Allgemeinwissen auffrischen: Legenot

Diskutiere Allgemeinwissen auffrischen: Legenot im Hühner + Zwerghühner Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Grüßt Euch, ich bin Halter von Zimmervögelchen: Wellis und Nymphen. Gerade von Nymphen pp. hört man und liest man oft von: Legenot. Da...

  1. #1 Wölkchen, 19.05.2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    2.086
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Grüßt Euch,

    ich bin Halter von Zimmervögelchen: Wellis und Nymphen.

    Gerade von Nymphen pp. hört man und liest man oft von: Legenot.

    Da habe ich mich doch plötzlich mal folgendes gefragt:


    Ich höre nie was von Legenot bei Hühnern......

    ........oder redet man da einfach nicht drüber?

    Die legen schließlich täglich ein Ei. (Im Lied: Und manchmal sogar zwei.....;) )

    Geht ihr mit denen dann auch gleich zum Tierarzt?


    Ich denke, mit den Fragen stehe ich nicht alleine da.

    Vogelwissen ist immer gut.:0-
     
  2. #2 Sirius123, 19.05.2011
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Hallo,

    Legenot ist ja nur ein Symtom das viele Ursachen haben kann.
    Bei den Legerassen ist Legenot aus Mangel eher selten. Da die spezielle Fütterung alle Bausteine enthält die ein Huhn zum Legen und Leben braucht.
    Bei verzwergten Rassen tritt Legenot vorallem in Verbindung mit Krankheiten des Legeapparates bzw. bei fehlerhafter Fütterung auf.
    In den meisten Fällen der Legenot kann man der Henne mit feuchter Wärme helfen, das ist auch bei Hühnern nicht anders.
    Sicher gehen wir auch zum TA, wenn "Hausmittel" nicht mehr helfen.
     
  3. #3 Wölkchen, 19.05.2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    2.086
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi Susanne,

    kann man dann nicht das, was ihr den Hühnern anbietet, auch unseren Heimvögelchen geben? Ich habe wirklich noch nie von Legenot "Huhn" gehört.

    Dann wäre doch vielen Nymphen pp. schon weitergeholfen?

    Frage-in-Unwissenheit-gestellt
     
  4. #4 Sabine2006, 20.05.2011
    Sabine2006

    Sabine2006 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neckar-Odenwald-Kreis
    Hallole,

    kann es nicht daran liegen, dass Nymphensittiche & Co. fast ausschließlich mit Saaten gefüttert werden. In freier Natur fressen sie auch Insekten, Baumrinden, verschiedene Pflanzen, die evtl. das Legen positiv beeinflussen. Die Forschung "Ernährung Huhn" ist aufgrund der wirtschaftlichen Nutzung sehr weit vorangeschritten und wir Rassehuhnzüchter provitieren davon, deshalb hört man wahrscheinlich wenig von Legenot bei Hühnern.
     
  5. #5 Wölkchen, 20.05.2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    2.086
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    :gott: kann es nicht eher sein, wenn ein Huhn in Legenot kommt und schwächelt schneller "auf dem Tisch liegt"?

    Oh weh...jetzt hagelt es haue 8o
     
  6. #6 Sirius123, 20.05.2011
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Könnte sein, ist aber nicht so! Nicht jede/r Vogel/art neigt zu Legenot. Hühner sind auch im Ursprung nicht anfällig für Legenot. Das Futter für Hühner, würde einem Nymphensittich wohl mehr schaden als nützen, denn die Zusammensetzung des Futters ist für Sittiche teilweise ungeeignet.
    Ich habe 20 Jahre lang Nymphen- und Wellensittiche gezüchtet, keine meiner Hennen hatte Legenot. Manchmal liegt es auch an unzureichender Temperatur oder die LF stimmt nicht. Ernährungsbedingt kann man hier auch viel machen, so habe ich bei meinen Sittichen immer auf ölige Saaten verzichtet. Auch wurden sie nur dann zur Zucht gebracht, wenn alle Komponenten optimal waren. Wichtig ist, das immer genügend vitamin- und mineralstoffreiches Frischfutter angeboten wird. In der Natur leben die Vögel nur 2/3 des Jahres von trockenen Sämereien, wobei sie selten ausschließlich davon leben müssen. In Gefangenschaft leben sie fast zu 95 % ausschließlich von getrockneten Sämereien denen Vitamine künstlich zugesetzt wird.
     
  7. #7 Wölkchen, 21.05.2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    2.086
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    20 Jahre gezüchtet - Eier teilweise immer auch von denselben Hennen? Wie viele Eier hat diese gelegt?
     
  8. #8 Sirius123, 21.05.2011
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    In den zwanzig Jahren habe ich natürlich mit verschiedenen Hennen gezüchtet. Da wir etwa 5 Paare zur gleichen Zeit in der Zucht hatten. Wobei die Hennen etwa 5-7 Jahre in der Zucht verblieben sind. Die Gelegegröße lag bei durchschnittlich 5 Eiern bei 2 Bruten im Jahr, in seltenen Fällen lag die Gelegestärke auch bei 6 einmal auch bei 7 Eiern. Es verblieben aber immer nur 5 Eier im Nistkasten. Da ich bereits vor 10 Jahren, mit versterben meiner letzten Henne, mit der Zucht aufgehört habe, halte ich nur noch meinen ehemaligen Zuchthahn ( 25) und seinen Sohn (10).
     
  9. #9 Wölkchen, 21.05.2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    2.086
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Danke für Deine Berichte. Total lieb.

    Allgemeinwissen aufgebessert :0-
     
Thema: Allgemeinwissen auffrischen: Legenot
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. legenot bei hühnern

    ,
  2. allgemeinwissen auffrischen

    ,
  3. legenot nymphe

    ,
  4. legenot bei huener,
  5. http:www.vogelforen.dehuehner-zwerghuehner223724-allgemeinwissen-auffrischen-legenot.html