Ab wann erster Freiflug????

Diskutiere Ab wann erster Freiflug???? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Jacky ist jetzt heute genau eine Woche bei mir - ab wann darf ich das Käfigtürchen wieder aufmachen damit die beiden wieder rauskönnen??

  1. Susily

    Susily Guest

    Jacky ist jetzt heute genau eine Woche bei mir - ab wann darf ich das Käfigtürchen wieder aufmachen damit die beiden wieder rauskönnen??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Ich werde für meine Meinung hier immer geschlagen, aber ich empfehle noch mindestens eine Woche durchzuhalten....

    Aber wnen Du mal die Suchfunktion bemühst, bekommste die Antwort auf die Frage die schon um die 100 mal gestellt wurde...:D
     
  4. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Eh wo Liora, nicht immer :D

    Ist schon ein Alt Vogel da? dann sage ich nach der Quarantäne gleich raus.

    Ist ein Vogel alleine dann 1-2 Wochen nicht raus lassen.
     
  5. Susily

    Susily Guest

    Nein, Ricky hat je den Partner verloren und Jacky ist der neue Kumpel - wohnen jetzt seit einer Woche zusammen!! Uiiii, noch sooooooooooooooo lange????:(
     
  6. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Kennt sich Ricky gut aus? verstehen sich die beiden?
    dann denke ich ist nichts gegen freiflug einzuwenden ;)
    Aber nur unter aufsicht ;)

    Alles Vogel sicher?
     
  7. Susily

    Susily Guest

    Vogel sicher ist es noch von Ringo und Ricky! Ricky hat nach langer Zeit endlich das Fliegen gelernt und war bei dem letzten mal sicher im landen usw. Ringo war immer der Könner der beiden!
    Naja, verstehen tun sie sich so und so. mal kabbeln, mal schmusen!!
     
  8. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    @ susily

    lass sie ruhig raus!

    Erstens zeigen die Altvögel meist wos lang geht und zweitens ist auch jeder Vogel anders.

    Ich hab jetzt schon mehrere Zusammenführungen hinter mir und habe sehr unterschiedliche Beobachtungen gemacht.

    Alle Neuankömmlinge waren in derselben Ausganspositions, nämlich in ihrem Käfig auf meinem Schreibtisch gestanden, gegenüber von der Voli, mal waren sie zu zweit, mal nur ein Neuankömmling.

    Bei Robin wars so, dass er direkt wie verrückt schrie und hin und her hüpfte als er ins Wohnzimmer getragen wurde. Kaum stand er auf dem Schreibtisch hörte er gar nicht mehr auf zu Zetern. Und ich wohn in einer 1 Zimmer Wohnung, kann also nicht ausweichen, also dachte ich mir: Machste halt Tür auf.

    Und was war? Der Herr Robin hüpfte auf die offene Klappe des Käfigs, von da auf mein Regal das schräg gegenüber der Voli steht (steht frei im Raum) und von da schnurstracks auf die geöffnete Volierentür wo er sich gleich hin setzte und sich das Gefieder putzte als würde er da schon immer wohnen und ab dem Moment war Ruhe im Laden. Das ganze hatte nicht mal eine Minute gedauert. Bis er dann endgültig drin war, dauerte es ca 15 min (bis er sich fertig geputzt hatte).
    Vorher kam Blue raus geflogen, setzte sich in gebührendem Abstand mit auf die Volierentür beugte sich so schräg rüber (man stelle sich das vor, Füßchen an einem Ende der Tür, der Kopf und Oberkörper in Richtung Robin gestreckt) und quatschte ihn voll als wollte er sagen:

    Ey kleiner, ich sach dir jetz mal wie das hier läuft und danach hältste dich, klar??? :D

    Dann gabs auch wieder andere Vögel wie zB mein verstorbener Paule, (Halbstandard) dem haben meine anderen Vögel damals mindestens ne Stunde lang gezeigt wo er rein fliegen muss. Er und Blue saßen auf meinem Kleiderschrank (genau gegenüber der Voli) und er flog zwei bis dreimal vor und landete im Voli-Eingang (und der is etwa 30x30cm groß!!!) und Paule verfehlte ständig! Das hat Ewigkeiten gedauert bis er mal den Eingang getroffen hatte.....:nene:
    Lol aber die Vorbesitzerin sagte schon dass er nicht ganz helle sei :D :D Aber ein sehr liebes Kerlchen war der Paule, vermisse ihn sehr :(

    Jedenfalls, jeder Vogel ist anders! Ob jetzt 2 Tage im Käfig oder 6 Wochen! Um einen Raum abschätzen zu können, muss der Welli ihn erfahren! Und das geht eben nur indem er es irgendwann wagt.
     
  9. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    ich bin ebenfalls der Meinung das Neuankömmlinge zur Eingewöhnung min. 2 Wochen im Käfig bleiben sollten!
    Ausserdem sind hier ja schon Vögel vorhanden, so müsste genau genommen auch die Quarantänezeit von 4-6 Wochen eingehalten werden, ist dies nicht möglich, weil z.B. der Käfig für eine so lange Zeit zu klein ist, muss der Vogel zu einem Vogelkundigen Tierarzt, dieser sollte dann Kot und Kropfabstrich untersuchen um evtl. Krankheiten auszuschließen!!

    Hier wird immer geredet der "Arme Vogel und der sooo kleine Käfig", ein Eingewöhnungskäfig/Quarantäne/Krankenkäfig sollte halt immer groß genug bemessen sein, das der Vogel sich auch mal längere Zeit problemlos darin aufhalten kann, wenns sein muss! :zwinker:
     
  10. TeKa

    TeKa Guest

    Wenn ein erfahrener Vogel da ist, der sich auskennt, warte ich solange, bis der "Neue" im Käfig Futter und Wasser gefunden hat. Danach gibt's Freiflug. :)
     
  11. Patti

    Patti Wellifreak

    Dabei seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76337 Waldbronn
    @ FamFieger

    es gibt nur Krankheiten die wesentlich länger als vier bis sechs Wochen brauchen bevor sie ausbrechen. Und ebenfalls gibt es Krankheiten die ein vogelkundiger TA selbst mittels Kropfabstrich und Kotuntersuchung nicht gleich erkennt. Ein gewisses Restrisiko hat man immer, das läßt sich nie ausschließen.

    @ teka

    achja, Naturform sagt man eigentlich nicht :zwinker: Das is dann ne Hansi-Bubi Henne :zwinker:
     
  12. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Patti,
    ja da haste wohl recht, völliger Blödsinn seine Vögel 6 Wochen lang einzeln zu sperren,... komisch das das soooviele Leute immer wieder empfehlen und das es in normalfall auch von jedem TA oder ATA verlangt wird.. ich gebe dir so recht! *Augenroll* Verzeih mir das ichs GENAU nehme um meinen Schwarm zu schützen, tut mir wirklich leid!!
     
  13. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    @ famfieger:
    wo steht denn bitte das eine 4-6 wochen lange quarantäne unsinnig ist? es ist immer ratsam sie einzuhalten, selbst wenn man nur einen kleinen bestand hat.
    patti hat übringens in allem was sie schreibt recht. 4-6 wochen sind nicht genug um krankheiten auszuschließen, 3 monate sollten es an sich schon sein. und selbst dann besteht immer noch ein risiko, dass der neue vogel zwar infiziert ist, es bei ihm jedoch nicht zu einem krankheitsausbruch kam.
     
  14. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Chimera,
    das ist richtig das es nirgendwo gesagt wurde, dennoch hat Patti meine Aussage als "unsinnig" hingestellt...
    Eine Krankheit kann man NIE ausschließen, selbst mit 1 Jahr Quarantäne nicht, dennoch sollten 4-6 Wochen eingehalten werden, sprich meine Aussage ist genauso richtig und muss nicht "klug" unterstrichen werden!!
     
  15. Liora

    Liora Guest

    Dieses Thema macht mich wansinnig!!
    was bringen denn dann 3 Monate Quarantäne?

    Was habe ich dann gewonnen? Verstehe ich nicht!!!

    Ausserdem geht es ja gar nicht so sehr um die Qu., sondern um den ersten Freiflug....und auch da werden 2-3 Wochen Wartezeit empfohlen...........
     
  16. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    sagt dir PBFD vielleicht etwas?
    aber naja, das gehört nicht in dieses thema.
     
  17. Liora

    Liora Guest

    sagt mir was und was hat das mit den 3 Monaten zu tun?
     
  18. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Chimera,

    was soll das?
    Wenn der Verdacht auf PBFD besteht, dann lasse ich meine Vögel testen! Noch ein Grund mehr die 4-6 Wochen Q-Zeit einzuhalten um wirklich sicher zu gehen und um das Ergebnis abzuwarten, meinste nicht?!
    Oder kannst du nach 3 Tagen bestimmt sagen was der Vogel alles haben KÖNNTE??
     
  19. Nicole86

    Nicole86 Guest

    ich hab bei meinen beiden lieber etwas länger gewartet. ich hab die eiden zusammen nestjung bekommen. Die "üblichen" zwei Wochen sind nun zwar um, aber da ich am Wochenende umziehe (zwar nur eine Etage tiefer, aber für die 2 ist das ja trotzdem wieder eine neue Umgebung) denke ich, dass es wohl sinnvoller ist sie ein paar Tage länger drinnen zu lassen und ihnen dann in der neuen Wohnung nach kürzerer Eingewöhnungsphase ihren ersten Freiflug zu gönnen. Nur - was denkt ihr wie lange ich sie unten dann noch im Käfig lassen soll? Mich und ihren Käfig kennen sie - nur der "Ausblick" im Zimmer ist neu. Reichen ein paar Tage, oder sollte ich mind.. eine Woche warten?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,
    eine Woche sollte es schon noch sein, auch wenns schwer fällt!
     
  22. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    @ liora:
    nicht immer kann man die antikörper nachweisen, deswegen muss der test wiederholt werden (dabei wird der abstand von 3 monaten genannt, und sicher nicht von mir, sondern tierärzten)
     
Thema:

Ab wann erster Freiflug????

Die Seite wird geladen...

Ab wann erster Freiflug???? - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. Tierarztgeschichten ab 13.11.2017

    Tierarztgeschichten ab 13.11.2017: Es gibt ab 13 November neue Folgen täglich im SWR Fernsehen um 13.30 Uhr. Unter anderem ist die Tierarztpraxis Dr Bürkle aus Achern wieder...
  5. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...