Amazone noch immer im Geschäft

Diskutiere Amazone noch immer im Geschäft im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an Alle :0- , ich hatte vor einigen Monaten hier einen Thread eröffnet, bei dem es um eine Amazone in einem Zoogeschäft hier in Hof...

  1. yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo an Alle :0- ,

    ich hatte vor einigen Monaten hier einen Thread eröffnet, bei dem es um eine Amazone in einem Zoogeschäft hier in Hof (Bayern) ging.
    Damals hatte man mir geraten, den Tierschutz oder Amtstierarzt einzuschalten.

    Nachdem ich sämtlich Gesetze durchforstet hatte, wie die Bestimmungen für den Verkauf von Papageien in Zoogeschäften sind, musste ich mit Entsetzen feststellen, dass diese Bestimmungen einegehalten wurden (Käfigmindestmaße, Futter ...). Die Amazone (Blaustirnamazone) wurde nur leider zu einem Wucherpreis zum Verkauf angeboten (damals war es so an die 1000 €). Als ich im Mai noch einmal nachfragte, als angeblich Kaufinteressentin, sagte man mir den Preis von 750 €, noch immer ein Wucher.
    Noch mal zur Information.
    Die Amazone soll angeblich seit Anfang Januar diesen Jahres dort im Geschäft zum Verkauf angeboten sein. Es soll eine Handaufzucht sein. Was ich auch glaube ich, stimmt, denn sie sucht jeden nur erdenklichen Kontakt zum Menschen.

    Doch jetzt hat sich eine Kleinigkeit geändert, eine Freundin von mir - Isabel Emanuel - war gestern (Montag) ebenfalls in dem Zoogeschäft, ebenfalls als angebliche Kaufinteressentin.

    @ Isabel, ich kopiere mal den Teil Deier PN hier rein, was Du erzählt bekommen hast:( (Zitat)
    _____________
    "Zum Thema Amazone, das war ja wohl ein Reinfall.
    Es ist eine Handaufzucht, sitzt seit einem Jahr, angeblich erst seit einiger Zeit alleine, denn am Anfang soll sie mit zwei Geschwistern in diesem kleinen Käfig gesessen haben. Die seien Angeblich schon verkauft.
    Tolle Beratung: "Die ist wie eine Katze... man kann sie streicheln... und stellt kaum Ansprüche...."
    Am liebsten wäre ich ihr an den Hals gesprungen. Und der Preis 850,- ganz toll!!!"
    _____________

    Als kleiner Zusatz von mir:
    Als ich Anfang des Jahres nachfragte, erzählte man mir, dass die Amazone angeblich mit EINER weiteren Amazone dort im Käfig saß, und die andere Amazone dann verkauft wurde, und diese eine eben "übrig" blieb. Und jetzt sitzt sie immer noch dort, und wird für 850 € 0l angeboten.

    Jetzt reichts!!! Die erzählen jedem Interessenten was komplett anderes.
    Wie kann man denn dieser Frau (Cheffin) des Zoogeschäftes drohen, dass es illegal ist, Tiere länger als 3 Monate zum verkauf anzubieten, und dann noch zu solch einem Preis für eine Amazone die schon mindestens 1 Jahr alt sein soll. Fliegen kann die bestimmt auch nicht mehr, in dem Käfig kann sie ja gerade mal die Flügel ausbreiten, doch leider sind da die Mindestmaßanforderungen für größere Papageienvögel eingehalten worden.

    Kann vielleicht jemand von Euch, der im Tierschutz vertreten ist, der Frau des Zoogeschäftes auf die Nerven gehen, so dass sie das arme Tier endlich freigibt???

    Hier die Adresse (an die Modis, falls das nicht erlaubt ist, bitte die Adresse und Tel.Nr. entfernen!!!)

    Zoohandlung Görnandt, Alfred und Rüdiger
    Mühlberg 21
    95028 Hof
    Tel.: 09281 - 87219

    Bitte helft dem armen Tier!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. emise

    emise Guest

    Hallo Yvonne,

    hast Du schon mal mit dem Tierschutzverein in Hof gesprochen oder dem Amtstierarzt? Leider kenne ich die Leute vom Tierheim auch nicht weiter. Bei mir ging es ja auch um die Katharinasittiche beim Dehner in Oberkotzau. Habe da aus Zeitgründen noch nichts unternommen, fahre aber bei Gelegenheit schon mal wieder hin. Die Mindestanforderungen gelten ja in den Geschäften wahrscheinlich nur eine begrenzte Zeit, eben die 3 Monate.

    Grüße
    Elke
     
  4. Zwerg

    Zwerg Monstermama

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aus dem tiefsten Niederbayern
    Huhus,

    oh nein die arme Ama :heul:

    Zoogeschäfte gehören echt verboten! Der Vogel muss doch schon ganz blöd im Kopf sein! Wenn ich mir vorstell, einer meiner Schatzis müsste in so nem Ding hocken....

    Am liebsten würde ich den armen Schnuffel da sofort raus holen, aber wenn dann muss da ja wirklich richtig eingeschritten werden, denn es rückt ja wieder was nach ... freikaufen wäre (leider) absolut falsch :heul:


    Yvonne, ich hoffe ihr könnt da vielleicht doch noch was erreichen und drücke euch - vorallem der armen Ama ganz fest die Daumen! Kannst du denn nicht einmal nachfragen, ob man über die Bestimmung "Der Vogel darf nicht länger als 3 Monate dort sitzen" etwas erreichen kann?


    Liebe Grüße


    Bine
     
  5. yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo Bine und Elke,

    ich habe soeben eine E-Mail an den Tierschutzbund geschickt, und werde jetzt erst einmal abwarten, wie die mir weiterhelfen können. Und ich hoffe natürlich sehr, dass die vom Tierschutzbund etwas dagegen unternehmen.
    Ich bin schon am Überlegen, ob ich mit Isabel da mal gemeinsam hingehe, um der Frau eben diesen Sachverhalt zu nennen, dass es illegal ist aus Tierschutzrechtlicher Sicht, Tiere länger als 3 Monate im Geschäft zum Verkauf anzubieten.

    Ich habe nur einfach Angst, dass die daraufhin die arme Amazone in den "Keller" packen, für ein paar Wochen oder so, nur um somit dem Gesetz aus dem Weg zu gehen. 8(

    Mensch, mir tut die Amazone so unendlich leid, auch wenn sie in ihren bisherigen armseligen Leben nie etwas anderes kennen gelernt hat. Sie hat dennoch ein schönes Leben mit mindestens einen artgleichen Partner verdient.

    Und NEIN, freikaufen kommt auf gar keinen Fall in Frage, schon deswegen nicht, weil damit der Ladenbesitzer nur noch reicher gemacht wird. Man müsste dem Ladenbestitzer mit Hilfe des Gesetzes so richtig eins auf den Deckel hauen (aber auf jeden Fall auf legalen Weg), dass sie nie wieder in die Versuchung kommen werden, Papageienvögel von solch einer Größe in solch kleinen Käfigen zum Verkauf anzubieten, und erst recht nicht über solch einen langen Zeitraum, was ja illegal ist (meines Wissens nach).
     
  6. yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo an Alle,

    zur Erinnerung noch mal, ich bin auch auf der Suche nach jemanden, der im Tierschutz tätig ist (Tierschutzbund, Tierschutzvereine ...), der/die mich und Isabel unterstützt und eventuell hilft, die Amazone, die nun schon seit fast ein Jahr in einem viel zu kleinen Käfig in einem Zoogeschäft allein ohne Artgenossen ist.
    Kann uns denn da jemand helfen, den Zoogeschäftbesitzern auf legalen Weg dazu zu bringen, die Amazone frei zu geben??? Bitte!!!
     
  7. #6 Isabel_Emanuel, 19. September 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo Yvonne, ich finde es schade, dass dir niemand hilft. Wenn ein Papagei alleine gehalten wird, dann ist die Diskussion gross. Wenn es Fotos zu sehen gibt, dann sind alle da, doch wenn es zur Tat gehen soll, antwortet keiner :angry:
    Echt schade. es sind nicht nur die Tiere wichtig, die zu Hause falsch gehalten werden, sondern auch die, welche in Zoofachmärkten vor sich hin vegitieren. Aber das "Tolle"- da können sich alle freuen- die Amazone ist verkauft. Glück für das Tier und Pech- wahrscheinlich in Einzelhaltung. Freude- bei Züchter warten schon die nächsten um in dem Geschäft ausgestellt zu werden. Ja ich klinge sarkastisch. Ich frage mich warum an diesem Thema mangelndes Interesse herscht. :(
     
  8. yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo Isabel,

    ja das frage ich mich auch. Ich habe hier im Forum auf Hilfe gehofft. Vor allem von denen, die selbst schon einmal einem Tier aus schlimmer Haltung geholfen haben, oder solchen, die mehr Macht haben, die in Tierschutzvereinen tätig sind oder so. Und was ist passiert??? NICHTS Absolut Gar Nichts

    Ich bin wirklich enttäuscht von den Mitgliedern dieses Forums.
    Ich hatte eigentlich gedacht, dass einem hier geholfen wird, wenn ein Tier in Not ist. Aber Nein, wenn jemand ein Tier in Einzelhaltung hat, regen sich alle hier wie verrückt auf, und zerpflücken den Halter in 1000 kleine Einzelteile. Aber wenn es heißt, dass jemand mal zur Tat schreiten soll, dann werden alle hier auf einmal total still, schweigen und sehen weg. Das erinnert mich an dieses Bild mit den drei Affen:
    Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen.

    So komm es mir bei diesem Forum hier vor.

    Schade, da hatte ich mir wohl zu viel erhofft, zu viel Hilfe, die nicht gekommen ist ...
     
  9. emise

    emise Guest

    Hallo Yvonne,

    was mir gerade noch eingefallen ist, ich bin seit ein paar Wochen Mitglied in einem Münchner Tierschutzverein. Die haben auch öfter Tierrettungen, aber dann freikaufen oder bei PRivatleuten. Da könnte ich mal nachfragen, ob die mit Händlern und Geschäften auch Erfahrung haben.
    Der Zooladen in Hof hat anscheinend ständig irgendwelche PApageien im Sortiment. Ein Bekannter von mir hat da schon 2 Graue gekauft.
    Hast Du es schon beim Tierheim Erlalohe in Hof probiert? Denke aber dass die auch über jedes Tier froh sind, dass sie nicht aufnehmen müssen.
    Die Tiere müssen ja Papiere haben mit allen Daten, ich vermute dass es da vielleicht schwierig ist, die Papas einfach in den Keller zu stellen und ein paar Wochen zu warten. LEider kenne ich den Amtstierarzt in Hof auch nicht weiter, habe nur mal bei einem Tierarztbesuch mitbekommen, dass er bei einem Rottweiler aus anscheinend schlechter Haltung Fotos gemacht hat und die Sache aufgenommen hat.

    Wenn ich was rausbekomme, werde ich Dich Informieren. Hilft ja dann vielleicht beim nächsten Vogel.

    Viele Grüße
    ELke
     
  10. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Ich würde helfen, wenn ich könnte. Aber 1. habe ich keine Tierschutzkontakte und 2. wohne ich ziemlich weit weg.

    Stimmt es, dass die Ama jetzt verkauft worden ist?
    Man kann nur hoffen, dass der Zoohändler dann keine neuen Tiere kauft 8( :+screams:
     
  11. Amizzu

    Amizzu Guest

    Ich habe auch schon Vögel aus schlechter Haltung geholt oder vermittelt. Leider wohne ich in 25813 Husum und bin auch keine annerkannte Tierschützerin oder sowas. Ich betreibe dies nur für mich selber.

    Ich kann gut nachvollziehen das du dich allein gelassen fühlst. Das tut mir leid. Leider habe ich auch keine gute Ideen wie du eventuell etwas ausrichten könntest. Tut mir leid, aber ich werde weiter drüber nachdenken.

    P.S.: Was hat der Tierschutz dir geraten?
     
  12. #11 yvonne_eic, 21. September 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. September 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Nachricht vom Tierschutzverein

    Laut Aussage der Verkäuferin ist die Amazone jetzt vorbestellt und soll in den nächsten 2 Wochen verkauft werden.
    Mal sehen, ob´s stimmt. Ich bleibe auf jeden Fall dran.

    Das schlimme an der ganzen Sache ist, dass die Cheffin bereits für "Nachschub" sorgt, und wahrscheinlich zwei oder drei "neue" junge Papageien in das Geschäft zum Verkauf angeboten werden sollen 0l 0l 0l

    Eine gute Nachricht habe ich heute vom Tierschutzverein erhalten. Sie werden sich um den Sachverhalt kümmern und der Sache nachgehen.
    Ich kopiere mal im folgenden den Text rein, den sie mir geantwortet haben (falls das nicht erlaubt sein sollte, bitte vom Modi-team löschen):
    __________________________________
    Sehr geehrte Frau Eichmeyer,

    vielen Dank für Ihre E-Mail vom 14. September 2004. Sie berichten uns darin von einer nicht artgerechten Papageienhaltung in einem Zoogeschäft in Hof. Dafür möchten wir Ihnen danken, ebenso wie für Ihr tierschützerisches Interesse.

    Wir haben unseren Mitgliedsverein, den Tierschutzverien Hof u.U.e.V., Christiansreuther Str. 86, 95032 Hof, Tel.: 09281-94616 gebeten, sich des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes anzunehmen und ggf. gemeinsam mit den zuständigen Behörden (Amtstierarzt) die erforderlichen Maßnahmen zu veranlassen.

    Wir haben den Tierschutzverein gebeten, Sie über die Ergebnisse zu informieren.

    Ich danke Ihnen herzlich, dass Sie so engagiert und so dauerhaft für den Schutz der Tiere eintreten.

    Mit freundlichen Grüßen
    im Auftrag

    Elisabeth Gensicke
    Sekretariat des Bundesgeschäftsführers
    des Deutschen Tierschutzbundes e.V.
    Baumschulallee 15
    53115 Bonn
    __________________________________

    Ich hoffe, dass die leute vom Tierschutzverein etwas gegen dieses "Zoofachgeschäft" unternehmen werden, so dass dort zukünftig keine Groß-Papageien mehr verkauft werden dürfen, bevor nicht die artgerechten Bedingungen dafür geschaffen werden, um Tiere solcher Größe auch (wenn auch nur vorübergehend - was auch mal locker ein ganzes Jahr sein kann - was ja verboten ist) zum Verkauf anbieten zu können.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Amizzu

    Amizzu Guest

    Ja ich hoffe das bringt was!!! :~ Doch leider können selbst Tierschützer nicht immer viel ausrichten, denn auch ihnen sind die Hände gebunden!!!!! 0l
    Ich drücke aber alle Daumen und meine Geier drücken ihren Krallen auch mit. ;)
    Ich hoffe du hälst uns weiterhin auf dem Laufenden.

    Liebe Grüße von Christin
     
  15. yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo Christin,

    vielen Dank.

    Ich werde Euch weiter auf den Laufenden halten, und berichten, sobald sich etwas Neues ergeben hat.
     
Thema:

Amazone noch immer im Geschäft