Aspergillose bei meinen Welli ?

Diskutiere Aspergillose bei meinen Welli ? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich war heute beim TA mit meinen Wellensittich, aber ich weiß immernoch nicht was er nun hat, ich habe nur den Rat vom TA bekommen Ihn...

  1. #1 Sabine Schulz, 11. April 2002
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

    Hallo,

    ich war heute beim TA mit meinen Wellensittich, aber ich weiß immernoch nicht was er nun hat, ich habe nur den Rat vom TA bekommen Ihn einschläfern zu lassen.
    Am besten erkläre ich Euch mal die Situation. Mir sind vor einer Weile(ca. 1 Monat) 2 Ziegensittiche gestorben, die zweitgestorbene wurde in der Phatologie untersucht und es wurde festgestellt eine Entzündung der Luftsäcke und der Leber durch Pilzhyphen !!!
    Mir wurde aber keine genaue Krankheit gesagt. Die Ziegensittichhenne hatte aber ähnliche Syntome wie mein Welli .
    Mein Welli hat folgende Syntome er ist sehr Kurzatmig und kann nur kürze Strecken fliegen, er hat Atemprobleme er fiept und knackt. Und zusätzlich hat der Arme noch Durchfall, der Durchfall ist nicht immer sondern am Tag abwechselnd.
    Er ist sehr schläfrig, frißt aber sonst normal und zieht sogar momentan Kücken auf. Er sondert sich ansonsten meisten von der restlichen Wellibande ab, nun hat sogar ein anderes Männchen die Aufgabe übernommen sich um seine Henne zu kümmern. 8o Er füttert nur noch die Kücken mit.
    Heute hat er eine Antibiotikum Spritze bekommen, und der TA meinte Rontgen lohnt sich nicht, unmöglich der Mann ! 8(
    Also habe ich darauf mich im Vogelforum kundig gemacht und lesen müssen, das mein Welli genau die genannten Syntome einer Aspergillose hat, aber auch das es bei kleinen Sittichen selten ist. Könnte er es vielleicht trotzdem haben ??? :?

    ____________
    ***********

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. iskete

    iskete Guest

    Hallo Sabine!

    Keine Antibiotikum wird gespritzt, sonst der Vogel sehr rasch abgemagert und sterben wird!

    Einschläfern ist unsicher! Es gibt Therapie auch für kleine Vögel zu geeignet! Es wird 4-6 Wochen behandelt.

    War Dein Tierarzt nicht vogelkundlich, oder? 8( :?
     
  4. #3 Sabine Schulz, 11. April 2002
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

    Hallo,

    also ich habe extra 10 DM Fahrkosten bezahlt um zu dem Vogelfachmann zu kommen, vorher viel rumtelefoniert um ja einen guten zu finden. Er sagte mir auch das er angeblich vorher in einer Vogelklinik gearbeitet hat. Davon habe ich nix gemerkt 8o .
    Passen die Syntome zu der genannten Aspergillose ?
    Du kannst auch mal schauen bei dem Bericht im Welliforum "Osterüberraschung im Karton" dort steht auch noch einiges von dem kranken Wellipapa Sunny.

    __________
    *********

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  5. #4 Alfred Klein, 12. April 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sabine

    Ja, die Symptome könnten leider hinkommen.
    Die von Dir beschriebene Form tritt im Endstadium auf. Das heißt, es könnte so sein, daß der Pilz sich schon auf die inneren Organe ausgeweitet hat. Durch die Pilzgifte, welche in den Körper gelangen, entsteht der Durchfall.
    Warum der TA allerdings Antibiotikum gespritzt hat, ist mir absolut schleierhaft. Damit erreicht er genau das Gegenteil von dem, was Du möchtest.
    Es ist bekannt, daß Antibiotika die Aspergillose fördern.
    Zur Aspergillose noch eine Anmerkung. Suche mal im Web mit diesem Stichwort. Es ist erschreckend, wie viele Menschen diese Krankheit haben.

    Es tut mir leid, keine bessere Nachricht für Dich zu haben. Auch ich bin nicht so recht sicher, ob man Deinem Welli noch helfen kann. Das Problem ist weniger das Pilzmittel, obwohl es gefährlich ist. Das Problem ist der Pilz. Denn dieser wird, wenn er im Körper abstirbt, große Mengen Gifte ausscheiden. Die sind viel gefährlicher als die Medizin.
    Außerdem ist der TA, bei dem Du warst, wohl nur des Geldes wegen zu dieser Tätigkeit gekommen. Anders ist so ein Verhalten nicht zu erklären.
    Ob Du bei dem so gut aufgehoben bist, lasse ich mal dahin gestellt sein.
     
  6. #5 Sabine Schulz, 12. April 2002
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

    Hallo Alfred,

    danke für Deine Antwort. Der TA bei dem ich war, ist wirklich sehr schlecht, eigentlich wollte ich jetzt bei ihm anrufen und Fragen was er Sunny genau gespritzt hat. Und danach mit der Angabe zu einem anderem TA, damit er ca. 3 mal das Antibiotikum bekommt (mir wurde gesagt Anti. wirkt nur wenn es mehrmal gespritzt wird). Aber wenn es Aspergillose ist, dann wäre es ja genau das falsche, was nun ?
    Sollte ich Sunny lieber röntgen lassen um zu Erfahren ob er wirklich Aspergillose hat ? Ich habe leider auch nur unerfahrene TA hier, ich weiß nicht ob mein TA zu dem ich jetzt gehen wollte es überhaupt kann oder erkennen kann ob er diese Krankheit hat. So ein Mist !
    Sunny zieht zur Zeit auch noch Jungen auf, kann die Krankheit dadurch übertragen werden ?
    Alfred es wäre schön schnell eine Antwort von Dir zu bekommen, denn es eilt.

    ____________
    ***********

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  7. #6 Alfred Klein, 12. April 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sabine

    Natürlich wäre eine Röntgenuntersuchung das Beste.
    Damit kann man sehr viel mehr anfangen. Da hätte der TA nach meiner Meinung gleich machen müssen.
    Frage, hast Du in den Linklisten über TA´s nichts gefunden in Deiner Nähe?
    Das wäre wirklich besch...eiden.
    Die Frage der Ansteckung ist nicht so leicht zu beantworten. Bei Aspergillose sehe ich keine übermäßige Gefahr, da es keine Bakterien sind.
    Aber was ist, wenn der TA nicht recht hat und Sunny etwas anderes hat?
    Auch infektiöse Entzündungen können sich schließlich ähnlich wie Aspergillose äußern.
    Das ist eine böse Klemme. Weiß auch nicht, wie da herauskommen. Von hier aus ist es halt praktisch unmöglich, was genaues zu sagen.
    Kann Dir nur die Daumen drücken.
     
  8. #7 Sabine Schulz, 12. April 2002
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

    Nochmal Hallo,

    schwiegrig, schwierig........einen TA direkt in meiner Nähe konnte ich nicht fündig machen, nur in Leipzig, aber das würde einfach zu teuer werden, mit Straßenbahn, Zug und wieder Straßenbahn und dann noch die Behandlung (bin leider Arbeitslos).
    Mhh......ich glaube ich werde Sunny trotzdem erstmal röntgen lassen, bei meinem TA in der Nähe, er hat Sunny auch schon bei einer Kropfentzündung geheilt. Ich werde den TA erstmal anrufen und fragen ob er er einen Welli röntgen kann.
    Wenn man bei röntgen was sieht kann man ihn ja behandeln, vorrausgesetzt der TA weiß womit. Wenn nicht dann vielleicht weiter mit Antibiotikum behandeln.
    Da bin ich ja mal gespannt, Daumendrücken kann ich gut gebrauchen, mal schauen ob es auch wirkt :~ .

    ___________
    **********

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  9. #8 Sabine Schulz, 12. April 2002
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Mia

    Mia Federfeger

    Dabei seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen - NRW (zwischen Düsseldorf+Ess
    Hi Sabine,

    hat der TA Dir nicht gesagt, welche Krankheit er vermutet? So dämlich kann er nicht sein, ein Antibiotikum gegen einen Pilz einzusetzen. Vielleicht vermutet er etwas ganz anderes, z. B. PA (pseudomonas aerobinosa - oder so ähnlich). Das sind die gleichen Symptome und da wäre ein Antibiotikum genau richtig. Leider ist auch PA eine üble Sache. Es gibt sicher noch mehrere Erkrankungen mit den selben Beschwerden.

    Ich würde also erst nochmal anrufen und nach der genauen Diagnose fragen und nach dem Namen des Antibiotikums. Vielleicht entpuppt sich der Mann ja doch noch als kompetent.

    Einer meiner Kanaries hat eine festgestellte Aspergillose und wird zur Zeit stationär behandelt. Deshalb werde ich hier gespannt weiter verfolgen, wie es Deinen Wellis geht.

    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen für Deine Lieblinge.
     
  12. #10 Sabine Schulz, 13. April 2002
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

Thema:

Aspergillose bei meinen Welli ?

Die Seite wird geladen...

Aspergillose bei meinen Welli ? - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Vernebler für Aspergillose behandlung

    Vernebler für Aspergillose behandlung: Hallo, meine Lora hat Aspergillose und ich soll sie mit einem Vernebler inhalieren lassen. Nun hab ich einen in der Apotheke gekauft der aber mit...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...