Arbeiten bis der Arzt kommt...

Diskutiere Arbeiten bis der Arzt kommt... im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Gibts wohl auch in der Vogelwelt. Leider kam kein arzt. Doch sein Assistent Dr. Cat war schneller. Was war passiert... Ein Brutpaar meinte wohl...

  1. #1 MrTwister, 25. Juni 2016
    MrTwister

    MrTwister Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Gibts wohl auch in der Vogelwelt. Leider kam kein arzt. Doch sein Assistent Dr. Cat war schneller.

    Was war passiert... Ein Brutpaar meinte wohl man müsse den kompletten Bestand seiner geschützen Art helfen und legte 6 Eier. Rein,raus, futter fangen etc... Das hat einem der Eltern wohl nicht gutgetan. Gestern saß Er/Sie auf dem Boden. Man konnte den wilden Vogel sogar anfassen. Wir retteten den Vogel und legten ihn erstmal in einen Futtereimer um den Freßfeinden, unserer Stallkatzen, keinen Happen anzubieten.
    Leider hat es nicht geholfen, fliegen wollte er nicht mehr, und somit lagen nacher nur noch die Flügel dort *schnief*

    Jetzt muß der Partner 6 keifende Kinder ernähren, gottseidank, sie sind fast flügge... Das nest ist so voll, dakann man sich nichtmal vernünftig strecken, ohne das wildes gerutsche geschieht :-)

    Hach, Schwalben sind schon ein paar lustige Gesellen... Aber arme kleine Familie...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 finchNoa@Barbie, 26. Juni 2016
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    126
    Und was für eine Rettung soll das bitte sein, einen offensichtlich schwachen Vogel in einen Eimer zu legen, wo auch noch Katzen in der Nähe sind ?
    Und seit wann schadet es Vögeln wenn sie Junge aufziehen ? Das ist immer Stressig und normal.
    Vielleicht hatte die liebe Mieze ja da auch schon ihre Finger im Spiel. Die Katze freut sich bestimmt schon, wenn die jungen Schwalben flügge werden ...

    Manchmal wäre es echt besser nicht jeden Beitrag unbedingt lesen zu wollen ...:k
     
  4. joerg

    joerg Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2015
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    55
    Mit dem ersten Beitrag gleich richtig ins Klo gegriffen. Hoffen wir mal, dass von dir keine weiteren Beiträge folgen!
     
  5. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Norddeutschland
    Um welche Art gehts hier eigentlich?
     
  6. #5 SkySneaker, 26. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2016
    SkySneaker

    SkySneaker Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
    Ich konnte aus dem Beitrag nur herauslesen,dass es um Schwalben geht.Um welche Art es geht steht nicht im Beitrag,aber wie unterscheiden sich die Arten untereinander?Nur an dem Aussehen?Ich kenne mich mit Schwalben so gar nicht aus...
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.195
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
  8. #7 MrTwister, 27. Juni 2016
    MrTwister

    MrTwister Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Sind Rauchschwalben. Haben zur Zeit bei uns im Pferdestall 10 Brutpaare. 2 Nester Sind schon ausgeflogen.
    Rauchschwalben bevorzugen nach oben offene Nester. Mehlschwalben nisten meist vor dem Haus in angeklebten Höhlen.

    Klang in dem Post vielleicht etwas herzlos, aber das ist eigentlich eher das gegenteil. Die Kücken würden von Freundins Familie jeder nen klitzekleinen Schal bekommen wenn es zu kalt wäre.
    Wir sind das Wurfhaus aller Katzen in der Umgebung, Nachbarshündin ist bei uns komplett eingezogen (ging später dann garnicht mehr nach hause) leider ist die geliebte Jessy vor einem Monat friedlich mit 20,5 jahren eingeschlafen. Sie war bis zu letzt extrem agil. War morgens nich mit schwiegermutter im Stall füttern. Danach gings zurück in den Fernsehsessel, da ist sie dann wohl friedlich eingeschlafen.
    Wir hatten Betty, eine alte Kuh mit über 32 Jahren (gab jedesmal Stress mit dem Amt: "so alte Kühe gibt es nicht"), haben 2 Hängebauchschweine aus der "Tierrettung" (das sich als Tiermessies rausstellte) gerettet, Ziegenbabys die von der Mutter nich angenommen wurden, mit der Flasche großgezogen etc etc...

    Hut ab vor meiner Freundins Familie, die leben noch für ihre Tiere, wir haben vor kurzem sogar 5 Blaumeisenjungvögel zu einer Wildvogelrettungsstation gebracht , wo sogar ich fragte ob das nicht etwas weit ist. Leider waren die Meiseneltern wohl den Iatzen zum Opfer gefallen. Denn beide Eltern waren von einem Tag zum Anderen nicht mehr am Nistkasten...
     
  9. joerg

    joerg Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2015
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    55
    Es soll Menschen geben, die daraus lernen, dass man Katzen gerade in der Brutzeit nicht raus lassen sollten! Manche sind zu doof dazu (wobei das auf den größten Teil der Katzenhalter zutrifft).
    Gruß
    Jörg
     
  10. azring

    azring Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2014
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nordseits des Weißwurstäquators
    Meine Blaumeisen hatten dieses Jahr 8 Eier gelegt und dann
    habe ich die Vögel nicht mehr gesehen. ( Ich hasse Katzenhalter,
    die im Frühsommer ihre Katzen frei umherlaufen lassen. Die müssten
    alle bestraft werden und hohe Katzensteuern zahlen. Ich würde mir
    niemals so ein Mist -Vieh anschaffen, dann lieber eine Schlange,
    drei Affen und 2 Rottweiler0l:D
     
  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.195
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    schon mal was von Kastration gehört? :nene:
     
  12. #11 finchNoa@Barbie, 27. Juni 2016
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    126
    Wenn ich noch einmal was von Katze hat leider Vogel gefressen lesen muss, krieg ich die Kriese ... :roll:

    Schön wenn so viele Schwalben bei euch Unterkunft gefunden haben, aber dann lasst doch bitte mal diese Katzen da raus.

    Da werden keine Gelder und Mühen gescheut um Tiere zu retten, aber man ist nicht gewillt oder in der Lage die heimische Vogelwelt vor der eigenen Mietze zu schützen.
    Gerade das wäre so nötig und einfach zugleich.
     
  13. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    :beifall: wahre Worte, sehe ich genau so. Zum einen gehören natürlich unsere einheimischen Vögel vor den Miezen geschützt, zum anderen töten die Katzen ja noch weitaus mehr Tierarten als Vögel. Gefährdet sind von der Ringelnatter, über Kleinsäuger bis hin zu den wunderschönen Libellen und Schmetterlingen.

    Ich kann mich noch sehr gut erinnern, als ich mal heftigst als Tierquälerin beschimpft wurde. Und das nur, weil ich zugab, dass ich Katzen mit dem Gartenschlauch aus dem Garten vertreibe. Aber wenn Katzen unsere Wildvögel, Amphibien, Reptilien usw. halbtot liegen lassen oder nach Hause schleppen, das ist dann keine Tierquälerei :+schimpf.... wobei die Katze natürlich nichts dafür kann. Es sind die Halter, die ja auch glauben, dass jedermann hoch erfreut ist, wenn ihre Viecher nachts um die Häuser rum schreien, Motorhauben zerkratzen oder ins frisch pikierte Rettichbeet scheissen.
     
  14. Blacky04

    Blacky04 Guest

    Nur am Rande sei erwähnt, dass Katzen in erster Linie Schädlinge wie Mäuse und Ratten jagen.
    Aber das gehört ja gar nicht in diesen Thread.
     
  15. #14 finchNoa@Barbie, 28. Juni 2016
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    126
    Ja deswegen finde ich hier bei mir seit einem halben Jahr immer wieder skalpierte ! oder schwanzlose totgebissene Vögel, die bis vor die Haustür wo Nachbars Mietze wohnt mitgeschleift (oder vom Herrchen "entsorgt" werden) und dann liegengelassen. Nur einmal war eine Maus dabei.

    Es wird das gejagt was vor die Linse hüpft. Und übrigens auch Mäuse und Ratten haben eine Aufgabe in unserem Ökosystem, Katzen NICHT, Punkt.
    Aber das gehört eigentlich auch alles nicht hier her und es ist müßig mit Katzenfreunden darüber reden zu wollen, da ist jedes Argument von vornherein zwecklos. *miau* :)
     
  16. joerg

    joerg Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2015
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    55
    Wunschdenken! Die Realität sieht etwas anders aus:
    TIERE: Killer mit Kulleraugen - DER SPIEGEL 6/2013

    Seit meine Nachbarn ihre beiden Wohnungskatzen in die Natur entlassen haben, habe ich die Katzenscheiße im Garten, meine Springfrösche und und die Rotbauchunke im Garten habe ich seit dem nicht mehr gesehen.
    Die Spatzenbruten unter meinem Dach dienen regelmäßig als Katzenbespaßung!

    Jetzt komme mir bitte niemand mit "Hach, so ist sie eben die Natur!" Nein, so ist sie eben nicht, denn die Natur sofern vorhanden bietet ein gewisses Gleichgewicht. Ich habe gelesen, dass eine Wildkatze ein Revier beansprucht, das so groß ist wie 1000 Amselreviere. In unserer Umwelt leben aber teilweise mehr als 10 Katzen pro Amselrevier.
    Der Vergleich sollte mal einigen Katzenhaltern zu denken geben. Kann sich jemand vorstellen, welcher Druck damit auf Vögel, Amphibien und Reptilien aber auch auf Kleinsäuger ausgeübt wird?
    Jörg
     
  17. Blacky04

    Blacky04 Guest

    Gut, dass ich mich gar nicht angesprochen fühle. :zustimm:

    Wo auf ein Amselrevier 10 Hauskatzen kommen, da kommen in Berlin 3 Ratten auf einen Einwohner. 3,6 Mio. Einwohner - 10.800.000 Ratten, die natürlich ihre Aufgabe im Ökosystem haben. :)

    Extreme Beispiele finden sich immer hüben und drüben.

    Aber da das ja nach wie vor nicht in den Thread gehört, braucht das ja keiner zu lesen. :D
     
  18. Fabian75

    Fabian75 Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    erzähl doch nicht so einen Mist!! Wieviele User sind hier wohl auch Katzenhalter!! Jetzt erzähl mir nicht dass alle Katzen Halter die ihre Katzen das Ganze Jahr freigang gewähren, dass die ihre Katzen zur Brutsaison nicht mehr rauslassen, so ein Bullshit sorry!

    Wir haben auch 3 Katzen und wir könnten die zur Brutsaison nicht einfach einsperren!!

    Und ich behaute wenn es 2-5 % der Katzenhalter machen wäre dies bereist viel..
    Immer Lustig wie sich hier Vogelhalter über solche Aktionen aufregen, aber selber Katzen daheim halten und raus lassen..
    Klar, mir tut es auch immer leid wenn eine Katze von uns mit einem Jungen oder ALt Vogel daher kommt. Aber na nu, was will man machen! Katzen haben auch ihre Berechtigung auf Freigang.
     
  19. azring

    azring Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2014
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nordseits des Weißwurstäquators
    Der Joerg hat 100% Recht ! Aber wenn ich Deinen Scheiß hier lese,
    da kräuseln sich mir die Fußnägel.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mamaleone, 29. Juni 2016
    Mamaleone

    Mamaleone Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    So ein Bullschitt!
    Träum weiter in Deiner rosaroten Welt. Es gibt in Deutschland (das sind gesicherte Zahlen) mindestens 13,5 Millionen Hauskatzen!! Mit der Tendenz noch weit nach oben!! Geschätzt ca. 15 Millionen Hauskatzen.
    Und Sage Du mir noch die richten keinen Schaden an. Zumal das zu mindesten 99 % Freigänger sind.

    Blacky, weiterhin viel Spaß in Deiner Traumwelt.
     
  22. #20 Moni Erithacus, 29. Juni 2016
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Leute,die ganze Katzen-Diskussion bring nichts,das hatten wir doch schon......

    Aus dem einfachen Grund:die meisten Katzenhalter wollen nicht die Verantwortung tragen was ihre Mietzen machen,einfach die Tür auf und ab in die Freiheit:zwinker:.....die Katzen selbst gehen nur ihren Instínkt nach.
     
Thema:

Arbeiten bis der Arzt kommt...

Die Seite wird geladen...

Arbeiten bis der Arzt kommt... - Ähnliche Themen

  1. mein vogel sabbert dauernd. woher kommt das?

    mein vogel sabbert dauernd. woher kommt das?: ich wohne seit einigen jahren mit einer behinderten krähe zusammen. keine angst, sie ist nicht eingesperrt. sie hat ein problem mit der...
  2. Kranichfedern( Wildsammlung?) zu kaufen gesucht, um schamanisch zu arbeiten

    Kranichfedern( Wildsammlung?) zu kaufen gesucht, um schamanisch zu arbeiten: Ich suche grosse Kranichfedern, möglichst heimisch, um sie für meine schamanische Arbeit zu nutzen. Kennt jemand den passenden Kontakt?
  3. Sonnensittich muss zum arzt

    Sonnensittich muss zum arzt: Hallo zusammen Ich habe eine dringende frage an euch. Und zwar steht in den kommenden tagen ein tierarzt besuch für mein sonnensittich Männchen...
  4. Tierarzt schneidet vogel beim krallen kürzen

    Tierarzt schneidet vogel beim krallen kürzen: Hallo Community, ich war heute zum ersten mal bei einem anderen Tierarzt, um die krallen meines Wellensittichs schneiden zu lassen. Dabei schnitt...
  5. Mein Zebrafink kommt immer auf mein BETT!

    Mein Zebrafink kommt immer auf mein BETT!: Hallo zusammen, ich habe seit etwa 3 Monate meine Vögel. Das Männchen ist richtig zahm geworden was ich voll cool finde!:Beifall: Aber es gibt...