abgebissene Zehen

Diskutiere abgebissene Zehen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Die Frage die ich mir - zugegeben als absoluter Aga-Laie - stelle, ist: welche Haltung finden die Vögel am "schönsten"? Darauf kommt es doch an....

  1. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Die Frage die ich mir - zugegeben als absoluter Aga-Laie - stelle, ist: welche Haltung finden die Vögel am "schönsten"? Darauf kommt es doch an. Und wenn schon Anzeichen von Stress auftreten, seien es nun Beißereien oder eine schlechte Befruchtungsrate, dann finden sie es vielleicht nicht so schön.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 watzmann279, 7. Februar 2013
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    Danke für die Aufklärung
     
  4. #23 gandalf10811, 7. Februar 2013
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    "Ich dachte immer die Vögel, deren Unversehrtheit und ihre Gesundheit sind der Maßstab einer sinnvollen Haltung?"

    Der Meinung bin ich auch, deswegen schrieb ich auch: "Das erhöhte Aggressionspotential will ich aber so einfach nicht in Kauf nehmen"

    Du liest wie immer nur das, was du lesen möchtest.

    Was wäre denn deiner Meinung nach die beste Haltung von Agaporniden?
    Die Frage ist ganz unverfänglich gemeint.

    Ich halte eine paarweise Haltung nicht für besser. Sie ist besser als Einzelhaltung, die komplett abzulehnen ist. Aber ist die paarweise Haltung besser als Gruppenhaltung? Meiner Meinung nach nicht.
    Ich möchte nur mal Reinschmidt zitieren ("Farbatlas Papageien", 2009, Seite 191): "... es wird MINDESTENS paarweise Haltung empfohlen. Sie sind auch zur artgleichen Gruppenhaltung und -zucht geeignet."
    Ich habe mir erlaubt das "mindestens" in Großbuchstaben zu schreiben, um zu verdeutlichen, dass eher eine Haltung von mehr als zwei Individuen besser ist.
     
  5. #24 gandalf10811, 7. Februar 2013
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    Robiller schreibt übringens (in "Papageien", Band 2, 1997, Seite 356): "Lebensweise: Pfirsichköpfchen sind paarweise und in kleinen Gruppen unterwegs."; "Die Vögel brüten in lockeren Kolonien..."
    Auf Seite 357 schreibt er: "In einer geräumigen Voliere Zucht auch mit größerer Gruppe möglich" und "Untereinander sind die Vögel verträglicher als Agapornis personata. Es können gut mehrere zusammen gehalten werden."

    Für mich steht fest, dass Gruppenhaltung die natürlichste Form der Haltung bei Agaporniden ist. Ob meine Voliere jetzt geräumig genug für 8 Agaporniden ist, wollte ich hier von Experten erfahren und ob die Größe vielleicht ursächlich für die Beissereien ist? (nochmal, meine Voliere ist 3 Meter lang, 1 Meter breit udn 2 Meter hoch.
     
  6. #25 IvanTheTerrible, 7. Februar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Februar 2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Arbeiten wir doch einfach mit der Logik und nicht mit romantischen Vorstellungen, denn eine Freilandhaltung mit dem enormen Platzangebot für die Vögel kann schließlich keiner kopieren. Darum sollte man auch nicht seine Haltung darauf berufen.
    Sicher haben die meisten Züchter, die eine paarweise Haltung in der Zucht praktizieren dies nicht aus einer tierquälerischen Absicht heraus veranlaßt, sondern um weiteren Vögeln dann in solchen Unterbringungen Verletzungen und Blessuren zu ersparen.
    Also ganz im Sinne der gehaltenen Vögel.
    Es scheint doch wohl auch für den unerfahrendsten Halter klar zu sein, das unter solchen Voraussetzungen eine Zucht besser unterbleibt, wenn abgebissene Gliedmaßen die Folge sind. Also heißt das doch wohl...Nistkästen raus, oder?
    Ivan
     
  7. dx2

    dx2 ******************

    Dabei seit:
    8. August 2002
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Thüringen
    Hallo
    Dazu muß ich mal sagen, wenn schon eine Gruppenhaltung dann sollte die doch zumindest so gestaltet sein das ich weiß was für Geschlechter in der Voliere rumfliegen. Auch möchte ich bei so einer Verpaarung auschließen das sich blutsverwandte Paare bilden können. Da dürfen ruhig drei Schwestern von Paar eins drinnen sein und drei Brüder oder Vater und Sohn evtl. von einen zweiten blutsfremden Paar. Eine Geschlechterbestimmung ist da unvermeidbar. Eigentlich erkennt man daran das du da noch etwas Nachhole Bedarf hast in Sachen Vogelzucht.

    Gruß Olaf
     
  8. #27 gandalf10811, 7. Februar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Februar 2013
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    Und du meinst, wenn ich die Nistkästen raus nehme, dann hört die Beisserei auf? Dann werde ich das wohl machen, bzw. probieren. Wird sich dann ja zeigen, ob es aufhört. Wäre ja zu wünschen.
     
  9. #28 gandalf10811, 7. Februar 2013
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    "denn eine Freilandhaltung mit dem enormen Platzangebot für die Vögel kann schließlich keiner kopieren. Darum sollte man auch nicht seine Haltung darauf berufen"

    nochmal, lies nochmal durch, was ich geschrieben habe. Reinschmidt spricht von der Haltung und nicht vom Freileben: "... es wird MINDESTENS paarweise Haltung empfohlen. Sie sind auch zur artgleichen Gruppenhaltung und -zucht geeignet

    mein Zitat von Robiller spricht vom Freileben und von der Haltung. Hier nochmal seine Aussagen zur Haltung: "In einer geräumigen Voliere Zucht auch mit größerer Gruppe möglich" und "Untereinander sind die Vögel verträglicher als Agapornis personata. Es können gut mehrere zusammen gehalten werden."

    Ich habe also nicht versucht das Freileben zu immitieren, sondern die Haltungsratschläge von Experten.

    Und nun zu deiner (Ivan) Aussage: "Sicher haben die meisten Züchter, die eine paarweise Haltung in der Zucht praktizieren dies nicht aus einer tierquälerischen Absicht heraus veranlaßt, sondern um weiteren Vögeln dann in solchen Unterbringungen Verletzungen und Blessuren zu ersparen.
    Also ganz im Sinne der gehaltenen Vögel."

    Das halte ich mal für romantische Gefühlsduselei. Manche Züchter die eine paarweise Haltung praktizieren wollen Jungvögel "produzieren". Und wollen mit wenig platzbedarf viele Paare und damit dann viele Jungvögel halten und züchten. Ein weiterer Grund für die paarweise Haltung (noch dazu in kleinen Zuchtboxen) ist das herauszüchten von gewünschten Farbschlägen. Und ich weiß zufällig, dass gerade du Ivan die Mutationszucht ablehnst. (ich nicht unbedingt, geb ich sogar zu)
     
  10. #29 IvanTheTerrible, 7. Februar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Februar 2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wo ist da eine Beleidigung....das ist eine Feststellung?
    Wenn jemand immer auf seine Haltung pocht und wie gut die doch ist, so sprechen doch die Resultate eine andere Sprache.
    In Kurzform....die Vögel machen keine Fehler...nur die Halter!
    Und was nun die Haltung von Züchtern angeht, so können die doch sagen, " bei mir haben sie alle Zehen und JV habe ich auch."
    Was du denen dann Mutmaßungen in ihrer Verfahrensweise hineindichtest, entbehrt dann bei den praktischen Ergebnissen jeder Grundlage.
    Zur Mutationszucht muß man auch wissen, was dies in 5 Jahren bedeutet.
    Ivan
     
  11. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    ... muss mich auch nochmal melden... ihr seid echt der brüller hier.
    Hier sitzen 8 kleine Agas in einer Voliere, die 3 Meter lang, 2 Meter hoch und 1 Meter breit ist... und ihr findet immer wieder was zu motzen.
    Die 8 können sich bei einem derartigen Platzangebot - wo sich VIELE hier im Forum was von abschneiden könnten - mehr als gut aus dem Weg gehen. Säßen jetzt 8 Agas auf 1x1m mit ihren Brutkästen, dann könnte ich die Einwände verstehen.

    Ich fände mehr als wichtig zu schauen, welche Geschlechter Du da hast - aber das wurde ja schon geschrieben.
    Die Brutkästen würde ich aktuell auch erstmal rausschmeissen - brauchen sie ja auch nicht.
    Dann würde ich mehr beobachten oder eine webcam installieren und mal 24 Std. aufzeichnen.
    Ich würde nochmal schauen, ob wirklich alle Verletzungsquellen eliminiert wurden und ob nachts nicht vielleicht doch welche am gitter hängen - die voliere steht doch Draußen, oder? Nicht, dass die Zehen abfrieren (deshalb hätte ich gerne Fotos gehabt).
     
  12. #31 gandalf10811, 9. Februar 2013
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    Erstmal Danke Doro.

    Die Voliere ist draußen. aber doppelt bedrahtet, mit einem Abstand von 5 cm. Also andere Tiere können es nicht sein, die die Zehen abbeißen.
    Brutkästen kommen raus, allerdings hat gerade ein Paar ein Junges (ist schon 2 Wochen alt). Das möchte ich erst noch abwarten. Und dann kommen die Nistkästen raus.

    Anzahl der Futterstellen habe ich schon erhöht.

    Geschlechter muss ich noch irgendwie rausfinden. Aber das gestaltet sich bei Agas halt schwierig.
     
  13. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Hi,
    es ging mir nicht darum, dass aus der anderen Voliere einer durchbeissen kann - es ging mir in der Hinsicht eher nachts um Abfrieren der Zehen.
     
  14. #33 IvanTheTerrible, 9. Februar 2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ein Schutzhaus bei Außenhaltung sollte doch wohl selbstverständlich sein, oder?
    Ivan
     
  15. #34 gandalf10811, 9. Februar 2013
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    Schutzhaus ist vorhanden.

    Die Zehen sind nicht abgefroren.
     
  16. #35 gandalf10811, 9. Februar 2013
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    Was hälst du eigentlich für Vögel Ivan? MIch würden mal deine Volieren und deine Arten interessieren.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #36 IvanTheTerrible, 9. Februar 2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nur mal am Rande, weil ich es nicht besonders liebe meine Anlage und Tiere in den Vordergrund zu schieben.
    Ich habe alles durch, außer Weichfresser und Großpapageien.
    4 AVs, 3 IV und etwa 30Käfige. Bestand in den letzten Jahren stark reduziert von etwa 250 Tieren bei 20 Arten im Jahresmittel auf nun etwa 90 Tiere und 7 Arten.
    Das liegt aber vorrangig an meiner Faulheit, denn Vogelhaltung in dem Umfang heißt auch viel Dreck schaufeln.
    Auch bin ich nicht mehr so fit wie vor 20 Jahren. Angefangen mit der Zucht habe ich 1955, hatte aber meine ersten Vögel (WS) bereits 1952.
    Hoffe, das genügt als kurzer Abriß?
    Gruß
    Ivan
     
  19. #37 gandalf10811, 9. Februar 2013
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    ja, mir reicht das (fürs erste)
     
Thema:

abgebissene Zehen

Die Seite wird geladen...

abgebissene Zehen - Ähnliche Themen

  1. Gebrochener Zeh

    Gebrochener Zeh: Ich habe zwei Agaporniden mit dennen ich viel mache aber einer hat sehr sehr angst vor mir der andere nicht er steigt auf mein finger... wenn ich...
  2. eine geschwollene Zehe

    eine geschwollene Zehe: Hallo, meine Maus hat seit dem 13.10. eine geschwollene Zehe, das nicht abheilt. Ich war schon 2mal bei einer vogelkundigen Ärztin und mit...
  3. Wachtel hat gebrochenen Zeh

    Wachtel hat gebrochenen Zeh: Hallo! Ich habe ein Problem. Ich habe vor ca 2 monaten, Wachteln aus einer schlechten Haltung gerettet. Davor hatte ich noch nie etwas mit den...
  4. Kanarienvogel beißt Zehe blutig.

    Kanarienvogel beißt Zehe blutig.: Moin. Es geht um einen Kanarienvögel den auf den ich während dem sie vereist sind aufpassen soll. Das Problem ist nun das er sich andauernd an...
  5. "Kusshand" oder auch Faust

    "Kusshand" oder auch Faust: Hallo liebe Forummitglieder, nach dem mein Moppel über das Jahr wieder Gewicht und Energie zugelegt hat, ist nun leider was Neues passiert. Als...