Bin bald mit den nerven am Ende

Diskutiere Bin bald mit den nerven am Ende im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Also mit Tipi das wird irgentwie nichts mehr. Sie hatt mich mal wieder im Flug attackiert aber ziemlich heftig. Ich weiß echt ned mehr weiter...

  1. #1 doggenkind, 16. Juli 2007
    doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    Also mit Tipi das wird irgentwie nichts mehr.
    Sie hatt mich mal wieder im Flug attackiert aber ziemlich heftig.
    Ich weiß echt ned mehr weiter wir werden nun überlegen Sie abzugeben und Sie vielleciht gegen eine andere Henne für Rico austauschen.

    ICh habe Sie seit sie nen halbes Jahr ist aber es geht so nicht weiter,ich denk Sie muß in Volierenhaltung wo Sie so wenig wie möglich mit menschen zu tun hatt.
    Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

    Ratlose doggi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo doggi!

    Ich würde sagen, das Verhalten ist "normal".
    Jede Ama reagiert anders, es gibt friedfertige und liebe, aber auch "böse" Amazonen.
    Eine neue Henne kann genauso reagieren. Und ein halbes Jahr ist ja nun wirklich nicht viel. Gib Tipi noch Zeit.
    Unsere Maxi war anfangs auch "böse", hat also viel und sehr fest zugebissen, das hat sich aber im Laufe der Jahre gelegt.
    Ist Tipi denn ansonsten zutraulich/zahm? Vielleicht kannst du sie ab und an mit Leckerlis bestechen?

    Conny
     
  4. #3 sigrid.w., 16. Juli 2007
    sigrid.w.

    sigrid.w. Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in östrreich/ tirol
    Hallo Doggi

    Ich kann dich so gut verstehen , man hat irgendwann echt genug . :trost:

    Aber ich kann dir auch Mut machen , bei mir war es nicht besser , Coco (zwar ein Grauer) hat mich ein Jahr lang angegriffen .
    Im sturzflug und mit Bissen und alles was so dazugehört , aber ich habe durchgehalten und jetzt ist er ein richtiger Schatz .
    Ich habe mit ihm geklickert und Annäherungsübungen gemacht Anfangs immer mit blutigem Ausgang für mich aber jetzt kann ich ihn anfassen.
    Allso nur Mut und sei tapfer .:zustimm: :trost:

    LG sigrid
     
  5. #4 maggyogau, 16. Juli 2007
    maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hallo,
    ich kenne leider die Geschichte von Dir und Deiner Tippi nicht.
    Mit meiner Blaustirn-Kampfhenne hatte ich auch Probleme. Meine Toni ist nach über 2 Jahren auch nicht schmusig geworden - aber ich kann sie auf die Hand und die Schulter nehmen. Die ist halt so - und ich akzeptiere das.
    Wenn Besuch da ist, darf ich sie kraulen. Ich glaube - nur zu Demonstrationszwecken ihrerseits - :zwinker: Sie redet ein bisschen und hält sich am liebsten in der Voli auf.
    Bei ihr merke ich, dass sie einfach vor soviel Angst hat und auf Neues mit Angst, schreien und beißen reagiert.
    Ich versuche, ihr Umfeld so gleich wie möglich zu gestalten - Umräumen und Dekorieren mach ich in kleinen Etappen, dass sie sich leichter umstellt.
    Liebe Grüße
    Maggy
     
  6. #5 doggenkind, 16. Juli 2007
    doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    Ich hab sie seit sie ein halbes jahr ist und sie ist jetz 4Jahre

    Ich kann nimmer das ganze geht jetz bals 1 1/2 jahre und dazu hab ich kein Kraft den ich habe auch noch nen kranken Hund zuhaus sitzen.
    Ich werde sie nun auch nicht mehr aus der Voli lassen es bringt einfach nichts den danach bin ich total fertig.
     
  7. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Wie, jetzt willst du die beiden Vögel trennen??

    Also ich kenne die Geschichte ja nicht, weiß nicht wie die Papageien bei dir leben....
    Ist vielleicht ein Vogelzimmer möglich?

    Aber weder (die Henne) einsperren (schon gar nicht, während der Hahn dann rausdarf!!?), noch abgeben (und womöglich ein Paar trennen?) wären für mich persönlich da eine Alternative.

    Da du leider nicht sehr viele Angaben machst in diesem "Hilferuf", muss ich spekulieren und nachfragen.
    Hast du schon mal versucht zu clickern?
    Hast dir schon mal versucht "professionelle" Hilfe zu holen? Dich sonstwie erkundigt, was du machen/ändern könntest?
    Oder anders gefragt: WAS hast du bisher versucht?
     
  8. #7 sigrid.w., 16. Juli 2007
    sigrid.w.

    sigrid.w. Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in östrreich/ tirol
    Hallo Doggi

    Ups, da hab ich mich aber verlesen. Ich dachte du hast sie erst ein halbes Jahr. Sorry.
    Hast du schon mal versucht mit ihr zu clickern ?
    Klar ist das viel Arbeit und wenn du einen kranken Hund zu pflegen hast vieleicht auch gerade nicht machbar . Aber vieleicht später...............?
    So ein " Böser" Vogel kann einen echt fertig machen ,was denkst du warum ist sie so? Versteht sie sich wenigstens mit deinem anderen Vogel?
    Es ist sicher ein Problem aber vieleicht finden wir hier eine Lösung ?
    Las dich von mir aufjeden Fall mal drücken :trost:
    Ich hatte mit Coco auch so ein theater das ich alles hatte Wut, Zorn, Heulen ,Verzweiflung .Das hat sich jetzt zum Glück geändert.

    LG sigrid
     
  9. #8 doggenkind, 16. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2007
    doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    Danke sigrid ich werde mal die lunks zu meinen andere Threath suchen wo ich alles genau reingeschrieben habe.
    Leider attackiert Sie auch Rico und iczh hab mir sagen lassen das Sie sich ab und zu krabbeln hatt nichts zu heißen .
    Tipi ist eine Handaufzucht.
    Rico dagegen eine naturbrut.

    Seit der Verpaarung ist dieses Theater

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=130553

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=121396

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=104441

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=108874
     
  10. #9 doggenkind, 16. Juli 2007
    doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    Ja habe ich ich habe Kontakt mit AmazonenLeutchens die schon seit jahrzehnten Amazonen halten ,leider weiß niemand so richtig Rat.
    Die beiden haben eine Große Voliere sind aber im Moment nur getrennt und im Freiflug zusammen was auch die ersten 5 Min gut geht.
    Im Moment bekommen sie eine Homoöpathische Frühlingskur zum ausschwemmen der Giftstoffe.

    Ich habe schon erdenkliche Sachen versucht aber immer wieder attackiert Sie mich und ich habe ehrlich gedacht weder Lust noch nerven dafür.
    Und glaube mir ich habe den Vogel seit er ein Baby war ich tu mich sicherlich nicht leciht mit der Entscheidung Sie abzugeben,aber ich muß auch an mein Wohl denken.
     
  11. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    also ich kann die ganzen Threads jetzt sicher nicht alle ganz durchlesen.

    Allerdings möchte ich trotzdem noch ein Anmerkung dazu machen:
    Du weißt ja, dass Amazonen bekannt dafür sind, dass sie öfters aggressiv sind, das ist nunmal nicht grade eine Seltenheit bei diesen Vögeln.
    Und ich sehe auch ein, dass du auch an dich denken willst. Allerdings solltest du mindestens genauso an die Vögel denken.
    Glaubst du wirklich, dass es mit einer anderen Henne anders wäre??
    Und was, wenn nicht?

    Wenn du wirklich glaubst alles versucht zu haben, dann solltest du vielleicht konsequent sein, und beide Vögel zusammen agbeben (in eine sehr großzügige Umgebung - räumlich gemeint).
    Denn man kann sich bei (wahrscheinlich vor allem größeren) Papageienvögeln nie sicher sein, ob man nicht irgendwann solcherlei Probleme bekommt. Das liegt einfach drin. Je nach Art und u.a. Umgang mit denselben mal mehr, mal weniger.

    Tut mir leid, wenn mir dazu nichts anderes einfällt. Das war sicher nicht das, was du hören wolltest.

    Andererseits ist meine ganz persönliche Meinung: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
    Ganz bestimmt gibt es noch Dinge, die du verändern oder versuchen könntest. Wenn dir daran gelegen ist, dann würde ich hier wirklich lieber noch einmal ausführlich beschreiben, wie die beiden bei dir leben, wie oft du dort im gleichen Raum bist, wie oft die beiden Freiflug haben, welche Situation war, ehe sie angegriffen hat, .... etc., etc.
    Alles, bis ins kleineste Detail.

    Ich bin sicher, dass du hier dann noch weitere Hilfe bekommen könntest.

    Viel Erfolg
    Alpha
     
  12. #11 doggenkind, 16. Juli 2007
    doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    Glaub mir ich wünsche niemanden so eine Entscheidung treffen zu müssen aber wenn es wirklich hart auf hart komme werde ich Tipi abgeben und Rico behalten da beide auch einfach kein richtiges harmonisches Paar sind.
    Ich denke ich hab alles getan was mir menschlich und finanziell möglich ist um eine Besserung in diese Situation zu bekommen,und die Leute aus diesem Forum die mich auch privat kennen können sicherlich einschätzen das ich kein Mensch bin der sein Tier ''entsorgt''.

    Aber die jetzige Situation ist nicht mehr haltbar weder für Tipi noch für Mich.
    Sie kann mir auch nicht sagen was los ist und ich kann die Gründe nicht erkennen .
    DEn wenn ich sehe wie manch andere Papagei sein Leben fristen muß dann Leben die Beiden im Paradies.
    Tipi und Ich werden nie wieder Freunde werden das weiß ich dafür ist das Mißtrauen zu groß ,aber ich nutze jede erdenkliche Möglichkeit sonst hätte ich wohl kaum hierrein geschrieben.

    Ich denke wenn du dir meine anderen Threats nicht durchlesen magst dann solltest du nichts mehr zu diesem Thema schreiben,den auf Vorwürfe oder Ratschläge die nicht machbar sind habe ich keine Lust.
    Ich bin heir weil ich Hilfe suche und nicht um mir noch mehr Schuldgefühle einreden lassen zu müssen.

    Grüße Doggi
     
  13. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Ups.... leider vermutete ich schon, dass ich so eine Reaktion hervorrufe.
    Dennoch ist das meine Meinung. Daran ändert sich nichts.

    Ich habe deine Threads überflogen. Daraus zog ich für mich den Schluss, dass deine beiden sooo unharmonisch gar nicht sind.
    Ich denke es fehlt ihnen ein bisschen mehr Platz (ich weiss, du hast ja eine Voliere..... dennoch!), und du als Mensch passt da einfach nicht so gut in eine (diese) Amazonen-Ehe.

    Ich mach dir weder Vorwürfe, und schon gar nicht bezichtige ich dich der "Entsorgung" deiner Henne. Ich gebe dir auch keine Ratschläge, die nicht machbar sind! Diesen Schuh ziehst du dir allenfalls selbst an.
    Und ich behaupte auch nicht, dass du nicht schon einiges Versucht hast, etc...
    Also bitte...... bleiben wir doch sachlich und beim Thema.

    Ich frage dich aber nochmals:
    Warum glaubst du, dass es mit einer anderen Henne anders wäre?
    Wieviele Amazonenpaare kennst du, die NICHT aggressiv reagieren?
    Wie hoch schätzt du die Gefahr ein, dass es nicht wieder so oder so ähnlich werden wird?

    Wie gesagt, sogar ich als "Nicht-Amazonen-Halter" weiß, dass Amazonen generell eher dazu neigen, sich wie ganz normale Papageien zu verhalten - und dazu gehört seinen Partner zu verteidigen und/oder das Revier, und/oder besonders während der Brutphasen die Menschen evtl. dazu zu bewegen, das Vogelpaar in Ruhe zu lassen.

    Ich finde einfach, dass du diese Dinge bei deiner Entscheidung nicht außer Acht lassen darfst.
    Glaube mir, es ist mir ziemlich egal was du machst. Ich fände es nur mehr als traurig und auch etwas fragwürdig, wenn du das alles nicht beachten würdest, ein Pärchen trennen würdest, und das selbe Spiel wieder von vorne beginnen würde.
    Mehr will ich damit überhaupt nicht sagen !!

    LG
    Alpha
     
  14. #13 doggenkind, 16. Juli 2007
    doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    Ich glaube nicht das meinen Vögel der Platz fehlt ,ich kenne genug andere Papageienhalter die wesendlich kleine Käfige bzw:Volieren haben.
    Sicherlich weiß ich das Amazonen sich schnell zu Beissern und Problemvögel entwickeln.
    Hab das habe ich nicht von jetz auf gleich gewusst sonder ich mußte mir das alles auch erst anlesen .

    Sicherlich werde ich meine Entscheidung auch nicht von deiner meinung abhängig machen es gibt genug ander leute die sich auch für eine abgabe entschieden haben.
    Wenn du so viel Kraft und nerven hast dann Glückwunsch ich habe sie nicht und ausserdem noch ein anderes Leben als das nur für die Vögel.
    Und ich denke in erster Linie sollte ich auch an mich denken den wenn es mir gut geht davon profitiert acuh der Vogel.
    Und sicherlich kannst du auch nicht einschätzen ob ich ein harmonischer Paar habe denn live erleben tu nur ich sie.

    Ich aktzeptiere deinen Meinung aber bitte mach das auch mit meiner.

    Den nicht jeder will sein Leben nur auf die Papageien abrichten.
     
  15. #14 sigrid.w., 16. Juli 2007
    sigrid.w.

    sigrid.w. Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in östrreich/ tirol
    Hallo Doggi

    Da hast du ja schon einiges durchgemacht !
    habe deine Berichte mal so im groben durchgelesen.
    Und du machst es dir ja auch echt nicht leicht.
    Kann dich gut verstehen.Wie gesagt mit Coco habe ich auch lange diesen Kampf ausgefochten .
    Erst als ich meine Einstellung zu ihm und auch mein Verhalten geändert habe ist es besser geworden.
    Er hatte panische Angst vor mir und wenn ich ehrlich bin ich auch, nicht so wie er aber ich hatte angst vor seinen Bissen.
    Ich hab mein Verhalten zu ihm geändert und bin nur noch mit positieven Gefühlen zu ihm ins Zimmer gegangen.
    Und mit Clickern habe ich ihm seine Angst genommen und mir auch meine und ich habe dadurch nähe zu ihm aufgebaut.

    Heute nach viel Arbeit ,viel Liebe , und viel geduld darf ich ihm sogar auf den Schnabel küssen und heute habe ich ihm sogar seinen Flügel und seinen Kopf geschmatzt.:freude:

    Ich meine damit vieleicht geht ihr beide einfach immer aneinender vorbei und vieleicht gibt es noch einen anderen Weg.

    Sorry es ist nicht so einfach sich hier verständlich zu machen aber vieleicht verstehst du was ich meine.:zwinker:


    LG sigrid
     
  16. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo doggenkind,manchmal passt es zwischen 2 Papageien einfach nicht und wenn du das Gefühl hast,daß das bei deinen 2 so ist,dann such lieber andere Partner für beide...lieber so,als wenn sich alles noch mehr hochschaukelt,damit ist auch den Papas nicht gedient und sie merken ja auch deine Stimmung. Allerdings würde ich darauf achten,daß Tipi zu einem Partnervogel kommt. Ich wünsch dir viel Glück dabei.
     
  17. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Das letzte mal antworte ich noch:

    Man sollte sich nie an schlechten Beispielen messen. Das ist keine Rechtfertigung. Und nur weil es "bei anderen" im kleineren Käfig klappt, muss es bei dir nicht zwangsweise auch so sein.

    Siehe oben. Nur weil andere es machen, heißt das für dich, dass es (bei deinen Vögeln) ok und richtig ist? :?

    Ahso. Und ich dachte immer, dass (mindestens die meisten) Papageienhalter sehr stark ihr Leben nach ihren Papageien richten.
    Zumindest geht es ohne das nur sehr schlecht, finde ich.
    Aber egal:
    Was ich eigentlich sagen will ist das: Du sollst doch auch gar nicht "nur" mit und für deine Vögel leben. Im Gegenteil. Vielleicht solltest du sie noch viel mehr sich selbst überlassen...?

    Meine Fragen hast du mir dennoch leider nicht beantwortet:
    Warum glaubst du, dass es mit einer anderen Henne anders wäre?
    Wieviele Amazonenpaare kennst du, die NICHT aggressiv reagieren?
    Wie hoch schätzt du die Gefahr ein, dass es nicht wieder so oder so ähnlich werden wird?

    Du hast dich aber wohl bereits entschieden. Schade halt, dass du diese Überlegungen da total außer Acht lässt.
    Finde ich (und ja, jetzt kommt ein Vorwurf) ein wenig egoistisch.

    Bye
    Alpha
     
  18. #17 katzealine, 16. Juli 2007
    katzealine

    katzealine Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das ist ja wirklich eine festgefahrene, ziehmlich deprimierende Situation bei dir. Wenn das mit deiner Amazone und dir schon 1 1/2 Jahre geht, wird es bestimmt sehr schwer werden das Vertrauen zwischen euch zurück zugewinnen. Kannst du dich noch erinnern ob das agressive Verhalten plötzlich auftrat oder mehr ein langfristiger Prozess war? Vielleicht gab es eine Auslösersituation, die das Verhalten provoziert hat. Wenn es so etwas gibt sollte man vielleicht dort ansetzen. Bedenken solltest du, dass du das Verhalten deiner Amazone nur ändern kannst, wenn du zuerst dein eigenes veränderst. Du solltest aufjeden Fall erstmal versuchen nur mit einer positiven Stimmung dich dem Vogel zu nähern, ruhig reden, nett sein, vielleicht spielst du deinen Vögeln mal klassische Musik vor, das beruhigt. Vielleicht reagiert dein Vogel auch extrem stark auf Farben. Ich kenn die Einrichtung deines Zimmers, wo die Vögel stehen, nicht aber eventuell hat es auch mit Gegenständen oder der Wand zu tun, die eventuell eine agressive Farbe haben (z.B. rot).
     
  19. #18 Sonya0_7, 17. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2007
    Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hi Doggy,
    die Situation, in der Du steckst, kenne ich verdammt gut.
    Ich hatte ja meinem Ännchen auch einen Partner geholt und mußte nach einigen Monaten feststellen, daß die beiden überhaupt keinen Weg zu einander gefunden haben.
    Es war einfach nur noch Streß pur. Die Nerven der Vögel lagen total blank, unsere auch.
    Ich hatte keine Möglichkeit mehr, das Vogelzimmer zu betreten, ohne von dem Hahn angegriffen zu werden.
    Das Ganze gipfelte darin, daß meine Henne versucht hat, mich zu verteidigen und den Hahn dann angriff.
    Die Folge war, daß die Beiden mehrmals am Tag aufeinander Luftangriffe flogen, sich unter der Zimmerdecke in einander verkrallten und verbissen und ungebremst zu Boden fielen. Meine Henne immer unten, als Landepolster...
    Sie griffen sich aber nicht nur wegen mir an, es erfolgte generell bei Freiflug.
    Meine Henne griff auch mich damals einmal an und biß mich böse ins Gesicht, die Narbe ziert heute noch meinen Wangenknochen.
    Ich habe es dann mit Clickern, viel Liebe, Rückzug, allem Möglichen versucht.
    An der Situation änderte sich allerdings nichts.
    Ich habe mich dann, schweren Herzens, entschlossen, den Hahn abzugeben.
    Mein Ännchen hatte sich zwei Wochen später wieder sortiert und war der ausgeglichene, ruhige Vogel, den ich kannte.
    Ich habe lange gebraucht, um ihr wieder Vertrauen entgegen zu bringen. Das muß ich ehrlich zugeben.
    Aber heute haben wir wieder ein gutes Verhältnis. Wir kamen wieder an den anfänglichen Stand zurück.
    Das Paulchen tut mir zwar heute noch in der Seele leid, daß ich ihn abgeben mußte, aber es war damals die richtige Entscheidung.
    Ich habe es mir wirklich nicht leicht gemacht, aber es war, vor allem für die Vögel, der einzige Weg.
    Bisher habe ich mich noch nicht wieder an eine neue Verpartnerung ran getraut, aus den verschiedensten Gründen.
    Ich denke, Du kennst Deine Vögel selbst am besten.
    Du hast es Dir auch nicht leicht gemacht, du hast Tipi ja schon relativ lange.
    Ich habe mich damals für den Vogel entschieden, den ich länger hatte, und der das noch elendere Schicksal hinter sich hatte.
    Beide hätten eigentlich einen ruhigen Lebensabend verdient, sie hatten es beide alles andere als leicht.
    Aber bei mir war das leider nicht möglich.
    Es ist eine verdammt harte, unangenehme, schreckliche Entscheidung, die man da zu fällen hat.
    Aber, wenn es nicht anders geht, sollte man es tun. Natürlich ist es auch total unpopulär, aber, auch wir Federlosen haben einen gewissen Anspruch an unser Leben. Ich finde nicht, daß man sich zum absoluten Sklaven seiner Tiere machen sollte.
    Das habe ich geschrieben, auch auf die Gefahr hin, jetzt zerrissen zu werden und als egoistisch zu gelten.
    Es ist meine Meinung. Ich teile mein Leben gerne mit Tieren, aber nicht um jeden Preis.
    Doggy, Du mußt wissen, was Du tust. Überlege es Dir in aller Ruhe, triff dann Deine Entscheidung. Das kann Dir hier eh keiner abnehmen, damit leben mußt Du.
    Ich wünsche Dir ganz viel Glück und die Kraft, Deinen Entschluß in die Tat umzusetzen, wenn's denn wirklich sein muß.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 doggenkind, 17. Juli 2007
    doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    Hallo liebe Sonja ich danke dir für deinen Zuspruch .
    ich habe gestern nochmal mit Angie (angieallgäu)telefoniert und sie hatt mir Mut gemacht.
    Sie ist auch der meinung das Tipi einerseits ein Dominatzproblem hatt und andererseits mit der Verpaarung nicht zufrieden ist.
    Ich werde Ihr Ratschläge jetz als letzen Anker nehmen.


    Ich danke dir für deine Worte ,es ist schön zu lesen das auch andere eine solche Entscheidung treffen mussten .Zu ihrem Wohl und zum Wohle der Vögel.
     
  22. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Bei Angie bist Du auf jeden Fall in den besten Händen.
    Viel Glück!
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
Thema:

Bin bald mit den nerven am Ende