Amselküken

Diskutiere Amselküken im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, vor 10 Tagen ist bei uns im Garten durch einen Krähenangriff ein Amselküken aus dem Nest gefallen, leider war es noch zu klein, zwar schon...

  1. #1 Gast3011, 01.05.2022
    Gast3011

    Gast3011 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    13
    Hallo,
    vor 10 Tagen ist bei uns im Garten durch einen Krähenangriff ein Amselküken aus dem Nest gefallen, leider war es noch zu klein, zwar schon teilweise gut befiedert, aber noch ein Nestling.
    Der kleine hat Pinkies, Heimchen und Maden (abgetötet und mit Korvimin) gut abgenommen wächst und gedeiht, steht auch über den Tag immer im Garten um mit Wetter und Geräuschen vertraut zu werden seit heute pickt er das Futter selbstständig auf, jetzt meine Frage kann ich ihm jetzt auch lebende Insekten anbieten, habe auch Bienenlarven da, ab morgen wollte ich ihn über den Tag in eine größere AV im Garten setzen 3x3 Meter 2 Meter hoch, ohne andere Vögel damit er seine Flugmuskelatur aufbauen kann, über Ratschläge für die Freilassung in die große Welt wäre ich sehr dankbar.
    LG
     
    Corella und esth3009 gefällt das.
  2. astrid

    astrid HIGHWOMEN

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.841
    Zustimmungen:
    736
    Moin Gast3011

    Ja, Du kannst Lebendfutter anbieten, Mehlwürmer (nur wenige täglich), Zophobas, Tauwürmer oder andere Lebendköderwürmer aus dem Angelladen. Dazu kannst Du zum Standfutter Beeren geben. Zur Zeit gibt es ja noch keine Beeren in der Natur, deshalb kannst Du Himbeeren und Blaubeeren tiefgekühlt kaufen und jeden Tag 2-4 Beeren aufgetaut und zimmerwarm anbieten, dazu kleine Apfelstückchen oder auch einen Apfel halbiert in der Voliere liegen lassen, so wie die Amsel sie auch später an Futterstellen in Gärten finden kann.

    Du kannst Heimchen in der Voliere aussetzen, musst Dir aber im klaren sein, dass viele davon abhauen werden bevor die Amsel sie fängt und dass die Heimchen dann in Deinem Garten herumzirpen. Was harmlos oder "südländisch" anmutet, wenn Du es liest, kann extrem nervtötend werden, also vorher gut überlegen. Du kannst lebende Heimchen auch immobilisieren, indem Du sie vor der geplanten Ausbringung in die Voliere in einer Box in den Kühlschrank stellst für 30 Minuten, dann taumeln sie durch die Voliere, sobald sie aber wieder aufgewärmt sind....
     
  3. #3 Gast3011, 01.05.2022
    Gast3011

    Gast3011 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    13
    erst einmal vielen Dank für deine Antwort, bei den Regenwürmern habe ich gelesen das diese Parasiten oder auch Giftstoffe enthalten können und die Amseleltern die mit den Giftstoffen gut unterscheiden können, aber vllt ist es bei den Tauwürmern anders die man kaufen kann, ja klar, die meisten Heimchen würden sich freuen einmal in Freiheit zu sein und teilweise für die Amsel unerreichbar zu sein, ich habe die Heimchen vorher immer eingefroren und dann kurz in warmes aufgetaut.
    LG
     
    esth3009 gefällt das.
  4. #4 Gast3011, 03.05.2022
    Gast3011

    Gast3011 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    13
    Hallo,
    die ersten Flugversuche sind sehr gut verlaufen, mit den Tauwürmern konnte sie nicht viel anfangen, vllt sollte ich die Würmer anfänglich zerkleinern?
    Wenn ich ehrlich sein soll, ist es mir anfänglich schon schwer gefallen die Würmer zu überbrühen und die Insekten abzutöten.
    Ich denke mal, dass sie bald soweit ist in die Freiheit entlassen zu werden, wiegt mittlerweile 76 gr. vllt habt ihr noch einige Ratschläge oder wäre es besser sie in eine Pflegestation zur Auswilderung zu bringen.
    Aber schon lustig, meine beiden Kakadus waren immer ganz Interressiert was die Kleine bekommt und sie lieben nun Pinkies, ich denke mal so 2 Stück am Tag können ja nicht schädlich sein, eher Proteinreich?
    LG
     
  5. #5 esth3009, 03.05.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    5.414
    Zustimmungen:
    4.751
    Ort:
    Piratenland Bergisch Land
    So 100pro Vegetarier sind auch die Krummschnäbel nicht. :D. Sie sind nicht schädlich, außer sie sind verdorben, aber das riecht man.
    Meine verweigern sie obwohl ich hier einige habe die es gut vertragen könnten. Pinkies sind übrigens auch hier bei den Wildvögeln der Renner., noch besser laufen Wachsmaden. Buffalo Würmer sind immer die letzten aus der Mischung die genommen werden
     
  6. astrid

    astrid HIGHWOMEN

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.841
    Zustimmungen:
    736
    Die Tauwürmer gibst Du am Besten in einen kleinen Ton-Blumenuntersetzer, der mit wenig Gartenerde gefüllt ist. Dort können sich die Würmer etwas eingraben und die Amsel kann sie wie sie es später in der Natur tun wird, aus der Erde erbeuten.

    Ich würde sie auf keinen Fall jetzt noch in eine Station bringen, sie ist kurz vor der Auswilderung und so wie ich es nach Deinem Geschriebenen beurteilen kann, hast Du die Amsel vorbildlich und artgerecht wildbahntauglich gemacht. Das Gewicht kann auf bis zu 100 Gramm hochgehen, damit die Amsel, wenn sie nach der Auswilderung auf sich alleine gestellt ist und in den ersten Tagen vielleicht noch nicht ausreichend Nahrung erwirbt, nicht gleich schwächelt. Eine adulte Amsel wiegt 90-95 Gramm.

    Ich habe damit aufgehört, Insektenfresser aufzuziehen, weil ich das massenhafte Töten von Futtertieren nicht mehr ertragen habe.

    Nach der Auswilderung lass die Voliere offen und biete in ihr und vor ihr Futter an, so dass die Amsel in den ersten Tagen immer etwas vorfindet, wenn sie es brauchen sollte und sich langsam abnabeln kann. Falls Du ein Futterhaus oder eine Futterstelle für Wildvögel in Deinem Garten hast, dann befülle auch diese nach der Auswilderung besonders gut, so dass die Amsel durch den dann regen "Flugverkehr" in Deinem Garten auf die Futterquelle aufmerksam wird und sie sich auch erschließt.

    Wenn Du noch ein Foto der Amsel einstellst, kann ich auch Allgemeinzustand und Gefieder beurteilen.
     
  7. #7 Gast3011, 05.05.2022
    Gast3011

    Gast3011 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    13
    Vielen Dank für die Antworten,
    hier Bilder von der Kleinen, die AV ist nicht mehr so schön, wird demnächst auch abgerissen und erneuert, hat gut 20 Jahre gehalten, waren bis zum letzten Jahr Sittiche drinnen.
    Aus der kleinen Transportbox kam sie dann auch gleich wieder raus in einen größeren Käfig, ohne Heu, war ja erstmal 1. Hilfe und in einer FB Gruppe wurde mir gesagt das ich sie in eine Softbox umsetzen sollte, wegen Gefiederschäden, aber gut, trotz Käfig hat sie wohl keine davongetragen.
    LG
    Alexandra
     

    Anhänge:

    Zitrri und Evy gefällt das.
  8. #8 Gast3011, 05.05.2022
    Gast3011

    Gast3011 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    13
    Mein Mann hat Dendrobrena mittel mitgebracht, roter Regenwurn, kann ich diesen auch geben.
    LG
     
  9. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    2.481
    Zustimmungen:
    1.423
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Musst erstmal googeln, habe ich noch nie gehört - scheint aber eine Wurmart zu sein und warum sollte man die nicht geben können. Ich würde ihn für die Amsel zerkleinern (vorher einfrieren, man will ja die Würmer auch nicht unnötig quälen)
    LG Evy
     
  10. #10 Panyptila, 06.05.2022
    Panyptila

    Panyptila Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2017
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    824
    Moin moin,

    die Rotwürmer geben ein übelriechendes und - schmeckendes Abwehrsekret ab und werden meist gemieden. Zudem werden sie auf Abfällen und Kompost gezogen, haben also auch ihren Körper damit voll. Man könnte sie einige Tage in saubere Gartenerde setzen, trotzdem suboptimal. Die Tauwürmer waren schon das Richtige. Wenn sie zu groß sind halt zerschneiden.
    Liebe Grüße
    Thomas :0-
     
    Evy und esth3009 gefällt das.
  11. astrid

    astrid HIGHWOMEN

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.841
    Zustimmungen:
    736
    Sieht gut aus der Vogel, Gefieder gut - hast einen guten Job gemacht, Alexandra.
     
    Evy und esth3009 gefällt das.
  12. #12 Gast3011, 07.05.2022
    Gast3011

    Gast3011 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    13
    Hallo,
    vielen Dank für eure Ratschläge, hat mir wirklich sehr geholfen.
    Mit den Tauwürmern klappt es immer besser, Beeren und kleine Apfelstücke nimmt sie jetzt auch schon von alleine auf, hatte heute 89 gr. will sie auch nicht zu oft in die Hand nehmen wegen dem Wiegen.
    LG
    Alexandra
     
    esth3009 gefällt das.
  13. astrid

    astrid HIGHWOMEN

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.841
    Zustimmungen:
    736
    Wann planst Du die Auswilderung/ das Offenlassen der Voliere?
     
  14. #14 Gast3011, 09.05.2022
    Gast3011

    Gast3011 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Astrid,
    ja gute Frage.
    Ich denke mal in den nächsten 2-3 Tagen sollte und muss es sicherlich soweit sein. Die Kontaktrufe zu ihren Artgenossen werden auch immer intensiver und der "Babyschnabel" (weiß nicht ob ich mich da richtig Ausdrücke) jedenfalls wie bei einer ausgewachsener Amsel.
    Direkt über der AV ist der Baum aus dem sie auch aus den Nest gefallen ist, dieser ist gut mit Efeu bewuchert und ich hoffe mal, dass sie dort auch unterschlupf findet, dort fliegen auch immer andere Amseln ein und aus und eine menge Spatzen, die dort ihre abendlichen Schlafplätze haben.
    LG
    Alexandra
     
  15. #15 Gast3011, 09.05.2022
    Gast3011

    Gast3011 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    13
  16. astrid

    astrid HIGHWOMEN

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.841
    Zustimmungen:
    736
    Moin Alexandra

    Ich würde die Auswilderung auch möglichst bald angehen. Check noch einmal die Wetterprognose für Deine Region für die kommenden Tage, wenn da keine starken Regenfälle, Sturm u.ä. prognostiziert sind, dann lass nach der morgendlichen Futtergabe die Volitür auf. Der Vogel soll sich in seinem eigenen Tempo in die Freiheit begeben (sog. soft release). Es ist möglich, dass die Amsel nur skeptisch auf die große Öffnung guckt und einige Tage braucht, um die Voliere zu verlassen. Dann machst Du abends die Tür wieder zu, ca. ab 19h, damit die Amsel nachts sicher ist und morgens wieder auf.

    Sollte Dein Garten häufig von Katzen besucht werden, würde ich die Tür nicht aufstehen lassen, sondern an geeigneter Stelle ein ca. 15x15 cm Quadrat aus dem Volierengitter schneiden, in Höhe des Geästes, das in der Voliere ist und einen Ast aus der Voliere durch die kleine Öffnung nach draußen führen. Nachts verschießt Du das kleine Fenster auch wieder.

    Hier ein Beispiel:

    Den Anhang P1030820.JPG betrachten Den Anhang P1030804.JPG betrachten Den Anhang P1030812.JPG betrachten
     
    Sam & Zora, Evy, Zitrri und einer weiteren Person gefällt das.
  17. #17 Gast3011, 09.05.2022
    Gast3011

    Gast3011 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    13
    Vielen Dank Astrid,
    ich werde morgen nach der Fütterung die Tür offen lassen, mal schauen was passiert.
    Ab und an treibt sich hier mal eine Katze rum, seitdem die AV nicht mehr besetzt ist haben wir auch so gut wie keine Katzenbesuche mehr, unsere sind alle verstorben.
    Das mit dem Drahtausschnitt ist eine gute Idee, ich melde mich dann morgen nochmal.
    LG
    Alexandra
     
  18. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    2.481
    Zustimmungen:
    1.423
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Spannend wie ein Krimi :)
     
  19. #19 Gast3011, 11.05.2022
    Gast3011

    Gast3011 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    13
    Hallo,
    Ich wollte mich ja eigentlich gestern melden, aber da ich den ganzen Nachmittag unterwegs war, war es mir doch zu riskant die Tür einfach offen zu lassen.
    Mein Mann hat gestern dann noch so eine kleine Tür gebastelt, vielen Dank für den Ratschlag Astrid, ich denke das ist weitaus sicherer wie mit der offenen Tür.
    Na mal schauen was passiert und ob sie den Ausgang findet, vllt. doch ein Krimi mit Amsel :)
    LG
    Alexandra Den Anhang 20220511_093440.jpg betrachten
     
    esth3009 gefällt das.
  20. astrid

    astrid HIGHWOMEN

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.841
    Zustimmungen:
    736
    Moin.

    Wird das nach innen hochgeklappt oder wie geht das Fenster auf?
     
Thema:

Amselküken

Die Seite wird geladen...

Amselküken - Ähnliche Themen

  1. Amselküken allein zuhause

    Amselküken allein zuhause: Bei uns im Holzlager hat eine Amsel gebrütet und vier Küken sind geschlüpft. Heute nun hat eine Katze zwei der Küken getötet. Wir hatten eine...
  2. Amselküken wird nicht mehr gefüttert

    Amselküken wird nicht mehr gefüttert: Hallo, ich beobachte seit gestern ein Amselküken in unserem Garten. Es ist schon voll befiedert, nur die Schwanzfedern fehlen noch. Es kann noch...
  3. Ist das ein Amselküken?

    Ist das ein Amselküken?: Ist das ein Amselküken? Es schien mir recht groß zu sein....das kann man natürlich auf dem Photo nicht erkennen. [ATTACH]
  4. Tote Amselküken in und neben Nest

    Tote Amselküken in und neben Nest: Hallo, Ich habe ein für mich total unverständliches und trauriges Erlebnis mit nistenden Amseln gehabt, und erhoffe mir hier ein paar...
  5. Amselküken sterben plötzlich

    Amselküken sterben plötzlich: Liebe Alle, ich habe viel in dem sehr hilfreichen Forum gelesen und konnte dennoch keinen Thread in diese Richtung finden. Auf unserem...