Anfrage 200 Vögel

Diskutiere Anfrage 200 Vögel im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Guten Tag allerseits, Für eine Fernsehproduktion sind wir auf der Suche nach ca. 200 kleinen Ziervögeln. Es soll eine Tier-Messie-Wohnung in...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gast001

    Gast001 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juni 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag allerseits,
    Für eine Fernsehproduktion sind wir auf der Suche nach ca. 200 kleinen Ziervögeln. Es soll eine Tier-Messie-Wohnung in einem renomierten Krimi eingerichtet werden (mehr bei Kontaktaufnahme).

    Bis jetzt war meine Suche nach einem Züchter o.Ä der so viele Vögel hat vergebens. Ist ja eigentlich auch gut so. Aber es gibt doch bestimmt jemanden der so viele Tiere hat oder? Großzüchter zB. aber davon finde ich auch keinen im Netz der sich als solcher "betitelt". Tierheime etc war bis jetzt auch Fehlanzeige.

    Möglich wären Finken, Kanarien, Sittige. Die Vögel müssten sich dann für ca. 2 h in einem großen, geschlossenen Raum aufhalten.

    Wir suchen also in diesem Sinne jemanden der uns mit der Beschaffung von 200 Kleinvögeln weiterhilft. Idealerweise zum "ausleihen" gegen entsprechende Gage natürlich.


    Über Tipps oder Kontakte würde ich mich sehr freuen, wenn nicht hier dann gerne an falconry@web.de



    Wir sind keine Spinner sondern haben jahrzehntelang Erfahrung mit Tieren und der Arbeit mit Ihnen. Wie gesagt, mehr bei Kontakt.


    Beste Grüße und vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ihr könntet aber auch gut die Hälfte weniger nehmen und dann die Kameraeinstellungen und Filmschnitte so machen, dass es am Ende nach 200 aussieht. Vielleicht erhöht sich dann die Wahrscheinlichkeit, dass ihr jemanden findet. 80 Vögel sind leichter zu händeln, einzufangen, später wieder zu trennen etc. als 200. Versucht doch mal, direkt Wellensittich- und Kanarienzüchter anzuschreiben.

    Ich selbst kann nicht helfen, habe zur Zeit nur 6 Prachtfinken :-)

    Viel Glück!
     
  4. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Gast
    Ich glaube kaum, dat Du hier einen Vogelliebhaber finden wirst, der seine Lieblinge auch nur für kurze Zeit weggeben wird, aber Du kannst es ja ma versuchen. Lach
     
  5. #4 IvanTheTerrible, 22. Juni 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Für so etwas würde ich meine Vögel wohl nicht zur Verfügung stellen! Die Menge hätte ich schon!
    Schließlich möchte ich sie auch für Stunden nicht solchen Verhältnissen aussetzen, denn das wäre für mich Tierquälerei und nicht im Sinne der von mir gehaltenen Vögel. Auch der Transport dieser Menge Vögel ist alles andere als grad mal eine Sache die man mal eben aus Gründen einer vermeintlichen Darstellung von Tieren unter miserablen Haltungsbedingungen einer bestimmten Gruppe zum Ausschlachten ihrer Öffenlichskeitarbeit
    und deren Vorteil dienen sollte! Möglicherweise mit anschließender Aufforderung zu Spenden um diesen "Leuten" von Vogelhaltern ihr "Handwerk zu legen!" Ist mal so eine Vermutung?
    Hoffe nicht, das dies auch noch vom DTB gesponsert wird?
    Ivan
     
  6. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Man kann's auch so sehen, dass am Ende ne nette große Voli für die Tiere rausspringt. :)
    (Kommt natürlich auf das Gesamtpaket von Gast001 an)
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Sorry, aber das würde ich auch nicht machen - nicht weil es "Lieblinge" sind, aber schon allein wegen des Stresses und möglicher Ansteckungsgefahren der Tiere untereinander.
     
  8. #7 IvanTheTerrible, 22. Juni 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Da gebe ich Moni recht. Das ist mir auch keine Voliere als "Belohnung" wert!
    Mir geht es auch nur um die Vögel und deren Unversehrtheit!
    Ivan
     
  9. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Es wäre schön, wenn du mal ein paar mehr Informationen darüber geben könntest, wer ihr überhaupt seid.
    Andere Webseiten mit der angegebenen Mailadresse machen nämlich nicht gerade einen professionellen Eindruck, wenn ich das mal so sagen darf...
     
  10. #9 Sittichfreund, 22. Juni 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Mir erscheint das Ganze sehr zwielichtig. Vielleicht stecken da die lieben Möchtegernetierschützer dahinter, die keine so schlechte Haltungen in Deutschland mehr finden, daß sich eindrucksvolle Fotos machen lassen. Nun suchen sie auf diesem Wege nach neuen Fotoquellen für ihre Kampagnen.
     
  11. #10 Stephanie, 22. Juni 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies irgendjemand machen würde aus den von Ivan genannten Gründen.

    KLeiner Kompromiss:
    Nehmt Vögel, die sich sehr ähnlich sehen und quirlig sind z.B. Kanarien (einer Farbe) oder Zebradfinken etc.
    Dann zeichnet das Verhalten von vielleicht 10 Vögeln in einem Raum auf an verschiedenne Stellen und varriiert die Aufnahmen bzw. setzt sie zusammen - das müsste doch gehen.
    So entsteht der Eindruck von vielen Vögeln.
    Ich vermute mal, maximal 40 Vögel sollten dafür ausreichen, vielleicht sogar auch nur um die 10.

    Ich kenne die technischen Möglichkeiten nicht, aber vielleicht wäre es möglich, in der Voliere eines Züchters (oder Schwarmhalters) zu filmen und die Vogelbilder später über die Bilder des "Zielraumes" zu legen?
    Das wäre für die Vögel am sichersten.
    Und dafür würde sich vermutlich eher jemand finden.
     
  12. Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Moin aus dem Hohen Norden,

    wäre es nicht sinnvoller, wenn Ihr in einem Vogelpark nachfragt?? Die hätten sicherlich kein Problem und können doch auch Geld gut gebrauchen.

    Ich kann leider auch nicht helfen, habe nur 7 Tiere.

    Lieben Gruß, Evi
     
  13. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    50
    Unabhängig von einem massiven Logistikproblem sowie dem Stress dem die Vögel (wenn auch nur für kurze Zeit) ausgesetzt sind, wäre vor allem interessant mit was für einer Produktion wir hier es zu tun haben.

    Ein renommierter Krimi kann ja vieles bedeuten...

    Nicht nur die von Ivan angebrachten Zweifel sind hier wichtig, sondern auch die Umsetzung einer solchen Szenerie. Hier geht es mir nicht nur um die Vögel sondern auch die Menschen die hier dargestellt werden.

    Mir sind medial zu viele schlechte Beispiele einer solchen Umsetzung bekannt. Seien es völlig enthemmte Tierschützer die eine Wohnung stürmen und ohne jegliches Feingefühl den oder die Bewohner überrennen um sie daraufhin mit Vorwürfen zu bombadieren. Ein anderes Beispiel sind aus meiner Sicht sogenannte scripted reality Produktionen die die bestehende Not der Menschen für ihre fraglichen Ziele mißbrauchen um sie dann wie seltene Tiere dem geneigten Publikum zu präsentieren.

    Wie auch immer, letztlich stehen dann für alle menschlichen Schwächen sogenannte Experten bereit.

    Tine Wittler kann dann den "Horrorhaushalt" mit ihrem unwiderstehlichen Charme gesellschaftskonform sanieren, die dauergrinsende Supernanny nimmt die Betroffenen mit in die Wuthöhle und Herr Zwegat kümmert sich um die Finanzen, denn merke er ist staatlicher Schuldenberater.



    Das mag sein. Allerdings wäre es für mich fraglich, inwieweit 200 Kanarienvögel händelbar sein sollen, geschweige sie szenenkonform zu platzieren.

    Das mag jetzt überspitzt formuliert sein, doch die alltägliche Tragik im Fernsehen lässt mich manchmal resignieren...

    Gruss
     
  14. #13 Sittichfreund, 22. Juni 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    @Stephanie: Ob das weniger stressig für die Vögel ist? Also in meine Voliere gehe nur ich und kein anderer.

    Und was sollen die toll gemeinten Realisierungsvorschläge? Das ist wie Perlen vor die Säue werfen! Das sind keine Spinner sondern Profis, die haben alles gecheckt, denn sie "haben jahrzehntelang Erfahrung mit Tieren und der Arbeit mit Ihnen".
     
  15. #14 1941heinrich, 22. Juni 2012
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.480
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo , so etwas käme für mich unter keinen Umständen in Frage . Undenkbar meine schönen zutraulichen Vögel dafür herzugeben .Gruß Heinrich ,HP i.Profil
     
  16. Inez

    Inez Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2011
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Am Ende der Welt. Wortwörtlich auf französisch.
    Hallo lieber Anonymus :)

    Wenn Sie schon jahrzehntelange Erfahrung mit Tieren haben - dann sollten Sie wissen, daß man nicht mal so eben 200 Ziervögel transportiert und unter absolut fremden Bedingungen, gestreßt durch Lärm, unpysiologische Beleuchtung in einem viel zu kleinen Raum aussetzt.
    Dazu wird sich kein seriöser Tierhalter/Züchter hergeben - nicht mal für Geld.
    Es spricht auch für die Tierheime, daß diese sich und ihre Schutzbefohlenen nicht zur Verfügung stellen.

    Ihr seid vielleicht keine Spinner - aber Tierquäler seid Ihr mit einem solches Ansinnen allemal.

    Nehmen Sie Tricktechnik (Tipps stehn schon oder kommen noch) oder denken Sie, die Dinos in Jurassic-Parc waren echt?

    Überhaupt gar keine lieben Grüße
    Ines
     
  17. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.210
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    machst du Witze, klar waren die echt :D :D :D
     
  18. Inez

    Inez Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2011
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Am Ende der Welt. Wortwörtlich auf französisch.
    Och nö, Du raubst mir auch die letzten Illusionen.
    Jetzt muß ich des nachts, wenn es raschelt, fiepst und kräht und kreischt mit der Schöpfkelle Saurier jagen gehn ...

    LG
    Ines
     
  19. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    angenommen das würde stimmen.... und angenommen es handelt sich bei diesem Anliegen um solche "Tierschützer" deren Ziel es ist, die Tierhaltung gänzlich zu verbieten, sollte vielleicht nochmal darüber nachgedacht werden, ob wir uns mit guten und gut gemeinten Tipps nicht ans eigene Bein pinkeln :~:?

    Das ist jetzt nicht böse gemeint, bin nur etwas vorsichtig geworden mit manchen (nicht mit allen) Tierschützern.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Stephanie, 22. Juni 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Na ja, wenn die Szene für einen Krimi benötigt wird, müssten die Vögel und ihre Haltung nur kurz zu sehen sein, denn im Vordergrund steht ja das Verbrechen und seine Aufklärung.
    Vielleicht auch Hintergründe, aber die werden meines Wissens immer nur kurz gezeigt und ansonsten eher diskutiert oder erzählt.

    Ich sehe also nicht, warum man für einen Krimi die tatsächliche Anzahl der Vögel, die man mal maximal eine Minute zeigen möchte, benötigt.

    Zumal etwaige Tierquälerei unabhängig von der Produktion wohl auch ein schlechtes Licht auf die Produzenten wirft.
    Eine Sendung, die im Zusammenhang mit möglicher Tierquälerei oder vermeidbarem Stress für mitwirkende Tiere, negativ diskutiert wird insbesondere, wenn diese Tiere gar nicht als "Hauptpersonen" im Vordergrund stehen, kann nicht das Ziel sein.
    Die daraus folgende schlechte Publicity für das Produktionsteam ebenso wenig.
     
  22. #20 1941heinrich, 22. Juni 2012
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.480
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo, Das ist doch ne Falle !!!!!!
    Gruß Heinrich
     
Thema:

Anfrage 200 Vögel

Die Seite wird geladen...

Anfrage 200 Vögel - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.