Amazone reagiert aggressiv auf Lebenspartnerin, was tun?

Diskutiere Amazone reagiert aggressiv auf Lebenspartnerin, was tun? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, Ich brauche dringend eure Hilfe. Ich habe seit 7 Jahren eine Blaustirnamazone (handaufzucht) sie wurde seinerzeit von mir und...

  1. #1 Bigschnitzel, 19. Dezember 2014
    Bigschnitzel

    Bigschnitzel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    Ich brauche dringend eure Hilfe. Ich habe seit 7 Jahren eine Blaustirnamazone (handaufzucht) sie wurde seinerzeit von mir und meiner damaligen Partnerin aufgezogen. Seit 4 Jahren habe ich eine neue. Beziehung. Anfangs war die Amazone nicht aggressiv, doch auf einmal reagiert sie immer sehr aggressiv auf meine Freundin, ich kann sie nicht mehr aus dem Käfig rausnehmen ohne das sie dann direkt auf sie los geht sie hackt, angreift und beißt. Bei mir selbst ist sie sehr brav. Bitte gebt mir einen Tip wie ich das wieder in den Griff bekommen kann. Der Vogel soll nämlich eigentlich immer raus dürfen. Bin dankbar über jeden guten Tip:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hallo, willkommen im Forum und Mahlzeit...lecker Dein Nick.

    Sehr sehr viele Papageienhalter landen hier oder anderswo mit mehr oder weniger der selben Frage, demselben Problem, wie Du. Die Antwort ist simpel und altbekannt: Der Vogel fühlt sich mit Dir verpaart und sieht die Freundin natürlich als Konkurrenz.
    Tu also bitte das, was Du schon vor sieben Jahren hättest tun sollen: Verpaar den Vogel ,mit einem artgleichen, gegengeschlechtlichen, ähnlich alten Partner.
    Das kann die Situation deutlich entschärfen, aber es gibt keine Garantie dafür.
    Desungeachtet reden sich zwar viele die Einzelhaltung von Papageien schön, objektiv gesehen erfüllt sie aber definitv den Tatbestand der Tierquälerei und allein deshalb ist es für eine Verpaarung allerhöchste Eisenbahn.

    Ich veranschauliche das mal. Es ist drastisch, aber inhaltlich kommt es der Realität nahe: Ein Papagei ist in der Natur kaum mal mehr als ein paar Minuten ohne Artgenosse (und Du? Bist Du Tag für Tag 23 von 24 Stunden zu Hause in Sichtweite des Vogels?) und kein Menschenpartner kann ihm in der Interaktion den artgleichen Partner ersetzen. Für den Vogel gestaltet sich sein Leben derzeit so, wie es Dir ginge, wenn Du mit einem netten freundlichen Gorilla zusammenwohnen würdest, nie das Haus verlassen dürftest, der Gorilla aber täglich zur Arbeit und mit Freunden unterwegs wäre.
    Du wärst täglich viele Stunden allein, dazumit engeschränkter Bewegungsfreiheit. Wenn der Gorilla heim käme, hättet Ihr ein paar nette Momente, aber so ganz das richtige wäre das doch auch nicht für Dich. Klar wärst Du dann eifersüchtig wenn er auf einmal noch mit einer Gorilladame ankäme und mit der Nähe zeigen würde.
    Aber am besten ginge es Dir, wenn Du mit einem gleichaltrigen anderen Menschen des anderen Geschlechtes zusammen leben dürftest. Selbst, wenn es nicht die Große Liebe wäre. Anfangs wärst Du vielleicht sogar auf diesen Menschen eifersüchtig, da er ja auch etwas von Deinem Gorilla beansprucht. Aber auf Dauer würdest Du merken, weiviel besser Du dran bist.

    Deiner Amazone geht es genau so! Wahrscheinlich ist sie ziemlich spät geschlechtsreif geworden, darum die Verzögerung. oder der Frust hat sich über die Jahre hinweg eben angestaut.
     
  4. karl123

    karl123 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Da ist kaum was hinzuzufügen Ingo...
     
  5. #4 charly18blue, 19. Dezember 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Bigschnitzel,

    herzlich Willkommen in den Vogelforen.

    Ingo hat alles wichtige dazu geschrieben, was zu sagen ist. Danke an ihn und bitte entscheide im Sinne der Amazone und gönn ihr einen Partner. Gerne stehen wir Dir hier mit Rat und Tat bzgl. einer Vergesellschaftung zur Seite.
     
  6. #5 Bigschnitzel, 19. Dezember 2014
    Bigschnitzel

    Bigschnitzel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,

    Erst ein mal ganz herzlichen Dank für die Antworten, und ich weis ihr habt natürlich recht. Ich weis das ich unbedingt einen Partner für den Vogel brauche, das auch nicht erst seit gestern. Aber wie kann ich das am Besten bewerkstelligen, denn ich weis ja nie wo ich einen passenden Partner finde bzw sollte das dann ja auch vom Alter her passen, und was mache ich wenn sie sich ganz und gar nicht miteinander vertragen. Hat mir da jemand einen Tip?? Liebe Grüße Kay
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Manfred Debus, 20. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2014
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    12
    Da ist aber gar nichts mehr hinzuzufügen was Ingo geschrieben hat.
    Es ist ausführlich und sollte für JEDEN verständlich sein.
    Bestimmt wird dir hier jemand helfen einen Partner für die Blasustirnamazone zu finden.

    LG.
    Manni
     
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Du musst halt in online Anzeigen, in Zeitschriften, wie dem WP Magazin. Papageien und der Gefiederten Welt suchen. Da findet sich schon was. Amazonen sind bei der Verpaarung meist recht unproblematisch. Vor allem, wenn Alter und Geschlecht zueinander passen. Neuen Vogel im Käfig neben den alten Stellen, sich wenig mit den Tieren befassen und beobachten. Irgednwann dann ein erster gemeinsamer Freiflug. Nicht süberstürzen......etwas Zeit lassen, dann wird das schon.
     
Thema:

Amazone reagiert aggressiv auf Lebenspartnerin, was tun?

Die Seite wird geladen...

Amazone reagiert aggressiv auf Lebenspartnerin, was tun? - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Aggressive Gänse

    Aggressive Gänse: Hallo :) ich habe seit 5 Monaten ein Gänse Pärchen. Ich habe schon Hühner, aber mit Gänsen bis jetzt keine Erfahrungen gehabt. Man hat mir die...
  3. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  4. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  5. Aggressives Harris-Weib

    Aggressives Harris-Weib: Liebe Falknergemeinde, ich habe vor gut einem Monat von einem Bekannten ein Harris Weib von 2014 übernommen. Der Vogel zeigt starke Aggressionen...