Beleuchtung: HQI Strahler?

Diskutiere Beleuchtung: HQI Strahler? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Welche Lumenleistung strebst Du eigentlich an? Mit dem was Du so vor hast kann man schon fast eine Theaterbühne beleuchten. :D So extrem hell...

  1. #41 Alfred Klein, 18. August 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Welche Lumenleistung strebst Du eigentlich an?

    Mit dem was Du so vor hast kann man schon fast eine Theaterbühne beleuchten. :D
    So extrem hell habe ich es hier nicht.
    P.S. Habe mir jetzt mal einige Ersatzteile bestellt und werde mir so eine Lampe zusammenbasteln.
    Mal sehen was draus wird...... ;) Bestimmt was heiteres.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Doris

    Doris Guest

    Hi Alfred!

    Der war gut. ;)

    Du hast schon recht, ich bin mir selber nicht sicher, wieviel es sein muss. Deshalb ist der Thread ja nun schon 5 Seiten lang. Wenn ich der Experte wäre, würde ich die Dinger kaufen, montieren und Schluss ist. *gg*

    Aber mal ganz allgemein: 3 x 58 Watt Leuchstoffröhren auf einer Fläche von 11 m x 4 m ist nicht wirklich viel. Schalte ich die 2 (profisorisch montierten) 70 Watt HQI`s dazu "geht die Sonne auf". Weniger ist glaube ich nicht gut. Kommt man von draußen rein und vergleicht die Helligkeit, merkt man auch mit dieser Zusammenstellung noch einen ganz schönen Unterschied (wird man aber immer haben).

    Welche Lumenleistung ich anstrebe... Schwer zu beantworten. Wieviel man anstreben "sollte", dazu scheint ja niemand eine genaue Ahnung bei Vögeln zu haben. Aber mal ganz allgemein, was meinst du zu dem "Blend-Effekt" der HQI? Das haben ja auch 70 Watt Strahler gezwungenermaßen. Ist das egal, solange sie ausweichen können oder doch Grund zu Bedenken?

    PS: Ingo, falls du noch mitliest, du hast HQI bei deinen Grauen ja schon im Einsatz. Wie reagieren die Vögel darauf? Ausweichen oder das genaue Gegenteil?

    Mfg,
    Doris
     
  4. #43 Alfred Klein, 18. August 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Du wirst immer einen Helligkeitsunterschied haben, das liegt in der Natur der Sache. Unsere Sonne liefert tausend Watt pro Quadratmeter, da kommst Du nicht mit. ;)
    Die Röhren sind natürlich auf der Länge zu wenig, allerdings ist es nicht so sehr viel heller wenn Du zwei Reihen Röhren von vorn bis hinten reinhängst.
    So was haben wir in den Betriebsräumen in der Firma und ich sehe immer noch nichts damit.
    Es geht nichts über Tageslicht, das ist soweit klar. Und wie die zwei HQI´s sich auf 11m machen kann ich mir nur schlecht vorstellen.
    Tja, ideal wären ja Lampen die ähnlich wie die teuren Büro- Leuchtstofflampen mit Sichtblenden und Reflektoren ausgestattet wären. Aber als HQI wirds die nicht geben. Die wurden als Strahler entwickelt und nicht als Flutleuchten.
    Jedenfalls wären die 70W nicht gerade so extrem.
     
  5. #44 Alfred Klein, 25. August 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    So, habe HQI- Lampe montiert.

    War teuer aber einfach.
    Bin einfach den Bildchen gefolgt, dann ging es ganz leicht. War nur nicht sicher ob eine normale Anschlußschnur 5000Volt aushält. Zur allgemeinen Beruhigung, sie hält.
    Teuer waren elektronisches Vorschaltgerät und die "Birne", wird eigentlich "Brenner" genannt.
    Als Lampe habe ich einen 500Watt Halogenstrahler für fünf € gekauft und die Brennerhalterung für das HQI eingebaut. Also, die Lampe an sich kostete zehn €, kann man nicht meckern.
    Das Vorschaltgerät hängt zur Sicherheit im Nachbarraum und das Kabel zur Lampe ist durch die Wand geführt.
    Die Lampe hängt über der Balkontür zur Außenvoliere. Es ist eigentlich bei vollem Sonnenschein kaum ein Unterschied zwischen außen und innen zu bemerken, das Ding ist irre hell.
    Bin insgesamt zufrieden mit dem Teil.
     
  6. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Super!
    Jetzt sind es zumindest zwei weitere, die HQI Licht aus eigener Anschaung kennen.
    Hoffentlich hilft das bei der weiteren Propagierung. Wer das einmal im Vergleich zu den üblichen Leuchtmitteln gesehen hat ist vom Helliogkeitsunterschied in der Regel überzeugt.
    Und wenn es jetzt auch das richtige Vorschaltgerät gibt, sdteht der Verbreitung bei Ornithophilen ja nix mehr im Weg.
     
  7. #46 Alfred Klein, 26. August 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Ich denke daß die Lampe momentan gar nicht so auffällt.

    Erst wenns draußen Herbst und Winter wird mit trübem Wetter wird das wirklich etwas bringen.
    Ich freue mich schon auf das neue Geierzimmer im neuen Haus, irgendwann hoffentlich noch dieses Jahr, dann mit neuer Lampe.
     
  8. fisch

    fisch Guest

    Da ihr mich nun neugierig gemacht habt:D , habe ich bei e-Bay nun verschiedene Strahler gefunden, bei denen ein Vorschaltgerät integriert ist (z.B. hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2344877508&category=31294 )
    Reicht dieses für die Geiers aus oder muss ein anderes Vorschaltgerät her?
    Wie ist es mit den Leuchtmitteln/Brennern, da es da auch verschiedene Bezeichnungen für gibt:?
     
  9. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Was habt ihr nur alle mit Ebay? Vernünftige Infos gibts da nun mal nicht. Aber schau doch mal hier rein. Da werden Du geholfen. ;)
    Die haben so zienlich alles was das Herz begehrt mit schönen Bildern.
    Auch elektronische Vorschaltgeräte, die normalen kann man für die Geier nicht verwenden.
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Hallo Alfred,

    Da hast du zweifelsfrei recht:D aber dort gibt es z. Teil Produkte, die woanders wesentlich teurer sind:)
    Und für die Infos gibt es doch hier kompetente Hilfe und Hinweise;) (habe mir die Linkseite gleich gespeichert:D )
    Offene Frage: Das Leuchtmittel so hell wie möglich (70W 5600 K Daylight)?
     
  11. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Mehr als die 70W würde ich nicht nehmen, lieber zwei Lampen. Die sind irre hell und mit noch mehr Leistung denke ich kann das den Augen schaden.
     
  12. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Nur zur Leistung:
    Ichhabe beimeinen Terrarien vor allem 150 W NDL im Einsatz. Die Echsen sonnen sich zT in 25 cm Abstand.
    Ab und an gibts für dei Papageien die Gelegenheit, sich da auch mal fdrutner zu setzen-tun sie gerne.
    So lange die Strahler nicht zu schräg von der Seite strahlen, she ich kein Risiko für die Augen.
    Klar, dauernd direkt in dei Sonne starren schädigt die Augen auch. Aber obwohlö das Ding da draußen seit Jahren am Himmel hängt sind die Vögel im Freiland noch nicht erblindet ;)
     
  13. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Hitzeentwicklung? UV-Licht?

    Moin moin!

    Die Frage nacjh der Hitzentwicklung ist nur dreimal kurz angesprochen worden und für mich noch nicht ausreichend beantwortet:

    Wie Doris habe ich auch Gitterkörbe um meine Neon- und Halogenlampen (allerdings nicht so schöne). Die Vögel hängen sich oft und gerne an die Körbe - bei der geringen Hitzeentwicklung von Leuchtsoffröhren und Galogen ist das auch kein Problem.
    Anders sähe das zweifellos bei den HQI-Strahlern aus, oder?
    Wie sollte der Midnestabstand Lampe / Gitterkorb sein, damit sich auch das Gitter selbst nicht aufheizt? In welcher Entfernung könnten / sollten Sitzäste montiert werden?
    Es heißt, das Vögel (als Quasi "reptilisches Erbe") nur ein geringen Hitzesinn haben, d.h. mnachmal nicht merken, das es zu warm wird.
    Stimmt das, ist da ja besondere Vorsicht angesagt (nach meinen Beobachtungen kann das durchaus stimmen).

    Wie sind da die Erfahrungen, wie habt ihr das Problem gelöst?

    2.Frage, die auch etwas untergegangen ist: wie sieht es denn nun aus mit dem UV-Licht?

    Hm, also nicht entfernen, dafür aber kaum UV-Licht?
    Das deckt sich doch irgendwie nicht mit dem Tageslichtspektrum, das die Lampen austrahlen sollen?
    (Oder habe ich da etwas überlesen? Bei der Länge des Threads möge man mir das verzeihen.)

    Und: Bei Leuchtstoffröhren sind ja schon nach kurzer Zeit kaum noch UV-Anteile im Licht enthalten.
    Wie sieht es da mit HQI aus?

    Schließlich: ist es ebenso wie bei Leuchtsoffröhren so, das ein nennenswerter UV-Anteil nur in unbmittelbarer Nähe der Lampen vorhanden ist? Und wie - und damit schließt sich der Kreis - sieht es dann mit der Hitzentwicklung aus? Können Vögel überhaupt so dicht an den Lampen sitzen?
     
  14. Doris

    Doris Guest

    Hallo Rüdiger!

    Ich habe meine Lampen bei den Vögeln noch nicht im Einsatz (wie gesagt, der Raum ist noch im Umbau und denemtsprechend noch ein paar Wochen / Monate nicht bezugsfähig). Aber die HQI hatte ich nun schon bereits über 12 Stunden hinweg laufen, also kurz zur Hitzeentwicklung: Wenn die Lampen einige Stunden laufen heizen sie sich immens auf. Direkt draufgreifen ist nicht angeraten. Welchen Abstand der Gitterkorb haben müsste, damit er nicht heiß wird, kann ich leider nicht sagen. Aber: In ca. 30-50 cm Abstand zur Lampe merkt man kaum mehr eine nennenswerte Wärmeentwicklung. Der Lichtstrahl selbst ist gar nicht so heiß, wie ich mir das vorgestellt habe. Ich würde sagen, etwa 50 cm Abstand sollte zu den Sitzästen gegeben sein. Die Vögel sollten IMO die Wahl haben, ob sie sich so nah druntersetzen oder Abstand halten.

    UV-Licht: Kann ich nichts konstruktives dazu sagen, ich denke dazu meldet sich vielleicht Ingo nochmal.

    Wegen dem Einatz der Lampen allgemein: Ich bin bisher leider einem Denkfehler aufgesessen. Ich habe die Strahler immer _vor_ die Kletterbäume an die Decke gehangen und dann auf diese ausgerichtet, wodurch natürlich eine starke seitliche Blendung für die Vögel entstanden wäre. Nachdem was ich jetzt weiss, ist es wichtig, dass die Strahler möglichst senkrecht von oben leuchten. Da bekomme ich bei meinem speziellen Raum aber leider wieder Probleme. Denn der ist nur 2,25 m hoch, die Strahler haben ca. 30 cm, Gitterkorb mit Sicherheitsabstand rundherum und ich bin schnell in einer Höhe angelangt, wo die Vögel sich kaum mehr druntersetzen können. Sitzäste unter Augenhöhe nutzen die Amazonen kaum. Muss ich die Strahler direkt über die Kletterbäume hängen, wird das in meinem Raum (bei jedem anderen mit "normaler" Höhe allerdings schon!) nicht funktionieren. Getestet habe ich es jetzt schon von vorne bis hinten, aber ohne die ganze Einrichtung einen halben Meter tiefer zu hängen (was IMO nicht positiv wäre) kann ich HQI darüber erstmal vergessen.

    Was mir in der Zwischenzeit auch noch als Fragezeichen aufgetaucht ist: Wie ist es, wenn man die Vögel abduscht? Ihr wisst ja, Amazonen sind Wasserratten. Die werden täglich intensiv mit einer Blumenspritze geduscht. Wenn nun die HQI im Raum verteilt sind, geht das dann auch noch oder was würde passieren, wenn das Schutzglas - das sich ja nach ein paar Stunden Betrieb stark aufheizt - einen Tropfen abbekommt? Man müsste die HQI wahrscheinlich getrennt von der "Grundbeleuchtung" (bei mir die Leuchtstoffröhren) schalten können und zu dem Zweck abdrehen. Wie lange sie brauchen, damit sie ausreichend abgekühlt sind, weiss ich aber nicht. Wird wenn man jeden Tag die Vögel abduschen möchte aber vermutlich umständlich (wobei andererseits, wie machen die das in Regenwaldterrarien?).

    Mfg,
    Doris (auch immer noch überlegend, vor allem wegen der blöden Raumhöhe... ich montiere jetzt erstmal noch ein paar Leuchtstoffröhren, schaue wie weit ich damit komme und entscheide wohl dann, ob und wo die HQI hinkommen... die Helligkeit wäre enorm, aber wie gesagt, da die Strahler ja von oben leuchten müssen und nicht seitlich wird es bei der geringeren Raumhöhe eng... hat aber mit HQI an sich nichts zu tun)
     
  15. sbari

    sbari Guest

    BELEUCHTUNG VON OBEN

    kann man das nicht mit spiegeln lösen?

    oder filtern die zuviele der tollen strahlen raus? (wie fensterglas)



    mfg
    sbari
     
  16. #55 Alfred Klein, 1. Oktober 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Doris
    Habe ja einen HQI im Einsatz.
    Als Lampe an sich habe ich einen 500W- Halogenstrahler genommen, das sind fast die gleichen Röhren.
    Der Strahler hängt fast an der Decke in der Ecke zur Wand.
    Der Strahler an sich ist mit Haltebügel nur ca. 20cm tief.
    Dadurch daß er so knapp hängt kann sich auch kein Vogel drauf setzen. Eine Vergitterung habe ich nicht, Die Lampe ist ja mit Schutzglas ausgerüstet, da kann eigentlich gar nichts passieren.
    Dadurch daß die Lampe für 500W ausgelegt ist verkraftet sie auch die relativ geringe Wärmeentwicklung des HQI.
    Den Strahler habe ich für fünf Euro gekauft, ist wirklich nicht die Welt, auch wenns nur mal zum Probieren ist.
    Zur Not kann man ihn, sollte es mit HQI nicht klappen immer noch als Terassen- oder Baustellenleuchte nehmen. ;)
     
  17. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.192
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hi,

    Was die Lebensadauer der UV Emission bei HQI angeht, sollte das theoretisch mit der lebensadauer in den anderen Wellenlängen parallel gehen. Eher, daß der UV Anteil zunimmt, wenn dei Gase, die das primär vor allem im UV Bereich emittierte Licht "umwandeln" sich evtl etwas ausdünnen.
    Ich weiß von Messungen, die NACH Schutzglas einen UVB output von rund 1% ergaben...leider habe ich den betreffenden Kontakt verschludert.
    Bei 150 W wören das 1,5 W UVB. Zum Vergleich: 5% einer 30 Watt Röhre wären ebenfalls 1,5%.
    Die Hauptwirkung der HQI sehe ich aber in der via Epiphyse strak stimulierenden Wirkund der Helligkeit.
    Da Vögel sehr UV undurchlässiges Federkleid und sehr wenig nackte Haut haben, wage ich zu bezweifeln, daß sie zur Vitamin D Epimerisierung auf den UVB gesteuerten Prozess angeweisen sind. Meines Wissens nach ist das noch nicth genau bekannt, über welche Wege Vögel die 1,25 Dihydroxyform des Vitamin Ds synthetisieren.
    Dem Licht würd eich diesbezüglich weniger Bedeutung beimessen, als der Nahrung.
    Soweit meine Meinung.

    Ach ja: Meine Grauen sonnen sich auch in 15 cm Abstand von 150 W HQI -wenns ihnen da zu warm wird, rücken sie durchaus weg.
    Wassertropfen auf dem Schutzglas verdampfen sofort und hinterlassen dabei u.U Kalkflecken. Sonst passiert nix.
    Kommen sie aber direkt an den Brenner, gibts u.U ne Explosion.
     
  18. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Danke für die Antworten!

    Wohl wahr, wie so vieles, was Papageien betrifft.
    Andererseits: eben weil es noch nicht bekannt ist versuche ich alle Möglichkeiten auszuschöpfen und kann es daher auch nur anderen empfehlen.

    Abgesehen davon scheint UV-Licht wahrscheinlich nicht nur wegen der Vitamin-D-Synthese Sinn zu machen, sondern bei einzelnen Vogelarten auch zum Zweck der Partnerfindung.

    Also ist hinsichtlich der Wirkung betreff UV der HQI-Strahler mit den Leuchtstoffröhren vergleichbar und ich könnte auf den zusätzlichen Einsatz bei meinen räumlichen Gegebenheiten verzichten.
     
  19. #58 Heiko + Irmgard, 2. Oktober 2003
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Hallo @ all!!!

    Ich habe schon lange mitgelesen, zum letzten Beitrag von Alfred habe ich eine Frage.

    Habe ich Dich richtig verstanden, dass ich einfach einen Baustrahler kaufen kann, und diesen mit einem HQI Brenner (so heißt doch diese "Leuchtröhre" die da eingebaut wird?!) versehe?

    Diese Version wäre nämlich wesentlich billiger, als sich sowas fertig montiert zu kaufen!!!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Alfred Klein, 2. Oktober 2003
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Neee, so einfach geht wieder nicht. ;)
    Das wäre toll, aber der HQI braucht ein elektronisches Vorschaltgerät.
    Das muß schon ebenfalls dran. Ist aber alles nicht schwer, das sind die Drähte von der Stromversorgung zum Vorschaltgerät, insgesamt drei Stück, und ebenso viele von Vorschaltgerät zur Lampe.
    Ist ungefähr so kompliziert wie Küche putzen. ;)
    Die HQI- Röhre paßt mit etwas Gefühl einwandfrei in den Halogenstrahler rein.
    Ich selber hatte mir allerdings die Brennerhalterung extra gekauft und die im Strahler ausgewechselt. Das ist so schwierig wie Handtücher bügeln. :D
    Zum Glück ist das ja alles zerlegbar und mit wenigen Handgriffen zu machen.
    Also, wer nicht gerade zehn Daumen hat bekommt das hin.
    Anbei ein Foto des Vorschaltgerätes.
    Also, die paar Drähte kann jeder anklemmen. Das weiße Kabel ist nicht zu sehen, nur die Anschlusdrähte
     
  22. #60 Alfred Klein, 2. Oktober 2003
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Und so sieht der Brenner aus.

    Der hängt im Geierzimmer, das Vorschaltgerät im Nachbarraum und das Kabel ist durch die Wand geführt.
    Allerdings soll das Kabel möglichst kurz sein, ich glaube mehr als drei Meter geht nicht.
     
Thema: Beleuchtung: HQI Strahler?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vögel hqi licht

    ,
  2. hqi frequenz

Die Seite wird geladen...

Beleuchtung: HQI Strahler? - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung - meine Einkaufsliste

    Beleuchtung - meine Einkaufsliste: nachdem ich nun als Laie so vieles erfragt habe, hier nun meine Ergebnisse: Es geht hier rein um eine Aufstellung von mir und deshalb verzichte...
  2. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  3. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  4. Beleuchtung sinnvoll verbessern

    Beleuchtung sinnvoll verbessern: Ich würde gerne meine Beleuchtung sinnvoll verbessern und dabei möglichst viel von meiner Vorhandenen Beleuchtung weiter benutzen. Ich habe eine...
  5. Beleuchtung für Prachtfinken online kaufen

    Beleuchtung für Prachtfinken online kaufen: Hallo Ihr Lieben, leider komme ich aktuell einfach nicht weiter. Ich suche UV-Lampen und LSR für meine Prachtfinken, kann aber online irgendwie...