Behinderter Graupapagei rupft sich

Diskutiere Behinderter Graupapagei rupft sich im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, unser Problem bedarf einer länger Vorgeschichte. Ein Bekannter von uns mußte aus gesundheitlichen Gründen nach 20 Jahren seine...

  1. #1 Charlie!!!, 21. Mai 2005
    Charlie!!!

    Charlie!!! Guest

    Hallo,

    unser Problem bedarf einer länger Vorgeschichte.

    Ein Bekannter von uns mußte aus gesundheitlichen Gründen nach 20 Jahren seine Papageienzucht aufgeben. Er behielt lediglich seinen Grauen Coco und den behinderten Grauen Charlie (Alter und Geschlecht unbekannt). Weil Coco sehr dominant ist, waren beide Papageien in einzelnen Käfige. Charlie bekam er vom Veterinäramt, mit der Bitte ihn wieder "aufzupäppeln", denn der Vorbesitzer hat Charlie nicht artgerecht in einer Außenvolliere gehalten, so das ihm die Füße erfroren waren. Ein Tierarzt mußte den linken Fuß komplett amputieren und rechts war nur noch eine Kralle zu retten. Dementsprechend kann er nicht klettern und im Käfig sitzt er auf ovalen Stangen. Für das Veterinäramt sollte unser Bekannter Charlie in gute Hände vermitteln. Aber bei 2 Vermittlungen wurde Charlie zum Rupfer und so kam er immer wieder zu meinem Bekannten zurück. Weitere Vermittlungsversuche wurden nicht mehr gemacht.

    Als wir vor ca. 3 1/2 Jahren unseren Bekannten besuchten, ließ er Charlie aus seinem Käfig. Charlie, der normalerweise sehr zurückhaltend gegenüber fremden Personen ist, ging zielstrebig zu meinem Mann und sagte:"Mhh, Köpfchen kraulen?" Damit stand für unseren Bekannten fest, Charlie hat sich seinen neuen Besitzer selbst ausgesucht. Probeweise nahmen wir Charlie mit. Mit unserer Dobermannhündin Gina hat er sofort innige Freundschaft geschlossen. Jedes Leckerli hat Charlie mit Gina geteilt. Nach 6 Wochen hat er sich immer noch keine Feder gerupft und seitdem gehört er uns jetzt auch. Sein Sing- und Sprachrepertoire hat er extrem erweitert. Charlie war wirklich glücklich. Bis Oktober 2004. Da verstarb Gina. Seitdem rupft er sich so, das er nicht mehr fliegen kann. Man muß sich mal vorstellen: Ein Papagei der nicht klettern und nicht fliegen kann.

    Einen neuen Hund möchten wir uns nicht mehr anschaffen. Wir hatten jetzt 14 Tage einen Urlaubshund. Obwohl die zwei sich vertragen haben, rupfte Charlie sich weiter.
    Wir überlegen uns jetzt für Charlie einen Artgenossen zu suchen, wissen aber nicht worauf wir dabei achten müssen. Wir würden auf jeden Fall einen Käfig selber basteln, der über mindestens zwei Etagen ist, der Stangen und Böden hat, damit Charlie zum Beispiel beim schnäbeln nicht von der Stange fällt. Nun unsere Fragen:

    Darf man gleichgeschlechtliche Grauen zusammen setzen? Muß es ein Grauer sein oder kann es auch ein anderer Papagei sein? Wie ist das mit dem Alter?Sollte man lieber einen jungen Papagei nehmen oder einen älteren? Wie kann man das Alter bei Charlie überhaupt schätzen lassen? Wo kann man sich einen Papagei "ausleihen" und wenn die 2 sich verstehen dann auch zusammen lassen?

    Weil wir Charlie sehr in unseren Herzen geschlossen haben, würden wir ihn nur sehr ungern abgeben. Außerdem hat ja schon genug Besitzer gehabt.
    Wir sind über jeden Tip und Rat sehr dankbar.

    Liebe Grüße aus NRW
    Charlie, Gaby und Mario
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bianca Durek, 21. Mai 2005
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gabi und Mario,

    willkommen bei den Liebhabern der Graupapageien.

    Es sollte unbedingt ein gleichartiger Papagei dazugesellt werden und keine andere Art.

    Zu einem gleichgeschlechtlichen kann ich nicht unbedingt raten, obwohl es auch Fälle gibt bei denen es harmoniert.

    Da euer Charlie jetzt auch nicht mehr der Jüngste ist, solltet ihr erstens eine Federanalyse machen lassen um das Geschlecht zu bestimmen und versuchen einen gegengeschlechtlichen eventuell auch behinderten Partner zu finden.


    Obwohl ich auf Grund der Beschreibung des Verhaltens auf eine Henne tippen würde. Könntest du mal seine Eigenarten beschreiben, ausser das er jetzt um den Hund trauert. Mit was wird er überwiegend ernährt. Eventuell hat das Rupfen auch andere Ursachen.
     
  4. #3 Charlie!!!, 21. Mai 2005
    Charlie!!!

    Charlie!!! Guest

    Hallo Bianca,

    ernährungsmäßig wird er seit 3 1/2 Jahren gleich ernährt, sprich Papageienfutter, jeden Tag verschiedenes Obst, Essen vom Tisch alles ungewürzt wie z.B. Kartoffeln mit minimal Butter, Gemüse und Fleisch. Natürlich immer nur ein bißchen.

    Zum Verhalten ist folgendes zu sagen:
    Der Käfig steht im Wohn-Esszimmer. So kann er fast die komplette erste Etage überblicken. Ist irgendjemand für ihn zu sehen, singt und spricht er sehr wenig. Aber wenn er keinen sieht, sprich wir sind in der Küche oder in den oberen Etagen, kann Charlie nicht seinen Schnabel halten. Zum Teil können wir uns sogar mit ihm unterhalten. Oder er pfeifft auf Komando ein Liedchen. Er macht auch sehr viele Geräusche von uns nach, wie z.B. das Niesen von meinem Mann, das Lachen meines Sohnes oder der "Mama - Ruf" von meiner Tochter.

    Unregelmäßig kommt er aus seinem Käfig. Das heißt, das Tor machen wir auf, er klettert oben auf dem Käfig, mein Mann lässt Charlie auf seinen Unterarm klettern und wird auf dem Boden abgesetzt. Früher wie er noch fliegen konnte flog er dann vom Käfig aus irgenwo hin. Früher konnte er auch die Treppe noch gehen, das klappt heute aber nicht mehr. ( Der Schwung mit den Flügeln fehlt halt jetzt)Mittlerweile nehmen wir ihn auch an schönen Tagen mit in den Garten. Er kann ja nicht weg fliegen. Aber im Garten fühlt er sich nicht so wohl. Er geht sehr schnell wieder ins Haus.

    Bedingt durch sein Trauern haben wir versucht ihn viel abzulenken. Wie zum Beispiel mit Radio oder mit neuem Spielzeug. Aber er hat vor dem neuen Spielzeug nur Angst und setzt sich so weit wie möglicg davon weg und bewegt sich nicht mehr.

    Charlie ist an den Wochentagen ca. 4 Stunden alleine. Wenn er sich nur dann rupfen würde, würde ich es vielleicht verstehen. Aber er rupft sich zu verschiedenen Zeiten, egal ob er alleine ist oder ob wir da sind. Sogar beim schmusen ist es schon passsiert.

    Hoffentlich ist deine Frage damit beantwortet.

    Lieben Gruß
    Gaby
     
  5. #4 Bianca Durek, 21. Mai 2005
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    geht er sonst zu keinem Anderen ?

    Dann wäre ja noch nicht alles verloren, wenn es denn so wäre.

    Sollten organische Ursachen beim Rupfen ausgeschlossen sein, solltest du es einmal mit der Farbtherapie von Sonnenschmnidt/Wagner ausprobieren. Sie empfiehlt den Vogel täglich 30 Minuten unter blaues, orangefarbenes und gelbes Licht zu setzen.

    Ich kann dir das Buch "Kraulschule für zahme Vögel" mit sehr vielen Hinweisen zu Krankheiten, Heilkräutern usw. nur empfehlen. Ferner wird darin beschrieben welche unterschiedlichen Charaktere es bei Vögeln gibt.

    Da du denn Vogel selber besser kennst, wird es für dich ein Leichtes sein den Typ unter zehn verschiedenen herauszufinden.

    Wie sieht es mit dem Baden aus, muss er besprüht werden oder will er in einer Schale oder Waschbecken baden ?
     
  6. #5 Jens-Manfred, 21. Mai 2005
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    HAllo Gaby,
    viel Spass und Glück hier in den Vogelforen.
    ich hoffe, ich habe dir eben im Telefonat etwas helfen können und drücke dir und deinem Vogel feste die Daumen.
     
  7. #6 Charlie!!!, 21. Mai 2005
    Charlie!!!

    Charlie!!! Guest

    Er geht auch auf meinem Arm. Allerdings ist es auch paarmal passiert, das er ein bißchen abrutscht und sich dann mit dem Schnabel festhält. Und das tut ganz schön weh. Mein Mann hat ein bißchen mehr Fleisch am Knochen. :D

    Charlie geht nicht baden. Weder in einer Schüssel, noch im Teller, noch im Waschbecken, noch in der Dusche. Ab und zu badet er seine Stumpen in seinem Trinkwasser. Damit zeigt er, das er besprüht werden will. Wenn er sich nicht die Stumpen badet, will er auch nicht besprüht werden. Dann wird er auch sehr aggressiv und greift an.
     
  8. #7 Charlie!!!, 21. Mai 2005
    Charlie!!!

    Charlie!!! Guest

    Hallo Jens,

    habe Frau Ohnhäuser nicht erreicht. Aber ich gebe nicht auf und versuch es später noch mal.
    Vielen Dank noch mal für deine sehr interressanten Auskünfte. :zustimm:

    Bis später nochmal.
    Gaby
     
  9. #8 hansklein, 21. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Männer unter sich...

    Hallo Gaby,

    angeblich verstehen sich zwei Männer untereinander besser wie zwei Frauen... *GGG wie bei Menschen??? :prima:

    Aber ich würde auch das gegengeschlechtliche Befürworten, wie in der Natur. Da der Papa behindert ist, ist er klar im Nachteil bei der Rangordnung. Wenn ich du wäre, würde ich versuchen, einen 2.! auf Probe zu bekommen, damit du ihn zurückgeben kannst, falls es nicht klappt...

    Liebe Grüße und viel Glück

    Hans und Geier
     
  10. ginni

    ginni Guest

    Hallo Karl,

    ich hab´mal, vor über 25 Jahren, in einem Großraumbüro gearbeitet, etwa 100 Frauen in EINEM Raum. Das war echt die Hölle! Die Hauptthemen waren Mode, Männer, Mode, Essen, Männer und Mode. Täglich war Zickenalarm angesagt. Es gab sogar mitunter eine Prügelei. Nach zwei Jahren habe ich gekündigt und will nie nie mehr so arbeiten!
    Andererseits denke ich, es gibt immer sonne und sonne. Manche Frauen sind nett, manche ätzend, manche kollegial, manche nicht. Und DAS ist bei Männern auch nicht anders. Frauen, Männer....Ausländer, Deutsche...man muss immer auf den Menschen gucken und nicht auf Geschlecht, Nationalität und so weiter.

    In diesem Sinne
    schöne Grüße von ginni
     
  11. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Hallo Ginni,
    ähhh- ich hab doch hier garnix geschrieben? :D
    Gruß vom Karl

    P.S. ansonsten bin ich Deiner Meinung
     
  12. ginni

    ginni Guest

    Hallo Karl,

    oh, Mist, ich hab die Antwort in den falschen Thread gepostet. Muss erst mal gucken, wo es hingehört. Es ging um "Frauen untereinander verstehen sich oft nicht, wie beim Menschen" so in der Art.
    Nu binnich abba verwirrt. *grrr* Was habbich denn da gemacht??

    Gruß von ginni
     
  13. ginni

    ginni Guest

    Jetzt habbich´s

    oops, jetzt hab ich geschnallt, wo der Fehler steckt:

    streiche "Hallo Karl"

    Ersetze durch: "Hallo Hans"


    Sorry, Karl! *lach*
     
  14. #13 Charlie!!!, 22. Mai 2005
    Charlie!!!

    Charlie!!! Guest

    Hallo Hans,

    vielen Dank für deine Information. Aber wo kann ich denn einen Papa auf Probe bekommen?

    Gruß Gaby
     
  15. fisch

    fisch Guest

    Hallo Gaby,

    einen "Papa auf Probe" wird es meist nur von Privaten geben, die wirklich nur ein schönes neues zu Hause für die Grauchen suchen.
    Sie nehmen dann den Grauen wieder zurück, wenn es absolut nicht klappen will.
     
  16. #15 hansklein, 22. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Papageienhilfe Aachen

    Hallo,

    die Papageienhilfe in Aachen macht das und eine Ornithologin ich Mönchengladbach, von ihr hab ich leider die Addy nicht mehr.

    Liebe Grüße

    Hans
     
  17. Speedy01

    Speedy01 Papasüchtig

    Dabei seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Mit diesen "Papageien auf Probe" ist aber auch das Risiko eine Krankheit einzuschleppen nicht ganz gering, deshalb praktizieren die meisten Züchter diese Art "ausleihen" auch nicht. Eine mir bekannte Züchterin hatte sich dadurch ihren ganzen damaligen Bestand böse infiziert und es gab nicht einen überlebenden Vogel.
    Von daher immer vorsichtig sein und nicht blind jeden Vogel zusammensetzen!

    @Charlie :
    Deine PN habe ich erhalten und ich rufe nachher gerne mal an. Littlefoot kann ja auch weder klettern, noch fliegen, nur mit dem Unterschied das Littlechen es nie anders kennengelernt hat, da ihre Eltern ihr damals schon als Baby im Nest die Flügelglieder weggebissen hatten. Für Charlie muß es viel schlimmer sein, denn sein Selbstwertgefühl leidet schwer unter der Tatsache nicht mehr fliegen zu können, was widerum die frustrierte Rupferei verstärken wird. Letztlich ein Teufelskreis.... :(
     
  18. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Papa auf Probe

    Moin!
    Als ich Siggi geholt habe,gabs die Untersuchung vom TA vorher,die hab ich bezahlt (€25,-),und dann hab ich mit dem Vorbesitzter 6 Monate Rückgaberecht vereinbart,schriftlich,falls die Vergesellschaftung oder Verpaarung nicht klappt.Die Leute waren auch am weiteren Wohlergehen ihres Geiers interessiert.
    Gruß vom Karl
     
  19. #18 Jens-Manfred, 25. Mai 2005
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Der ertse Tip, den ich die gab, scheint doch i.O. gewesen zu sein ?
    Ich habe gestern mit Rita Ohnhäuser gesprochen, wenn du eine DNA hast machen lassen, will und kann sie dir helfen, sagt sie.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    ??

    Gabi, was ist denn nun aus Charlie geworden? Hat er/sie (?) mittlerweile einen Partner, was macht sein/ihr rupfen?

    Oder weiss sonst jemand was? Iris/Speedy01? Würde mich ehrlich interessieren.
     
  22. #20 Jens-Manfred, 4. Juli 2005
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Wer Rita Ohnhäuser kennt,.....

    es ist noch nicht abgeschlossen. Vor zwei Wochen war noch kein passender Partnervogel vorhanden und dann muss noch der Transport abgesprochen werden, weil Charlie sich bei Rita umsehen soll.

    Also, alles noch in Arbeit.
     
Thema: Behinderter Graupapagei rupft sich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei rupft fliegt nicht

    ,
  2. behinderter graupapagei

Die Seite wird geladen...

Behinderter Graupapagei rupft sich - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  2. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.
  5. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...