Erfahrungen mit Aras

Diskutiere Erfahrungen mit Aras im Aras Forum im Bereich Papageien; ja und was soll das hier nun alles? :roll: Küss gerade die Hand liebe Karin - Warum stellst die Federn auf? Wir diskutieren über Vogelhaltung -...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #101 WolfgangM, 02.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Küss gerade die Hand liebe Karin - Warum stellst die Federn auf? Wir diskutieren über Vogelhaltung - Samyspapa und ich sind nicht aus Zucker - können uns doch sagen was wir dazu denken? Ich garantiere Dir - wir weinen auch sicher ned :) - bitte beleib mir gewogen - du Liebe
     
  2. #102 krummschnabel, 02.07.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    573
    Ort:
    Münsterland
    Einen schönen Feierabend zusammen :zwinker:
    Wolfgang, ich glaube was Karin damit andeuten will ist, du kommst da so ein kleines bisschen klugscheißerisch oder nervig rüber....(bitte nicht böse sein - ich schätze dich so ein, dass du das wegstecken kannst und ich meins auch nicht böse :gott:)

    Du hattest damals wirklich Glück, deine Papageien so halten zu können und ich wette, du könntest ein ganzes Buch darüber schreiben, was du alles mit denen erlebt hast. (An deiner Stelle würde ich da tatsächlich mal drüber nachdenken...) Aber wir, also zumindest diejenigen, die ich hier so kennenlernen durfte, halten unsere Tiere bestimmt auch nicht schlecht - eher nahezu optimal und vor allem sind wir jederzeit bereit, noch weiter zu optimieren. Den Freiflug, wie du ihn favorisierst, werden hier aber die wenigsten verwirklichen können und oder wollen.

    Ich kann ja nur sagen, was ich dazu meine: natürlich möchte ich zukünftig am liebsten unsere beiden Kakadus auf der Weide nebenan fliegen lassen - zumindest hin und wieder. Aber ich habe die Befürchtung, wenn ich das täglich machen würde, wäre ihnen ihre Voliere irgendwann nicht mehr genug, verstehst du was ich meine? Was du so berichtest hast du dein Leben früher komplett auf deine 4 Aras abgestimmt und total eng mit ihnen gelebt, sie ständig und nur aus der Hand gefüttert, sie im Bett deiner Frau schlafen lassen, sie mit in Urlaub genommen. Das könnte und wollte ich nicht. Ich habe letztens schon in einem anderen Thread geschrieben, dass ich auch mein eigenes "Menschenleben" leben möchte (mit Urlaub, Motorradfahren und allein in meinem Wohnzimmer) und die Papageien dürfen auch mal unter sich sein. Ich denke trotzdem, auch unsere Papas sind glücklich...

    ...köstlich...
     
    Geiercaro, Karin G. und Sam & Zora gefällt das.
  3. #103 Sam & Zora, 02.07.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.644
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    In diesem Thread ging es bis vor kurzem um die Aras Daisy und ihrem neuen Partner Jonny von Sammyspapa und seinen Eltern....finde so soll es auch bleiben!!!
     
    krummschnabel, Karin G. und mäusemädchen gefällt das.
  4. #104 Sammyspapa, 02.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Diese Bedenken sind durchaus berechtigt, es passiert nicht selten, dass vorallem junge Vögel gut frei fliegen, aber mit Geschlechtsreife werden sie störrisch und es klappt nicht mehr gut. Dann bleibt kaum was übrig als sie in der Voliere zu lassen und sie finden das nicht sehr prickelnd, wenn sie Freiflug gewohnt sind.
    So zum Beispiel einem namenhaften YouTube-Freiflug-Guru widerfahren, der sein Arapaar mittlerweile nicht mal mehr händeln kann, ohne vom Hahn aufs übelste attackiert zu werden. Er kann zeitweise nicht mal mehr die Voliere betreten. Sein Kakadu wird langsam ebenfalls aggressiv und verhaltensauffällig, seinen Mönchssittich musste er abgeben ebenfalls wegen Aggression. Und so jemand gibt sau teure Seminare und verkauft Bücher mit Anleitungen :achja:
    Ich hatte ihn damals als die Aras anfingen zu turteln und der Hahn Abwehrverhalten begann zu zeigen gewarnt. Was ich mir anhören konnte von dem Idiot spottet jeder Beschreibung. Seither verfolge ich mit Genugtuung sein Scheitern :D
     
    krummschnabel gefällt das.
  5. #105 WolfgangM, 02.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Liebe, aller liebste Tina - ich steck das weg - hoffe Du auch und ich meins auch nicht böse :gott:

    Wenn jemand die Ursachen der Probleme erkennt und andere Umstände - zumindest vorsichtig durch die Blume aufzählt ...dann, sollte das aber nicht nerven. Wir sind doch hier um einander zu helfen und nicht nur Dinge schön zu reden? Den Vögeln ist egal wie schön sie sind und wie schön ihre Voliere ist - wichtig ist, wie weit sie darin fliegen können, dass sie ihr Futter suchen, dass sie ihre Abwechslung haben (ich wiederhole mich schon wieder) :gott:

    ...was ihr in diesem Fall übersehen habt? ...wo ihr den wunderschönen Vogel bewundert aber nicht die Ursachen der Qualen in seiner Seele erkennt - kommt gleich ...nur zwei der vielen Beispiele:
    Mindestens Johnny ist in der Pubertät
    ...wo die Hormone in Ihm verrückt spielen - es ihm von einem Hoch in ein Tief haut - dasselbe, inkl. Verletzungen habe ich mit Ara und Ringo erlebt und hatte deswegen zwei weitere Ara angeschafft (ich habe Euch drüber berichtet). ...aber das geht vorbei - wird bald besser.

    Johnny hat eine Besitzerwechsel hinter sich
    Man hat ihn nicht vorher an verschiedene Vögel und an verschiedene Menschen gewöhnt - das ist für einen problemlosen Besitzerwechsel erforderlich

    Johnny findet bei Sammyspapa nicht die Abwechslung von früher
    Aber Johnny hat auch beim Vorbesitzer von 9 bis 13:00 Uhr nicht die Ansprache bekommen, die er vorher hatte oder wollte - daher ist das seine Schrei-Zeit. Du kannst das auch Umgebung, Umgang und anders nennen. In der freien Natur hat ein Ara täglich Abwechslung - er sieht immer was anderes - das schadet ihm nicht - das hilft seiner Entwicklung! Ich sag´s Dir hart wie´s is: In der Nacht träumt er - am Morgen macht er die Augen auf - und sieht was ihm schon Gestern wenig interessiert hat ... würdest Du da nicht auch - zumindest manchmal - einen Rappel bekommen?

    Ich habe auch gleich gefragt: "wie viel Vögel hast Du?"
    Nun denke ich darüber nach - die haben doch bezüglich Umgang - Umwelt Erlebnisse ganz andere Ansprüche als Aras? Hat man sich vielleicht mit der Zeit darauf eingestellt und denkt nun Johnny hätte dieselben Ansprüche?

    Bitte nicht böse sein :gott::gott::gott::gott::gott: - wenn ihr mit der hier geschilderten Problematik nicht weiter kommen wollt, dann könnt Ihr meinen Beitrag auch gerne löschen!
     
  6. #106 Sietha, 02.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2020
    Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    794
    Ort:
    Hannover
    Ganz ehrlich, das halte ich für alles andere als artgerecht.
    Einen Vogel ständig aus der Hand füttern und vor allem im Bett schlafen lassen,,,, also bitte.

    Ich lese eigentlich gerne und viel, aber die Beiträge von Wolfgang habe ich nach dem 3.ehrlich gesagt nur noch überflogen, der Schreibstil ist mir zu selbstbeweihräuchernd, ellenlang und anstrengend.:0-

    Deshalb @krummschnabel, danke für die Zusammenfassung:D
     
    mäusemädchen, Sam & Zora und Karin G. gefällt das.
  7. #107 Sammyspapa, 02.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Tritt mal auf die Bremse, du hast nur die Hälfte verstanden von den Zitaten. Hier ging es nicht um Johnny sondern um Sammy.
    Ich brauche keine Belehrungen im Bezug auf Arahaltung und Papageienhaltung, immerhin mach ich das schon mein Leben lang und nicht nur 10 Jahre.
     
    mäusemädchen, Sam & Zora und Karin G. gefällt das.
  8. #108 WolfgangM, 02.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Ja ich verstehe was Du meinst.

    Ihre Voliere irgendwann nicht mehr genug, findet deswegen nicht statt, weil sie danach müde sind und schlafen. Dass die Tierschutzvereine den Freiflug fordern ist Dir aber schon bekannt? ...Ausnahme der Vogel ist Blind.
     
  9. harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    819
    Ort:
    Norddeutschland
    Wolfgang, ich verfolge auch deine Kommentare und muss dir wie auch andere schon sagen: Es gibt viele Wege, Papageien gut zu halten, du hast deinen und Sammyspapa seinen - deine Ausführungen sind sehr spannend, aber weil du vor 40 Jahren mal 4 Aras hattest, musst du jetzt nicht jeden belehren, es ganz genau so zu tun wie du :)

    Freiflug ist ein spannendes Thema, ich persönlich denke auch, dass es eine ideale Haltung wäre - aber die Vögel brauchen dafür eine sehr enge Bindung an den Menschen oder z.B. einen Partner und Nachwuchs in der Voliere, damit sie wiederkommen. Manche Vögel möchten einfach diesen engen Kontakt zeitlebens nicht und auch nicht alle Halter ihre Vögel zu so starkem Kontakt zwingen, wie z.B. durch eine reine Wohnungshaltung. Das finde ich nicht per se schlecht, aber mein Ding wäre es auch nicht. Freiflug ist ein sehr anspruchsvolles Thema und dazu sollte man nie drängen.
     
    krummschnabel gefällt das.
  10. #110 Karin G., 02.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.782
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    jetzt reiss dich mal langsam am Riemen!
    oder am besten dein Account löschen?
    und so soll es auch bleiben :+klugsche
    (ab Beitrag 101 könnte man alles rausnehmen)
     
  11. #111 WolfgangM, 02.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    die Pubertät geht auch vorbei - wobei ich Dir natürlich von Herzen wünsche, dass Dein Papagei bald die Pubertät hinter sich hat.

    Was wir nach der Pubertät mit ihnen lernen ändert sich nicht viel. Das bleibt in der Regel so - zumindest bei meine Ara war´s so und Du darfst davon ausgehen, dass die Mehrzahl der Vögel auch nach der Pubertät fliegen :D

    Und warum bitte auf mich los gehen? Den Freiflug fordere doch nicht ich, sondern die Tierschutzvereine HIER ganz zum Schluss zum nachlesen - ich fürchte weil der Freiflug zu oft nicht gewährt wird. will der Deutsche Tierschutzbund auch seit 1995 keine private Papageien Haltung mehr.

    Was Freiflug betrifft, durchleuchte ich die Szene mein ganzes Leben (YouTube komplett auch ohne Ara) - ich bin schon ziemlich alt, da wäre mir so ein YouTube-Freiflug-Guru Skandal wahrscheinlich aufgefallen. So ein Skandal ist ja auch sicher wo nachzulesen. Kannst Du den Freiflug-Guru genauso nennen, oder darf ich das einfach nur als Deine Meinung anerkennen?

    Wenn man was ned will gibt´s viele Argumente!
    Bitte erzähl mir nicht, dass die Vögel den Besitzer wenn´s fliegen dürfen beißen - da gefällt mir schon viel besser Die Idee: "Wenn ich dann später einmal dazu keine Zeit hab, dann könnte es ihnen abgeben" ...das wär, dann ehrlich.

    Und nett, dass man mir jetzt auch noch vorwirft, dass ich mich mit meine Ara in 10 Jahren mehr beschäftigt habe, als so manche Andere in seinen ganzen Leben
     
  12. #112 WolfgangM, 02.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Ja nimms bitte raus ...wenn sich jeder der die meinung vom Anderen ned hören will auf den Schlips getreten fühlt
     
  13. #113 Sammyspapa, 02.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Dann guckst du augenscheinlich nicht alle englischsprachigen Kanäle zum Thema Freiflug. Der Channel nennt sich Adventures of Roku, der besagte aggressive Hahn ist ebenjener Roku der nicht mehr zu sehen ist nebst seinem dunkelroten Mädel Kora. Pabu, sein Kakadu, ist ebenfalls nur noch selten zu sehen die entsprechenden Gründe werden unter jedem Video lang und breit erklärt.
     
    WolfgangM gefällt das.
  14. #114 WolfgangM, 03.07.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    Kontakt ist aufgenommen, aber der Papageien Stammtisch in Wien findet derzeit wegen Corona nicht statt. Wenn Ihr mich gern los werden wollt - Bitte nur sagen!

    Sammyspapa war so lieb - hat mir die Adresse gegeben - mir wurde von Euch empfohlen auch andere ARA Threads zu lesen - habe u. a. sowas von Sammyspapa und auch verzweifelteres gelesen ...dass ich dazu meine Meinung für mich behalten soll wusste ich nicht. Dachte auch, dass es sich bei Ara Threads um Ara handelt.
    DAHER WOLLTE ICH DEM VERZWEIFELTEN Sammyspapa HELFEN - GUTE ABSICHT - KEINE BÖSE ABSICHT

    Sammyspapa den Bart pinseln hilft nix - wenn man helfen will, muss man Klartext sprechen, auch wenn different zur Meinung des Anderen. Die zahlreichen Vorbesitzern muss man sich dabei merken und auch, dass der Hahn mit einer Henne war, bei der Übernahme 4 Jahre alt gewesen sein soll.

    Die sensible Psyche, Pubertät, Übersiedlung und ihre Probleme sind mir bei Aras bekannt - habe auch nicht gezähmte Rupfer beim Züchter unter zoologischen Idealbedingungen ohne Freiflug und deren Folgen gesehen - auch Folgen von nicht sozialisieren Vögeln hab ich gesehen - Pubertät, Streit, Eifersucht habe ich live miterlebt.

    ...also versuchte ich die derzeitige Haltung (Vertrauen Tier-Halter) und Vorgeschichte zu besprechen (wie weit Sammyspapa bei mir gelesen hat weiß ich nicht) - also alles so hart und traurig wie es manchmal sein kann, aber auch so lieb wie möglich besprochen - inklusive unsere abweichenden Ansichten

    Ich akzeptiere Eure Ansichten (auch wenn ich nicht alles davon für gut finde) - Perfekt ist garnix - ich nicht - ihr auch nicht. Ich habe viele Fehler gemacht - ihr auch - man muss sich die Fehler aber auch eingestehen können. Ich hab es auch damals von meiner Frau nicht für richtig gefunden, so viel mit´n Vogel herumzuschmusen - dürfte noch nicht bei jeden angekommen sein.

    Ein gewisses Vertrauensverhältnis ist für Tierarzt, Krallen schneiden um Stress zu vermeiden und sicheres zurück kommen vom Freiflug unerlässlich.

    Mein Zweck hier ist nicht die Klugscheißerei - sondern zu helfen

    Ja, dann gucke ich offensichtlich doch nicht alle englischsprachigen Kanäle zum Thema Freiflug. 193.000 Abonnenten - nicht wenig. Da Du diesen Kanal gesehen hast, ich noch nicht - möchte ich vorsichtig fragen ob es sich für Dich gelohnt hat? ...zumindest bis zur Meinungsdifferenz? Meinst Du der Mann kann mit den Vögeln nicht umgehen - er versteht ihre Körpersprache nicht? ...oder die von Dir beobachtete Problematik liegt ausschließlich an der Pubertät?
    Also von mir kannst Du Dir nur hören was ich denke - ehrlich, ungeschminkt wie ich denke - von Herzen Dir ausschließlich Gutes wollend - und das auch nur soweit Du das willst - wenn, Du das nicht willst, oder Dein Problem beendet ist, oder Du nimmer darüber reden willst bitte ich Dich mir das einfach zu sagen.
     
  15. #115 krummschnabel, 03.07.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    573
    Ort:
    Münsterland
    Informationen und Tips erfahrener Papageienhalter sind jedem hier willkommen...in respektvoller unaufdringlicher Weise. Du machst uns hier grade alle etwas platt. Schade.
     
    Sam & Zora gefällt das.
  16. #116 WolfgangM, 03.07.2020
    WolfgangM

    WolfgangM Papageienfreund

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    1030 Wien
    herzlichen Dank für diese Mitteilung Karin :gott:

    Da es sich dabei nicht um die Aras Daisy und ihrem neuen Partner Jonny von Sammyspapa handelt würde ich das gerne hier mit Dir besprechen ...wenn ich darf :gott:
    Ja, lieber harpyja Richtig - aber "sagen", dass die Haltung mit Freiflug ideal wäre, tun fast alle hier und wie Du sicher gelesen hast, verlangen das auch der Deutsche Tierschutzbund und der Österreichische.

    Nur bezüglich der eigenen Papageien wollen halt die Wenigsten davon was wissen. Verständlich, Freiflug ist mit Aufwand verbunden und Ausreden den zu umgehen gibt´s viele, Deswegen wollen die Tierschützer auch keine private Papageien Haltung mehr und in Österreich wird die Latte bereits so hoch gelegt, dass die Papageienhaltung für möglichst viele unmöglich ist. Bei wem darf ich mich dafür bedanken?

    Vergessen wird: Der Deutsche Tierschutzbund, auch der Österreichische Tierschutzverein sind mächtige Organisationen - was die wollen, setzen die früher oder später auch durch. Dann kommt die Zeit wo niemand mehr Papageien halten darf.
     
  17. #117 Sammyspapa, 03.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    2.104
    Ort:
    Idstein
    Der Herr aus dem genannten Channel macht genau einen entscheidenden Fehler. Er behandelt seine Papageien wie Spielzeuge und nicht wie Papageien. Genau das ist das Problem, welches solche Channels abwerfen und wogegen zb wir hier täglich ankämpfen. Die Bilder sind zwar schön zu sehen, aber für extrem hohe Preise zu Lasten der Vögel erkauft und werfen ein völlig falsches Bild auf die Großpapageienhaltung.
    Ein Ara hat auch nichts im Bett verloren oder auf irgendeinem Gestell im Wohnzimmer. Er gehört in eine geräumige Unterkunft, wo er sich ausleben kann und beschäftigen und einfach Papagei sein darf und kein seelisch verbogenes Tier. Wenn ich ein Tier haben will, mit dem ich spazieren gehen will, das zu mir zurück kommt, mit dem ich in den Urlaub fahre etc ist ein Papagei einfach nicht das richtige Tier, sondern dann holt man sich einen Hund!
    In den Videos wird einem suggeriert, dass eine superzahme, unsozialisierte Einzelhandaufzucht wünschenswert wäre. Das man so nur vollkommen gestörte Vögel produziert, die man dann wechselt wie Unterhosen weil sie eigenartigerweise eben nicht so funktionieren wie dort zu sehen ist, ist dann vorerst mal zweitrangig.

    Eigentlich hab ich gar kein Problem bei dem ich geholfen haben müsste und wollte. Dieser ganze Tammtamm ist ein blanker Sturm im Wasserglas, da du nur die Hälfte gelesen oder verstanden hast.

    Jetzt mal die Eckpunkte:
    -Sammy ist mein vollkommen gestörter Kakadu Hahn. Dieser hat mannigfaltige Probleme die z.T oben angeführt wurden und nicht der Gelbbrust Hahn Johnny
    -Es gibt kein Problem, bei dem ich Hilfe brauche. Ich/Wir kommen hervorragend mit Johnny zurecht und er entwickelt sich so gut wie noch nie zuvor.
    -mit unseren Trainingsmethoden sind wir durchaus zufrieden, sie klappen hervorragend und wir haben keinen Bedarf nach Änderungen oder Beratung in die Richtung.
    -Wenn ich Bedarf kriegen sollte, verbalisiere ich das schon entsprechend.
    -Ein Freiflug Training ist nicht geplant, gewünscht und steht auch nicht zur Debatte ebensowenig wie meine Haltungsphilosophie.
    -eine generelle Forderung von Freiflug als Haltungsstandart ist genauso dumm wie unrealistisch, gefährlich und nicht im Ansatz zuende gedacht.

    Könnten wir jetzt vielleicht aufhören hier alles mit einer ebenso brotlosen wie gegenstandslosen Diskussion vollzumüllen? Sonst bitte ich Karin hier vorübergehend dicht zu machen!
     
    mäusemädchen, Sietha, Sam & Zora und 3 anderen gefällt das.
  18. #118 Karin G., 03.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.782
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Die Beiträge 90 bis 114 wurden nach Absprache mit Sammyspapa von seinem Thema
    abgetrennt und hier eingefügt.
     
    WolfgangM und Sammyspapa gefällt das.
  19. #119 Karin G., 03.07.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.782
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    und noch ergänzend zu dem vielen Geschreibsel vom Wolfgang:
    in diesen Tierschutzangaben steht am Schluss:
    Ergänzend ist Freiflug zu gewähren
    das bedeutet mMn aber nicht, dass sie draussen in der Landschaft rumfliegen sollen, sondern dass ausschliessliche Käfighaltung nicht gestattet ist. :+klugsche

    Und somit kommen wir hier zum Ende.


     
    WolfgangM, Birderswiss und Hanne gefällt das.
Thema:

Erfahrungen mit Aras

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden