Befund TA !!!

Diskutiere Befund TA !!! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen ich komme gerade vom TA. Ich habe gerade ernüchternde Worte von Frau Dr. K. bekommen; Aspergilose !!! und das bei beiden. Sie...

  1. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo alle zusammen ich komme gerade vom TA. Ich habe gerade ernüchternde Worte von Frau Dr. K. bekommen; Aspergilose !!! und das bei beiden. Sie sagte, wenn ich noch 2 Wochen gwartet hätte, hätte ich sie beide morgens Tod aufgefunden. Bei beiden ist`s nicht mehr heilbar (so weit wie`s überhaupt geht), die Überlebenschancen stehen auf die nächsten 2 Jahre bei 30%. Ich bin völlig mit den Nerven fertig. Die Röntgenbilder sahen schrecklich aus, es war schon fast keine Lunge mehr zu sehen. Sie hat mir jetzt Medizin mitgegeben, die ich den beiden die nächsten 42 Tage geben muß. Zusätzlich hat sie Lolo etwas gespritzt, damit sie besser Luft bekommt. Die Krankheit, so sagte sie mir, sei mindestens schon 5 Jahre und hätte schon vom Tierheim festgestellt werden müssen (wenn die I... überhaupt Untersucht hätten). Vielleicht kann mir jemand helfen (Tip, Idee, Hinweis), etwas gegen das Tierheim zu unternehmen, weil das werde ich nicht auf mir beruhen lassen. Ich finde das Fahrlässige Körperverletzung. Meine armen beiden süßen.




    LG
    MiMo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hallo,
    du hilfst allen anderen vögeln, wenn du (auch wenn es schwer fällt)
    ruhig im th erzählst, was passiert ist.
    bist du nett, werden sie deine erfahrungen beim nächsten abgabevogel vieleicht berücksichtigen.
    aspergillose ist chronisch. bei guter behandlung wird es deinen fliegern bald besser gehen.
    nicht allzutraurig sein.
    ich habe bei mir keinen vogel, der 100% gesund ist.
    alle haben noch unter der unwissenheit der vorbesitzer zu leiden.
     
  4. #3 Mari & Rico, 27. Januar 2006
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo!

    Ich kann mich da nur anschliessen.
    Wir haben auch 2 Amazonen (beides Abgabetiere) mit Aspergillose, denen es echt super geht. So weit ich informiert bin, ist Aspergillose nicht heilbar.Aber meist reicht es aus die "Patienten" in der Herbstzeit einer Inhalationskur zu unterziehen - ansonsten wie bei allen anderen (gesunden) Amas auch...hohe Luftfeuchtigkeit (z.B. durch ein Aquarium), viel Freiflug, gutes (geprüftes) Futter, keine Erdnüsse in Schale (nur die ungesalzenen von Ültje) ect...

    So traurig und erschreckend die Nachricht sicher sein mag....ich denke auch, daß sich nicht jedes TH mit Amas so gut auskennt und vielleicht überfordert ist.Aufklärung wär da sicher der bessere Weg! Und so brutal es auch klingen mag... auch ein TH hat begrenzte, finanzielle Mittel und kann somit nicht jeden Neuzugang von Kopf bis Fuss durchchecken lassen :traurig:

    Nichts desto trotz kann ich Dein Entsetzen verstehn - aber sei beruhigt...wenn die akute Phase vorbei ist bei Deinen süssen,dann wirst Du ihnen bei richtiger Pflege nichts anmerken ;)
     
  5. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo MiMo,

    es tut mir echt leid das Deine beiden Süßen krank sind,

    was das Tierheim angeht, mußtest Du einen Schutzvertrag unterschreiben,
    haben die Dir gesagt das die Vögel gesund sind?

    ich würde auf jedenfall mit dem Befund vom Ta zum Tierheim gehen und ihnen das zeigen mal sehen was sie sagen

    ich hab ja auch schon viel über Aspergillose gelesen, man kann es behandeln aber leider nicht heilen und sie können damit auch alt werden,

    sei nicht so traurig, ich denke es wird schon werden
    ich drücke Dir alle Krallen und Daumen für Deine Zwei-Süßen
     
  6. buba

    buba Guest

    Hallo, lass den Kopf nicht hängen....:trost:
    Wir haben im Moment auch ziemlich Angst, daß unsere Buba aspergillose hat.
    Wie hast Du das denn bemerkt, daß was nicht stimmmt????
    Wir sind schon ganz verrückt vor Sorge, seit unsere Buba so Würgebewegungen macht:traurig:
    Aber ich habe auch gehört daß die Grünen auch damit leben können??????
    Klar, wohl nich so wie "gesunde" Papas...aber wohl doch zufrieden, oder???
    Oder quälen sie sich ????
    Jedenfalls wünschen wir die und deinen gefiederten freunden alles gute und drücken alle Krallen.

    Gruß
    Michael&Agnes+Buba
     
  7. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo und danke an alle.
    Durch das Gespräch mit dem Tierheim vorletzte Woche, bin ich erst darauf gekommen, das etwas nicht stimmt. Die THÄrztin sagte nur, das sie die Vögel nicht aus dem Käfig heraus genommen hat, sondern nur von weitem eine Diagnose festgestellt hat. Dort wäre ihr angeblich nichts aufgefallen. Zuhause haben wir das immer daraf geschoben, das sie aufgeregt seien. Doch als ich hier die Frage stellte "Amazone japst!!!" und mir "erschrenkende" Möglichkeiten mitgeteilt wurden, wurde ich hellhörig. Sofort machte ich einen Termin beim TA, tcha, was soll ich sagen, die Röntgenbilder waren zum Haare ausreißen. Das die Krankheit nicht heilbar ist, ist mir bekannt, man kann nur versuchen, den süßen die restlichen Jahre schöner zu machen. Doch bei meinen beiden sei es wohl zu spät und die Chancen stehen nur bei höchstens 30% (für die nächsten 2-5 J.). Aber mit dem Tierheim werde ich noch ein (mehrere) Wörtchen reden, denn die leugnen jegliche Schuld. Doch sagte die TA, wenn das TH sofort gehandelt hätte, ständen die Chancen nun besser.
    Meine beiden waren überglücklich, als wir wieder zu hause waren. Sie haben sich gestreckt (die Flügel in die Höhe) und haben laut um die Wette geschrien. Danach haben sogar (Coco und seine Angst) beide aus der Hand gefressen, bis sie schließlich zufrieden auf dem Käfig einschliefen. Ich habe sie beide in den Käfig gepackt und dann sind sie wieder eingeschlafen.
    Ich werde ihnen jetzt ersteinmal eine laaange Nachtruhe gönnen, die haben sich meine beiden süßen jetzt verdient!





    LG
    MiMo
     
  8. #7 thorstenwill, 28. Januar 2006
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo mimo,

    es ist schlimm, so eine diagnose zu erhalten. ich kenne es von meinem neo er hat es auch, zwar nur spuren davon, aber er hat es. desto wichtiger ist es, sofort zu handeln und seine vögel genaustens zu beobachten. vögel zeigen nun mal nicht, wenn es ihnen schlecht geht und wenn sie es zeigen ist es oftmals zu spät, auch wenn es sich blöd anhört, aber so ist es nun mal.

    als ich von der krankheit bei neo erfuhr, sind meine vögel in ein fast eigenes zimmer umgezogen, in diesem raum kann ich die luftfeuchtigkeit besser regulieren und sie haben jetzt so ca. 60 - 70 %. In meinem wohnzimmer hatten sie teilweise sogar nur 20 % und das ist viel zu wenig. vom futter ist mein neo nicht krank geworden (glaube ich), weil ich nur gutes sehr teures futter kaufe, und erdnüsse kennen meine beiden nicht.

    wie marie schon schrieb, ist viel freiflug sehr wichtig, damit die lungen und luftsäcke gut „durchspült“ werden, sobald das wetter es zu lässt auch viel frische luft und ganz wichtig die luftfeuchtigkeit, allerdings ist eine hohe luftfeuchtigkeit auch ein gutes umfeld für schimmel, es ist also nicht einfach.

    ich drück dir die daumen

    lieben gruß

    thorsten
     
  9. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo, Freiflug haben die beiden den ganzen Tag (8-21 Uhr), allerdings sitzen sitzen sie dann nur auf ihrem Käfig. Im moment muß ich sie jeden Abend einfangen und ihnen die Medizin geben.
    Wie hast Du es geschafft, die Luftfeuchtigkeit auf 60-70% zu bekommen?







    LG
    MiMo
     
  10. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo mimo,

    wichtig ist die ständige kontrolle mit einem hygrometer, ich schau auf meines öfter als auf die uhr. dann sollte es nicht zu warm sein (warme luft kann zwar mehr luftfeuchte aufnehmen, ist aber besonders gut für pilzwachstum geeignet...), ich habe so 19 grad. finde ich für mich schon warm genug. bis november und ab märz habe ich immer ohne hilfsmittel 60% luftfeuchte. viele pflanzen sind da hilfreich.

    aktuell ist es mit den 60% ohne hilfsmittel nicht möglich. denn frische luft von draußen ist sehr wichtig, aber gerade auch extrem trocken. es gibt verschiedene luftbefeuchter-systeme, die einiges kosten, bei kranken vögeln aber wohl notwendige anschaffungen sind.

    für mich habe ich einen zimmerspringbrunnen geholt (max 2% mehr luftfeuchte, also eher eine psychologische stütze) und hänge täglich frisch gewaschene handtücher auf einem wäscheständer neben der voli auf. lasse sie nur kurz durchschleudern. 60% ist dadurch kein problem. würde mir, wenns dauerhaft unter 50% bei mir wäre, auch einen luftbefeuchter kaufen. mache es vielleicht auch noch, wenn ich mal geld über habe...

    zum fliegen. du hast einen kletterbaum? wenn nicht, solltest du einen basteln. der ist ganz wichtig für die abwechslung. wenn sie zusätzlich noch andere "landeplätze" bekommen, motiviert das auch mal zum "durchstarten".

    ich fand es sehr süß, dass deine beiden sich nach dem ta-besuch so gefreut haben, wieder zuhause zu sein!

    lg stefan
     
  11. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Mimo,
    das tut mir sehr leid, aber dieser Befund war fast schon zu erwarten nachdem was Du so geschildert hast.

    Folgende Ratschläge kann ich Dir auf den Weg geben, da unsere beiden Grauen auch an Aspergillose mehr und weniger stark leiden. Unsere kleine Lilly hätten wir im letzten Herbst auch fast dadurch verloren.
    Also:
    Wie schon erwähnt ist die Luftfeuchtigkeit absolute Grundbedingung.
    60 % zu erreichen ist in diesen Monaten schon gar nicht so einfach, wir haben uns einen Venta Luftbefeuchter geholt und erreichen damit max. 60 % . Zusätzlich sprühen wir im Notfall bei uns im Wohnzimmer die Gardinen etwas ein und natürlich werden die Tiere auch jeden Tag geduscht.
    Wasserschalen auf der Heizung oder Luftbefeuchter die man an die Heizung hängt, solltest Du möglichst nicht benutzen, denn diese entpuppen sich ganz schnell zu den reinsten Bakterienschleudern und Deine zwei Amas sind momentan sowieso schon recht anfällig für alles.
    Durch die Aspergillose juckt ihnen auch sehr stark die Haut und damit sie nicht zu Rupfern werden bzw. noch ständig zusätzlich Gefiederstaub einatmen ist das tägliche Einsprühen ganz wichtig.

    Dann sollten sie eigentlich noch zusätzlich täglich inhalieren, denke aber dass das momentan bei Euch noch schwierig ist, da die Tiere sich noch an Euch gewöhnen müssen und beim Inhalieren vielleicht nur zusätzlichem Stress ausgesetzt wären, der wiederum die Krankheit auch noch fördert.
    Dann ist tägliches Fliegen ganz wichtig (allerdings erst wenn sie sich wieder etwas erholt haben), denn ordentlich Luft muss in die Lungen gepumpt werden, damit die Lungen sich weiten und dadurch auch der Pilz bekämpft werden kann.

    Sei bitte auch ganz vorsichtig mit dem Körnerfutter, denn in den Sonnenblumenkernen sitzen die Pilze auch recht häufig.

    Achte darauf, dass Deine Beiden momentan auch genügend fressen, denn die Medikamente schlauchen sie schon sehr und sie haben meist wenig Appetit und scharren nur im Napf rum. Wir haben unserer Lilly damals noch Babybrei gefüttert, damit sie nicht zum Skelett wurde.

    Zusätzlich haben wir ihnen noch Propolis ins Trinkwasser gegeben, damit das Immunsystem gestärkt wird und Propolis ist zudem auch noch ein natürlicher Pilzbekämpfer.

    Sie brauchen jetzt möglichst viel Ruhe, kein Zigarrettenrauch (sollte eigentlich eh klar sein) und auch möglichst viel Sauerstoff. Also immer gut durchlüfen und darauf achten, dass sie nicht im Durchzug stehen. Wie auch schon geschrieben, sollte die Raumtemperatur bei ca. 18 - 19 Grad liegen.
    Unsere Lilly hatte einen kompletten Pilzrasen in der Lunge und das mit erst 11 Monaten und es sah sehr schlecht aus, aber sie hat sich wieder gut erholt und der Pilzrasen ist so gut wie weg.

    Also nicht verzweifeln, aber es kommen in nächster Zeit noch viel viel Kosten und Zeitaufwand auf Euch zu.
    Bitte sei momentan auch vorsichtig mit dem Obst bzw. frag beim Ta nochmal nach, denn Obst kann auch das Pilzwachstum verstärken.

    Wie verabreichst Du Ihnen denn die Medikamente?

    Liebe Grüße
    und toi toi toi für Euch
    Kati
     
  12. #11 thorstenwill, 30. Januar 2006
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    wenn du einen nebler-schale oder brunnen und einen ventilator hast ist es ganz einfach. nebler anschalten ventilator davor und innerhalb kürzester zeit ist deine luftfeuchtigkeit hoch. musst du ausprobieren, ich habe einen großen nebler ca. 20 min. später hatte ich mein zimmer voll mit nebel.

    jetzt habe ich so eine nebelschale auf die voliere gestellt und der nebel fällt praktisch auf die vögel, und der raum jetzt, ist kleiner und kühler als mein wohnzimmer.

    lg thorsten
     
  13. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo,
    danke für die Tips. Ich muß mal schauen, da ich die Geier im Wohnzimmer stehen habe, kann ich nicht so eine hohe Luftfeuchtigkeit produzieren. Außerdem sind mein Sohn und ich Asthmatiker und ich habe Schimmel im Haus. Seit Jahren kämpfe mit meinem Vermieter (Schwiegervater) darum, das das gemacht wird, allerdings hat er auf alles eine passende Aussage. Mein Mann redet seinem Vater nach dem Mund, um jeglichen Streit zu vermeiden. Ich werde mal die Miete kürzen, auch wenn`s Streit gibt, es geht ja auch auf die Gesundheit der Kinder und Tiere.





    LG
    MiMo
     
  14. herzel

    herzel Guest

    Hallo erstmal,

    das ist aber wirklich traurig das du solch einen Schwiegervater hast!!:traurig:

    Mit Schimmel im Haus ist nicht zu spaßen und eigentlich sollte deinem Schwiegervater doch das Wohl seiner Familie, vor allem aber seinen Enkelkindern, am Herzen liegen!

    Die Vögel sind natürlich auch wichtig, bitte nicht falsch verstehen.

    Nur so nebenbei, gehe zum Mieterschutzbund. Das kostet zwar eine Kleinigkeit, aber die Jungs und Mädels können dir wirklich weiterhelfen und genau sagen wie du dich verhalten sollst. Da kann es sein, daß sogar jemand mit Messgeräten zu dir kommt um den Schimmelgehalt in der Luft genau zu überprüfen!
     
  15. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo, das mit dem Mieterschutzverein hab ich schon hinter mir, hat samt Gutachten 420,- gekostet. Danach hat mein Mann 1 Monat nicht mehr mit mir geredet und hab Stress mit Schwiegereltern gehabt. Hab meine Kinder gegen Schimmelpilz testen lassen, sind (noch) nicht gegen Allergisch. Ich bin langsam soweit, das ich vor Gericht gehe, aber die Kooooosten. Ich kanns mir nicht leisten. Zwar war ich schon beim Anwalt, der sagte mir auch, das es eine Vermietersache sei. Doch mein SV äußert nur, das angeblich kein Geld da sei. Ihm gehören mit einem Arbeitskolegen noch 4 weitere Häuser. Mein Mann geht jeglichem Streit aus dem weg, der lässt mich mit allem alleine, nur um dem allen auszuweichen.
    Ich werde mal schauen, wie sich die Geier verändern, denn sie bekommen jeden Abend das Intrafungol und Vitamine übers Wasser. Zusätzlich bekommen sie viel Obst (das was sie nicht kennen, fressen sie auch nicht).




    LG
    MiMo
     
  16. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi mimo,

    dein sv muß die sache beheben. ohne jeden zweifel. deshalb miete mindern.

    und die nerven behalten.

    lg stefan
     
  17. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo Stefan,
    Miete kürzen, du bist gut, was meinst Du, was ich seit 3 Monaten tu. Aber mit dem Luftvernebler kommt mir gerade eine Idee. Ich werde mir so`n Ding mal zulegen, kräftig Nebeln und warten, bis der Schimmel schlimmer wird. Dann mach ich Fotos, und gehe an die Presse. Zumindestens geht es den Geiern zur Zeit etwas besser, die Medizin hilft wohl. Zwar kann man das nicht nach 3 Tagen feststellen, aber sie sind etwas munterer geworden. Lolo ließ sich gestern sogar über`n kopf streichel beim Verarzten. Aller Anfang ist schwer.





    LG
    MiMo



    PS. Danke für den Tip!!!
     
  18. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    liebe mimo,

    schön, dass es den vögeln besser geht. sie spüren sicher auch, dass du ihnen gutes tun willst.

    aber natürlich ist eine ausbreitung des schimmels eigentlich nicht im interesse von irgendeinem beteiligten. (muss dir aber respekt für deine courage zollen, dein mann sollte froh sein, so eine kämpferische frau zu haben - eine wahre amazonin:-))

    mach ihm doch erst mal richtig stress und droh ihm mit dieser sache, zeig ihm, dass es dir ernst ist - und dann dem sv vielleicht auch (wieder einmal) noch. dann müßte sich doch auch mal der gemütlichste pantoffel bewegen.

    überall schimmel in der bude und fotos nur um recht zu bekommen - so weit muß es doch eigentlich nicht gehen.

    bei ärger mit meinem vermieter melde ich mich aber noch mal wg. tipps bei dir:-)

    lg stefan
     
  19. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hallo, du kannst dich gerne bei mir melden, ich habe inzwischen Ordner voll. Wie schon geschrieben, mein Mann redet seinem Vater nach dem Mund, seine Hilfe kann ich vergessen, da muß ich alleine durch (leider, so sind nun mal manche Männer). Ich bin sogar schon für ein halbes Jahr ausgezogen und hab mit Scheidung gedroht, nichts.
    Aber das hat nichts mit dem Forum zu tun. Wie schon geschrieben, die beiden fühlen sich gut.
    Ach, was mir gerade einfällt. Als ich Coco gestern das Medikament gab, fing der fürchterlich an zu niesen, 2 Stunden lang. Danach stellte ich fest, das er aus der Nase Schäumt, ja es kamen kleine Blubberblasen heraus. Er versuchte dann seine Nase am Käfig abzureiben. Kann es sein, das ihm etwas in die Nase gelaufen ist, oder ist das normal? Lolo hatte auch etwas Flüssigkeit am Schnabel. Hast du eine Idee?



    LG
    MiMo
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    ne, leider habe ich davon keine ahnung. aber kann es sein, dass das medikament etwas "löst", was dann ausgeschieden wird - also wie beim hustenlöser bei menschen?

    vielleicht mal den ta anrufen und fragen. ist sicher eine begleiterscheinung, von der er schon mal gehört hat.

    na, und ich wollte dir schon im scherz raten, mitsamt kind und vögeln bei den schwiegereltern einzuziehen - die haben es bestimmt schön schimmelfrei:-)
     
  22. MiMo

    MiMo MiMo

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40549 Düsseldorf
    Hi, danke für die Idee mit den Schwiegereltern, ist nicht so`ne supi Idee. Bin eh das schwarze Schaf und unbeliebt wie Fußpilz. Das kommt halt davon, wenn man immer das sagt, was man denkt. §1, was meine Eltern sagen und tun ist Gesetz. Das war der erste Komentar auf meine Frage; wie sind deine Eltern. Das war, so glaub ich ausreichend genug, auch für außenstehende.





    LG
    MiMo
     
Thema:

Befund TA !!!

Die Seite wird geladen...

Befund TA !!! - Ähnliche Themen

  1. Ekzem? Was kann's sein? TA?

    Ekzem? Was kann's sein? TA?: Vorgeschichte: Vor ca. drei Jahren flog mir ein Kanarienvogel (männl.) zu. Trotz Ring war kein Eigentümer auszumachen. Da keiner das Tier wollte,...
  2. Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA

    Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA: Hallo, ich bin neu hier und möchte Euch fragen, was ihr von dem Vorschlag einer (hoffentlich) vogekundigen TA haltet. Den Vorschlag machte sie...
  3. Welcher TA am besten (um Würzburg)

    Welcher TA am besten (um Würzburg): Wollte mal fragen welcher von diesen TAs aus der Liste hier die besten sind? War jemand mal bei denen und kann einen besonders empfehlen? Habe die...
  4. vogelkundige TÄ in 70736 Fellbach?

    vogelkundige TÄ in 70736 Fellbach?: Eine Bekannte von mir war vor einigen Tagen mit einer verletzten Amsel bei Frau Dr. Stefanie Stütz in 70736 Fellbach. Was sie mir erzählte, hörte...
  5. TA sagt angeblich, dass man Hamster mit Zigarettenrauch beruhigen kann

    TA sagt angeblich, dass man Hamster mit Zigarettenrauch beruhigen kann: Hallo, auf Gute Frage.net fand ich eine Frage zum Thema Hamster. Der Hamster störte den Halter nachts. Angeblich hat der Halter von einem Freund...