1. Tag der Pelletsfütterung

Diskutiere 1. Tag der Pelletsfütterung im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; noch ein kleiner beitrag .... von meinem doc ... dr pieper ... er sagt das amazonen in freier wildbahn fast keine körner fressen .. sondern sich...

  1. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    noch ein kleiner beitrag .... von meinem doc ... dr pieper ... er sagt das amazonen in freier wildbahn fast keine körner fressen .. sondern sich hauptsächlich von früchten ernähren ... körner oder samen gibt es wohl nur zu bestimmten zeiten ... weiß nicht wie das mit den anderen papageien ist

    aber amazonen ernähren sich hauptsächlich von früchten

    bitte um meinungen dazu :zwinker: ... dann erübrigt sich das auch mit dem muskelmagen ... wenn nicht kleine steinchen ... erde ... etc gefressen werden
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Alex,
    Ja, da hast du auch Recht, dass das auch für Körnermischungen gilt - aber da geht man von den "natürlichen Lebensbedingungen" aus - da kann man untersuchen, was den Papageien in ihrem Habitat zu den unterschiedlichen Jahreszeiten (wenn es denn dort welche gibt?!) als Nahrungsmittel zur Verfügung steht.
    Man kann auch untersuchen, woraus zum Beispiel die Federn bestehen und gewinnt Erkenntnisse darüber, welche Nährstoffe notwendig sind, um diese in Zeiten der Mauser zuzuführen.
    Das gleiche gilt für Eiablage, Brut, Jungenaufzucht,....
    Abhängig von den unterschiedlichen Zeiten werden unterschiedliche (zusätzliche) Nährstoffe benötigt, die "aus der Natur" durch Körnermischungen, Obst, Keim- und Kochfutter gedeckt werden können.
    Nun erklär mir: Ich/ein Papagei brauche/braucht zu bestimmten Zeiten ganz bestimmte / unterschiedliche Nährstoffe ---- und da soll ich immer das gleiche Extrudat futtern (egal ob es draußen kalt oder warm ist - egal ob mir die Federn ausfallen und ich neue bilden muss - egal ob ich Eier produziere oder nicht - egal ob ich meine Babys füttern muss oder nicht ----- egal ob ich ein "Hahns-Zwergara" bin oder ein "Hyazinthara" ?????)
    DAS ist das Extrudat für Aras .... egal ob......

    Denk mal drüber nach, ob das Extrudat allen in ihren unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht werden kann.... (der älteren Henne Toto ebenso wie dem "Jungspund" Dud)
    vielleicht für den Erahltungsbedarf ---- aber den kann ich auch über eine artenspezifische Körnermischung, Obst und Gemüse abdecken!
    LG
    Susanne
     
  4. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Gabi
    Dazu gibt es einen interessanten Artikel, der mir als Script vorliegt. Ich muss allerdings erst bei den Verfassern nachfragen, ob dieses Script jetzt schon als Artikel erschienen ist - bevor ich ihn (den Link) setze.
    Sonst frag ich an, ob ich dir das Script weiterleiten darf!
    LG
    Susanne
     
  5. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    das würde mich schon sehr interessieren :)
     
  6. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Chrissie!

    Wenn du mit dem oben genannten Grauen, meine Willi meinst, dann hast du dich verlesen. Denn Willi ist nicht krank und hat auch keinen Mangel.
    Eine Besserung muss also auch nicht auftreten, denn es geht ihr sehr gut. :prima:
     
  7. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Susanne!

    Ich habe doch schon geschrieben, warum Willi auf Pelletfütterung umgestellt werden sollen. Damit sie so gesund bleiben soll, wie sie jetzt (noch) ist.

     
  8. Cosima

    Cosima Guest

    2. Tag der Pelletfütterung

    Der heutige Tag, verlief genauso wie der gestrige.
    Beide Grauen haben sich wie gestern verhalten, Jones hat sich die Pellets eingeweicht und Willi hat einen Pellet zerbröselt.
    Ich habe die Pellets gezählt, um zu wissen, ob und wieviel sie gefressen haben.
    Bei Willi fehlte 1 und bei Jones 4 Pellets.

    Mittags habe ich die Körnermischung gegeben und beide haben sich wie hungrige Wölfe draufgestürzt und waren sehr lange mit Fressen beschäftigt.
    Ob das so gut ist, wenn sie sich dermaßen die Bäuche vollschlagen?

    Abends habe ich Pellets in warmen Karottensaft eingeweicht und es beiden vom Löffel angeboten, quasi als Leckerli.
    War auch nicht so der Bringer, Willi aß 2-3 Bissen und Jones wollte noch nicht einmal probieren.
    Ich werde es morgen noch einmal versuchen, aber ich glaube, dann breche ich den Umstellungsversuch ab.
    Ich habe keine Nerven dafür und bin auch nicht so von der Pelletfütterung überzeugt, dass ich das meinen Tieren weiterhin antun möchte.
     
  9. Langer

    Langer Guest

    Hi Alex/Cosima

    Alex;Du versteckst Dich hinter Aussagen der Pellethersteller.
    Wenn nach Deinen eigenen Aussagen noch nich einmal das Fressverhalten im Freiland eindeutig geklärt ist--------woher willst Du dann wissen was in Extrudaten drinne sein sollte ?????

    Gieb doch bitte mal einen Link zu solch einer Studie der Extrudate(aber bitte nicht vom Hersteller,sollte schon eine unabhängige sein)

    @ Cosimo : Deine Tiere sind gesund,und das über Jahre---------warum willst Du diese umstellen.Es liegen Deinerseits doch keine negativen Erfahrungen vor.

    @ Alex/gabri : kann einer von euch mal ein Bild einstellen vom Gefieder ???----vorher-- nacher .Ich kann es mir schlecht vorstellen,das Körnerfresser kein anständiges Gefieder haben sollten
     
  10. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    hallo jens

    bilder kann ich nicht einstellen ... meine blaustirn rico hatte ja einen großen leberschaden .. etc .... und von daher war das gefieder nicht so schön ...
    mir ist aufgefallen dass nach der pelletsfütterung ... das gefieder schöner geworden ist ... halt die farben kräftiger waren ... das grün hat intensiver geleuchtet
    er sollte ja nur noch obst und gemüse lt doc bekommen ... erst auf meinen anruf hin .. das der vogel unbedingt was anderes brauch ... da er sehr unruhig war .. hat er gesagt ich sollte dann ein paar pellets zu der frischkost geben
    habe jetzt eben noch in meinen büchern nach dem futter geschaut ... zb amazonen vom arndt verl ... da steht der aufenthalt .. in den regen und nebelwäldern ... je nach art ... und das viele früchte gefuttert werden .. wo sie körner etc finden ... steht nix ... nur das sie mineralische erde zu sich nehmen ... ( dieses zur meineung von meinem doc ... dass amas kaum körnerfutter fressen )
     
  11. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Gabri,
    hier ist der versprochene Link - ein Artikel über die Ernährung der Blaustirnamazone in der Natur - und Ableitungen für die Ernährung in menschlicher Obhut.
    LG
    Susanne
     
  12. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi Onkel


    Ich sage dir so wie es ist. Ich weiss es nicht!

    Ich habe sie einfach ausprobiert und das funktioniert.

    Ich verstecke mich? Nein ,ich möchte nur Argumente von dem Dr.xxxxxxxxxxx
    überprüfen und klähren.Ich greife nicht die Körnerfütterung an.
    Ich will für mich klähren ob es wirklich ein Betrug ist oder nicht.

    Das mit dem Bild,versuche ich zu finden.Hab zwar keine Extra-Bilder dafür geschossen aber ich müsste eigentlich welche haben.

    Bis Später
     
  13. #52 Tierfreak, 2. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hab hier auch noch was zum Thema gefunden :zwinker:.

    Zitat:

    Pellets sind von Beginn an heiß diskutierte Futtermittel, da sie einerseits alle notwendigen Inhaltsstoffe für eine gesunde Ernährung bieten, andererseits aber kein ursprünglich natürliches Futter darstellen, also jenes, das Papageien auch in der Natur vorfinden würden. Daher sind die Exoten auch nicht übermäßig begeistert, wenn sie plötzlich Pellets statt Körnern in ihren Näpfen vorfinden. Die aussschließliche Pelletfütterung (also ohne zusätzliches Obst, Gemüse, etc.) kann zu krankhaften Veränderungen der Verdauungsorgane führen und ist daher abzulehnen. Dies gilt jedoch für jedes Futtermittel, wenn es als "Alleinfuttermittel" verstanden wird. Einseitigkeit führt immer zu Problemen."

    Quelle :vet-magazin


    Zitat:
    Da Papageien sich gerne mit dem Futter beschäftigen, sollte man Pellets oder Extrudate nicht als Alleinfutter geben.
    Quelle: 139. Stammtisch mit Fr. Dr.ved Wedel, Berlin

    Diese Aussage von Dr. Ankelika Wedel wurde übrigens auch auf diesem Ernährungsseminar von Dr. Wolf vertreten, wie auch hier geschrieben steht :zwinker:.

    Klingt wirklich logisch, da ein Vogel übers Jahr hinweg Phasen hat, wo er mal weniger oder mehr von gewissen Stoffen braucht (z.B. Mauser). Bei Pellets kann das Tier nicht varieren, da die Zusamensetzung immer gleich ist, wobei es für den Vogel beim Körnerfutter schon eher möglich ist, mal ein wenig zu varieren .
    Nur sollte man halt auch geben, das nicht zu sehr ausselektiert wird und das generell nur einige wenige Saaten gefressen werden.Das wäre auf Dauer zu einseitig.

    Ich denk ich bleib bei meiner Fütterungsvarinate, in erster Linie viel Frischfutter zu geben und dem Körnerfutter zur Abwechslung einige Pellets unterzumischen :zwinker:.

    Auch ein guter Einwand ;).
    Wobei mir dazu gerade unsere Pino einfällt, die die Pellets mit Vorliebe erst im Wassernapf einweicht. Ich denk bei dieser Wasch-Aktion gehen mit Sicherheit wieder einige der aufgesprühten Vitamine verloren.

    Huhu Langer, meiner Meinung nach kann man die Qualität des Gefiedern nicht an einer einzigen Futtersorte festmachen.
    Viel wichtiger ist für mich, dass wirklich abwechslungsreich ernährt wird und das gerade bei Papageien täglich sehr viel Obst und Gemüse angeboten wird.

    Meine Papageien bekommen neben dem Frischfutter nach wie vor als Trockenfutter Körner und nehmen im Verhältnis dazu nur einige wenige der angebotenen Pellets nebenbei auf und ich finde sie haben trotzdem recht glänzendes schönes Gefieder.

    Ich denk, dass es einfach die Abwechslung insgesammt ausmacht :zwinker:.
     
  14. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    leider kann man den ganzen artikel nicht lesen ... da ich kein abonnent bin ... heul :zwinker:

    also bin ich immer noch nicht schlauer 8o
     
  15. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo gabri,
    ich schicke eine Mail mit Anhang an den Krieger aus dem Keltischen....
    LG
    Susanne
     
  16. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    :D ... mein dank wird hinterherschleichen
     
  17. #56 mäusemädchen, 2. Dezember 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    hier wurde der komplette Artikel eingestellt.

    Gruß
    MMchen
     
  18. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Ich vermisse den Gastleser in diesem Theard

    Wenn du das Thema liesst,mache bitte eine Ausnamme und äusere dich dazu.
     
  19. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    hallo mmchen
    danke für den link
    so können die anderen es auch nachlesen :+klugsche

    danke susanne für die mail .... es ist ein sehr interessanter artikel
    und sollte bei den amas festgepinnt werden .. denn er besagt dass grade blaustirns sich fast nur von früchten ernähren ... und beim halter oft fehlernährt werden
    wichtig finde ich auch dass unterschiede bei den einezelnen amazonenarten aufttreten ... dass zb die mülleramazone halb früchte halb sämereien frisst
    einfach mal durchlesen

    das würde für mich aber auch ein pro für die pellets bedeuten ... mit viel obst und gemüse

    ich persönlich ... hab ich schon geschreiben ... bleibe bei einer geringen körnermenge ... plus pellets ( wenn sie die denn mal fressen :D ) und viel obst u gemüse


    wie es bei grauen ... aras etc aussieht weiß ich nicht ... aber die werden wohl mehr sämereien ... nüsse essen ( fressen)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 mäusemädchen, 2. Dezember 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo Alex,

    hier mal die Ansichten von "gastleser02" zu der Thematik aus dem Jahre 2004. Ich kann Dir versichern, daß er auch heute noch zu diesen Ausführungen steht:

    "Alle Vogelarten widmen einen großen Teil der täglichen Aktivität der Nahrungssuche. (...) Es ist (...) angeraten, (...) den Gefiederten (...) ein "Beschäftigungsfutter" möglichst an mehreren und wechselnden Stellen zu reichen, damit der Vogel eine ausreichende, das heißt "artgemäße" Zeit mit der Nahrungsaufnahme beschäftigt ist." (Aeckerlein, W. (1993): Die Ernährung des Vogels, 2. Auflage, Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart, S. 90).

    Pelletiertes Futter hat auf Grund automatisierter und genormter Herstellungsprozesse eine gleichbleibende Form, Farbe, Größe und Konsistenz. Die Gabe von pelletiertem Futter als Haupt- bzw. Alleinfuttermittel verlangt den Papageienvögeln keinerlei Erschließungs- und Verarbeitungsaufwand (wie z.B. Entspelzen) ab. Banal ausgedrückt: Es ist ein langweiliges Futter.

    Ein markantes anatomisches Merkmal der (meisten) Papageienvögel ist der kräftige Schnabel, der u.a. eine Anpassung an die Gegebenheiten und Notwendigkeiten der Erschließung und Aufnahme in den jeweiligen Vorkommensgebieten verfügbarer Futterdargebote ist. Die alleinige Gabe von pelletiertem Futter reduziert das "Vielzweck-Instrument" Papageienschnabel auf die Funktion eines reinen Futteraufnahmeinstruments, dessen spezieller Gebrauchswert und dessen Vielseitigkeit nicht (mehr) gefordert (gefördert) wird.

    Nicht wenige Papageienarten sind hinsichtlich der Akzeptanz neuer (oder anderer) Futterarten sehr konservativ. Erfolgt die Fütterung konstant mit stets dem gleichen Futter, kann es bei einer durch Besitzerwechsel oder anderen Ursachen bedingten Umstellung der Fütterung zu ernsthaften Schwierigkeiten kommen. Im Extremfall kann die Aufnahme eines anderen Futters als des gewöhnten sogar verweigert werden.

    Von Herstellern und Vermarktern wird die Pelletfütterung nicht als Alternative für zeitknappe und/oder bequeme Papageienhalter oder als Beigabe zu anderen Futtermitteln (was m.E. durchaus vertretbar wäre), sondern als NON-PLUS-ULTRA der Papageienfütterung generell angepriesen.

    "Diese Entwicklung liegt in genau dem Trend, der die private Papageienhaltung derzeit zu einem Großteil beherrscht: (...) Hinwendung zum angepassten Stubenvogel (...) so wenig arbeitsintensiv ernährt wie eben möglich, z.B. durch pelletiertes Futter." (Lantermann, W. (1999): Papageienkunde, Parey Buchverlag im Blackwell Wissenschafts-Verlag GmbH, Berlin, Wien, S. 289)

    Generell darf auch nicht unberücksichtigt bleiben, dass es je nach Art unterschiedliche Erfordernisse und Präferenzen gibt. Auch sollte jahresperiodischen Aspekten (Stichworte: "Winterfutter", "Sommerfutter") und veränderten Anforderungen während Brut- und Aufzuchtzeiten Rechnung getragen werden.

    Aus der Werbung für Harrissons-Futter:
    "Die klassische Papageienernährung mit den üblicherweise im Handel erhältlichen Körnermischungen mit unregelmäßiger Beifütterung von Obst und Gemüse kann daher die Bedürfnisse des Vogelorganismus langfristig nicht decken und ist daher für die Ernährung Ihres Papageis oder Sittichs ungeeignet.(...) Bieten Sie das Alleinfutter nur in solchen Mengen pro Tag an, die auch komplett verzehrt werden "

    Anmerkungen von mir: Es gibt nicht DIE "üblicherweise im Handel erhältlichen Körnermischungen". Es gibt qualitativ minderwertige und hochwertige, abwechslungsreiche und eintönige Mischungen. Es gibt mittlerweile nicht wenige Anbieter qualitativ hochwertiger und abwechslungsreicher Mischungen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, einzelne Saaten und oder andere Futterkomponenten zusätzlich zu verwenden. Das Gegenteil von "unregelmäßiger Beifütterung von Obst und Gemüse" ist eine "regelmäßige" Beifütterung von Obst und Gemüse. Dies ist je nach Art unabdingbar. Das Harrison-Futter wird ausdrücklich als ALLEINFUTTER beworben. Schon dies ist für sich genommen bedenklich.

    In einem Harrison-Prospekt wird (und auch das dürfte nicht gerade als Muster für seriöse "Aufklärung" stehen) u.a. darauf verwiesen, dass mit Harrisson-Pellets ernährte Papageien "schneller und besser sprechen lernen"."

    Gruß
    MMchen
     
  22. #60 mäusemädchen, 2. Dezember 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hier ein weiteres interessantes Posting aus den VF.

    Gruß
    MMchen
     
Thema: 1. Tag der Pelletsfütterung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. schutzumhang papageien

Die Seite wird geladen...

1. Tag der Pelletsfütterung - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...