Bedenkliche Sitz- bzw. Schlafhaltung

Diskutiere Bedenkliche Sitz- bzw. Schlafhaltung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Servus! Schaut mal auf den nachfolgenden Bildern, wie seltsam mein Nymphenhahn sitzt bzw. schläft. Seit Anbeginn hat er sich diesbezüglich...

  1. #1 Karinetti, 16. Mai 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Servus!

    Schaut mal auf den nachfolgenden Bildern, wie seltsam mein Nymphenhahn sitzt bzw. schläft. Seit Anbeginn hat er sich diesbezüglich anders verhalten als meine anderen. Schläft wie eine brütende Henne.

    Auch untertags sehe ich Limetti in dieser seltsamen Position auf dem Schlafbrettchen.

    Er ist aber sicherlich nicht krank in dem Sinne, denn er frisst und spielt und reagiert auf mich, aber er kann das trotzdem nicht lassen.

    Er ist seit einigen Wochen in TA-Behandlung wegen Fersengelenks-Geschwüren und es geht langsam bergauf. Keine Tabletten die eventuell hemmen könnten. Ob er nur so schläft wegen der Geschwüre?
    Aber eigentlich hat er immer schon eher so seltsam geschlafen und seine dösige Zeit so verbracht...

    Ich frage mich, was es vielleicht sein könnte, wenn es nicht nur wegen der Fussgelenke ist. Vielleicht Gicht? Oder einfach nur Lust an der Sache? Habt ihr sowas schon erlebt?

    Insgesamt ist Limetti nicht sehr gut integriert in mein Team. Er sitzt meist alleine und brabbelt vor sich hin und ist nur halb so aufgeweckt wie all die anderen.

    So, und jetzt mal die Fotos:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karinetti, 16. Mai 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hops, das letzte Bild gehört da eigentlich nicht dazu, aber was solls, jetzt wo es schon da ist: es zeigt Limetti der von Lunetti beim Dösen gestört wird und stinksauer ist :D
     
  4. #3 Dresdner, 16. Mai 2004
    Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1

    ............... das erinnert mich an einen angetrunkenen in der Kneipe.


    Spaß beiseite und ganz im Ernst,: jetzt wo wir wissen das die Füßchen schon von Anfang an falsch belastet wurden ( scheinbar wegen des Ringes ), muß dem Kleinen erst mal jemand begreiflich machen das es nach dem Abheilen auch anders geht mit dem sitzen. Aber wie soll das ablaufen?!

    Viele Grüße aus Dresden
     
  5. #4 Christian, 16. Mai 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Karin,

    ich will Dir ja keine Angst machen, aber wenn ich mir dieses Schlafverhalten und vor allem die Flügelhaltung ansehe, erinnert mich das sehr an unsere Wellie-Henne und die hat einen Nierentumor.

    Wie gut ist er zu Fuß? Läuft und klettert er normal? Wie sieht's beim Fliegen aus ... fällt ihm Steigflug schwer? Wie sieht's aus, wenn er auf einer Stange sitzt ... greift er richtig zu oder umschließen die Zehen den Ast nicht richtig? Wie sieht's beim Kotablassen aus ... muß er pressen?

    Beobachte das mal genau.
     
  6. #5 Karinetti, 17. Mai 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallihallo!

    @Dresdner: ja also das könnte schon sein, aber wie ich das korrigieren sollte weiß ich auch nicht, wird ja wohl keinen Physiotherapeuten geben für Nymphies... ;)
    Sag mal was ist denn das für ein Benutzerbild?? 8o Mein Freund sagt das sei ein Neanderthaler? Für mich sieht das irgendwie anders aus... :s

    @Christian: zu deinen Fragen...also:

    Mit FLIEGEN tut er sich wahrlich schwerer als die anderen, ich dachte es würde an den fehlenden Schwanzfedern liegen. Jetzt so sie nachwachsen geht es schon ein wenig besser. Ja er ist eher Tiefflieger und beim Landen eher Bruchpilot.

    ZU FUSS ist er eher schnell unterwegs, eher ruckartig und gibt dabei die Füsse sehr hoch, aber er läuft nicht sehr viel.

    SITZEN AM AST tut er mich "versteckten" Füsschen, die zudem noch ganz dicht beieinander stehen, beinahe eine Zehe über die andere. Also stell es dir so vor, dass die Schwanzfeder nicht wie bei einem anderen aufrecht sitzenden Nymphen eher senkrecht steht, sondern steht fast waagrecht.
    Wegen umgreifen des Astes ist mir nichts auffälliges aufgefallen.

    KOT wird abgesetzt eher umständlich wie zB bei einem Graupapagei der erst bisschen mit dem Po wackelt. Vergleichsweise zu den anderen dauerts länger, aber er ist überhaupt eher der Langsamere und Gemütliche.
    Der Kot sieht normal aus.

    Bezüglich Nierentumor kann ich meinen Tierarzt befragen. Bin eh in ein paar Tagen wieder dort.
     
  7. #6 Federmaus, 17. Mai 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Karin :0-


    Tut mir leid das sagen zu müssen mir kommt es auch nicht normal vor.

    Kann es sein das er Spreitzfüßchen oder irgend eine andere Fehlstellung der Füßchen hat :? .

    Auch das schwere Kotabsetzen hört sich für mich nicht normal an.

    Wurde er schon geröngt ? Da könnten fehlstellungen am Skelett und die Organe gesehen werden ob die Größe stimmt.
     
  8. #7 Karinetti, 17. Mai 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hi Federmaus!

    Mein TA hat ganz zu Anfang schon die Gelenke angesehen und auf ihre Funktion getestet und gemeint, dass sie in Ordnung wären. Geröntgt haben wir allerdings noch nicht. Hab ich mir auch schon überlegt. Ein Röntgen kann ich ja sicherlich machen lassen beim Tierarzt.

    Mit dem Kot absetzen vielleicht nicht zu streng sehen, denn wenn man ihn beobachtet dann passt das Kot absetzen zu seiner generellen langsamen Bewegung. Aber natürlich gebe ich dir Recht, dass auch mehr dahinter stecken könnte.

    Spreitzfüsschen..... :? Ist Spreitzfuß genauso wie beim Menschen?

    Nochwas: mir ist aufgefallen, dass er beim Landen immer erst das Gitter anfliegt und dann erst auf den Ast klettert, statt gleich am Ast zu landen. Vielleicht hat das auch was zu sagen?!
     
  9. #8 Federmaus, 17. Mai 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Karin :0-

    Ungefähr das gleiche, das kann passieren wenn die Eltern zuviel oder zu lange auf dem Küken saßen.

    Röngen können die meisten TA´s in ihrer Praxis.


    Für mich schaut das ganze nach irgendeiner Behinderung aus.
     
  10. #9 Karinetti, 17. Mai 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Liebe Federmaus,
    glaube keine Spreizfüsse, das wäre ja auch dem TA aufgefallen will ich mal meinen. Im Nest war er eines von den Erstgeschlüpften.
    Wenn er geht sieht es wirklich komisch aus, 3 Schritte schnell mit Füsse "hochwerfen" und dann Pause. Vielleicht was mit der Hüfte...
    Mein TA hat sicherlich so ein Röntgengerät weil er eine Klinik ist und ein wenig größer. Mein Hunde-Ta hat sowas nicht, angeblich darf er es nicht mehr wegen irgendwelchen Auflagen.
     
  11. #10 Christian, 17. Mai 2004
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Karin!

    Sehr gut ... Röntgen wäre eine gute Idee, denn alle Indizien deuten auf einen Nierentumor hin ... leider.
    Bird Bene Bac wäre übrigens eine gute Idee, um das Kot ablassen zu verbessern ... hilft unserer Henne ungemein, bei der der Tumor zum Glück aufgehört hat zu wachsen.

    Ich drück' die Daumen.

    PS: Ich bin etwas erstaunt, daß Dein TA bisher nichts zu der Flügelstellung gesagt hat.
     
  12. #11 Karinetti, 17. Mai 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Christian!

    Also so schnell lasse ich meine kleine nicht unter den Diagnosehut stecken. ;)

    Ich hoffe nicht, dass es etwas organisches ist.

    Ich bin nicht wirklich erstaunt, dass mein TA bisher nichts über die Flügelstellung gesagt hat, denn er macht ja keine Hausbesuche. Wenn Limetti beim TA ist, ist sie sehr aufrecht und dünn und hat natürlich angst. Das kann man nicht vergleichen mit dem "normalen Leben".
    Ich hab mir gedacht ich bringe meinem Ta beim nächsten Mal Bilder von ihrer Haltung mit.

    Ich verstehe nicht ganz was du wegen den Flügeln meinst? Mir fällt da eigentlich nichts auf? :?
     
  13. #12 Christian, 17. Mai 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again Karin!


    Doch, kann man, denn die auffällige Flügelhaltung ist mehr als überdeutlich und ich kenne diese Problematik halt aus eigener Erfahrung ... ist bei unserer Wellie-Henne genauso. Als Halter sieht man das meist auch nicht, aber ein erfahrener vogelkundiger TA sieht das auf den ersten Blick.


    Gute Idee.


    Ging mir genauso, bis mein TA es mir bei unserer Henne gezeigt hat. Die Flügel liegen normalerweise eng an und die Enden überkreuzen sich leicht oberhalb des Schwanzes. Hier kann davon keine Rede sein, die Flügel überkreuzen sich nicht und stehen eher nach oben ab. Das ist rein verbal etwas schwierig zu erklären ... vergleiche es einfach mal mit Deinen anderen Piepern, dann sollte Dir der Unterschied eigentlich auffallen.
     
  14. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Karin,

    Dein Freund hat recht. Das Bild sieht deshalb so "gequetscht" aus. weil ich nicht proportional verkleinern konnte ( auf 120 X 120 Pixel).

    Ich habe den Neandertaler gewählt weil Dresden im "Osten" Deutschlands liegt und es nach "m-zehn" Jahren Deutscher "Einheit" immernoch sogenannte "Wessis" gibt, die tatsächlich noch wegen der "Buschzulage" hier im Osten arbeiten, als ob denen nicht auch die Arbeitslosigkeit droht wenn sie nein sagen. Deshalb der "Buschmann" und ich hoffe Du verstehst den "innerdeutschen Wink" mit dem Zaunpfahl. Würde mich freuen wenn auch bald der letzte von den Dussels mitbekommen hat, das sich was geändert hat.

    Allen anderen lieben "Mitbürgern" viele Grüße aus Dresden!



    Das wichtigste:

    Wegen der Sitzhaltung von Limetti gehe ich nach wie vor davon aus, das er von Anfang an wegen der Druckgeschwüre die Füße falsch belastet und sich diese Haltung angewöhnt hatte, weil sie offenbar etwas weniger schmerzhaft war, als die "normale". Wenn wir Hühneraugen haben. laufen wir auch komisch. Oder?!
     
  15. #14 Christian, 17. Mai 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Dresdner!

    Das klingt einleuchtend, erklärt aber nur die Sitzhaltung, nicht die Flügelfehlstellung.
    Ich gehe eher vom Gegenteil aus, nämlich daß die Geschwüre Folge der falschen Haltung sind, die wie es scheint, durch einen Nierentumor bedingt ist.

    Ich hoffe sehr, daß ich mich mit meinem Verdacht täusche.
     
  16. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Ja Chris,

    ich hoffe auch das es "nur" eine Fehlstellung ist und nichts ernsteres.
    Ist ja nur eine Vermutung von mir. Genaues wird wohl erst nach Abheilen und weiteren Untersuchungen rauskommen.

    Viele Grüße aus Dresden!
     
  17. #16 Karinetti, 18. Mai 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo ihr!

    Mein Limetti verbringt 90% des Tages auf dem "Schlafbrettchen". Nachts schlafen dann alle dort. Limetti sitzt dort und pfeift und döst und oft wird er von meinen anderen Nymphen hackend vertrieben. Nicht nur, dass er eher schlecht integriert ist, fängt er sich oft eine ab von den anderen. :(
    Vielleicht spüren die, dass er krank ist?!

    Nächsten Mittwoch habe ich Termin beim Tierarzt und dann werde ich ihm mal ausführlich erzählen über das komische Verhalten meines Limetti.
     
  18. #17 Christian, 18. Mai 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Karin!

    Aber sicher ... in freier Natur hätten sie ihn schon aus dem Schwarm verstossen. Klingt grausam, dient aber der Arterhaltung.


    Ich drücke die Daumen !!!
     
  19. #18 Karinetti, 18. Mai 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hi Christian,
    hab ich mir schon fast gedacht mit dem Verstossen. Naja ganz so schlimm ist es ja hier nicht.

    Gerade jetzt liegt er wie ein schlafender T-Rex (Oberkörper vorn und Schnabel berührt Schlafbrett). Es sieht aus als würde er sterben, aber er ist guter Laune und brabbelt lustig vor sich hin - wie ein Staubsauger. Es ist so komisch, er singt sogar mit geschlossenen Augen.
    Abgesehen von seiner komischen Haltung sieht er quietschvergnügt aus. Wenn man ihn anspricht setzt er sich hin und reagiert auch ganz normal.
    Sowas Komisches!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sittichmama, 18. Mai 2004
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    gerade kranke Vögel lassen sich nichts anmerken wenn in ihre Nähe kommt. Das ist ein natürliches verhalten um Feinde zu täuschen.

    Geh bitte schnell mit dem Süßen zum Tierarzt und lass die Geschichte abklären.
     
  22. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich schliesse mich an, gehe bitte sobald wie möglich zum TA, denke, dass nur eine fachkundige Röntgenaufnahme klarstellt, was mit ihm nicht stimmt. Leider habe ich auch den Verdacht, dass ein Problem mit seinen Nieren besteht :(. Ich drücke ihm auf jeden Fall die Daumen!
     
Thema: Bedenkliche Sitz- bzw. Schlafhaltung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gebeugte schlafhaltung Papageien

    ,
  2. schlafhaltung graupapagei

Die Seite wird geladen...

Bedenkliche Sitz- bzw. Schlafhaltung - Ähnliche Themen

  1. Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten

    Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten: Hallo mein Sperlingspapageien Paar sitzt nur im Nistkasten und legen keie Eier, sie kommen nur einmal am Tag raus zum Essen, und das schon seid...
  2. Neue Vögel sitzen nur in Sitzstange ganz oben.

    Neue Vögel sitzen nur in Sitzstange ganz oben.: Hey. Hab mir 2 Mohrenkopfpapageien gekauft und habe eine riesen Voliere. Die Vögel nutzen aber nur die ganz oberige Sitzstange aus Naturholz,...
  3. Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?

    Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?: Hallo, ich lege mir in Kürze ein Gelbseitensittich-Paar zu und habe bereits eine passende Voliere gekauft und nun geht es an Ausstattung und...
  4. Eure Meinung zur Voliere bzw Käfig bitte

    Eure Meinung zur Voliere bzw Käfig bitte: Hi Leute, ich habe zwei Graupapageien im alter von fast 3 Jahren...leider ist der Käfig zur Zeit zu klein.... ich bin auf der Suche nach einer...
  5. Taubenkind auf meinem Balkon: Wann bzw wie lernen Stadttauben zu fliegen?

    Taubenkind auf meinem Balkon: Wann bzw wie lernen Stadttauben zu fliegen?: Hallo Vogelfreunde, vor genau 23 Tagen ist eine kleine Taube auf meinem Balkon geschlüpft. Im Internet habe ich gelesen, dass die Kinder das...