Augen auf beim Futterkauf !

Diskutiere Augen auf beim Futterkauf ! im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Vogelfreunde, Hier ein Bericht vom Tierärzteverband,den jeder Vogelhalter befolgen sollte. Augen auf beim Futterkauf !...

  1. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Vogelfreunde,

    Hier ein Bericht vom Tierärzteverband,den jeder Vogelhalter befolgen sollte.



    Augen auf beim Futterkauf !

    Ziervögel werden meist mit Körnermischungen ernährt. Diese
    enthalten zu viel Fett und zu wenig Vitamine und Spurenelemente. Bei unbeschränktem Angebot fressen viele Vögel zu viel der (fettreichen) Saaten (z. b. Kolbenhirse).

    Folgen einer ausschließlichen Körnerernährung sind:
    Übergewicht, Mangelzustände, ernsthafte Erkrankungen.

    Vögeln sollten daher täglich maximal 20% ihres Körpergewichts
    an Körnerfutter erhalten. Das sind für einen Kanarienvogel oder Wellensittich maximal ein gestrichener Teelöffel pro Tag! Die Körnerfütterung muss unbedingt durch Vitamin- und Spurenelementgaben sowie pflanzliches Frischfutter (Obst, Gemüse, Wildkräuter oder -gräser) ergänzt werden.
    Überflüssig - zum Teil sogar gesundheitsschädlich - sind alle weiteren Zusatzfuttermittel (Knabberstangen, Energie-, Gesundheitsmischungen, Leckerbissen wie Vogelcräcker, Vogelbrot, aber auch Mauserhilfen).
    Kaufen Sie möglichste frische Körnermischungen und ergänzen Sie diese durch pflanzliches Frischfutter sowie Vitamin- und Spurenelementgaben. Beachten Sie die Mengenempfehlungen, und kontrollieren Sie regelmäßig das Gewicht Ihres Vogels.

    Quelle : http://www.tieraerzteverband.de/
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 papageienweb, 27. Juli 2002
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hi!

    Deswegen stelle ich meine Futtermischungen für die Papas und Sittiche auch selbst zusammen.

    @Übrigens
    Kolbenhirse hat, wie alle Hirsesorten relativ wenig Fettanteil, aber viele Kohlehydrate.

    Stark fetthaltige Körner sind SB-Kerne, Hanf, Negersaat, Kürbiskerne und Kardisaat.

    Eine kleine Aufstellung hierzu findest du Hier
     
  4. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen

    ganz genau - Kolbenhirse ist fettarm.
    Also sehr kompetent dieser Tierärzteverband.

    Gruß
    Oli
     
  5. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    ein gestrichener teelöffel ...und wie machen es denn verantwortungbewuse halter die 2!!!!! vögel haben ??

    den frißt der der als erster da ist * am napf* dem anderen alles weg :(
    +
    irgendwo hatten wir die disskusion schonmal den es gibt ja auch größen unterschiede * standard welli zb *

    zum asnderen , wenn die vögel obst nicht kennen gehen sie auch nich bei wenn sie kein anderes futter haben das dauert denn ne zeit
     
  6. #5 Rosita H., 27. Juli 2002
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallochen

    Also irgendwie wiedespricht sich das alles ein bissel mit der
    Fütterung der Vögel.Die einen sagen keine Sonnis denn diese sind sehr Fetthaltig und wegen der Aspergillose Gefahr auf der andren Seite sagen andere wieder Graupapageien die von Natur
    aus sehr nervös sind brauchen auf jeden Fall einen gewissen Anteil an Sonnis oder Fettreichen Saaten.Mein TA sagt zum Beispiel Körnernahrung sollte einem Vogel ständig zur Verfügung stehen.Und wenn wie Vogelvater es beschreib einem kleinen Vogel nur 1 Teelöffel an Körnernahrung bekommen soll dann darf
    ich mir garnicht vorstellen was passiert wenn der Besitzer mal im
    Stau steht oder erst sehr spät nach Hause kommt der arme Geier
    ist dann bestimmt so richtig ausgehungert.Und wie Lanzi schon sagt Geier die kein Obst und Gemüse kennen wären zum Verhungern verurteilt.Ich kenne eine Dame der ihr Graupapagei
    ist schon über 30 Jahre alt er bekommt nur Körnerfutter alle 14
    Tage einen 250gr Magarinne Becher und hin und wieder mal ein Apfel und ob ihrs glaubt oder nicht der Graue war noch nie krank
    hat ein super Gefieder und ist ein Einzelvogel:k
    Soviel zu den Futter Tips der TAs
     
  7. #6 papageienweb, 27. Juli 2002
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hi Rosita!

    Du hast schon in gewisser Weise recht.

    Bei uns ist es ja auch so, daß viel Obst/Gemüse gesund wäre. Aber was essen wir nicht alles und sind trotzdem scheinbar gesund.

    Richtige Ernährung wäre halt besser und gesünder, auch wenn wir trotz unserer Fehlernährung nicht krank werden. Vielleicht ein bißchen dicker und am Schluß fehlen uns halt ein paar Monate oder Jahre.

    Aber nun zu den Geier:

    Ein Grauer sollte auch eine "etwas " fettreichere Ernährung als z.B. Amazonen bekommen.

    In meinen Mischungen sind auch SB-Kerne und Kardi, aber halt nicht so viel wie in vielen fertigen Papa-Mischungen.
    Die bestehen ja oft zu 60-70 Prozent aus SB-Kernen und das kann langfristig nicht gesund sein.

    Mal ein kleines Stückchen fett- und salzarmer Käse einmal die Woche wird die Vögel auch sicher nicht umbringen, aber täglich und in größeren Mengen sollten solche "Leckerlies" doch nicht angeboten werden.

    Zur Menge muß ich sagen, daß meine Geier von Frühjahr bis Herbst sehr viel gequollene oder gekeimte Samen und ganzjährig regelmäßig Obst bekommen.

    Die Menge wird aber nicht rationiert. Sollte der Napf leer sein, wird nachgefüllt.
     
  8. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo lanzelot ,

    Aber genau das ist doch das Problem !

    Die Ernährungsfrage wird immer wieder verharmlost,aber so entstehen halt eben gewisse Krankheiten.

    Gerade Du als Moderator des Ernährungsforum solltest das verstehen,und das auch immer wieder unterstützen.

    Denn hier mangelt es immer noch an Aufklärung !

    Wenn ein junger Vogelhalter liest das man alles Futter auch Kräcker,Knabberstangen und Schokoriegel(nur ab und zu) geben kann ,und das Vögelchen noch nie im Leben krank war,das hört sich genauso an wie : Mein Opa hat auch noch mit 89 Jahren geraucht ,das hat Ihm nix ausgemacht !

    Aber das das nicht gesund ist,wissen wir wohl alle.

    Deshalb ist es um so mehr wichtig ,immer wieder darauf hinzuweisen,wie man einen Vogel richtig ernährt !

    Obst oder Gemüse(Grünfutter etc.)sollten immer und immer wieder täglich in extra Näpfe gefüllt werden,bis die Vögel irgendwann rangehen.


    Vielleicht brauchen wir dann ja in Zukunft nicht mehr so oft den Verlust eines Vogels zu beklagen ?
     
  9. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo

    Meine Grauen bekommen auch ihr Körnerfutter nicht rationiert. Ich achte aber auch auf die Qualität und fahre für`s Futter 11 km anstatt in den nächstbesten Zooladen zu gehen. Und was für mich wichtig erscheint.....Keine Erdnüsse !

    Sie sind auch von klein auf an Obst u. Gemüse gewöhnt, wechsel ich alle Näpfe ( Körner u. Obst bzw. Gemüse) gleichzeitig aus, so stürzen sie sich zuerst auf Obst / Gemüse. In meinem Fall kann ich sagen , sie holen sich was sie brauchen. Man muß es ihnen natürlich auch anbieten ;) .

    So verhält es sich auch mit frischen Ästen und ähnlichem, Alfred (hatte einige Probleme als Jungvogel) stürzte sich damals wie wild auf Mais und den Mineralstein. Durch damalige Untersuchungen war klar das er Mangelerscheinungen hatte :( . Heute nascht er am Mais und krümelt am Mineralstein, auch sein Gesundheitszustand ist wieder ok.

    Ich denke wenn man einige Regeln ( keine Pommes, ja gibt es leider auch8( ) einhält und seine Geier gut beobachtet macht man nicht viel verkehrt.

    liebe Grüße

    Nicole
     
  10. Khendra

    Khendra Guest

    Meine beiden Kanaris kriegen pro Tag wirklich nur so ungefähr 2 Teelöffel Körner in den Napf, weil sie sich sonst nur ihr Lieblingszeug rausfuttern und alles andere liegenlassen, das ist mir auf Dauer zu teuer! Dazu kriegen sie aber natürlich viel ausgesäte Körner, Grünzeug und verschiedene Hirsesorten, also hungern müssen meine trotz begrenzter Körnermenge ganz bestimmt nicht!
     
  11. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    @ franz


    jo genau , gerade weil ich der mod im ernährungsforum bin * da gehört allerdings nur ein bischen gesunder verstand zu , dazu muß man nich mod sein * bin ich ja gegen diese verallgemeinerten aussagen von wegen ein teelöffel und so ..

    es kommt ja auch drauf an welches futter man gibt* inhaltsstoffe ...*

    außerdem ..auch wenn es blöd kligen mag und i9ch bestimmt wiederwas lostrete jetzt ..

    aber wenn man sich schon entscheidet ein lebe wesen zu halten den muß man auch für abwechlungsreiche nahrung und eindrücke sorgen ....und ich bin halt ein gegner von nur Körnerfutter und ab und an etwas obst ...für mich gehört bei kleinen sittichen beides in angemessenen mengen täglich zum angebot ...meine großen bekommen mehr obst/Gemüse als körner ..und das Angebot wechselt oft

    und ich weiß das ich da nicht der einzugste bin der so füttert ...

    ich bin halt nicht oft der gleichen meinung wie tierätzste wenn es um das futter geht

    ih kenne einen grauen der hat leber und nieren schäden ..

    Diätanordnung vom TA: bnur stilles mineralwasser und SONNENBLUMENKERNE und HANF! wenig obst und gemüse..

    verstehste warum ich jedesmal einen fön bekomme wenn ich solche angeben lese??
     
  12. #11 Karinetti, 29. Juli 2002
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo!

    Bei meinen Sittichen und Graupapageien mache ich es so: morgens gibt es wenig Körnerfutter mit ganz viel Obst und Gemüse. Wenn ich mehr Körner geben würde, würde das Obst und Gemüse unberührt bleiben. Obst würden sie lieber nachmittags essen, aber ich habe doch gelesen, dass es am besten wäre morgens Obst und Gemüse und nachmittags Quell/Keimfutter oder/und Pellets. Nach diesem Schema versuche ich mich so ungefähr zu richten. Am Nachmittag gibt es dann wie gesagt ein paar Pellets (hab jetzt welche gefunden, die ihnen schmecken) oder meistens aber Keimfutter. Hin und wieder gibt es auch nachmittags oder abends ExtraObst- Gemüse.
    Vitaminstangen und Präparate bekommen meine nicht. Außer ein bisschen Mineralien, Kalk und Seealgenmehl oder sonst irgendwas in diese Richtung. Ganz selten gibt es mal ein Knabberstangerl mit Honig, die ich mit viel Nerven auch selbst herstelle. Als Leckerlie gibts öfters Kolbenhirse, Silberhirse oder so anderes zerfranstes Zeug. Schnittlauch, Salbei usw. zählt bei mir zu Obst und Gemüse, welches ja täglich morgens im Futterhäuschen ist.
    Wenn ich meine Geier bei Clickertraining belohne gibt es entweder SB-Kerne oder Pinienkerne geschält. Die Pinienkerne sich angenehmer, da sie der Vogel gleich verschlingt und kein Dreck übrigbleibt und schneller wieder fertig ist mit fressen.
    Wenn wir ordentlich üben bekommt ein Graupapagei etwa einen Teelöffel an so einer Belohnung. Mit etwas anderem kann ich sie aber nicht belohnen, weil sie nur das akzeptieren. Dafür ist im restlichen Futter kaum bis gar nichts an Pinienkernen oder SB-Kernen.
    Als Belohnung, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, gibt es immer irgendeine Nuss, von kleiner Haselnuß bis großer Walnuß....je nachdem wie lange ich weg war :D Ausgeschlossen Erdnuss......die gibts nicht.
    Meist gebe ich aber nur kleinere Nüsse, weil vorallem mein Weibchen die ganz großen nicht knacken kann.
    Butterkekse oder Reis-Kräcker nehme ich auch öfters als Belohnung. Ein klitzekleines Stück trockenes Brot oder auch mal ein Ei oder Stück Käse, oder nichtgesalzene Teigwaren oder Kartoffeln usw. kommt hin und wieder vor.

    Aber Chips, Schoko, Kuchen oder gar Menschenessen wie Schnitzel mit ketschup oder so kommt ausnahmslos niemals in die Schnäbel meiner Vögel! Ich bin da sehr streng und mache keine Ausnahme.
    Es gibt so viel was Papas fressen dürfen, da muss man sie meines Erachtens nicht mit Menschenessen vollstopfen.

    Wenn ich Chips esse, dann akzeptieren sie das schon, sie fressen dafür Papageiencornflakes oder sonst was geeignetes.

    Mein Graupapagei-Mann läuft gerade kopfnickend einen Marathon auf der Couch. Ich sage zu ihm, dass ich das süß finde und animiere ihn schneller zu laufen...*kicherkicher* Richtig wendig und gelenkig so ein "fauler" Grauer, wenn er so richtig in Fahrt kommt....:D Der hat immer die unmöglichsten Ideen um mich zu beeindrucken....

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  13. Santho

    Santho Guest

    hallo jillie!
    genau so machen wir das auch! aber neuerdings wird kein obst/ gemüse gefressen und koch-bzw. keimfutter wird auch nicht angerührt!!! hungern lieber so lange bis es körnerfutter gibt!!!
    hast du vielleicht eine idee?

    schüssi santho,pepples & kukki
     
  14. #13 Karinetti, 29. Juli 2002
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Jillie!

    Bei mir ist es derzeit auch so, da wird derzeit auch eher Obst und Gemüse verschmäht und frech auf Körner gewartet. Verhungern lassen will man sie ja auch nicht....:)
    Wenn sie Obst sehr verschmähen, dann reduziere ich Körner nochmals runter. Oder biete einfach die Obst/Gemüsesorten an, die sie besonders mögen. Aber zu sehr verwöhnen will ich sie da auch nicht, denn sie sollen sich nicht daran gewöhnen, dass sie mir den Speiseplan vorsetzen. Denn der würde recht smart ausfallen. :( Apfel mit SB-Kerne oder so ähnlich. Das geht auf keinen Fall. Bei mir muss man sich durch die Reihe fressen. :)
    Ich mache mir so viel Mühe morgens mit Obst/Gemüsegeschnippsel, dass sich das rentieren muss. Ich will ja, dass meine Geierleins gesund bleiben.

    Die haben halt so ihre Launen, bis zu einem gewissen Grad kann man sich darauf einstellen. Auf alle Fälle rate ich dir, auf keinen Fall Obst oder Gemüse abzusetzen.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  15. Baerjul

    Baerjul Guest

    Meine beiden Grauen bekommen auch mehr Obst und Gemüse als Körnerfutter. Ich meine, daß ihnen das sehr gut bekommt. An manchen Tagen bemerke ich, das sie kaum Körner gefuttert haben.
    In ihrer ursprünglichen Heimat würden sie ja auch nicht nur Körner essen.
    Ich bekomme immer Kopfschmerzen, wenn ich im Supermarkt in den Regalen amerikanische Knabbereien für Papageien liegen sehe. Die sind so kitschig gefärbt und mit irgend einer Substanz zusammengeklebt. Dann wird auf den Tütchen auch noch angepriesen " fördert das zahm werden ihrer Lieblinge". Am liebsten möchte ich so etwas in den Müll stecken. Aber ich glaube das müssen viele Vögel in ihren Näpfen finden sonst würde es doch nicht angeboten!?
    Gruß Baer
     
  16. Mephisto

    Mephisto Guest

    @ All,

    Macht weiter so !


    Euer Geier wird es Euch Danken !


    Schön das es soviel ernährungsbewusste Vogelhalter mitlerweile gibt,aber scheut Euch nicht ,Euer Wissen weiterzugeben.


    Dem Vogel zu Liebe !
     
  17. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    ich finde man sollte eine Verallgemeinerung vermeiden !

    Es kommt ja auch stark an woher die Vögel stammen, ob sie jetzt aus dem afrikanischen Urwald stammen wo sie Obst und Gemüse in Hülle und Fülle finden oder aus den kargen Australien wo sie allenfalls mal Gräser finden !

    Schaut euch doch nur mal im Nymphenforum oder Wellenforum um wie viele Leute Probleme haben ihre Papa`s an Obst und Gemüse zu gewöhnen und mir als Nymphenhalterin geht es genauso !

    Ich habe Obst und Gemüse schon in allen erdenklichen Variationen angeboten, von kleingeschnitten, geraspelt, am Stück, besondere Obst und Gemüsesorten, das Ergebnis nicht`s !
    Nicht einmal die Vorfresser Halsband und Aga`s bringen in dem Falle was, meine Nymphen bleiben sturr, das höchste Glück der Gefühle ist mal ein kurzes gelangweiltes nagen an einem Stück Apfel, mehr nicht.

    Soll ich denen jetzt das Obst und Gemüse in den Schnabel stopfen ? Das ist bestimmt nicht sinn- und zweck der Übung.

    Und nur mal als Beispiel wie sturr so ein Vögelchen sein kann, bei meiner Coco Nymphenweibchen probiere ich es jetzt schon sage und schreibe fast 13 Jahre lang und meine Versuche waren bisher nicht von Erfolg gekrönnt und ich probiere es wirklich schon vom ersten Tag an.

    Und ich muß dazusagen daß meine Coco obwohl sie schon so alt ist bis letzten Dezember noch keinen Tag krank war, leider hat sie die Gicht ereilt letzten Dezember, mag sein daß es an zu wenig Obst- und Gemüse gelegen hat, aber ich habe immer in regelmäßigen Abständen eine Vitaminkur bei ihr durchgeführt und führe sie jetzt auch durch, genauso wie bei meinen anderen Schlendrians.

    Meine bekommen das Agaporniden spezial und das Großsittichfutter von Rico`s ohne SB-Kerne !!

    Weil als ich noch mit SB Kerne hatte meine Geier sich fast nur auf die gestürzt haben, aber warum soll`s denen anders gehen wie uns, bei uns schmecken die fetthaltigen Sachen doch auch fast am besten.

    Tja jetzt ist guter Rat teurer, gell wenn man solche Sturrköpfe sein eigen nennen darf.

    Ach ja den Trick mit dem "panierten" Obst haben meine Nymphen auch schnell durchschaut gehabt, leider auch kein Erfolg.

    Liebe Grüße

    Petra
     
  18. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Ich kann mich errinnern, dass wir über dies schon einmal diskutiert haben...damals ging es um den Artikel in der Ökotest...auch mit der Teelöffel angabe. Ich bin davon nicht so begeistert. Unser Hahn ist meist der erste am napf und die lisa hätte dann gar nichts mehr.
    Sie bekommen einen kleinen edelstahlnapf voll (6-8 TL) zu zweit und gut ist. Zusätzlich auch mal kolbenhirse und Kräcker. Sie wollen ja auch mal was zum nagen und zerlegen und zur Abwechslung futtern. Wir wollen ja auch nicht jeden tag das gleiche essen...
    Sie bekommen die geliebten SBK nur am Kräcker, was sie sich erarbeiten müssen :-)

    Ansonsten gibts selbst gemischtes Körnerfutter oder von futterkonzept die Agap. mischung ohne sbk. Ich kann meine beiden ja nicht zwingen mehr obst zu futtern, wenn sie darauf keine lust haben. Und fies ist es ja schon, körner so zu reduzieren, bis das obst gefuttert wurde...
     
  19. Santho

    Santho Guest

    hallo!
    @kessi
    wir geben unseren beiden 4 esslöffel! ist schon ziemlich gemein,das körnerfutter herab zu setzen in der hoffnung sie würden dann mehr obst essen!
    vor allem war das ja bei unseren so,das sie das koch-und keimfutter nicht angerührt haben,den ganzen tag lieber gehungert haben und sich dann am späten nachmittag über das körnerfutter gestürzt haben obwohl sie ja auch obst hätten fressen können!
    versteh einmal einer die kleinen!:?

    schüssi santho,pepples & kukki
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    hi

    vermutlich wissen sie ganz genau, dass sie jeden tag von jedem etwas bekommen und warten dann halt die zeit ab...wenn du weißt es gibt abends dein Lieblingsgericht, dann gehts du ja auch nicht vorher groß essen oder ißt zeugs was dir nicht so gut schmeckt...unsere vögelchen sind nicht doof :-)

    Sie wissen auch, wenn sie morgens schreien und mich damit wecken, dass ich ihnen schnell ihr Futter richte, damit sie wieder still sind ...jaja sie erziehen uns fast.

    Ich such noch immer nach einer Möglichkeit den Obstspritzern zu entgehen...unsere Tapete bekommt neue farbe :D

    Irgendwie muss doch da was zum basteln gehen, ich kann ja schlecht um den käfig ne folie ziehen..
     
  22. zora-cora

    zora-cora Guest

    hi kessi

    wie wärs mit obst aus dem badehäuschen? ich hab da eins, das eh eine holzstange vorne dran hat zum draufsitzen, und sie können da richtig rumsauen :D
     
Thema:

Augen auf beim Futterkauf !

Die Seite wird geladen...

Augen auf beim Futterkauf ! - Ähnliche Themen

  1. Singvogel, helle Brust/Bauch, Streif über das Auge

    Singvogel, helle Brust/Bauch, Streif über das Auge: Hallo, im Juni 2016 hatte ich in Essen (NRW) in einem Park (ehemaliger Friedhof, ziemlich naturbelassen) diesen Vogel gesehen, der auf Abstand...
  2. Snoopys Auge

    Snoopys Auge: Hallo, habe jetzt wieder mal ein Problem... Und zwar fing alles damit an, dass Snoopys Augenlieder geschwollen waren. Wir sind natürlich damit zu...
  3. Zebrafink ohne Augen ?

    Zebrafink ohne Augen ?: ich habe ein riesen Problem .. eins meiner Pärchen hat 6 Küken zur Welt gebracht und 3 davon verlassen bereits regelmäßig das Nest. Bei den...
  4. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  5. Was hat mein pfirsichkoepfchen am Auge?

    Was hat mein pfirsichkoepfchen am Auge?: Könnt ihr vielleicht sehen was mein Männchen pfirsichkoepfchen da hat? Man kann es nicht sehr gut sehen aber vielleicht ein bisschen. [ATTACH]...