Amazone keucht schwer

Diskutiere Amazone keucht schwer im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Vogelfreunde! Heute Nacht begann meine Blaustirnamazone zu keuchen! Ich werde natürlich sofort zum Tierarzt gehen! Habt ihr eine...

  1. Helena

    Helena Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Vogelfreunde!

    Heute Nacht begann meine Blaustirnamazone zu keuchen! Ich werde natürlich sofort zum Tierarzt gehen!
    Habt ihr eine Vermutung, was das sein könnte?

    Besorgte Grüße :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Hallo,

    es könnte sich etwas (ich vermute mal das eine Aspergillose vorliegt)von dem Pilz gelöst haben und sich dann in die Luftröhre gesetzt....unser Croko hatte das auch mal und Du solltest wirklich noch Heute zum Arzt gehen....der Zwerg kann daran ersticken...
    LG

    Conny
     
  4. Helena

    Helena Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Sooo, danke für die Antwort! War beim TA
    Die Frau hat Sammy Hustenlöser gespritzt und meinte, dass man bis DI abwarten müsse. Wenn sich bis dahin nichts geändert hat, dann versetzen wir ihn in Narkose und machen eine Untersuchung.
    Sie wollte (Gott sei dank) nicht sofort Antibiotika spritzen, weil es ja nicht unbedingt bakteriell sein muss...was haltet ihr davon? Sammy geht es nicht sooo schlecht. Sie schien mir kompetent. Sollte ich bis Dienstag abwarten? Habe auch Ampullen mitbekommen, die ich verabreichen werde (falls es eine Bronchitis ist)
    Sie hat ihn abgehört und meinte, man höre Lungengeräusche..
     
  5. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi Helena,

    hol Dir doch bitte bei einem anderen vogelkundigen Tierarzt eine zweite Meinung ein. Einen Hustenlöser.... Vögel haben keinen "Husten". Wenn aber ein Vogel Symptome wie schwere Atmung zeigt, dann ist es IMMER eine Erkrankung im fortgeschrittenen Stadium. Ganz häufig Aspergillose...aber es gibt auch andere Krankeiten mit diesen Krankheitsanzeichen. Lass gleich eine Röntgenaufnahme, Luftröhrenabstrich und ein Blutbild machen manchmal braucht es sogar eine Tracheoskopie um in die Luftröhre zu sehen.Und lass nicht zu viel Zeit vergehen.

    Herzliche Grüße Luzy
     
  6. #5 Alfred Klein, 28. September 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Helena

    Vögel können mangels Zwerchfell überhaupt nicht husten, das ist bei denen wegen ihres Körperbaus gar nicht möglich.
    Deswegen ist der Hustenlöser völliger Quatsch.
    Gehe am Montag zu einem vogelkundigen Tierarzt und laß mal nachsehen was da los ist, die Ärztin bei der Du warst kennt sich ja offensichtlich überhaupt nicht aus.
    Die Liste vogelkundiger Tierärzte findest Du hier.
     
  7. Helena

    Helena Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ich meinte Schleimlöser! Ist aber dasselbe, oder?
    Ohjeohje ich hab Angst :(
     
  8. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Und noch eine Warnung: Unkundige Tierärzte spritzen bei solchen Symptomen gerne Antibiotika. Bei einem akuten Aspergiloseanfall führt das oft innerhalb von weniger als 24Stunden zum Tod.
    Antibiotikagaben also bitte nur zulassen, wenn es eine absolut eindeutige Diagnose gibt.
     
  9. Helena

    Helena Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    So, ich war jetzt bei Dr. Bürkle in Karlsruhe, aus der Liste!
    Sammy gehts gut soweit, er hat, was auf dem Röntgenbild sichtbar war, eine Auffälligkeit an der Lunge. Die Ärztin hat mir zwei Mittel mitgebeben, einmal gegen Pilze und das andere ist ein Antibiotikum. Soll ich das jetzt etwa nicht geben :?
     
  10. #9 charly18blue, 29. September 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Na da bist Du ja in den allerbesten Händen mit Deinem Schätzchen :zustimm::zustimm:. Gib die Medikamente so wie es Dir gesagt wurde, Sie wissen dort was sie tun.

    Liebe Grüße Susanne
     
  11. dobifrauchen

    dobifrauchen Mitglied

    Dabei seit:
    3. März 2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    was für eine Diagnose wurde denn festgestellt und wie heißen die Medikamente.

    Grüßle Michéle
     
  12. Helena

    Helena Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Eine genaue Diagnose wurde nicht gestellt..
    Bekommen habe ich Intrafungol, Metacam und Baytril 2,5%, außerdem eine Lösung zum Inhalieren
     
  13. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    :zustimm::zustimm::zustimm:

    Ja das stimmt bei Dres. Bürkle/Britsch bist du in kompetenten Händen!!!
    Gib deiner kleinen die Medis schön nach Vorschrift. Das Antibiotikum (Baytril)wird ja zusammen mit dem Antimykotikum (Itrafungol) gegeben. Da ist eine Lungenentzündung sei sie aufgrund von Pilzen oder Bakterien oder gar beiden, gut abgedeckt. Wurde denn ein Blutbild auch gemacht?
    Das Metacam soll entzündungshemmend wirken.

    ich drück euch die Daumen, dass es jetzt erstmal ausgestanden ist.

    Ganz liebe Grüße Luzy:trost:
     
  14. Helena

    Helena Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Gutem Morgen

    :) Danke erst mal für die zahlreichen Antworten.
    Ja also die Frau schien mir wirklich kompetent. Sie hat Sammy alleine behandelt, bei dem TA vom Sonntag musste ich ihn festhalten..
    Ein Blutbild wurde gemacht. Lediglich der Colesterinwert war leicht erhöht, aber das liegt daran, das Sammy recht gerne nascht. Was jetzt naürlich aufhört.
    Ja ich hoffe, dass die ganze Geschicht recht bald ausgestanden ist!

    Ich bin trotzdem wütend, also wenn jemand schon inkompetent ist..eine Tierärztin..und setzt das Leben eines Patienten aufs Spiel 8(
     
  15. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Das ist halt das Problem, dass nicht vogelkundige Tierärzte sich anmaßen Papageien etc. auch behandeln zu können 8(. Die wenigsten geben es zu, dass sie nicht vogelkundig sind.

    Gute Besserung für Dein Sorgenkind.

    Liebe Grüße Susanne
     
  16. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Eine bessere Anlaufstelle konntest Du kaum finden.
    Und in Kombination mit einem Fungistaticum ist auch die Antibiotikagabe sinnvoll.
    Drück euch die Daumen.
     
  17. Helena

    Helena Mitglied

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt sind vier Tage vergangen, seit Sammy die Medikamente bekommt. Er ist immer noch sehr ruhig, fliegt kaum, und döst, wenn er kann. Futtern tut er, wie immer, wie ein Weltmeister, also, denke ich, kämpft der Körper noch? Oder machen die Medikamente vielleicht müde?
    Ist das denn normal?

    Grüße
     
  18. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Helena,

    bei so einer Erkrankung wird es wahrscheinlich nicht so schnell gehen :(.

    Aber wenn du dir unsicher bist, dann rufe in der Tierarztpraxis an und erkundige dich bei der behandelnden Ärztin. Sie kann dir in dem Fall am besten sagen, ob sein Zustand so in Ordnung ist.
     
  19. helena1

    helena1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73240 Wendlingen
    so und wieder sind wir hier. nach einer 7 tägigen gabe von baytril? und ^14 tägiger gabe von intrafungol hat sich das blut von 40000 auf 16ooo entzündungsdinger herabgesenkt. wir dachten es geht ihm besser. doch mittlerweile sitzt er wieder aufgeplustert in seinem käfig und zittert als ob es ihm kalt ist. er spricht so gut wie nicht, zum fliegen hat er auch keine lust. also fuhren wir wieder zum doktor. es soll eine endoskopie gemacht werden. ist das denn notwendig?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ja mach das auf jeden Fall. Denn nach der Behandlung müsste es ihm eigentlcih besser gehen. Denn eine Endoskopie ist eines der wenigen diagnostischen Fenster die man beim Vogel noch hat. Wenn man zu lange wartet, wird der Gesundheitszustand so schlecht, dass die Narkose ein Problem werden kann.
    oje ich hoffe ihr findet eine Lösung!!

    ganz liebe Grüße Luzy
     
  22. #20 Vogelnarr1977, 21. Oktober 2008
    Vogelnarr1977

    Vogelnarr1977 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    hi Leute,

    und jetzt geb ich auch noch meinen Senf dazu.

    1. die Ärztin heisst Dr. Brehm.
    2. eine bessere Tierarztpraxis was Vögel anbelangt werdet Ihr in Süddeutschland kaum finden, und ich hab schon einige hinter mir.
    (ein gewöhnlicher TA fragt: "Beisst der Vogel", Dr. Bürkle, Dr. Britsch und Dr. Brehm fragen: Was hat der Vogel (kleiner aber feiner Unterschied...))
    3. wenn die TA´s der Meinung sind, dass sie eine Endoskopie oder Bronchoskopie machen wollen, dann MACH ES !!!

    WIR sind die Laien, sie die Profis. Da ist es müssig zu diskutieren, ob eine Behandlung Sinn macht oder nicht.
    Fragst du 3 Leute nach ner Meinung, wirst du vermutlich 5 Antworten bekommen.

    Also ich wünsche deiner Ama GUTE BESSERUNG.

    Gruß
    Vogelnarr1977
     
Thema:

Amazone keucht schwer

Die Seite wird geladen...

Amazone keucht schwer - Ähnliche Themen

  1. Schweres atmen Halsbandsittich

    Schweres atmen Halsbandsittich: Hallo Ich habe ein Halsbandsittich-pärchen 'geschenkt' bekommen. Es war nicht von mir gewollt und der der sie mir geschenkt hat, hat auch keine...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  4. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  5. Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften

    Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften: Vor einigen Jahren ist es uns gelungen einen damals ca. 13 Jahre alten Timneh-Graupapagei mit einer damals ca. 44 Jahre alten Blaustirnamazone zu...