Aras: Futterszusammenstellung und Futtermenge

Diskutiere Aras: Futterszusammenstellung und Futtermenge im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute, angeregt vom letzten Bericht in der PAPAGEIEN Zeitschrift, würde es mich mal interessieren, welche Futterszusammenstellung ihr...

  1. #1 Thomas Karl, 19.02.2001
    Thomas Karl

    Thomas Karl Guest

    Hallo Leute,

    angeregt vom letzten Bericht in der PAPAGEIEN Zeitschrift, würde es mich mal interessieren, welche Futterszusammenstellung ihr benützt (welche Körnermischung, was für Körner prozentual in der Mischung, welches Obst), welche Menge (am besten in ml oder Gramm angeben) an Futter ihr täglich reicht.
     
  2. #2 Alfred Klein, 21.02.2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.916
    Zustimmungen:
    1.642
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Thomas
    So exakt bis zu den einzelnen Saatenkann ich Dir das nicht sagen.
    Ich füttere Versele Laga Prestige als Körnerfutter.
    Ferner Keimfutter und Obst.
    Die Verteilung ist ca. 25% Trockenfutter, 25% Keimfutter und 50% Obst. Dazu noch Zirbelnüsse wegen des guten Geschmacks. Aus diversen Supermärkten noch gehackte Mandeln und ebensolche Haselnüsse. Ab und zu auch geschälte Walnüsse von Aldi. Die sind recht gut, da ich bisher noch nie Schimmel daran hatte.
    An Obst gebe ich möglichst Früchte der Jahreszeit, die mögen sie am liebsten. Aber auch Mango und Khaki´s.
    Das Keimfutter mische ich hälftig aus Papageiendiätfutter und Taubenfutter. Dazu noch Mungobohnen, die werden gern genommen.
    Bisher ist das gut bekommen und alle meine Geier, es sind gemischte Arten, sind gesund.
    Gruß Alfred
     
  3. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo, Thomas,
    ich misch selbst,im Moment gibt´s folgende Körnermischung: SB weiß, SB gestreift, Mais, Erbsen, Zirbelnüsse, Hafer, Weizen, Gerste, Leinsamen, Buchweizen, Kardi, Dari, SesaM; Linsen, Paddyreis, Hanf u. aus dem Supermarkt geschälte Haselnüsse. Sonst geb ich öfter Eßkastanien, gut zu kriegen in türkischen Läden, da gibt´s auch immer frischen Spinat und Mangold. Leider sind meine keine Grünfans, krieg auch keine Brokkoli und keine Kresse rein, obwohl ich die über ihre Salatmischung streue. Dann geb ich an Gemüse, kann hier nicht alles aufzählen, wird sonst zu lang, aber schreib mal, was mir so einfällt: Gekochte Nudeln, Reis, Kartoffeln, auch mal Kartoffelbrei mit etwas Milch und etwas Margarine, lieben sie, Banane, Aprikose, Mandarine, Apfel, Birne, Erdbeeren, Himbeeren, Hagebutten, frische Maiskolben zur Jahreszeit, Paprika rot, Chicoree, Kohlrabi, Möhren, oft auch gedünstet, Nektarinen, Schwarzwurzeln, Radieschen,Weintrauben, Johannisbeeren, Tomaten, Gurke, Zucchini, Kirschen, Fenchel, Chinakohl, Mango, Ananas, Khaki, . Melone. Soviel zu Obst und Gemüse. Außerdem hartgekochte Eier, Rühreier lieben sie erheblich mehr, Magerquark, Kräuterquark, auch mal ein Stückchen Fleisch, das ist der absolute Renner bei Ihnen, unschlagbar! Dann gibt´s Babygläschen, mal mit Obst, mal mit Gemüse, 2mal in der Woche Babybrei mit Früchten, auch heißgeliebt, Stückchen Brot, oder Vollkornbrot mit Margarine, oder Butter, Stückchen Käse, meist Gouda. Nüsse hab ich jetzt gestrichen, war mir zu gefährlich wegen Pilzgefahr. So, und jetzt fällt mir nichts mehr ein im Moment. Reicht´s? Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Ideen rüberbringen viele Grüße Rosita
     
  4. #4 Thomas Karl, 26.02.2001
    Thomas Karl

    Thomas Karl Guest

    Hallo Alfred und Rosita,

    danke für Eure Antworten, doch ein bisschen genauer wäre nicht schlecht.
    Mit Sonnenblumen weiß alleine kann man wenig anfangen (1%, 10% oder 30% usw..)und vor allem Die MENGE der täglichen Fütterung pro Vogel würde mich interessieren.
     
  5. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo, Thomas, ich probier es mal etwas genauer. Ich brauche für ca. 6 Wochen: 1,5 kg Sb weiß, 1,5 kg SB gestreift, 1kg Mais, 1kg Erbsen grün, 1kg Zirbelnüsse, 1 kg Hafer, 1 kg Weizen, 1 kg Leinsamen, 1 kg Gerste, 1 kg Buchweizen, 1/2 kgKardi, 1/2 kg Dari, 1/kg Sesam, 1/2 kg Linsen, 1/2 kg Paddyreis, 1/2 kg Hanf. Das ist meine momentane Mischung, ich wechsel aber auch mal ab. Die Menge ist für ca. 6 Wochen für 2 Aras und eine Amazone, wobei der Aranapf, schätz ich mal, ca. 0,3 l faßt, wird täglich gefüllt. Die Amazone hat einen kleinen Plastiknapf, wie sie so üblich sind, kommt mit einer Füllung ca. 2 Tage hin.
    Der Gemüsenapf faßt etwa die gleiche Menge wie der Körnernapf ( bei den Aras), sodaß man sagen kann, ich füttere Obst/ Gemüse im Verhältnis zu Körnern ca. 50/50. Dazu kommen dann im Wechsel noch Eßkastanien, geschälte Haselnüsse,Joghurt, Möhrensaft, mal dies, mal das, was ich vorher so aufgeführt hab. Die Amazone bekommt ihr Obst und Gemüse nur von Hand, da sie es leider nicht aus dem Napf nimmt. Wenn ich den Aragemüsenapf fertigmache, biete ich ihr von allem ein Stückchen an, und sie sucht sich dann aus, was sie möchte, im Schnitt so vier Stückchen Obst oder Gemüse pro Tag. Von den anderen Sachen, die ich vorher aufgezählt hab, gibt´s eben heut mal dies, morgen mal das.
    Jetzt könnte man ja anhand der Mengenangaben noch die prozentuale Mischung ausrechnen, aber wie gesagt, die wechsel ich des öfteren, dadurch wird sie für die Papas auch interessanter. Hoffe, ich konnte Dir damit etwas weiterhelfen, schöne Grüße Rosita
     
  6. Doris

    Doris Guest

    Hallo,

    Die Futtermischung für meine (zur Zeit 3) Aras setzt sich aus folgendem zusammen:

    25% Dari
    25% Kardi
    5% Weizen
    5% Buchweizen
    5% Rohreis
    5% Paddyreis
    5% Leinsaat
    5% Hanfsaat
    5% Hafer
    5% Hirse
    5% Kanariensaat
    5% Milo

    Zu dieser eher fettarmen Mischung gebe ich alle 2 Tage weisse oder gestreifte Sonnenblumenkerne dazu, da Aras durchaus fettreicheres Futter fressen sollten. 1-2 mal die Woche biete ich ihnen auch noch geschälte (labortechnisch auf Schimmelpilze untersuchte) Nüsse an.
    Das Körnerfutter wird nur selten trocken, sondern meist gequollen oder gekeimt verfüttert.

    Der Hauptanteil der Nahrung besteht, ähnlich wie bei meinen Amazonen, aus Frischkost. Obst und Gemüse der Saison (+ ab und zu etwas "exotisches", je nachdem was gerade im Haus ist), wobei Bananen, Mandarinen und Äpfel eindeutig bevorzugt werden. Das beliebteste Grünfutter bei den Aras ist der Löwenzahn und die Kresse, ab und zu wird auch Vogelmiere angenommen.

    2 Mal die Woche bekommen die Aras Orangen,- bzw. Karottensaft, der neben dem Babybrei (Karotten, etc.) die beliebteste Nahrung darstellt. Die Säfte und der Brei sind meistens selbst gemacht, ab und zu greife ich aus Zeitmangel auch auf diverse Sorten wie Hipp, Alete, etc. zurück.

    Einmal wöchentlich gibt es kleine Mengen Eifutter,- selbst gemacht,- hier das Rezept:

    Weissbrot wird zuerst in Wasser eingeweicht, und dann etwas "ausgedrückt", dazu mische ich gekochtes Eigelb, Karottenbrei und diverses Grünfutter. Das Ganze wird meist am Wochenende verfüttert, denn die "Aufräumarbeiten" danach dauern etwas länger als sonst (da die lieben "Kleinen" ja nicht gesittet am Napf sitzen können, sondern das "Lieblingsfutter" im Ganzen Zimmer verteilen ;))

    Zusätzlich bekommen sie alle 1-2 Wochen Kochfutter, welches aus wenig gekochten Reis und Nudeln + hauptsächlich gekochtem Gemüse besteht.

    Ähnlich wie bei den Amazonen macht den Hauptbestandteil der Nahrung die Frischkost aus, sodass der Anteil des Körnerfutters (je nachdem, was sie sonst noch zusätzlich bekommen) nur ca. 30-50% ausmacht.

    Genaue Mengenangaben kann ich dir nicht geben, da diese Zahlen täglich verschieden sein können. Ich denke die genau benötigte Futtermenge sollte man am eigenen Vogel "austesten", sprich nur so viel füttern das am nächsten Tag alles verbraucht ist. Ich denke diese Menge kann von Vogel zu Vogel auch etwas unterschiedlich sein.

    [Geändert von Doris am 01-03-2001 um 18:03]
     
  7. Doris

    Doris Guest

    Hallo Alfred,

    Ich habe jetzt auch noch eine Frage an dich: Du schreibst öfters, das deine Keimfuttermischung unter anderem Taubenfutter enthält. Dazu meine Frage: Welches Futter genau, bzw. welche Marke verwendest du? (oder mischt du es selbst?)

    Taubenfutter ist im Allgemeinen vor allem für die Fütterung von Amazonen gut zu gebrauchen (bzw. als "Grundfutter" auch für andere Arten wie z. B. Aras). Deshalb würde mich das einmal interessieren. Zur Zeit mische ich das Körnerfutter selbst, sollte es aber auch eine brauchbare käufliche Mischung geben, würde ich doch gerne umsteigen ;)
     
  8. #8 Alfred Klein, 01.03.2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.916
    Zustimmungen:
    1.642
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Doris
    Das Taubenfutter kaufe ich fix und fertig bei einer Ladenkette mit Namen Fressnapf. Bei meinem Futterhändler, von dem ich das Körnerfutter beziehe, sah ich die gleiche Taubenfuttermischung. Scheint da wohl keine große Auswahl zu geben.
    Als Keimfutter ist aus einem Grund zu etwas Vorsicht zu raten: Das Taubenfutter pur anzukeimen hatte ich mal probiert und einen herrlichen Durchfall bei meiner Geierbande provoziert. Hälftig mit Papa-Diätfutter gemischt ist es wiederum problemlos.
    Ach ja, bei sachgerechter Lagerung ist Taubenfutter viel weniger anfällig für Schimmel als die normalen Körnermischungen.
    Hoffe, Dir etwas geholfen zu haben.
    Viele Grüße
    Alfred
     
  9. Doris

    Doris Guest

    Hallo Alfred,

    Danke für die Antwort :)
    Das mit dem Durchfall kann ich mir aber nicht erklären, da Taubenfutter im Allgemeinen zumindest gewisse Ähnlichkeit mit Papageien-Grundfutter besitzt. Zumindest im Buch "Die Ernährung der Papageien und Sittiche" (sehr zu empfehlen!) wird als Körnerfutter für Amazonen eine Mischung empfohlen, die Taubenfutter sehr ähnlich ist. (übrigens, die Rezepte der meisten Körnermischungen die ich verfüttere stammen ursprünglich aus dem Buch, auch wenn einige ein wenig abgeändert wurden)
     
  10. #10 Astrid Zacharias, 11.03.2001
    Astrid Zacharias

    Astrid Zacharias Guest

    Hallo Thomas,

    meine beiden grossen Aras bekommen pro Tag 60 g Körner der Fa. Witte Molen Premium Papageienfutter und 60 g Pellets (insgesamt, nicht pro Tier).
    Die Menge messe ich in diesen kleine Schaufeln ab, welche in Waschpulver als Messbecher enthalten sind.
    Morgens bekommen sie einen Napf (0,9l) mit Obst und Gemüse der Saison, dazu kommt abwechselnd Früchtemüsli, Weichfutter für Tukane, getrocknete Bachflohkrebse, Papageinkuchen a la Loro-Park, Blütenpollen, Vitamine und Mineralien und Laktobazillen.
    Nachmittags bekommen sie die Pellets und die Körner zusammen in einem Napf.

    viele Grüsse

    Astrid
     
Thema: Aras: Futterszusammenstellung und Futtermenge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. futtermenge ara brei

Die Seite wird geladen...

Aras: Futterszusammenstellung und Futtermenge - Ähnliche Themen

  1. Aymarasittiche

    Aymarasittiche: Guten Abend, :) ich möchte gerne zwei Aymarasittiche halten und bin mir unsicher mit der Größe des Käfigs. Die beiden hätten den ganzen Tag die...
  2. Erfahrungen mit Aras

    Erfahrungen mit Aras: als eigenes Thema abgetrennt von hier Gut wären Erfahrungen mit Aras - hast Du Freunde die welche haben? Wie alt sind die Ara, die Du Dir...
  3. Bio Schutz Parasitenspray für Vögel

    Bio Schutz Parasitenspray für Vögel: Hi, hat jemand Erfahrung mit diesem Mittel bzw. diesem Wirkstoff? BIO SCHUTZ Parasitenspray für Vögel Art.Nr. 270 Hier die Antwort der Firma zum...
  4. Fragen zu einer Wunschträumerei - Arassaris

    Fragen zu einer Wunschträumerei - Arassaris: Guten Tag Zusammen, mein Name ist Fabian und ich bin sowohl in diesem Forum als auch auf dem Gebiet der an Vogelhaltung-Interessierten gänzlich...
  5. Aymarasittich Legenot oder normale Brutentwicklung?

    Aymarasittich Legenot oder normale Brutentwicklung?: Hallo zusammen, wir haben seit letztem Spätherbst ein jetzt ca. ein Jahr altes Aymarasittichpärchen. Obwohl die Schlafhöhle gar kein Dach, ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden