Bin total verunsichert!

Diskutiere Bin total verunsichert! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, es geht immer noch, um die Partnerinnensuche für Peaches! Wir haben jetzt wie vorgeschlagen das Geschlecht von Peaches bestimmen lassen,...

  1. peaches

    peaches Guest

    Hallo,

    es geht immer noch, um die Partnerinnensuche für Peaches! Wir haben jetzt wie vorgeschlagen das Geschlecht von Peaches bestimmen lassen, Peaches ist ein Hahn. Also habe ich wie geraten bei Agaporniden in Not angerufen, um zu erfragen, ob sie eine Partnerin für Peaches haben. Die Dame am Telefon hat mir dann mitgeteilt, dass sie nicht einfach eine Henne "rausgibt", das wäre dann Zwangsverpaarung, wir sollten abwarten bis Peaches Geschlechtsreif ( er ist jetzt 4,5 Monate alt)ist und sich selbst eine Partnerin aussuchen kann. Davon hat man mir im Forum aber, als ich das letzte mal gefragt habe dringend abgeraten, da Peaches dann viel zu lange allein ist. Der weitere Tipp von der Dame war, dass wir darauf achten sollen, dass Peaches nicht zu zahm wird, weil es sonst Probleme gibt. Wie soll ich das machen? Er ist tierisch neugierig und sitzt beim Freiflug ständig auf meinem Kopf. Gerade deswegen such ich doch eine Partnerin, dass er sich nicht noch mehr an die Menschen gewöhnt!!! Übrigens habe ich es wirklich nicht drauf angelegt ihn zahm zu bekommen!
    So, ich brauch jetzt wirklich eure Hilfe, was soll ich machen? Grüße Tanja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gitti11

    Gitti11 Guest

    Hallo Tanja,

    was Dir von AiN gesagt wurde, ist ganz richtig. Agaporniden müssen die Möglichkeit haben, sich ihren Partner selbst aus einem großen Schwarm zu auszuwählen. Ansonsten kann es passieren, dass sie sich gegenseitig nur verkloppen. So wie das gerade bei meinen Gästen ist. Und diese Raufereien können auch gefährliche Verletzungen des unterlegenen Vogels hervorrufen!!

    Bei mir sitzen 3 Schwarzköpfchen, von denen eines bis auf Flügel, Schwanz und Unterbauch ein Nackedei ist (auch am Hinterkopf und rund um den Hals herum hat er keine Federn mehr!!!). Der zweite ist "nur ein wenig" gerupft an der Brust. Und der dritte hat ein vollständiges Federkleid.

    Als ich sie bei der Abholung das erste mal gesehen habe, habe ich nicht mehr gefragt, warum sie abgegeben werden sollen. Es ist wirklich furchtbar. :(

    Der Schwächste wurde von den anderen beiden gerupft und attackiert. Irgendwann wurde er von den ehem. Besitzern getrennt gesetzt.

    Als sie dann bei mir waren, ist mir aufgefallen das das vermeintliche Pärchen nie schmust. Im Gegenteil, sie haben sich nur angegiftet. Einmal hat der eine den anderen sogar mit dem Schnabel am Genick gepackt. Und obwohl er wie am Spieß geschrieen hat, hat der Gemeine nicht losgelassen!!! Ich bin dann dazwischen gegangen. Das hätte ja auch schief gehen können. Oder was, wenn er mal ein Füßchen erwischt hätte? Der wäre ab, sagt der TA. Rein körperlich sind sie alle gesund. Da wollte ich als erstes natürlich sichergehen.
    Die Leute können einem ja viel erzählen...

    Ich habe dann die beiden schwächeren zusammen getan und den voll befiederten einzeln daneben gestellt.

    Vom ersten Tag an sind sie extrem lt. (hatte schon in einem anderen Thema davon berichtet :k ).

    Keiner von ihnen ist ein echtes harmonisierendes Paar. Das ist absolut eindeutig. Sie sind nur zusammengewürfelte arme Kreaturen. Sie sind jahrelang so gehalten worden und das ist dabei herausgekommen. :( 8(

    Aus diesem Grunde rate ich Dir dringend, lass Deinen Liebling selber wählen! Auch wenn Du dann eine Weile auf ihn verzichten musst. Du tust ihm damit einen großen Gefallen (und Deinem Gehör auch :D - und das, wo sie ja eh recht laut sind).

    Und dass Dein Liebling dann zu lange alleine ist, stimmt doch gar nicht :huh: .
    OK, AiN wird eine Quarantäne machen oder einen TA-Check oder beides, aber das ist doch nicht schlimm. Letztendlich ist eine Quarantäne ca. 1 Woche. Was ist das gegen ein jahrelanges schönes Vogelleben?

    Du kannst Dir wirklich sicher sein, dass Du bzw. Dein Liebling bei AiN gut aufgehoben ist. Meine Gäste sollen auch dort hin. Ich wette, dass sich jeder von ihnen einen neuen Partner sucht...
     
  4. peaches

    peaches Guest

    Hallo Gitti,

    peaches wäre dann so lange allein, weil er erst ein paar Monate alt ist und erst wenn er geschlechtsreif ist aussuchen kann. Außerdem ist bei AIN in Sachen Pfirsichköpfchen alles voll, sodass sie im Moment niemanden mehr aufnehmen können.
    Eigentlich hatten wir ja die Idee einen zweiten jungen Vogel zu nehmen und notfalls, wenn die beiden sich nach der geschlechtsreife nicht vertragen würden, beide dann auf eigene Partnersuche zu schicken.

    Gruß Tanja
     
  5. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Tanja,

    mache das so wie ihr das Gedacht habt!

    Holt euch einen zweiten jungen Vogel dazu und wenn beide Geschlechtsreif sind, gebt Sie einem Züchter oder AiN zur verpaarung.

    Das ist für Peaches auf jeden Fall besser als solange alleine zu bleiben. Denn um so länger dein Aga alleine ist, um so mehr sieht er dich als Partner an und das solltest du vermeiden.

    Das Peaches nun "zahm" ist, lässt sich in diesem Fall nicht vermeiden und ist solange Er nicht geschlechtsreif ist nicht weiter tragisch.

    Die Probleme kommen erst richtig mit der Geschlechtsreife und wenn der Aga dann noch länger alleine ist, bist DU seine "Partnerin" ! Wenn dies dann der Fall ist, wird eine Verpaarung um so schwerer.
     
  6. #5 Guido, 11. Januar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Januar 2005
    Guido

    Guido Guest

    Hi Peaches
    Walter hat wie meistens recht. Agas sollen nicht alleine sein. Gerade junge Agas müssen " Spielkammeraden " haben und nicht Menschen. Hoffentlich findest Du bald einen Paartner. Ich kann AiN nur empfehlen. Ich weiss leider nicht, wie es bei AiN zur Zeit aussieht. Normalerweise sind sie voll. Ich hatte einmal Glück mit Mosi,Der sich heute morgen auf Sunny geschwungen hat. Und jetzt ist NoName bei Alex, und sie / er soll schon jemanden gefunden haben. Ich hoffe sie kommen bald nach Hause.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-

    Zwei Agas sind eben zu wenig
     

    Anhänge:

  7. Gitti11

    Gitti11 Guest

    Hallo Walter,

    dass Peaches noch nicht geschlechtsreif ist, wusste ich nicht. Aber ich weiß auch nicht, warum ein nicht geschlechtreifer Aga nicht aussuchen kann.

    Kann es dann trotzdem zu Problem kommen bei der Geschlechtsreife? Warum?
     
  8. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Gitti,
    falls du dir ein PK beim Züchter holen solltest, dann suche dir einen Züchtet,der dann eine Federanalyse durchführen lässt (sehr wahrscheinlich auf deine Kosten). Aber das wäre ja dann nicht so schlimm. Dann kannst du aber ersteinmal sicher sein, das du ein gegengeschlechtliches Tier bekommst.Wenn die beiden dann geschlechtsreif sind ( zwischen den 6-9 Monat) wirst du ja dann sehen,ob sich die Zwei wirklich mögen. Ich finde es schon wichtig, das dein Hahn nicht mehr solange alleine ist,weil sonst später eine Verpaarung schwieriger wird. Falls du dann siehst, wenn die Beiden soweit sind und sie sich nichts zu sagen haben, wäre es dann natürlich besser,beide zur Verpaarung zu geben.
    Viele Grüße
    Annette :0- :0-
     
  9. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Gitti,

    wie Peaches schrieb ist ihr Vogel erst 4,5 Monate alt und Agaporniden werden erst mit 6 Monaten geschlechtsreif!

    Junge Agaporniden bis zum Alter von 6 Monaten suchen sich schon ihren "Partner bzw. Spielgefährten" aus, sobald Sie von den Altvögeln zur Selbständigkeit gezwungen werden.

    Diese Partner sind meistens Geschwister, in Ausnahmefällen auch andere Jungvögel und Geschlechts unabhängig. Solche Verpaarungen lösen sich zu 80 % auf, sobald die Geschlechtsreife errreicht ist und die Vögel suchen sich nun ihren dauerhaften Lebenpartner.

    Diese Situation ist auch der Ausgangspunkt, warum manche Paare sich nicht vertragen. Der Grund dafür ist, das die Agaporniden in der Jugend als Paar verkauft werden und in wirklichkeit nur "Spielkameraden" waren und jetzt wo Sie geschlechtsreif sind, merken das Sie nicht zueinander passen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Gitti11

    Gitti11 Guest

    Guten morgen Walter,

    Danke für diese Infos!!! :prima:
     
  12. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    HI Gitti

    bitte schön!
    :zustimm:
     
Thema:

Bin total verunsichert!