Zweimal Einzelhaltung...

Diskutiere Zweimal Einzelhaltung... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, zusammen! Ich bin neu hier und habe jetzt schon mal ein bisschen hier im Forum gestöbert und immer wieder gelesen, dass man weder Wellis...

  1. #1 Pimboli2404, 28. August 2005
    Pimboli2404

    Pimboli2404 Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo, zusammen!

    Ich bin neu hier und habe jetzt schon mal ein bisschen hier im Forum gestöbert und immer wieder gelesen, dass man weder Wellis noch Nymphis allein halten soll. :nene:

    Jetzt habe ich schon ein ganz schlechtes Gewissen bekommen, denn ich habe beides:
    Welli Charly
    [​IMG]
    haben wir seit 5 1/2 Jahren - ich vermute, er ist nur wenig älter

    Nymphi Mr. Bob
    [​IMG]
    wohnt seit ca. einem Jahr bei uns.

    Da wir wenig Platz haben (2 1/2 Zimmerwohnung, 6-Personen-Haushalt :zwinker: ) ist es einfach unmöglich, jedem noch einen Partner dazuzuholen, weil ich fürchte, dass die Volieren ohnehin zu klein sind und für größere einfach kein Platz ist.

    Deswegen frage ich einfach mal ein bisschen:
    - Könnte man zu so einem "alten" Tier überhaupt ein zweites dazusetzen? (Im Zoogeschäft wurde mir gesagt, das wäre unmöglich, der würde sich nicht mehr an einen Partner gewöhnen)
    - Wie groß muss den mindestens eine Voliere für 2 Wellis sein?
    - Und wie groß für zwei Nymphis?
    - Könnte man irgendwie irgendwo vielleicht einen Nymphi gegen einen Welli tauschen?

    Für Antworten danke ich schon mal im voraus ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Und willkommen bei uns im Nymphenforum :beifall:

    Ja Du hast ganz recht. Nympherln und Wellis sind Schwarmvögel und dürfen deswegen nie alleine gehalten werden. Ich finde es für suuuper das Du versuchst etwas zu ändern :prima: . Denn es zeugt von viel Tierliebe nicht seine Wünsche zu erfüllen sondern zu überlegen was das beste für den Vogel ist. Auch wenn es heißt sich von einen trennen zu müssen.


    Die Mindestanforderungen für 1 Nymphenpärchen bei täglich mehrstündigem Freiflug sind 1,5m x 0,7m x 1m (l x b x h).
    Da dies in der Wohnung oft nicht machbar ist, sollte für ein Pärchen, aber nur bei täglich mehrstündigem Freiflug, ein Minimum von 1m Länge, ca. 0,60m Tiefe und 1m Höhe gelten, so dass den Vögeln im Käfig wenigstens noch ein kurzer Flügelschlag von einem Sitzast zum gegenüberliegenden möglich ist.

    Wenn Du den Platz 1m x 0,6m x 1m nicht aufbringen kannst versuche einen schönen Platz für das Nymphyhähnchen zu bekommen. Du kannst in bei uns in "Vögel aus dem Tierschutz" gegen eine Schutzgebühr inserieren.
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich muss Dir jetzt leider auf Etappen antworten da mich das Forum beim antworten immer rausschmeisst :traurig: .

    Nun zu Deinen Fragen:
    1. Wenn der Vogel sehr auf den Menschen geprägt ist kann es schwieriger werden. Aber meist erkennen sie sehr schnell das sie Nymph oder Welli sind und der Neue ja das gleiche wie ich.

    2. Wie viel Platz ein Wellipärchen braucht weiß ich nich frage da doch am besten im Welliforum nach.
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,

    3. siehe im 1. Posting

    4. Das kannst Du auch in Vögel aus dem Tierschutz probieren. Oder Du versuchst ein gutes neues zu Hause zu finden und schaust für den anderen ein Abgabetier z.B. Tierheim, Zeitungen, ... zu finden.


    Alles wissenswerte zum Thema Nympie kannst Du hier nachlesen.
     
  6. Tamino

    Tamino Voliere am Wald

    Dabei seit:
    11. Mai 2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    25917 Leck/ Schleswig-Holstein
    Hallöchen!

    Es ist wirklich nicht artgerecht Wellis und Nymphis in Einzelhaltung zu halten. Doch nun ist es geschehen und es geht darum wie es jetzt am besten weitergeht. Da du schon Platz für 2 Käfige hast, habe ich einen ganz anderen Vorschlag. Kaufe eine größere Volie und setze die beidenn einfach zusammen. Durch Blickkontakt werden sie sich schon kennen. Auch wenn sie nicht artgleich sind sind sie so doch nicht mehr allein. Und Freundschaften zwischen Nymphis und Wellis kommen auch bei gemischten Volieren vor. Bei mir ist sogar Ein Reisfink, der auf Nymphen steht. Der Nymph ist allerdings nicht wirklich begeistert darüber - vertragen sich aber doch die beiden.

    Liebe Grüße
    Tamino
     
  7. #6 Pimboli2404, 28. August 2005
    Pimboli2404

    Pimboli2404 Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Erst mal danke für die Antworten ;)

    @ Tamino
    Anfangs hatten wir beide im gleichen Zimmer und beim Freiflug haben sie sich kennen gelernt. Charly (der Welli) ist dann auch zu Mr. Bob in den Käfig gehopst und hat sich da umgesehen. Zuerst ging alles gut, sie saßen nebeneinander auf einer Stange und haben sogar gekuschelt. Aber plötzlich bekam Charly einen Rappel und wollte Mr. Bob rausschmeißen, hat ihn gescheucht und gehackt und der arme Nymphi hat mir total leid getan. Ich hab dann Charly einfach rausgeholt und wieder in seine Voliere gesetzt. Keine Ahnung, ob das okay war? Jedenfalls sind sie seitdem auch räumlich getrennt.

    @ Federmaus
    Tja - das ist, wie ich befürchtet habe: eine so große Volie kann ich halt nicht hinstellen. Im Moment *duck - bitte nicht hauen* hat Mr. Bob Platz (lxbxh) 64x35x73 - also viel zu klein. Der maximale Platz wäre 1mx40cm - Höhe egal *heul* - also werde ich mich wohl oder übel von ihm trennen müssen.
    Wegen Charly frage ich nochmal im Welliforum nach - mit dem FAQ komm ich irgendwie nicht zurecht, dauernd werde ich da rausgeworfen, wenn ich was nachgucken will :(
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich habe bei den FAQ's kein Problem :nene: .
    Du meist schon oben auf der Seite den Link ?


    Ich kann Dir nicht empfehlen einen Nymph und einen Welli zusammen zu halten. Sie werden sich zwar zusammentun da es keinen artgleichen Partner gibt aber das ist eine Zweckgemeinschaft. Sobald ein artgleicher Partner da ist wenden sie sich dem zu (diese Erfahrung machten hier schon einige).
     
  9. #8 Pimboli2404, 28. August 2005
    Pimboli2404

    Pimboli2404 Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Es ist auch nicht meine Absicht, die beiden zusammen zu setzen - wie gesagt, als der Nymphi erst kurze Zeit hier war, gab es ja schon Zoff zwischen den beiden und seitdem sind sie getrennt.

    Ich habe mich jetzt entschlossen, Mr. Bob abzugeben :heul: - aber nur, wenn es ihm bei den "neuen Besitzern" besser geht, als bei mir. Dann guck ich, ob ich Charly mit einem zweiten Welli vergesellschaften kann. *seufz*
     
  10. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich kann mir vorstellen wie schwer so eine Entscheidung fällt :trost: .
    Aber für Mr. Bob und Charly bestimmt die beste Lösung :zustimm: :beifall: :beifall:
     
  11. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich habe gelesen das Du einen größeren Käfig schst. Sehr schöne aber auch etwas teuerere findest Du bei www.Futterkonzeptde.
    Billiger und "Marke Eigenbau" findest Du im Pirol in der Bastelecke.
     
  12. Petry

    Petry Guest

    Hallo Pimboli,
    ich habe meine NymphiHenne 7 Jahre in Einzelhaltung gehabt (Unwissenheit!) und seit einem halben Jahr etwa hat sie einen etwa 3 Jahre alten Hahn. Sie ist zwar sehr auf uns geprägt und ich denke, dass es noch zeit braucht, bis sich beide aneinander gewöhnen, aber ich denke, dass es schon klappen kann. Nichts ist unmöglich!!! Auch wenn sowas in der zoohandlung gesagt wird. Aus den beiden wird vielleicht nie ein Liebespaar, aber wenn sie sich gegenseitig akzeptieren, wäre das ja auch ok.
    Schade, dass Du den Nymph abgeben willst/musst....aber wenn es nicht anders geht.
    Ich drück Dir beide Daumen und alle Krallen, dass Du einen netten Vogelliebhaber findest.
     
  13. #12 Pimboli2404, 30. August 2005
    Pimboli2404

    Pimboli2404 Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Ich habe eine sehr nette Vogelliebhaberin gefunden, die Mr. Bob ein schönes Zuhause bieten möchte :zustimm: *freu*

    Es fällt uns nicht leicht, uns von ihm zu trennen, aber wir haben ja leider nicht genug Platz :(

    Schade finde ich es allerdings, dass einem in den Zoogeschäften so ein Blödsinn erzählt wird. Ich habe ja auch Meerschweinchen und da habe ich es schon oft erlebt, dass die Leute in Zoogeschäften keine Ahnung haben. Aber mein Zoogeschäft wusste da supergut Bescheid, deswegen dachte ich, mit Vögeln kennen sie sich genauso gut aus - schade, falsch gedacht!

    Andererseits denke ich, es ist nie zu spät, wenn man einen Fehler eingesehen hat, ihn zu korrigieren - auch, wenn es schwer fällt...
     
  14. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Whow das ging ja schnell das Mr. Bob ein neues zu Hause gefunden hat :beifall: .

    Leider haben viele Geschäfte wenig Ahnung zur richtigen Haltung von Tieren. Ein anderer Grund der (falschen) Auskunft ist Marketing. Sie wollen ja ihre Produkte verkaufen.
     
  15. #14 Pimboli2404, 31. August 2005
    Pimboli2404

    Pimboli2404 Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    So - es ist vollbracht! Mr. Bob ist heute umgezogen. :freude: :traurig:

    Hier fehlt er mir total - aber ich tröste mich damit, dass er jetzt ein schöneres Leben führen darf.
     
  16. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Lass Dich :trost:

    Erzähle uns doch mal etwas über das neue zu Hause von Mr. Bob. Und bekommst Du auch Infos wie er sich einlebt ?
     
  17. Pimboli2404

    Pimboli2404 Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Das neue Zuhause von Mr. Bob ist seeehr schön! :zustimm: Es gibt dort ein Vogelzimmer, in dem über 20 Vögel leben: 7 Wellis, 7 Kanaries, 6 Diamanttäubchen, 2 Wachteln und bisher 2 Nymphis (ich hoff, ich hab das richtig behalten ;)).
    Die Familie ist total nett und ich hatte gleich einen superguten Eindruck - vor allem, wie sie mit den Tieren umgehen.

    Mr. Bobs Einzug war dann total witzig. Erst saß er noch in seinem Käfig und sollte dann umziehen in den neuen. Aber er rührte sich nicht und wankte keinen Millimeter. Seine neue Besitzerin hat dann Hirse und Salat in den neuen Käfig gehängt, um den schmackhaft zu machen. Da hat er schon ein bisschen geschielt, das hätte er doch zu gern gehabt. Ein paar Bewegungen in Richtung "neuer Käfig" hat er vollführt, es sich aber in letzter Sekunde immer wieder anders überlegt. :dance:

    Ich meinte dann, wir müssten ihm die Sitzstangen klauen, dann würde sein alter Käfig ja ungemütlich. Also haben wir alles abgebaut: die Leiter, das Seil, die Stangen. Da hing er dann an der Käfigwand und guckte sehr verwirrt, aber in den anderen, schönen Käfig rübersteigen war ihm immer noch suspekt.

    Also machten wir das Oberteil ab und kippten es vorsichtig. Da lief er dann endlich die Stäbe entlang - wir atmeten auf und dachten: noch ein Schrittchen und er ist drin - aber er pfiff uns was und büxte aus und genehmigte sich erst mal eine Flugrunde. Da saß er also auf der Schrankwand von den neuen Besitzern und wir guckten erst mal belämmert aus der Wäsche :D.

    Der Mann der neuen Besitzerin versuchte dann, ihn auf eine Stange zu nehmen und in den Käfig zu transportieren. Auf die Stange ging Mr. Bob gut - das kannte er ja von mir, aber in den Käfig? Nö, wollte er nicht - er flog lieber mal in die Pflanzen. Die neue Besitzerin und ich hielten den Käfig hoch - ich hatte nachher ganz lahme Arme - und mein Mann und ihr Mann versuchten, Mr. Bob zu "überreden", endlich hineinzusteigen. Nach vielen vergeblichen Versuchen saß Mr. Bob dann endlich auf dem Finger von meinem Mann, der ihn gaaanz langsam dann zum Käfig trug und voooorsichtig hineinsetzte.

    Aber er zeigte keinerlei Anzeichen, dass er Angst hätte - er saß da, als hätte er schon immer so gesessen und guckte sich alles an. Wir Menschen unterhielten uns noch ein bisschen und dann mussten wir leider gehen. Beim Abschied ließ sich Mr. Bob das erste Mal von mir streicheln und ich war doch ziemlich traurig :(

    Am Anfang hat er bei uns immer toll gebissen, aber das hat er sich schon abgewöhnt, jetzt knabbert er bloß noch am Finger und hat keine Angst mehr vor der Hand, er nimmt auch Futter aus der Hand und ich denke, er kann noch zahmer werden.

    Na - wie gesagt: er hat es supergut da, die Leute sind sehr nett und behandeln ihn ganz bestimmt mindestens genauso gut wie ich - und außerdem hat er halt Gesellschaft von anderen Nymphis und mehr Platz, als ich ihm bieten kann... Es ist so schon besser für ihn *schnief*

    Die neue Besitzerin hat mir versprochen, mir Bilder zu schicken und mir zu erzählen, wie es Mr. Bob geht. Das finde ich supernett :freude:
     
  18. Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Es war bestimmt schwer für Dich, Mr. Bob abzugeben. Aber ihn war es die richtige Entscheidung.
     
  19. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Da hat es Mr. Bob bestimmt gut :prima: und auch toll das Du weiterhin Infos erhältst. Es wäre für Mr. Bob gut wenn die Nymphenzahl auf 4 aufgestockt würde. Denn bei einer ungerader Zahl kann es eher zu Problemen kommen. Außerdem wäre es optimal wenn er eine Partnerein bekommen würde.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pimboli2404

    Pimboli2404 Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Wenn ich das richtig verstanden habe ist es so: das eine ist jedenfalls eine Nymphidame. Dazu wollten sie eigentlich einen Herrn haben, der sich später aber auch als Weibchen entpuppte. Also haben sie zwei Mädels. Dazu kommt jetzt Mr. Bob. Und für das andere Weibchen wollen sie auch noch einen Hahn. Also hätten sie dann zwei Pärchen. :)
     
  22. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hast Du für Deinen Wellensittich denn auch schon eine Partnerin besorgt ?
    Habe keine abzugeben , frage nur so aus Interesse !
     
Thema:

Zweimal Einzelhaltung...

Die Seite wird geladen...

Zweimal Einzelhaltung... - Ähnliche Themen

  1. Kassel: 23 jähriger Mohrenkopf aus Einzelhaltung

    Kassel: 23 jähriger Mohrenkopf aus Einzelhaltung: Hi, im Tierheim Kassel sitzt ein männlicher Mohrenkopfpapagei der seine bisherigen 23 Lebensjahre leider in Einzelhaft verbringen musste. Er...
  2. Einzelhaltung von einem Nymphensittich

    Einzelhaltung von einem Nymphensittich: Hallo, Ich habe in meiner Straße entdeckt, dass ein Nymphensittich einzeln gehalten wird. Auf ihn aufmerksam bin ich dadurch geworden, dass er...
  3. Gleich zweimal ahnungslos

    Gleich zweimal ahnungslos: Hallo! Ich habe zwei Vögel "erwischt" bei deren Bestimmung ich Hilfe brauchen könnte. Der erste war im Garten (bzw. es war ein Pärchen, aber...
  4. Graupapagei "geerbt" - Zukunft?

    Graupapagei "geerbt" - Zukunft?: Hallo, ich schreibe hier zum ersten Mal und würde mich über jede Antwort sehr freuen. Die Lebensumstände meines/unseren Vogels beschäftigen...
  5. Einzelhaltung wirklich so moralisch verwerflich?

    Einzelhaltung wirklich so moralisch verwerflich?: Hallo, gerade wenn es um Vögel geht liest man immer wieder, wie verwerflich eine Einzelhaltung sei. Ich muss sagen, dass ich mich mittlerweile von...