1. Tag der Pelletsfütterung

Diskutiere 1. Tag der Pelletsfütterung im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hier ein Auszug aus: Aeckerlein, W. und D. Steinmetz (2003): Vögel richtig füttern, Ulmer Verlag, Stuttgart "Bei der Herstellung dieser...

  1. #61 mäusemädchen, 2. Dezember 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hier ein Auszug aus:
    Aeckerlein, W. und D. Steinmetz (2003): Vögel richtig füttern, Ulmer Verlag, Stuttgart

    "Bei der Herstellung dieser "Futterpartikel" werden viele Vitamine und essentielle Aminosäuren sowohl durch die hohen Temperaturen als auch durch den Druck im Herstellungsverfahren geschädigt und verlieren somit mindestens einen Teil ihrer Wirkkraft. Hinzu kommt, dass die Vögel bei normaler Futteraufnahme entsprechend ihrer Art versuchen, das vermeintliche Korn zu schälen. Weitere Verluste am Pellet sind die Folge!

    Auch sollte uns klar sein, dass unseren Vögeln bei der Pelletfütterung sämtliche Futterreize fehlen. Essen, also Nahrungsaufnahme, besitzt nicht nur beim Menschen einen ästhetischen Erlebniswert. Wer einmal Papageien an frischem, saftigen Obst erlebt hat, denen bei jedem Biss die Frucht fast aus dem Schnabel quillt, (...) wird den Unterschied verstehen.

    Reizverarmung führt zu Stereotypien, zu Verhaltensmustern, die der natürlichen Futteraufnahme entgegenstehen. Daraus können Verhaltensstörungen bis hin zu ernsthaften Erkrankungen entstehen.

    Gerade in jüngster Zeit mehren sich die Berichte über Störungen bei der Futteraufnahme von "pelletiertem Alleinfuttermittel". Das reicht von der Ablehnung des Futters bis hin zu krankhaften Veränderungen der Verdauungsorgane. Von Wellensittichen ist bekannt, dass die Probleme nach etwa acht Wochen ausschließlicher Pelletfütterung auftreten. Die Vögel nehmen ab, sehen kränklich aus und sitzen aufgeplustert auf der Stange. Weil das Futter sehr trocken ist, steigt das Wasserbedürfnis der Vögel enorm und sie trinken viel. Damit kann der Organismus des Steppenvogels Wellensittich, der in der Natur über den Tau der Pflanzen seinen Wasserbedarf deckt, nicht umgehen.

    Veränderungen der Darmflora und andere Verdauungsprobleme mit massiven Organveränderungen sind die Folge. Auch bei Papageien wurden Magengeschwüre festgestellt.

    Allein die Tatsache, dass Vögel die "pelletierten Alleinfuttermittel" a priori ablehnen, sollte den Vogelhalter misstrauisch machen. Die Vögel durch Hunger zum Fressen zu zwingen, ist bereits tierschutzwidrig.

    Abgesehen davon sind die Nährstoffe bei so "aufgeschlossener Nahrung" frei zugänglich und nicht wie in Samen und Körnern von einer stabilen Schale als Schutzmantel geschützt. Sie bieten deshalb den idealen Nährboden für Keime aller Art. Bei der Verfütterung von keimveränderten Futterstoffen sind schwerste Erkrankungen und Todesfälle vorprogrammiert. (...)"

    Dr. med. vet. Wolfgang Aeckerlein, Fachtierarzt für Geflügel, ist anerkannter Spezialist für Geflügelkrankheiten und Vogelernährung

    Dr. med. vet. Dietmar Steinmetz, praktizierender Tierarzt und Fachtierarzt für Vögel

    Gruß
    MMchen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 mäusemädchen, 2. Dezember 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Aus: Kaleta, E. F. und M.-E. Krautwald-Junghanns (Hrsg.) (2003): Kompendium der Ziervogelkrankheiten, Schlütersche GmbH & Co. KG, Hannover

    " (...) Das Probieren und Aussortieren verschiedener Futterkomponenten muß aber auch als Befriedigung der Neugier für Ziervögel (insbesondere Papageienvögel) und als artgemäße Beschäftigung angesehen werden. Eine ausschließliche Verfütterung von Pellets, auch wenn deren Aufnahme eine ausgewogene Ernährung verspricht, provoziert Verhaltensdefizite und schafft dadurch andersgeartete Probleme. Auf spezielle Haltungssysteme oder Vogelgattungen abgestimmte, zum Pellet gepreßte Futterkomponenten als supplementierende Beigabe können dagegen bei Akzeptanz durch die Tiere ein grundsätzlich diätetisches Problem der Ziervogelhaltung lösen. (...)"

    Univ.-Prof. Dr. E. F. Kalete, Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische, Justus-Liebig-Universität, Gießen
    Univ.-Prof. M.-E. Krautwald-Junghanns, Professur für Vogelkrankheiten der Klinik für Kleintiere, Universität Leipzig
    unter Mitarbeit von
    Univ.-Prof. Dr. H. M. Hafez, Institut für Geflügelkrankheiten, Berlin
    PD Dr. J.-M. Hatt, Abteilung für Zoo- und Heimtiere, Vet-med. Fakultät der Universität Zürich
    Univ.Prof. Dr. R- Korbel, Institut für Geflügelkrankheiten. Ludwig-Maximilians-Universität, Oberschleißheim
    Dr. N. Kummerfeld, Klinik für Geflügel, Tierärztliche Hochschule Hannover
    Univ.-Prof. Dr. U. Neumann, Klinik für Geflügel, Tierärztliche Hochschule Hannover
    Dr. A. Scope, Universitätsklinik für Geflügel, Veterinärmedizinische Zniversität Wien

    Gruß
    MMchen
     
  4. Langer

    Langer Guest

    Hallo Mm

    Schön das hier jemand mal was unterstreicht :zustimm:.

    @ Tierfreak :
    Na Obst und Gurke is ja wohl selbstverständlich-------und Körner eben als natürlichen Ersatz(was uns hier zur verfügung steht)------es muß kein künstliches produckt sein,was richtich Kohle kostet und keiner weiß wofür (schmunzel)
    Ich glaube auch nich das Deine Tiere so aussehen,nur weil sie ein paar Extrudate bekommen ------schöne Tiere
     
  5. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hallo MMchen,

    Endlich Fachbeiträge mit Quellen angaben.Warum nicht gleich so.
    Dann werde ich mich mal durchlesen.

    Bis Dann
     
  6. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Gabri und Wolle,
    hab mich jetzt nicht mehr durch die ganzen Seiten durchgequält, aber für euch (und die anderen Amazonenspezialisten) noch ein Link für eure Amazonen besonders ab S.5! (danke Volker!)
    LG
    Susanne
     
  7. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mir ist aufgefallen dass ausgerechnet die TA’s, welche die Pellets empfehlen, zusammen mit Fr. M auf den Papageien-Tagungen unterwegs sind u. dass die Pellets der Marke Dr. Harrsion, von der Frau eines der TA’s in Deutschland vertrieben wird. Ich habe noch keine Empfehlung zur Futterumstellung auf Extrudate von anderen TA’s gelesen o. gehört.
    Mich würde interessieren ob es auch Empfehlungen gibt von Spezialisten die nicht zu dem erlauchten Kreis gehören.
     
  8. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Ist es nicht ein bischen übertrieben?


    Wie kann ich das jezt verstehen?Ist es eine Verschwörung?

    Ich weiss nicht ob meine Ta an den Tagungen Teilnimmt.Ich weiss nur das sie es nicht vertreibt.Ich hoffe doch und schätze es ,wenn die Tierärzte sich über neue Erkenntnisse und Studien informieren und an den Tagungen Teilnehmen.


    Dies ist aber wieder ein Post von dir der den gesammten Theard gefährdet.
    Kann mann den nicht disskutieren ohne Firmennamen und Personnen zu erwännen.Mir ist es eigentlich egal aber den Forenbetreibern nicht.Sie müssen notfalls für diese Anschuldigungen und Gerüchte gerade stehen.
    Deshalb sind sie zum löschen gezwungen.Dann stört es mich schon.Ich möchte alle infos über Extrudate und Futtermischungen sammeln.
     
  9. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ähm, wo habe ich bitte einen Namen genannt o. wo liest du hier etwas von einer Verschwörung? Namen habe ich extra abgekürzt. Du solltest es also so verstehen wie ich es geschrieben habe u. nix reininterpretieren was so nicht da steht.

    Ich habe eine Feststellung getroffen u. eine Frage gestellt, nicht mehr u. nicht weniger.
    Kann es auf eine einfache Frage nicht eine einfache Antwort geben?
    Im Übrigen habe ich ja geschrieben dass es mich interessieren würde ob es auch Empfehlungen von anderen TA’s gibt. Das gehört sehr wohl zum Thema, mich interessiert es ebenso ob Pellets für die Papageien überhaupt gesund sind.
    Ich habe mir erlaubt zu schreiben, weil mir aufgefallen ist dass die Empfehlungen immer von den gleichen TA’s kommen u. das eine Feststellung, weil hier nachzulesen (u. sogar mit Namen)!
     
  10. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte mal all den Usern hier danken, die sich die Mühe gemacht haben, hier so wertvolle INfos, Material und Links zusammenzustellen. Das kann sich wirklich sehen lassen, echt klasse. Eigentlich wäre diese Sammlung es mal wert, dauerhaft festgepint zu werden :idee:
     
  11. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    hallo chrissi ... da bin ich derselben meinung

    hab schon gaaaanz viel gelesen ... und finde die beiträge auch sehr wichtig ... wobei einige etwas kompliziert sind :zwinker:
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das glaube ich selbst auch nicht, Langer.
    Dafür fressen sie von den Dingern einfach viel zu wenig :zwinker:.
    Frischfutter und die Körnermischung sind und bleiben bei meinen Geiern einfach die Favoriten und das finde ich selbst auch absolut ok und sehe auch überhaupt keinen Grund, sie in eine andere Richtung zu drängen.

    Hier und da wird zwar mal ein Pellet genommen, aber das andere Futter scheint ihnen einfach mehr zuzusagen, das ist einfach Fakt und ich würde lügen, wenn ich was anderes schreiben würde ;).

    Wie ich ja am Anfang schon geschrieben habe, halte ich selbst ebenfalls nichts davon, bei gesunden Vögeln Pellets als Alleinfutter anzubieten, auch nicht, wenn sie daneben viel Obst und Gemüse bekommen.

    Warum ich nicht dafür bin, habe ich ja schon geschrieben und wurde mir auch sehr schön in den tollen Links und Zitaten bestätigt, die hier mittlerweile eingestellt wurden :prima:.

    Es gibt für mich neben den Vorteilen einfach auch zu viele Nachteile und Ungereihmtheiten, was die Pellets angeht.
    Ich denke auch, dass die Futterindustrie da vieles schöngeredet, damit der Rubel rollt und der Halter ne bequeme Gesammtlösung präsentiert bekommt.

    Im Interesse der Tiere selbst scheint ausschließliche Pelletfütterung aber eher nicht zu stehen und daher sehe ich auch keinen Grund, mein Körnerfutter dadurch komplett zu ersetzen.

    Finde ich auch :zustimm:. Ich habe das Thema daher gerade hier verlinkt, damit man es bei Bedarf schnell wiederfindet :zwinker:.
     
  13. #72 carpsite, 3. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2007
    carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hallo MMchen,

    Direkt ein paar Fragen erstmal hierzu:

    Diese Verhaltensdefizite und andersgeartete Probleme. Sind sie whärend der Studien aufgetreten?Wenn ja ,Welche Vögel haben an der Studie Teilgenommen und welche Verhaltensdefizite sind aufgetretten?
    Ist die Aussage nicht 5 Jahre alt.Giebt es den villeicht neue erkenntnisse oder ist es dabei geblieben?

    Nach dieser Aussage:
    "Auf spezielle Haltungsysteme oder Vogelgattungen abgestimmte, zum Pellet gepresste Futterkomponenten als supplementierende Beigabe können dagegen bei Akzeptanz durch die Tiere ein grundsätzlich diätetisches Problem der Ziervogelhaltung lösen. (...)"

    Können die Pellets(Extrudate) nicht als minderwertig und zum wegwerfen bezeichnet werden.

    Und noch eins, zur eigener Horizonterweiterung:

    Alleinfutter,was versteht man darunter?

    Mein Verständnis: Es bezieht sich lediglich auf die Körner und die Sonnenblumenkerne.Die gabe von Vitaminpreparatten ist nicht notwendig(Was bei mir der Fall war)
    Obst und Gemüse so wie die Mänge des Alleinfutters müssen auf die Art
    angepasst werden(Es muss also in dem Napf etwas überbleiben)

    Ich weiss,ich habe viele Fragen.Ich möchte sie nun mal für mich geklährt haben und ich Danke für jede Antwort.

    Hier ist meine Fütterung dargestellt für Zwei GB-Aras.

    Pro Fütterung ca 60Gramm an Obst und Gemüse und 30Gramm
    Trockenfutter(Futtermischung,Extrudate)
    Ich habe die Mengen nach dem Vortrag (Dr.Britsch)der Ziervogelernährung angepasst.Und so sieht es jetzt aus(Obst und Gemüse werden variiert)

    Gefüttert wird 2x am Tag
    um 8 und 18 Uhr
     

    Anhänge:

    • menu1.jpg
      Dateigröße:
      31,2 KB
      Aufrufe:
      83
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Alex,

    unter Alleinfutter versteht man normal ein Futter, was komplett dazu geeingnet ist, eine Tierart nur allein damit zu ernähren und somit muss es alles enthalten, was diese Tierart braucht, um dauerhaft gesund zu bleiben.

    Pellest sind für mich daher absolut nicht als Alleinfutter geeignet, das möchte ich hier wirklich betonen.
    Papageien brauchen auch täglich viel frisches Obst und Gemüse, wenn sie gesund bleiben sollen, welches Du ja auch gibt :prima:.

    Pellets allein reichen da absolut nicht aus und somit sind sie auch kein Alleinfuttermittel :nene:.

    Die Ernährung von Papageien ist einfach viel zu Komplex, dass man sie in ein einziges Futtermittel quetschen könnte ;).
     
  15. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Genau so Verstehen es die meisten und das ist Falsch

    Es wird bei jedem Extrudat auf eine Abwechslungsreiche beigabe von Obst und Gemüse hingewisen.

    Warum deine die Körner bevorzugen ist einfach zu erklähren:

    Wenn du deinen Kindern einen Saftigen Bürger und einen Gesunden Salat vorsezt,was würden sie Essen?

    Die Körnermischungen müssen gekonnt gefüttert werden um eine einseitige Ernährung und Vitaminmangel auszuschliessen.

    Wenn ein Neuling es macht geht es immer in die Hose.Das Verständnis der Fütterung muß erst mühsam erlangt werden.Das geht nicht von Heute auf Morgen.

    Ich habe es anscheind auch nicht geschafft(zu Dumm)
    Die Extrudate und abwechslungsreiche Sortiment an Obst und Gemüse dagegen,schaften mir optimale Verhältnisse.(Blutbildwerte I.O. rupfen hat aufgehört und Gefieder ist nicht mehr stumpf)

    Ich verstehe ja euere Bedenken.Die habe ich auch.Ihr dürft aber nicht hingehen und das Futter als Minderwertig und schlecht hinstellen.Selbst in den ganzen (von euch angegebenen) Quellen steht es drin.Dies habe ich aber
    in meinem lezten Post schon erläutert.

    Ich persönlich bin zu der Meinung gekommen,dass,es von dem Vogel abhängt.
    Abwehrkräfte,Anfählichkeiten u.s.w.

    Daher stehe ich zu beiden Seiten
     
  16. #75 Tierfreak, 3. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hihi, bei meiner Tochter wäre das gar nicht so einfach zu beantworten, da sie supergern Salat isst, aber halt auch Burger :D.
    Unsere Natalia ist wirklich ne kleine Salattante :+knirsch:.

    Aber ich weiß natürlich, wie Du das gemeint hast und Du hast schon recht, dass die meisten halt erst mal bevorzugt das essen/fressen, was ihnen am besten schmeckt, wenn sie auswählen können :zwinker:.

    Daher geb ich das Körnerfutter auch nur in recht kleinen Mengen, damit sie nicht zu sehr aussortieren können und fast alle Körnerarten gefuttert werden. Bei uns klappt das auch echt gut.

    Da geb ich Dir auch recht.

    Daher schreib ich hier ja schon:

    Man muss halt nur eisern bleiben und darf nicht zu viel Körnerfutter anbieten, dann werden auch die anderen Saaten aus der Mischung gefressen, aber genau der Punkt fällt vielen schwer und daher können viele Vögel sich nur die "Rosinen" rauspicken, da ja immer genug zur Auswahl im Napf ist.

    In dem Zusammenhang ist vielleicht auch dieses Thema sehr interesant, um die Menge des Körnerfutters richtig zu bemessen :zwinker:.

    Wenn das wirklich bei allen Extrudaten so ist, wäre es soweit ok, aber dann sind sie deffinitiv kein Alleinfutter, laut Gesetz ;).

    Das ist so nicht richtig deffiniert.
    Wenn z.B. das Körnerfutter oder die Pellets wirklich Alleinfutter wären, bräuchte man z.B. kein Obst und Gemüse mehr daneben verfüttern, zumindest laut Gesetz ist das Wort Alleinfutter so deffiniert :zwinker:.

    Zitat:

    Definitionen und Gesetzeslage

    Um die Fütterung der Tiere näher zu hinterfragen, bedarf es klärender Definitionen. Diese werden im Futtermittelrecht (Futtermittelgesetz und Futtermittelverordnung) vorgegeben. Unter "Futtermitteln" versteht man Stoffe, die einzeln oder in Mischungen dazu bestimmt sind, an Tiere verfüttert zu werden. "Alleinfutter" wird wie folgt definiert: Mischfutter, die allein den Nahrungsbedarf der Tiere decken. Neben dem Alleinfutter gibt es u. a. "Ergänzungsfuttermittel". Darunter versteht man Mischfutter, die ergänzend zu anderen Futtermitteln den Nahrungsbedarf der Tiere decken.

    Diese Definitionen sind die Grundlage für rechtliche Ausführungen zur Sicherheit der Tiergesundheit hinsichtlich des Futters:

    § 1.1 Futtermittelverordnung: Im Sinne dieser Verordnung sind Alleinfuttermittel Mischfuttermittel, die dazu bestimmt sind, allein den Nahrungsbedarf der Tiere zu decken.

    Quelle: >>klick hier.
    Auch in der Futtermittelverordnung des Gesetzgebens nachzulesen :zwinker:.

    Ich persönlich sage auch nicht, dass Pellets nur schlecht sind ;).
    Ich verfütter ja selbst parallel Pellets zum Körnerfutter, aber ich fütter sie halt nicht nur allein als Trockenfutter.

    Klar haben sie auch Vorteile, aber halt auch Nachteile, wie halt fast alles. Daher bin ich persönlich für mich zu dem Schluß gekommen, einfach beides parallel anzubieten, damit meine Geier von beiden profitieren können und bei uns klappt das auch ganz gut :).
     
  17. Langer

    Langer Guest

    Du hast das gesagt was viele denken :zustimm:

    @ Alex : Mäusemädchen hatte es schon mal beschrieben "mit diesem Schnabel und dem Fressverhalten von Papageien".
    Der Papagei hat nun mal im laufe der Evolution "diese Hackennase" ausgebildet-----mid sicherheit hat diese eine spezielle Funktion.Hätte sich der Papagei nur von solchen Dingen wie Extrudaten ernährt wäre sein Schnabel wohl anders gewachsen--------und er hieße dann nicht mehr Papagei sondern Ente :+pfeif:
    Auch das Fressverhalten is normal-----es werden nun mal erst die leckersten Sachen gegesen.Is beim Obst genauso,erst Banone-----dann süßer Apfel oder Birne---------und ganz am ende Karotte.Soll ich jetzt aus diesem Grunde ersteres nich mehr füttern ???
    Du selber sagst: Lass die Vögel, Vögel sein.Du selber bietest ihnen eine AV und Freiflug-------------und beim Thema ernährung läßt Du Dir von anderen schön was vorkauen.Wenn Du schon sagst:Das diese ein anspruchsvolles Thema is---------hätte ich echt gedacht,das Du etwas "zusammenstellst" was dem Freileben/Nahrungsaufnahme sehr nahe kommt.
    Und zum rupfen: wenn die Extrudate ein Heilmittel wären---------gäbe es keine Rupfer.
    Sicherlich is die Ernährung von Papas ein komplexes Thema---------nur sollte sie natürlich sein.
    Du sagtest es giebt nich viel mehr als 3 Körnermischungen.Mit dem Link,den ich anfangs eingestellt hatte--------bekommst Du ein Specktrum raus,welches auf einige Vogelarten abgestimmt is-----------und das waren längst nich alle Körner.
    Vitamine hat jedes Obst---------es bedarf dazu keiner Extrudate.
     
  18. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde dass,wir von der sachlichen ins lächerliche Ebene rutschen.

    Meine Fragen wurden nirgends richtig beantwortet und das ist sehr schade.

    Und wenn mann nicht Fachlich weiter kommt,versucht man Verschwörungstheorien aufzustellen.

    Dies ist mein lezter Beitrag zur dem Thema
     
  19. Uhu

    Uhu Guest

    Hi Langer,
    nun saach mal ehrlich...... bringt uns "das Folgende" in der Sache weiter:
    ????
    Es geht ja eben nicht nur um Körner und Obst .... Ein Papagei braucht ja noch viel mehr.....
    Mit den Bemerkungen zu Rupfern hast du sicher Recht!!!!!!
    @carpsite:
    fänd ich schade, wenn du dich dazu nicht mehr äußerst....
    LG
    Susanne
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #79 mäusemädchen, 3. Dezember 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo Alex,

    Deine Fragen können Dir nur die Autoren selber beantworten. Ich denke aber, daß sich zudem viel Erfahrung in deren Praxisalltag sammeln läßt.

    Hier mal noch ein interessanter Link zu Pellets.

    Gruß
    MMchen
     
  22. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Mäusemädchen,
    das sind eigentlich genau die Links, die die wirklich interessierten Papageienhalter hier brauchen..... Danke schön! Und wenn man nicht alles versteht .... kann man ja hier nachfragen!!!!!
    LG
    Susanne
     
Thema: 1. Tag der Pelletsfütterung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. schutzumhang papageien

Die Seite wird geladen...

1. Tag der Pelletsfütterung - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...