Blaustirn-Witwer sucht Partnerin

Diskutiere Blaustirn-Witwer sucht Partnerin im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Sybille und Grünenfans, vielen Dank für den freundlichen Empfang in Euerem Forum. Ich bin auf Euch aufmerksam geworden, da wir...

  1. Ikarus

    Ikarus Guest

    Hallo Sybille und Grünenfans,

    vielen Dank für den freundlichen Empfang in Euerem Forum. Ich bin auf Euch aufmerksam geworden, da wir (Amazonenfrauchen Martina und Internet-Schnüffler Alex ) für unseren Blaustirn-Hahn eine Partnerin suchen. Leider ist seine bisherige Liebe Cora nach langer Krankheit gestorben. Das war insgesamt ein tragischer Fall. Es fing mit unserer Unwissenheit an. Wir gaben ab und zu Erdnüsse als Leckerchen. Dadurch bekam Cora einen Pilz in Magen und Darm und verdaute Ihr Futter nicht mehr richtig. Da Ihr Kot schon immer weicher war als der von Vasco, viel uns die Krankheit zuerst nicht auf. Der nächste tragische Umstand war, das Cora sehr scheu und nicht handzahm war. Sie lies sich nicht kraulen und somit stellten wir nicht fest, dass Cora abmagerte. Erst als Sie auf der Stange unsicher wurde fiel uns die Krankheit auf. Nun hatten wir Hemmungen gleich zum Tierarzt zu gehen, da Cora so ängstlich und scheu war. Wir dachten, dass Sie sich vielleicht auch so wieder erholt, was nicht der Fall war. Als wir dann zum Tierarzt gingen, war Cora stark abgemagert. Jetzt mussten wir Cora 10 Tage täglich mit einem Medikament füttern. Das war für Cora und uns Stress pur. Danach war Cora total verängstigt. Leider war Ihr Immunsystem so geschwächt, dass Sie sich mit Koli-Bakterien infizierte. Jetzt mussten wir auch noch Antibiotika verabreichen. Leider hat Alles nichts genützt. Cora war so geschwächt, dass Sie sich nicht wieder erholte. Sie starb nach über einem Jahr Krankheit.

    Jetzt sind wir auf der Suche nach einer Partnerin für Vasco. Ich habe auch schon im Tierflohmarkt inseriert. Die gesuchte Blaustirnamazonen-Henne sollte zwischen 15 und 20 Jahren alt sein und handzahm. Wir wollen nicht wieder Tierarztbesuche, bei denen sich der Vogel zu Tode ängstigt. Wenn wir eine Amazone finden würden, die in der Nähe des Rhein-Main-Gebietes zu vermitteln ist, wäre toll.

    So, dass wars erst mal für erste. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

    Anbei noch ein Bild aus glücklicheren Tagen.

    Links ist Cora, rechts Vasco.


    Viele Grüße aus Frankfurt

    Alexander und Martina
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Martina und Alex,

    schön, dass ihr uns über euere Geierchen berichtet habt.:)

    Allerdings ist die Geschichte mit Cora sehr sehr traurig.... Die arme Kleine hatte so leiden und kämpfen müssen und hat den Kampf dann trotzdem verloren... Beim Lesen kamen mir die Tränen, sodass ich erst jetzt antworten kann....
    Ich weiß immer nicht so recht, was ich in den Momenten schreiben soll....
    Lasst es euch ein Trost sein, dass es ihr jetzt gut geht, dass sie keine Schmerzen hat .....

    Auch zeigt euere Geschichte, dass es doch enorm wichtig ist, dass man die Papageien zumindest händeln kann.
    Sie müssen nicht handzahm, im Sinne von alles mit sich machen lassen, sein. Aber man sollte sie zumindest, ohne sie großem Stress aussetzen zu müssen, anfassen, füttern (Medikamente), wiegen etc. können... Solange die Geierchen gesund sind, ist alles i.O., aber sobald sie etwas haben, kommen die Probleme...
    In Coras Fall kann ich mir schon vorstellen, wie enorm stressig für sie die ganze Behandlung gewesen sein muss... Es ist halt schade, dass man den Tieren nicht begreiflich machen kann, dass man ihnen nur helfen möchte....

    Macht euch nicht zu viele Vorwürfe.... Jeder Papageienhalter hat sicherlich schon Fehler gemacht, auch wenn es zum Glück selten so tragisch endet...
    Vor Nüssen warne ich immer, aber ich glaube fast nicht, dass nur die Nüsse an Coras Krankheit/Aspergillose schuld waren. Schimmelsporen gibt es fast überall, auch im handelsüblichen Papageienfutter können diese z.B. enthalten sein.... Wenn aber durch irgendetwas das Immunsystem geschwächt ist, haben Pilze ein leichtes Spiel.... (meine persönliche Meinung)

    Ich drücke euch die Daumen, dass ihr für Vasco bald eine neue Partnerin findet! Hier über das Vogelforum konnten schon einige Papageienfreundschaften geknüpft werden.;)
    Ich werde mich auf alle Fälle mit umsehen und euch informieren, wenn sich eine Möglichkeit auf tut.
    Vasco ist aber definitiv ein Hahn? Wie alt ist er genau?
    Noch weitere Fragen: Wie lange leben/lebten die beiden schon bei euch, von klein auf?
    Wie leben sie bei euch, Wohnungshaltung oder Freivoliere?
    Wie kamt ihr zu den beiden?
    Ich weiß, ich bin neugierig.....:~ :D

    Das Bild der beiden grünen Schatzis ist wunderschön!:)
    Schade, dass es nicht mehr so ist.....:(
     
  4. Ikarus

    Ikarus Guest

    Hallo Sybille und alle Grünenfans,

    vielen Dank für Deine Anteilnahme. Du hast Recht, es war eine traurige Zeit für uns. Vasco ist seit 1988 bei uns. Martina hat Ihn damals von einer Familie gekauft, die Ihn seit 6 Jahren hatten, d.h. Vasco ist ca. 20 Jahre alt. Eine Aussage ob es definitiv ein Hahn ist können wir nicht treffen, jedoch hatten wir Cora 1997 von einem Züchter gekauft der die beiden vergesellschaftete und wusste, dass Cora eine Henne ist. Die Vergesellschaftung hat problemlos geklappt, Vasco fing sofort an Cora durch die Gitterstäbe der getrennten Käfige zu füttern. Insgesamt waren die beiden 6 Jahre zusammen.

    Vasco lebt bei uns in einem Käfig, welcher oben aufzustellen ist. Für eine Voliere haben wir in unserer Wohnung leider keinen Platz. Daneben steht ein selbstgebauter Kletterbaum, auf dem er gerne rumklettert und sein Spielzeug zerstört. Von alleine fliegt Vasco nicht in der Wohnung herum, nur mit Animation flattert er von der Hand zum Käfig. Da Cora auch „flugunfähig“ war, haben die beiden von alleine den Luftraum um den Käfig und Kletterbaum nicht verlassen.

    Vasco fordert jetzt ohne Partnerin unsere ganze Zuneigung und möchte immer bei Martina sein. Da wir beide berufstätig sind, geht dies natürlich nur abends bzw. am Wochenende.

    Von Bea habe ich eine PN bekommen. Sie übermittelte uns eine Anzeige, in welcher eine über 20-jährige Amazone in Herten angeboten wird. Wir haben uns schon mal mit dem Besitzer in Verbindung gesetzt. Er möchte aus Zeitmangel seine Amazonen verkaufen. Die Amazone, welche für Vasco in Frage kommt hat er vor einem Jahr aus einer Einzelhaltung übernommen. Zur Zeit sitzt Sie mit einem artfremden Amazonen-Hahn zusammen. Da die beiden sich vertragen, geht er davon aus dass es eine Henne ist. Leider liegt Herten ca. 300 km von Frankfurt entfernt. Wir haben überlegt, ob wir Vasco an einem Wochenende mal vorbeibringen um zu schauen wie die beiden miteinander auskommen. Sonntags würden wir Ihn und bei Harmonie zwischen beiden auch die Blaustirnamazonen-Henne mitnehmen. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob in solch kurzer Zeit eine Aussage über die gemeinsame Zukunft der beiden getroffen werden kann. Der Besitzer möchte 250 € für die Amazone und wenn sich die beiden dann doch nicht vertragen, müssten wir Sie dann wieder weitervermitteln. Dies wäre natürlich nicht gut für die Amazonen-Henne.

    Hierzu eine Frage von uns:
    Wie stehen denn die Erfolgsaussichten einer kurzfristigen Vergesellschaftung wenn beide Vögel positiv reagieren? Könnt Ihr uns hierzu Tip´s und Rat geben?

    Wir freuen uns über jeden Beitrag.


    Viele Grüße aus Frankfurt

    Alexander und Martina
    :0-
     
  5. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hallo ihr zwei,

    ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen.

    Als ich im Januar meiner verwitweten Venezuelahenne einen neuen Venezuelapartner dazusetzte hatte ich erstmal 2 Vögel, die sich zwar nicht bekämpft haben, aber die große Liebe war es bestimmt nicht. Nun sind meine Amas aber noch etwas jünger, sie ist 14 und er 3 und gerade geschlechtsreif.

    Als ich die Hoffnung auf ein verliebtes Paar schon aufgegeben hatte und mit dem Gedanken gespielt hab, den Hahn wieder abzugeben, änderte sich plötzlich alles. Nach genau 6 Monaten haben sie ihre Liebe zueinander entdeckt. Seit dem hab ich ein stets und ständig turtelndes Paar hier.

    Aus anderen Berichten weiß ich, das es Paare gibt, die haben sich gesehen und gefunden, auf Anhieb. Deshalb kann man schlecht sagen, ob ein Wochenende ausreicht. Dem Streß würde ich Vasco nicht aussetzen. Da er es gewohnt ist eine Partnerin zu haben und er tagsüber ja alleine ist, wird er bestimmt keinen Ärger machen. Vasco wird sich bestimmt riesig über Gesellschaft freuen.
    Wie die Henne reagiert kann nicht vorausgesagt werden.

    Ausprobieren würd ich es auf alle Fälle und nicht zu früh das Handtuch werfen, wie gesagt, es kann dauern.
     
  6. Ikarus

    Ikarus Guest

    Blind Date

    Hallo Anni und alle Grünenfans,

    vielen Dank für Deinen Beitrag. Inzwischen haben wir einen Termin für ein Blind Date mit unserem Vasco in Herten vereinbart, da der Besitzer nicht genau weiß ob es eine Henne ist und wir auf Nummer sicher gehen möchten. Nicht dass wir die Amazone wieder zurückbringen müssen. Da es bei der ersten Vergesellschaftung mit Vasco auf Anhieb geklappt hat, hoffen wir jetzt wieder auf einen schnellen Erfolg. Gestern war Vasco schon mal beim TA und bekam eine „Pediküre“, da ein gepflegtes Erscheinungsbild vielleicht auch der unbekannten Schönen imponiert.:D Den Transport zum TA nahm Vasco in seiner Reise-Box gelassen hin. Daher denken wir, dass sich der Reisestress für Vasco in Grenzen hält. Wir wollen Samstags nach Herten fahren, Vasco dort über Nacht bei Lora, so heißt die zu vermittelnde Amazone, lassen, und bei Sympathie beide Sonntags mitnehmen.

    Leider haben wir jetzt noch ein Ausstattungsproblem.

    1. Wir haben nur eine Transportbox für Vasco. Da wir beide Vögel nicht in einer Box transportieren möchten, fehlt uns noch eine Transportbox für Lora.

    2. Da zwei Tage für eine Vergesellschaftung nicht ausreichend sind, möchten wir für 2-3 Wochen ein Honey-Moon Zimmer:) einrichten, in welchem Vasco sich hoffentlich nicht als Revierinhaber sieht. Hierzu wäre es natürlich super wenn wir zwei getrennte Käfige hätten, damit bei der Vergesellschaftung nichts schief läuft. Aber genau diese fehlen uns.

    Deshalb möchten wir Euch um Hilfe bitten::?

    Welcher Papageienfreund kann uns im Rhein-Main Gebiet eine Transportbox oder einen bzw. zwei Käfige leihweise zur Verfügung stellen oder kostengünstig vermitteln, da wir für zwei Wochen nicht soviel teueres Zubehör kaufen möchten, welches danach nicht mehr benötigt wird.

    Wir und Vasco sind für jedes Angebot dankbar.

    Viele Grüße aus Frankfurt

    Alexander und Martina :0-


    PS: anbei ein Bild von Vasco welches ich vor 5 Minuten aufgenommen habe
     

    Anhänge:

  7. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Martina und Alexander,

    Dazu wünsche ich euch ganz viel Glück und wir drücken Daumen, Pfötchen und Krallen!!!;)
    Dann sollte doch eigentlich nichts mehr schief gehen.... :D
    Er sieht aber auch wieder schnuckelig auf dem Bild aus! :)
    Und Hirse scheint bei euch DER Renner zu sein ... :D

    Ich habe euere Anfrage wegen der Transportbox und der Käfige/Volieren mal ins Forum Vogelzubehör gesetzt. Eventuell findet sich dort eher Hilfe, denn da sind nicht nur die Amabesitzer vertreten.;)
    Viel Glück!

    Und natürlich erwarten wir dann am Montag (findet die Aktion an diesem WE statt?) Berichte aus erster Hand!;)

    Wegen der Box etc. könntet ihr ja auch mal bei Ebay schauen.... Obwohl, wenn das alles am kommenden WE stattfinden sollte, wäre das etwas kurzfristig, um bei Ebay Glück zu haben... :?
     
  8. Glöckchen

    Glöckchen Guest

    Ausstattungsproblem:

    Mal im TH Frankfurt bzw. im TH Rüsselsheim nachfragen - in Rüsselsheim werden Käfige, sofern etwas passendes da ist, verliehen.

    Gruß
    Martina
     
  9. #8 Ikarus, 14. November 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. November 2003
    Ikarus

    Ikarus Guest

    Hallo Bea, Gisi, Sybille, Martina und alle Grünenfans,


    vielen herzlichen Dank nochmals für Eure Unterstützung bei der Suche nach einer Partnerin für unseren Vasco und entsprechender Käfige für die Vergesellschaftung. Es gibt inzwischen einiges zu berichten, denn wir haben eine vom Alter passende Amazonen-Henne Namens Lora im Ruhrgebiet gefunden. Ebenso hat sich auch unser Käfig-Problem gelöst. Einen Käfig haben wir geliehen bekommen, den zweiten haben wir gebraucht gekauft.

    Letzten Samstag sind wir dann mit Vasco nach Herten gefahren. Die Hinfahrt verlief gut. Vasco saß meistens auf dem Rand seiner Transportbox und ließ sich von Martina kraulen und schmusen. Beim ersten Zusammentreffen gab es erstmals eine kleine Aufregung. Als wir mit Vasco ankamen saß Lora noch mit einer Guatemalaamazone zusammen, welche in einen anderen Raum gesetzt wurde. Da war Lora natürlich erstmal verärgert und gab Vasco Saures. Sie haben sich zwar nicht gehackt, aber mit Drohgebärden wurde nicht gespart, zumal Lora auf Ihrem angestammten Käfig saß. Wir ließen Vasco über Nacht bei Lora, damit die beiden sich ein bisschen beschnuppern können. Vasco wurde an diesem Wochenende nur geduldet, aber immerhin durfte er mit Lora zusammen im Käfig übernachten. Zwar auf unterschiedlichen Stangen, aber immerhin im Käfig. Am Sonntag haben wir uns nach längeren Überlegungen dann entschlossen Lora mitzunehmen. Sie spricht ein paar Worte und frisst von der Hand. Insgesamt war Sie uns gegenüber auch nicht sehr ängstlich. Der Rücktransport lief ganz gut. Lora saß in einer Transportbox auf dem Beifahrersitz und Martina mit Vasco hinten. Zuerst setzten wir Vasco und Lora nebeneinander in zwei getrennte Käfige. Nach 4 Tagen haben wir die beiden gemeinsam in den großen Käfig gesetzt. Noch sind die beiden ab und zu am „diskutieren“ wer das Sagen hat, aber Sie verletzen sich nicht dabei.
    Lora ist schon sehr zutraulich und lässt sich sogar schon von Martina kraulen und begrüßt uns mit einem „Hallo“ wenn wir mit einem Leckerchen kommen. Sie ist wohl eher auf Menschen als auf Amazonen fixiert, aber Vasco wird Sie bestimmt noch mit seinem Charme überzeugen. Liebe auf den ersten Blick ist es wohl nicht, aber wir sind frohen Mutes, dass es mit den beiden noch was wird.

    Sobald sich etwas Neues mit den beiden ergibt werden wir Euch unterrichten.

    Anbei ein Bild vom „jungen Glück“; vorne ist Lora, hinten Vasco.


    Viele Grüße aus Heddernheim :0-

    Martina und Alexander
     

    Anhänge:

  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Martina und Alexander,

    das hört sich ja schon super an mit den beiden!;) :)
    Wir drücken Daumen, Pfötchen und Krallen, dass es weiterhin so gut läuft zwischen Vasco und Lora!;)
    Auf dem Bild sitzen sie ja ganz friedlich beieinander...
    Da bitten wir doch drum... ;) :D
    Muss ja nicht unbedingt etwas Neues sein. Wir freuen uns auch über allgemeine Berichte, wie die beiden sich verstehen und miteinander klar kommen.

    Ein kleiner Wermutstropfen bleibt für mich:
    War Lora mit der anderen Amazone vergesellschaftet? Was wird nun mit ihr? Ist sie nun alleine? ....
     
  12. Ikarus

    Ikarus Guest

    Hallo Sybille,

    heute haben Lora und Vasco das erstemal zusammen eine Dusche genossen. Lora duscht genauso gerne wie Vasco. Sie spreitzte die Flügel nach vorne und tanzte von einem Bein auf das andere. Filmreif, das ganze.


    Der Vorbesitzer von Lora hat etliche Papageien (Aras, Graue und Grüne). Da er privat nicht mehr ganz so viel Zeit für die Pflege aufbringen kann, hat er sich von seinen Amazonen getrennt. Die Guatemalaamazone, mit der Lora zusammen saß war schon verkauft, jedoch hat er Sie so lange bei Lora behalten, bis diese jetzt bei uns ein neues Zuhause gefunden hat. Die beiden saßen im selben Raum, waren jedoch nicht direkt ein Paar. Die Guatemalaamazone kommt zu einem Papageienfreund, der schon mehrere Mülleramazonen hat. Wir denken, dass Sie dort bestimmt mit artgleichen Amazonen schnell wieder Freundschaft schließen und eine Partnerin finden kann.



    Viele Grüße aus Frankfurt:0-


    Martina und Alexander
     
Thema: Blaustirn-Witwer sucht Partnerin
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blaustirnamazonenhenne zu verschenken

Die Seite wird geladen...

Blaustirn-Witwer sucht Partnerin - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...
  4. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  5. 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause

    4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause: Ein 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause. Die junge Halterin, die den Vogel jung gekauft hat, zog aus dem...