Amsel-Aufzucht

Diskutiere Amsel-Aufzucht im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, ich bin Neu hier, mir wurde dieses Forum aber sehr empfohlen. Ich habe aktuell 3 Amseln zur Aufzucht seit letzter Woche. Alle drei sind...

  1. #1 Katja S., 06.08.2018
    Katja S.

    Katja S. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich bin Neu hier, mir wurde dieses Forum aber sehr empfohlen.

    Ich habe aktuell 3 Amseln zur Aufzucht seit letzter Woche. Alle drei sind aus demselben Nest bei uns auf dem Hof, die Mutter hat sich nicht mehr gekümmert, wie wir feststellen mussten, für eins kam leider auch jede Hilfe zu spät. grundsätzlich entwickeln sie sich alle gut, fressen hervorragen und werden auch von Tag zu Tag beweglicher. Erstaunlich ist (da sie ja alle definitiv aus einem Nest sind) wie unterschiedlich sie bereits jetzt in ihrer Entwicklung sind. 1 läuft (hüpft) und springt schon wild durch die Gegend ist auch schon relativ groß, der 2 fängt jetzt langsam an mit stehen, aufrichten und etwas zu hüpfen, ist aber noch sehr klein und der Mittlere ist mein Sorgenkind, warum ich auch hier eingetreten bin. :-(

    Mein Sohn hat ihn Bruno genannt :-). Bruno frisst von allen wirklich am besten und auch das meiste, von der Größe her ist er zwischen seinen beiden Geschwistern, nicht klein aber auch noch nicht so große wie sein wilder Kollege. Ihn haben wir außerhalb des Nestes auf dem Boden gefunden, muss also rausgefallen sein :-( (sehr hoch und auf Betonboden).

    Und nun zu unserem Problem, auch er versucht sich aufzurichten und vorwärts zu bewegen, steht sich dabei nur irgendwie selbst im Weg, er drückt seine langen Beine nicht durch, sondern verhakt sich selbst damit hinter seinen Flügeln, wo durch er sich nun auch schon kleine Wunden hinter den Flügeln zugefügt hat. Heute Morgen war ich mit ihm beim TA, leider kannte sie sich nicht mit Wildvögeln aus und ihr war auch kein TA hier im Raum Düsseldorf/Erkrath bekannt, sie hat mir nun erstmal nur Vitamin B und Traumeel mitgegeben und wir haben ihm einen Verband angelegt um den Körper, damit er seine Flügel nicht weiter selbst so verletzt, die Motorik der Bein scheint zu funktionieren und es wirkt auch nicht so als wäre was gebrochen. Zudem habe ich ihn in einem engeren Behälter (separiert von den Anderen) untergebracht, wo er sich erst einmal nicht bewegt und wie in einem kleinen Nest liegt.

    Nun meine Frage: hatte jemand von euch dieses Problem mit einer Aufzuchtsamsel schon einmal? Was kann ich tun, um dem Kleinen zu helfen?


    VG

    Katja
     
  2. #2 Sammyspapa, 06.08.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    946
    Ort:
    Idstein
  3. #3 Katja S., 06.08.2018
    Katja S.

    Katja S. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    ich würde heute abend mit ihm in die Tierklinik nach Düsseldorf - sie haben wohl eine extra vogelsprechstunde von 17:30 bis 20 Uhr. hoffentlich können sie ihm helfen.
     
  4. #4 Sammyspapa, 06.08.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    946
    Ort:
    Idstein
    Na das klingt doch gut. Berichte mal was los war/ist.
     
  5. #5 terra1964, 06.08.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    32139 Spenge
    Bild wäre trotzdem schön.
    Gruß
    Terra
     
  6. #6 Katja S., 07.08.2018
    Katja S.

    Katja S. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Morgen, waren gestern noch in der Tierklinik. Die kleine Amsel bekommt jetzt Metacam 2 x täglich und Vitamin B, zusätzlich machen wir etwas Physio. Die TA geht von einer Prellung an der Wirbelsäule aus, es muss in den nächsten 5 Tagen besser werden, ansonsten sieht es leider nicht gut aus für sich. Also Daumen drücken.
     
  7. #7 Wachtelini, 07.08.2018
    Wachtelini

    Wachtelini Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Ich drücke dir und den kücken ganz fest die daumen,ich hoffe das wird wieder
     
  8. #8 Katja S., 08.08.2018
    Katja S.

    Katja S. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo nun habe ich doch nochmal ein Problem.

    Wie bereits beschrieben habe ich insgesamt 3 Amsel aus einem Nest zur Aufzucht. Grundsätzlich haben alle gut gefressen und sich entwickelt. Erstaunlich war seit Beginn, dass Sie alle 3 extrem unterschiedlich entwickelt waren und sind. Die Größte und aus meiner Sicht von beginn an agilste (sprang zum Schluss nun sogar schon auf die angelegten Äste und absolvierte gutes Flügeltraining). Bis gestern Nachmittag hat sie auch wirklich gut wie die anderen gefressen, lies im Laufe des Nachmittags nach, ob wohl sie immer noch sehr agil wirkte und durch den Käfig hüpfte und Wasser hat sie weiterhin gut genommen.

    Heute Morgen habe ich sie nun leider tot im Käfig aufgefunden? ☹ Was kann sie nur gehabt haben und ich hatte gedacht, sie bekomme ich definitiv durch, da sie bereits nach einem Tag so agil wurde ☹ bei den Anderen mache ich mir definitiv mehr Sorgen und nun natürlich noch mehr. Kann mir jemand helfen und eventuell die Angst nehmen, oder Tipps geben, wodran es eventuell gelegen haben könnte und was ich bei den anderen beachten sollte?

    Danke und LG
    Katja
     
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.097
    Zustimmungen:
    795
    Ort:
    Groß-Gerau
    Schwer zu sagen, ohne mehr zu wissen.
    In Frage kommen neben bereits mitgebrachten Infekten oder Verletzungen vor allem falsches Futter und falsch verabreichtes Futter (in Trachea geraten)
    Was und wie fütterst Du?
     
  10. #10 Katja S., 08.08.2018
    Katja S.

    Katja S. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Den Anhang 20180803_140506.jpg betrachten Den Anhang 20180808_091226(1).jpg betrachten Den Anhang 20180808_091336.jpg betrachten

    so hier auch mal von jedem ein Foto
    1. Bild: der mir leider in der letzten Nacht verstorben ist :-(
    2.Bild: der kleinste von allen, ihn hatte ich als ersten Kandidaten, er war aus dem Nest gefallen und gar nicht gut dabei, als ich ihn genommen habe, hat sich aber auch schon gut entwickelt, kann auch schon stehen und etwa durch den Käfig hopsen
    3.Bild: mein eingentliches Sorgenkind (dieses Bild ist aktuell von heute) seitdem er Metacam bekommt und wir Physio machen wird es zunehmend besser, er richtet sich jetzt schon auf, wie man auf dem Foto sieht und bewegt sich auch vorwärts ohne sich immer selbst zu sehr stören
     
  11. #11 Katja S., 08.08.2018
    Katja S.

    Katja S. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ingo,
    das Futter wurde mir durch eine Bekannte empfohlen. Also ich Mische und bereite es täglich frisch und neu zu, gebe ich seit Beginn (Mitte letzte Woche) Zusammensetzung: Aufzuchtsfutter aus dem Fressnapf, Mehlwürmer und Haferflocken mit Wasser zu einem Brei püriert
    bekommen sie ca. stündlich zusätzlich bei jeder Fütterung noch Wasser - nach der Fütterung haben alle immer ordentlich Kot abgesetzt, wie ich beobachten konnte.
    Seit gestern bekommen sie auch über das Wasser zusätzlich Vitamin B - wurde mir durch die TA empfohlen, wo ich Montags mit meinem Sorgenkind war.

    Danke für Deine Hilfe

    VG
    Katja
     
  12. #12 Sammyspapa, 08.08.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    946
    Ort:
    Idstein
    Das Futter ist komlett ungeeignet. Unter Umständen ist der erste heute dran eingegangen.
    Amseln brauchen in dem Alter Heimchen, Rotwürmer mit Heilerde bestreut, kleine Heuschrecken und Beerenobst (Holunder, Eberesche, Efeu usw). Ansonsten alles was kreucht und fleucht krabbelt und fliegt und keinen harten Panzer hat oder Warnfarben bunt ist.
    Dazu einmal tgl ein Insekt pro Mahlzeit mit Korvimin bestreuen.
    Und die Wassergabe zu zu viel mMn.
     
    terra1964 gefällt das.
  13. #13 Katja S., 08.08.2018
    Katja S.

    Katja S. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    WAS - oh mein Gott, dabei wurde mir dies von jemanden Empfohlen, der Selbst schon Amsel groß gezogen hatte und auch in der Tierklinik hatten sie gesagt, obtimal, oh mein gott wie schrecklich :-(
    ok, dann werde ich mich jetzt mal gleich mit den KIndern auf in den Garten machen und in die Apotheke Heilerde holen.
     
  14. #14 Katja S., 08.08.2018
    Katja S.

    Katja S. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    es sind meine ersten Vögel, bisher habe ich nur Katzen, Hunde, Pferde usw. aufgezogen :-(
     
  15. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.097
    Zustimmungen:
    795
    Ort:
    Groß-Gerau
    Na ja, mit viel Glück überlebt eine Amsel so ein Futter und wird damit auch groß, optimal oder auch nur gut ist es aber nicht.
    Es KANN, muss aber nicht zum Tod geführt haben. Allerdings kann von so einem Brei sehr leicht ein wenig in die Luftröhre geraten. bei ganzen Futtertieren ist das Risisko viel geringer. Schon geringe Mengen aspirierten Breis führen dann ziemlich zuverlässig zum Tod.
    Das richtige Futter sind weiche Insekten und ruhig ein hoher Anteil vorn Regenwürmern. Das ist einfach zu bekommen und optimal.
    Bei den Würmern aber nur welche aus dem Handel nehmen. Am bekömmlichsten sind Laubwürmer. Wäre schade, wenn sich die Vögel durch gefangene Würmer Lungenwürmer holen. Das Risiko haben sie bei Elternaufzucht zwar auch, aber wir können es vermeiden.
    Einmal am Tag ein Heimchen in Korvimin ZVT tunken und - wie schon gesagt- die Würmer gerne mal mit etwas Erde panieren. Mit Obst wäre ich vorsichtig, Nur dann geben, wenn der Kot immer optimal aussieht. Ansonsten damit wartne, bis die Kleinen selbständig Nahrung aufnehmen.
     
  16. #16 Katja S., 08.08.2018
    Katja S.

    Katja S. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Okay, vielen Dank.
    also wir haben eben schon einmal Fliegen gefangen, und sie verfüttert, nun wollte mein Mann mit mir und den Kindern gleich los, da an einigen Ecken unseres Hofes wohl Holunder und Eberesche stehen? Kann ich diese auch schon vorher sammeln und über den Tag verteilt füttern. Bekomme ich Heimchen, Regenwürmer in jedem beliebigen Fachmarkt? Dürfen sie auch Maden (vom Angeln)? Und getrocknet Mehlwürmer?
     
    terra1964 gefällt das.
  17. #17 Sammyspapa, 08.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    946
    Ort:
    Idstein
    Mit dem Obst sehr vorsichtig sein, das bitte nur in homöopathischen Dosen. Stellt sie erstmal auf ordentliche Insekten um und beobachtet den Kot. Wenn der OK ist, kann man anfangen pro Mahlzeit 1-2 Beeren zuzufüttern. Immer genau schauen wie es vertragen wird und dann kann man das steigern. Mehr als ein drittel der Mahlzeit sollte es aber mmn nicht ausmachen.
    Die Beeren kannst du sammeln, entstielen und kalt stellen. Die halten sich einige Zeit sehr gut. Alternativ kannst du sie auch ein bisschen trocknen lassen.
    Pinkies (Maden) sind nicht so das wahre und die getrockneten Würmer sind ungeeignet, da schwer verdaulich.
    Wenn ihr einen Angelladen habt, räubert die Wurmbestände leer.
    Heimchen gibts in jedem ordentlichen Zoofachgeschäft. Füttert die Heimchen allerdings ruhig 1-2 Tage mit Möhre, Apfel, Salat, Löwenzahn und Haferflocken. Meist sind die Tiere vom Erzeuger mit minderwertigem Müll gefüttert und durch die Lagerung halb verhungert.
     
    terra1964 gefällt das.
  18. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.097
    Zustimmungen:
    795
    Ort:
    Groß-Gerau
    Bitte möglichst keine Mehlwürmer und Fliegenmaden.
    Regenwürmer bekommt man kurzfristig in jedem Angelshop, man kann sie aber auch online bestellen (zB Superwurm.de)
    Heimchen (jede Grillenart ist OK) hat nahezu jeder Zoo- und Gartenmarkt.
     
  19. #19 Katja S., 08.08.2018
    Katja S.

    Katja S. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    so Regenwürmer geht schon einmal sehr gut. hab ich im Anglerladen bekommen, mehr hatten sie aber leider auch nicht, zudem bin ich 2 Zoofachmärkte + Raiffeisen, abgefahren, niemand hat irgendwelches geeignetes Futter für Amseln - der eine Laden bestellt mir nun aber zu Freitag passenden, damit hat sie wohl selbst mal eine Amsel aufgezogen. Holunder haben wir gott sei dank zu genüge am Stall stehen, aber auch hier scheinen sich ja die Meinungen zu teilen. :-( naja ich hoffe ich bekomme sie mit den Regenwürmer bis Freitag durch.
    Wenn sonst noch jemand gute Tipps hat - bin für alles dankbar, bin erstaunt wie wenig Wildvogelfutter passend für Amseln in den Läden erhältlich ist :-(
     
  20. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.133
    Zustimmungen:
    130
    Irgendetwas, womit die Frau aus dem Laden eine Amsel aufgezogen hat, klingt auch nicht nach passendem Futter. Warte bitte nicht darauf, sondern bestelle jetzt online passende Futterinsekten, z. B. HIER, die sind, wenn Du anrufst und es dringend machst, auch Freitag da. Heimchen, Steppengrillen, Zophobas, Rotwürmer. Du kannst auf den vertrockneten Wiesen und Weiden mit etwas Geschick große Mengen Grashüpfer selber fangen.
     
Thema:

Amsel-Aufzucht

Die Seite wird geladen...

Amsel-Aufzucht - Ähnliche Themen

  1. Aufzucht

    Aufzucht: Hey ihr lieben, Meine Unzertrennlichen haben Babys bekommen. Bis jetzt lief alles super nur nun werden sie von den anderen angegriffen. Zu den...
  2. Junge Amsel oder Mischling?

    Junge Amsel oder Mischling?: Hallo, habe heute diesen Vogel geknipst. Um was handelt es sich denn da? Dank und Grüße, h8cru [IMG] [IMG]
  3. Amsel-Nestling, Füßchen Probleme

    Amsel-Nestling, Füßchen Probleme: Liebe Mitglieder, benötige dringend Hilfe und Rat mit der Aufzucht meines Amsel-Nestlings. Vor ca. 8,5 Tagen habe ich ihn nackt, blind und...
  4. Amsel tötet Jungtier

    Amsel tötet Jungtier: Guten Abend, bei uns im Garten ist es nun schon zum zweiten mal in kurzer Zeit passiert, dass ein Amsel Männchen auf ein Junges, welches auf dem...
  5. Spatz oder Amsel oder..?

    Spatz oder Amsel oder..?: Hallo! Ich habe letzte Woche ein kleines Vogelbaby gefunden. Nest war zu weit oben und nachdem sich die Eltern bis zum Abend nicht gekümmert...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden