Züchterschein für Wellensittiche machen.
    Ich habe mich schon erkundigt und die Frau kommt auch schon am Montag. :zustimm:



    Doch jetzt wollte ich fragen, was das überhaupt kostet und ob ihr ne Ahnung habt, wobei die Bei Der Voliere achten ? Ich meine auf Sauberkeit auf jeden Fall..! Aber ich meine Andere Sachen.
    Wer weiss , worauf man achten und was man wissen sollte beim Züchterschein, möge mir bitte Antworten!

    Michael


    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Claudia36, 18. März 2010
    Claudia36

    Claudia36 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen/ Neu-Isenburg
    Ist das nicht ein bissi zu spät sich damit auseinanderzusetzen?
    Kosten tut es von Land zu Land unterschiedlich.
    Du brauch´st auf jeden Fall einen Quarantäneraum....und dieses Wissen:
    Welche Sachkenntnisse müssen Händler und Züchter von Papageien und Sittichen besitzen?

    Biologie der Papageien und Sittiche

    Aufzucht, Haltung (einschl. Käfigung), Fütterung und allgemeine Hygiene

    Benennung und Unterscheidung der wichtigsten gehandelten Psittacien-Arten

    Psittakose:
    Ansteckung, Symptome, Krankheitsverlauf bei Sittichen und Papageien sowie beim Menschen; Schutzmaßnahmen und Desinfektion

    Gesetzliche Bestimmungen zur Bekämpfung der Psittakose beim Menschen und bei Papageien und Sittichen; einschlägige Bestimmungen des Bundesseuchengesetzes, der tierseuchenrechtlichen Vorschriften (Tierseuchengesetz, Bekämpfungsverordnungen, Einfuhrverordnungen)

    Die wichtigsten Bestimmungen des Tierschutzgesetzes

    Warum ist der Handel mit Papageien und Sittichen beschränkt?

    Welches Gesetz enthält die einschränkenden Bestimmungen?

    Welche Einschränkungen gelten?

    Ist die Nichtbestimmung der gesetzlichen Bestimmungen strafbar?

    Was ist beim Verkauf von Papageien und Sittichen zu beachten?

    Was müssen Sie von einem Ihnen unbekannten Käufer verlangen?

    Was ist beim Kauf von Papageien und Sittichen zu beachten?

    Woher erhalten Sie die zur Kennzeichnung der Tier nötigen Materialien?

    Woran erkennen Sie, ob ein Vogel krank ist?

    Was tun Sie, wenn mehrere Vögel erkranken?

    Was veranlassen Sie, wenn ein Vogel oder mehrere Vögel ohne erkennbare Ursache verenden?

    Was ist beim Reinigen der Käfige zu beachten?

    Wie sind die Käfige kranker oder verendeter Vögel zu behandeln?

    Wo sind die Volieren mit den Vögeln unterzubringen?

    Was haben Sie im Falle des Ausbruches odes des Verdachts der Psittakose in Ihrem Bestand schon vor der amtlichen Feststellung zu veranlassen?

    Ist die Behandlung eines verseuchten Papageien- oder Sittichbestandes möglich?



    Fragen anderer Veterinäre in den umliegenden Landkreisen:

    Aus welchen Gebieten und Biotopen stammen Papageien und Sittiche?

    Welche Arten der Haltung kennen Sie?

    Gibt es einheitliche klimatische Anforderungen (Kleinklima) für die Haltung?

    Welche besonderen Haltungsbedingungen dienen der Gesunderhaltung von Psittacien und Sittichen?

    Welche Futtermittel sind zur Ernährung von Psittaciden/Sittichen geeignet?

    Was halten Sie von der Bodenfütterung insbesondere bei der Gruppenhaltung?

    Nennen Sie typische Merkmale im Brut- und Aufzuchtverhalten!

    Warum ist die Zucht oder der Handel genehmigungspflichtig?

    Welche Angaben muss das Kontrollbuch erhalten?

    Wie äußert sich die Papageienkrankheit beim Tier?

    Wie äußert sich die Papageienkrankheit beim Menschen?

    Können auch gesund erscheinende Tiere Ausscheider von Erregern sein?

    Wie lange beträgt in der Regel die Zeitspanne von der Ansteckung bis zum Ausbruch?

    Maßnahmen im Falle des Seuchenverdachts?

    Maßnahmen im Falle gegen Federrupfer?

    Welche ansteckenden Vogelkrankheiten kennen Sie?

    Was verstehen Sie unter Quarantäne?

    Was muss bei Desinfektionsmaßnahmen beachtet werden?

    Welche Forderungen stellt das Tierschutzgesetz?

    Welche Anforderungen sind beim tierschutzgerechten Handel zu erfüllen?

    Wann ist der Handel mit Tieren bei der zuständigen Behöre anzeigepflichtig?

    Wozu gibt es die Ringe?
    ( kopiert aus Recht und Gesetz)

    und noch vieles mehr, da muß man sich schon paar Wochen darauf vorbereiten:
     
  4. #3 Kanarie16, 18. März 2010
    Kanarie16

    Kanarie16 Mitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Delmenhorst
    Hey,
    danke schonmal.
    Also die Frau vom Amt kommt Montag nur, um sich meine AV Anzugucken. Der Test wird ein andrnmal gemacht.
     
  5. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Kanarie16,

    wie alt bist Du denn? Ich frage, weil in Deinem Profis steht, dass Du Schüler bist.

    Claudia hat sehr ausführlich beschrieben was alles abgefragt werden kann.

    Auch dass die Kosten extrem unterschiedlich sind hat sie ja bereits geschrieben. Ich habe in Hessen vor ein paar Jahren ca Euro 80,- bezahlt.

    Hast Du vor Deine Vögel in Koloniebrut anzusetzen?
     
  6. #5 Stephanie, 18. März 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Kanarie,
    ich bin Laie, würde aber mal auf folgende Punkte tippen:
    - Größe der Voliere im Verhältnis zum Besatz gemäß Mindestanforderungen
    - artgemäßes Futter
    - Hygiene
    - Zustand der jetzigen Vögel (= sind sie gut untergebracht)
    - Licht
    - ist frische Luft vorhnanden
    - evtl. Material des Gitters; Potential für Verletzungen durch Haken an Sielzeugen etc.
    - wird der Zuchtraum "bewohnt" oder gar als Sschlafraum genutzt
    - gibt es einen gekachelten, separaten Quarantäneraum?
     
  7. #6 Kanarie16, 18. März 2010
    Kanarie16

    Kanarie16 Mitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Delmenhorst
    Was bedeutet das Koloniebrut ?
    Ich bin 16. :zustimm:
     
  8. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hast Du das auch der Dame vom Veterinär-Amt gesagt? Da Du noch nicht volljährig bist, kannst Du wohl noch keine Zuchtgenehmigung machen.

    Es gibt zwei Möglichkeiten seine Sittiche brüten zu lassen: entweder pro Zuchtpaar getrennt in einer Voliere oder einer Zuchtbox oder alle Paare gemeinsam in einer Voliere. Letzteres nennt man dann Koloniebrut.

    Wenn Du ernsthaft vorhast die ZG zu machen, dann solltest Du Dich aber im Vorfeld über solche Dinge informieren, denn je nach Amts-Vet werden die abgefragt. Und wenn man schon die grundlegenen Dinge nicht kennt, dann sieht es wohl eher schlecht aus. Mir wäre das sehr peinlich.
    Lies Dich doch mal quer durch das Forum, hier gibt es sehr viele nützliche Informationen. Oder arbeite mal den Fragenkatalog von Claudia durch, da lernt man sehr viel. :zustimm:
     
  9. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ich Deinem anderen Thread habe ich nun gelesen, dass Du die Brutkästen in der Voliere anbringen willst... also willst Du Koloniebrut machen.
    Wieviele Paar willst Du denn zum Züchten behalten? ( Du hast ja geschrieben, dass Du vorher welche verkaufen willst)
     
  10. #9 Kanarie16, 19. März 2010
    Kanarie16

    Kanarie16 Mitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Delmenhorst
    Ja ich plane eine Koloniebrut. Danke für die Tipps..
    Ehh..Mein Freund hat das alles organisirt, da er schon volljährig ist.
    Ja dann werd ich mir das wohl abschminken müssen mit dem ZS :(

    Momentan habe ich 13 Paare in der Voliere. 12 Wellipäärchen und ein Nymphensittichpäärchen.
    Ich dachte mir so 2-3 Päärchen zu vekaufen, oder muss ich es nicht machen ?
    Ich habe Angst, das die Wellis sich dann immer streiten und sowas.
    Ich meine jetzt, wo sie nicht brüten, gibt es keine Probleme. Wenn ich ihnen Futter gebe, kommen sie auch schon sehr nah an mich heran und sowas.

    Wie viele Vögel haltet ihr denn ? Und ist das eine gute Idee mit der Koloniebrut. ?
    Wenn ich den Züchterschein nicht machen kann..kann ich doch auch Hobbymäßig züchten oder ?
     
  11. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Sittiche und Papageien darf man nur mit ZG züchten.
    Alles andere ist nicht erlaubt und kann sogar empfindliche Geldstrafen mit sich ziehen.Was machst du zb. wenn in deiner Zucht Psittakose ausbricht?
    Hast du einen Quarantäneraum?
    Vielleicht solltest du dich noch eine Weile mit dem Thema auseinandersetzen und nichts überstürzen.
    Von einer Koloniebrut würde ich einem Anfänger soweit ich,das beurteilen kann abraten.
     
  12. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Kanarie16,

    ich habe meine Zuchtgenehmigung 2001 auch in Delmenhorst gemacht. Wenn du möchtest, kann ich dir bei den Fragen helfen. Hast du irgendwie die Möglichkeit mal vormittags zu mir zu kommen (Hude/Wüsting). Ich schicke dir mal meine Tel. per PN.

    Soweit ich weiß, kann man auch mit der Zustimmung der Eltern die Prüfung mit 16 machen. Aber seit dem ich die Prüfung gemacht habe, ist schon einige Zeit verstrichen und der damalige Amtsarzt ist nicht mehr da. Einfach mal direkt fragen. Du musst auch beachten, dass du, wenn du umziehst, die Voliere nochmal abnehmen lassen musst. Wenn du in einen anderen Ort ziehst, musst du für dort einen neuen Züchterschein haben.
     
  13. Kanarie16

    Kanarie16 Mitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Delmenhorst
    Hey,
    also ich habe nicht vor umzuziehen :D
    Von daher passt das.
    Geht schlecht nach Oldenburg..
     
  14. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Oooooh ha! 8o
    Ich kann hier guten Gewissens nur eine Empfehlung geben: Informieren, lernen, informieren, lernen, danach sicherheitshalber noch mal informieren und jegliche Zuchtpläne so lange auf Eis legen, bis das Wissen und die sonstigen Gegebenheiten eine Zucht auch zulassen.

    "Eben schnell mal ein paar Nistkästen in die Voliere hängen und gut isses!" ... ist hier in D mit Krummschnäbeln (Psittaciden) einerseits grundsätzlich nicht erlaubt, auch nicht hobbiemäßig, und andererseits kann das schlimmstenfalls zu echten Blutbädern führen. Wellensittichhennen können total "austicken", wenn es um die Besiedelung von Nistkästen geht.

    @Nicole:
    Ich erinnere mich da gerne an Deine Eazy, die in Brutzeiten zum Monster wurde. Hier bei mir war sie immer total lieb und - für eine Henne - sogar erstaunlich "sozialverträglich". ;) :D
     
  15. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    12 Wellipaare + 1 Nymphenpaar ist schon sehr viel.

    In der gezeigten Voliere eine Koloniebrut mit der Anzahl von Tieren und Arten durch zu führen für eine erste Brut als Züchterin, empfinde ich als sehr sehr mutig.

    Hast du noch andere Möglichkeiten sprich Volieren oder Zuchtboxen für die Tiere, die nicht angesetzt werden sollen bzw umgekehrt?

    Ich setze meine Tiere - Hennen ab dem 12 Monat und - Hähne ab dem 10 Monat an und nach ca. 6 Jahren dann auch nicht mehr.
    Ich weis nicht in wie weit deine Tiere zuchtreif sind.

    Kosten kommen nicht nur durch die ZG auf einen, ZG Kosten schwanken zwischen 35 - 150€, bei der Anzahl von Tieren benötigt man ja auch sehr viele Nistkästen. Bei 10 Paare benötigst du 20 Nistkästen und müsstest dann die anderen Tiere die nicht zur Zucht angesetzt werden woanders unterbringen, dait sie keine Unruhe oder Schaden machen.
    Wo können dann die Nymphen in einer Koloniebrut untergebracht werden müsste man sich auch fragen.
    Hat deine Voliere Kapazitäten für viele Jungvögel?
    Bei Koloniebrut rechnet man pro Paar 2 Nistkästen.
    Hast du dir schon Gedanken gemacht wohin deine Nachzuchten dann abgegeben werden?
    Solltest du dich entscheiden 10 Paare anzusetzen, dann könnten dann (4 Nachzuchten pro Paar als rechnerisches Beispiel genommen) 40 Nachzuchten sich auf einmal dann in der Voliere "tummeln" zusätzlich zu deinen 24.

    Zum Thema Streit, Verletzungen, was passieren könnte ect möchte ich dir das hier mal auf dem Wege mit geben KLICK


    Basstom sagte schon:
    Informieren, lernen, informieren, lernen ect

    Das sehe ich auch so.
    Selbst wenn du die ZG bestehst, würde ich empfehlen viele Infos zu sammeln wie nur geht und dann erst mit zB 3 Paaren deine erste Brut zu beginnen um Erfahrungen zu sammeln.
    Bei der ersten Brut geht es um die Schulung des Züchters, ein sicheres Händchen, ein Auge für viele kleine Dinge zu bekommen, denn die stellen sich im Verlauf als sehr große Probleme hin und wieder da.

    Solltst du Fragen haben, dann schiess los :)
     
  16. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    AMEN! :zustimm:
    Man glaubt anfangs einfach nicht, was bei der Zucht (und wenn es nur mit einem Paar ist) so alles schief gehen kann. Man sollte sich, im Interesse der Pieper, wirklich gut vorbereiten.
    Mich@el deutete es ja schon an, Hilfen gibt es hier in Hülle und Fülle. Die Suchfunktion (deren Nutzung sehr gerne gesehen wird) sollte bereits etliche Fragen beantworten können. Falls nicht, melden! :)
     
  17. Kanarie16

    Kanarie16 Mitglied

    Dabei seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Delmenhorst
    Ich habe keine Zuchtkäfige.
    Warum brauche ich eig. für jedes paar 2 nistkästen ?
    Ich habe jetzt 14 Nistkästen, da ich gerechnet habe, dass 13 eig. reichen müssten.
    Nunja eig. war min Plan die meisten meiner Welli's loszuwerden, und dann halt langsam anfangen zu "züchten". Wenn ich 1-2 Wellipäärchen in der Voliere hätte oder so.
    Wie Mich@el schon sagte, es werden sehr viele nestjunge sein, wenn ich jetzt nichts machen lasse.
    Wisst ihr denn, wo ich meine Wellis am besten loswerden kann ?
     
  18. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Kanarie,
    Du brauchst so viele Nistkästen, damit jede Wellidame wählen kann.
    Wenn eine nachher nehmen muss, was übrig bleibt, räubert sie evtl,. die anderen Kästen oder versucht, die Hennen da raus zu mobben.

    DANN wird es kritisch!
     
  19. #18 Basstom, 19. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2010
    Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Würde ich Dir für den Anfang empfehlen. Erst einmal mit wenigen Paaren (oder sogar erst einmal nur einem Paar) anfangen, um (da isses wieder) zu lernen, wie so eine Brut überhaupt abläuft.

    Das ist nur so eine Faustformel. Aber die Pieper sind wählerisch und oft auch sehr neidisch/missgünstig (die Hennen, Hähne sind da eher unproblematisch), daher muss bei Koloniebrut einfach genug Auswahl da sein.
    Oft wird gesagt, Koloniebrut sei natürlicher. Meiner Meinung nach stimmt das zwar, aber Koloniebrut bedeutet hier etwas ganz anderes, als in der Heimat der Piepmätze. Dort haben sie "freies Feld", hier müssen sie - selbst in für unsere Begriffe großen Volieren - auf sehr beengtem Raum klar kommen. Niemand kann hier wirklich natürliche Koloniebrutbedingungen bieten!
    Das heißt aber nicht, dass ich gegen Koloniebrut in Gefangenschaft bin, nur erfordert die meiner Meinung nach noch mehr Wissen und Gefühl für die Pieper (!!!), als Einzelbruten in Zuchtkäfigen. Ist also mehr was für Fortgeschrittene.

    Hmmm, "loswerden" ... :(
    Überdenke die Sache lieber ganz genau und fange, wie beschrieben, lieber in kleinem Umfang an. Die Anzahl der Küken kannst Du dann selber bestimmen und sie erst einmal behalten.

    Edit: Hier ein Link zur Psittakoseverordnung. Ob die nun sinnvoll ist oder nicht, sei dahingestellt. Sie gilt aber, daher sollte man sich auch gründlich damit auseinandersetzen. :)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ganz ehrlich ich kann nicht verstehen,warum man alteingessene Tiere loswerden will nur um dann neue zu Züchten.:nene:
    Nur damit man mal süße Welliküken hat?Unter diesem Aspekt sollte man nicht züchten.
    Wirklich an deinen Tieren hängen tust du scheinbar nicht.:nene:
     
  22. #20 cookiegirl, 20. März 2010
    cookiegirl

    cookiegirl Guest

    So was kann ich auch nicht verstehen. :nene:

    Wenn man eine ZG machen will, sollte man sich vorher gründlich damit auseinander setzen und nicht über einen Ast brechen und vorschnell übereilen. Das schadet im schlimmsten Fall den Tieren... Und das ist ja nicht Sinn der Sache. :(
     
Thema: Züchterschein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vogelzüchter schein

    ,
  2. vogel zucht schein

    ,
  3. vogelzucht schein

    ,
  4. http:www.vogelforen.dewellensittich-allgemein206384-zuechterschein.html
Die Seite wird geladen...

Züchterschein - Ähnliche Themen

  1. züchterschein

    züchterschein: hallo benötigt man für stieglitze einen züchterschein wenn ja wo könnte ich den machen
  2. Züchterschein mit allem was dazu gehört!?

    Züchterschein mit allem was dazu gehört!?: Hallo miteinander, ich besitze 11 Nymphensittiche, welche in einer nagelneuen, großen Außenvoliere mit Zugang zu einem beheizten Innenbereich...
  3. Züchterschein

    Züchterschein: :blume::blume::blume:Hallöchen! :zwinker: Mein Name ist Andrea und ich habe zwei Graupapageien namens "Trudi" und "Momo". Vielleicht habt...
  4. Züchterschein

    Züchterschein: Hallo an alle, wieder einmal sind wir nicht wirklich dazu gekommen zu posten... :traurig: Wir haben ein aktuelles Problem und hoffen Ihr könnt...