Behinderter Graupapagei- zu welchem Preis?!

Diskutiere Behinderter Graupapagei- zu welchem Preis?! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Forummitglieder, ich wende mich mit einem großen Anliegen an Euch. Schon seit einiger Zeit bin ich auf der Suche nach einem "Grauen"- es...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 RINGNECKtarine, 23. Februar 2009
    RINGNECKtarine

    RINGNECKtarine Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Nistkasten "Hannover"
    Liebe Forummitglieder,
    ich wende mich mit einem großen Anliegen an Euch.

    Schon seit einiger Zeit bin ich auf der Suche nach einem "Grauen"- es darf ein älteres oder behindertes Tier sein- älter weil ich selber nicht mehr sooo jung an Jahren bin, oder behindert, weil ich gehandicapt bin (hört sich vielleicht doof an, aber ich kenne mich da gut aus;-))).
    Ich habe schon eine bestehende Geierbande, und in dieser befindet sich ein "Klettermaxe", der mir vor Jahren vorbeigebracht wurde- eine kleine, rachitische Henne, welche sich unter meiner Fürsorge prächtig entwickelt hat.

    Ich habe nun ein Angebot bekommen, dieses ist aber sehr hoch angesetzt.
    Der "Kleinen Grauen" hängt ein Flügel, und ihr Oberschenkel ist deformiert (ich gehe davon aus, das sie entweder Rachitis hatte, oder ihre Mama sie beim Hudern erdrückt hat).
    Gleich nach dem Erkennen der Fehlbildung stellte der Besitzer das arme Tierchen einem TA vor- es soll keine virale Ursache dafür geben:gott:

    Sie ist ein Jungtier und der Besitzer möchte sich trennen, da er mit der Behinderung nicht umgehen kann, bzw. nicht die Zeit aufbringen kann.
    Er möchte die Henne aber nicht mehr zu dem Züchter zurückbringen, dieser hat ihm den Mangel verschwiegen-wegen dieser Skrupellosigkeit befürchtet er Schlimmeres für das Tier- lieber sucht er ein gutes zu Hause für die Kleine.

    Morgen erfahre ich, um welchen Züchter es sich handelt- und ich kenne mich sehr gut mit Gewährleistungsrecht im Zusammenhang mit Tieren aus.
    Da der Besitzer recht*hüstel* naiv zu sein scheint, muß ich ihm erst einmal klar machen, das nur er durch den von ihm geschlossenen Kaufvertrag dem Züchter Feuer unter dem Allerwertesten machen kann....
    So hart das jetzt klingen mag- ich strebe eine Wertminderung an, denn die Differenz zum Kaufpreis soll im Falle meiner Entscheidung für die Kleine in eine fortführende Therapie der kleinen "Grauen" Dame durch die hier ansässige Papa-Klinik fließen.
    Dazu muß ich aber wissen, was ein behinderter Graupapgei durchschnittlich kostet.

    Es ist traurig, im Zusammenhang mit Lebewesen geschäflich verhandeln zu müssen!
    Noch schlimmer finde ich es aber, das Züchter Anfänger über den Tisch ziehen- und geradezu widerwärtig ist es, aus einem kranken Tier Profit zu schlagen.
    Allein deshalb gehört dem Züchter mächtig was aufs Jackstück gegeben.

    Sollte ich keinen Erfolg haben, wüßte ich zumindest schon einmal, was ein (auf Dauer 2) gehandicapte/s Tier/e kosten könnten.

    Für Antworten, Kritik und Hinweise auf die ich noch gar nicht gekommen bin,
    wäre ich Euch sehr dankbar.

    Liebe Grüße
    Trish
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ich denke da sollte erst einmal geklärt werden warum der Flügel hängt.
    Das kann unter Umständen auch beim neuen Besitzer passiert sein.
    Vielleicht muss man den Grauen mal röntgen? Danach kann man doch erst
    weiter handeln. Erst sollte mal dem Grauen geholfen werden bevor man
    über den Preis verhandelt.
     
  4. #3 RINGNECKtarine, 23. Februar 2009
    RINGNECKtarine

    RINGNECKtarine Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Nistkasten "Hannover"
    Der Graue war beim TA, es ist eine reine Fehlbildung, kein Bruch.

    Meine Frage zum Preis war allgemein und nicht nur im Zusammenhang mit dem Grauen für den ich mich interessiere!

    Vielleicht kommt das ja so rüber, als wenn es mir nur um das leidige Geld geht- so ist es bestimmt nicht!
    Das dem Grauen geholfen wird, und man nicht nur über den Preis verhandelt,
    sollte vielleicht mal der Züchter lesen, der den Vogel verkauft hat!
     
  5. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ja aber das wird wohl leider nicht geschehen.

    Über den Preis kann ich auch nicht sagen. Versuche doch erst einmal mit dem Züchter zu sprechen.
     
  6. #5 Tierfreak, 23. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    ich verschieb mal ins Graupapageiforum, da es hier ja nicht direkt um Vermittlung geht, sondern mehr um eine Preisfrage :zwinker:.

    Mein Graupapageihahn Woody hat ein schiefes Beinchen, da ihm im Nest von der Henne beide Beine gebrochen wurden. Ein Bein ist wieder gerade zusammengewachsen und das andere halt etwas schief. Ansonsten behindert es ihn aber gar nicht, ist eigentlich mehr ein Schönheitsfehler.
    Wir haben damals 200 Euro für ihn bezahlt, wobei es aber allgemein sicher im Ermessen der Verkäufers liegt, was er für einen behinderten Vogel veranschlägt :zwinker:.
     
  7. DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    :beifall: ich finde es echt gut das du dich um einen odere mehrere behinderte Graue kümmern möchtes und das es dir egal ist ob sie einen Makel haben. Viele Leute verstoßen solche Tiere leider sehr schnell:traurig:!
     
  8. #7 RINGNECKtarine, 23. Februar 2009
    RINGNECKtarine

    RINGNECKtarine Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Nistkasten "Hannover"
    das werde ich versuchen, hat doch der jetzige besitzer durch die umstände nicht die beste einstellung zu dem züchter.

    ich möchte eine für alle seiten gute lösung.
    leider kann ich hier nicht die bilder der kleinen timneh-grauen posten, dann würde man mich, und den besitzer besser verstehen.

    immerhin kann ich mir schon einmal eine ungefähre preisliche richtung vorstellen.
    einige habens hier ja schon gepostet, und in einer PN stand fast dasselbe!
    Und ich habs mir irgendwo auch schon gedacht, ich habe dem besitzer 350€ vorgeschlagen unter vorbehalt- dafür soll er mir aber den befund seines TA im vorab schriflich geben, und ein besuch sollte hier bei mir mit der kleinen erfolgen damit sie gucken kann, wie es ihr gefällt und wie meine Geier auf sie reagiere:trost:n

    die kleine graue ist für mich auf gar keinen fall ein "ausverkaufartikel" den man aufgrund ihrer behinderung verschleudern sollte.
    aber man darf auch nicht die folgekosten unterschätzen, muß doch erst einmal das neue zu hause haltungsgerecht eingerichtet werden (terapheutische sitzstangen neben den von mir auf spaziergängen gesägten naturästen, speziell gepolsterte sitzbretter, abpolsterung der lieblingsplätze, eine eigene "Sitzecke" in bodennähe falls sie vergisst das sie nicht fliegen kann, es aber trotzdem versucht usw..) und dann ist da noch der besuch in der papaklinik- die sollen mir genau erklären, wie ich zum beispiel durch tägliche gymnastik oder auch massagen, druckstellen, verspannungen oder schmerzen vermeiden oder lindern kann.

    ich selber bin etwas verkrümmt*hüstel*, da zieht eine sache die andere schmerzmäßig und noch weiter fehlbildend nach sich- und so kann ich gemeinsam mit einem zukünftigen sorgenkind (oder 2en) üben:dance:

    tja, da habe ich mir nun was an mein eigenes krummes bein gehängt.....
    angefangen ist aber angefangen!:zwinker:
    und nun gibt es kein zurück mehr!
     
  9. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich kenne die Bilder der kleinen Timnehenne und finde den Preis zu hoch.
    Ich denke aber auch das das bei dem jetzigen besitzer passiert sein kann da er einen alten Hahn dabeisitzen hat.
    Und wenn er mit der Behinderung nicht klarkommt kann ich nicht nachvollziehen warum er dieses arme Tier dann in diesem Zustand gekauft hat!
    Meine Meinung
    Elke
     
  10. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wir haben damals 150eur bezahlt für die behinderte Henne.Da gingen wir von einem nicht behandelten Bruch aus.
    Als die Röntgenaufnahmen dann Rachitis ergaben und wir dies dem Züchter sagten,hat er uns die 150eur zurück gegeben.
    Er war selber erschrocken,dass sein Tier so krank ist.
    Liebe Grüße,BEA
     
  11. #10 RINGNECKtarine, 23. Februar 2009
    RINGNECKtarine

    RINGNECKtarine Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Nistkasten "Hannover"
    Gut das Du mir das schreibst....da kann ich gleich noch eingehender nachfragen, bin für ein Telefonat verabredet.
    Ich werde ihm gehörig auf den Zahn fühlen!

    Leider bin ich in diesem Fall nicht emotionslos........ich habe mehr Augen für die Henne, als für alles andere.
    Deshalb gut, das Deine Meinung etwas Objektivität reinbringt!
     
  12. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Überlegt habe ich auch schon,aber warum sollte der Züchter den denn nicht zurücknehmen?
    Ich denke ganz einfach er hat den Gesunden Vogel gekauft und will jetzt nur Geld für einen neuen.
    Wenn er solche Probleme mit der Behinderung hat glaube ich ihm einfach nicht das er den Vogel so krank gekauft hat.
    Ich denke der Hahn war in Brutlaune und hat die kleine so zugerichtet.
    Hoffentlich kann dem Maüschen jemand helfen.
    Er hat mir gesagt er braucht eine gesunde Henne weil er Züchten will.
    Gruss Elke
     
  13. #12 RINGNECKtarine, 23. Februar 2009
    RINGNECKtarine

    RINGNECKtarine Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Nistkasten "Hannover"
    Hallo, ich habe soeben mit dem Besitzer gesprochen und war angenehm überrascht.
    Mein Gefühl ist hierbei ein gutes, was den Menschen hinter dem Inserat betrifft.

    Ich möchte jetzt nicht weiter darauf eingehen, ich habe genügend Informationen bekommen.
    Ich bleibe weiter mit dem Besitzer im Kontakt bis eine Klärung zum Wohle der Kleinen getroffen worden ist- er will den Vogel nicht auf "Teufel komm heraus" loswerden.
    Alles andere kann ich nicht weiter öffentlich machen, ich möchte den Besitzer nicht bloßstellen.

    Ich habe dem Besitzer ans Herz gelegt, eine Anzeige hier im Tiermarkt zu schalten.
    Er muß nun seine eigenen Erfahrungen machen.........

    Aber Euch allen erstmal ganz, ganz lieben Dank ihr habt mir so dolle geholfen!

    Und nun kann ich nach ein paar Tagen *Gefühlsachterbahn* beruhigt zur alten Tagesordnung übergehen:zwinker:

    Allerdings bleibe ich innerhalb dieses Threads weiter am Ball, weitere Tips Eurerseits werden mir helfen, einen *Grauen* zu finden.
    Es gibt so viel, was ich noch lernen muß!
     
  14. #13 RINGNECKtarine, 23. Februar 2009
    RINGNECKtarine

    RINGNECKtarine Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Nistkasten "Hannover"
    Das wird ja immer besser.....bin ich vielleicht doch für mein Alter zu naiv?!
    Na warte, der kann was erleben!
    Ich werde ihn gleich mal hierher verlinken......:+klugsche
    Vorher schreibe ich Dir eine PN....... ich muß sicher gehen, das es auch derselbe ist, von dem wir 2 hier reden.

    Intuitiv habe ich vorher ja schon geschrieben, das ich mich darauf nicht eingelassen habe.
    Oh Gott, was bin ich blöde!:beifall:
     
  15. #14 RINGNECKtarine, 23. Februar 2009
    RINGNECKtarine

    RINGNECKtarine Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Nistkasten "Hannover"
    Beschützt mich vor mir selber!!!!!!!0l
     
  16. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    bisher weis doch niemand was mit dem Grauen passiert ist, oder habe ich was überlesen?
    Der eine Flügel des Grauen hängt. Warum?
    Wo ist es passiert? Beim Züchter? Beim Besitzer?
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 RINGNECKtarine, 23. Februar 2009
    RINGNECKtarine

    RINGNECKtarine Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Nistkasten "Hannover"
    hi, du scheinst wirklich die letzten 3 Einträge verpaßt zu haben....:zwinker:
    hier geht es hoch her!
    ich mache mich gerade zum affen der nation!

    .....angeblich beim Züchter - Geburtsfehler......
    ich wußte noch gar nicht, das Papas lebend gebähren*sarkastisch werd*.

    man, man ich muß mir das gespräch mit dem jungen mann erst einmal so richtig durch den kopf gehen lassen!
     
  19. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das Thema wurde auf Wunsch von RINGNECKtarine erst mal geschlossen :zwinker:.
     
Thema: Behinderter Graupapagei- zu welchem Preis?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei mit behinderung

    ,
  2. http:www.vogelforen.degraupapageien184489-behinderter-graupapagei-welchem-preis.html

    ,
  3. behinderter papagei

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.