Blut am Käfig

Diskutiere Blut am Käfig im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, ich kam heut von der Arbeit heim und hab um den Käfig herum und an den Stangen rote Flecken entdeckt die wohl eindeutig von...

  1. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    Hallo zusammen,

    ich kam heut von der Arbeit heim und hab um den Käfig herum und an den Stangen rote Flecken entdeckt die wohl eindeutig von den Wellis stammen. Einer sieht auch ein wenig zerzauselt aus und ich glaube an den Schwanzfedern rote Flecken ausmachen zu können. Kann es sein, dass er sich nur verletzt hat oder ne Feder rausgerissen hat? Oder ist was ernsteres dahinter. Wenn es nicht schon so spät wär würd ich ihn ja schnappen und zum nächsten Vogeldoktor fahren. Was kann ich machen, ich möchte nicht schon wieder einen Welli verlieren :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kathe

    Kathe Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg, Lauterstein
    Wenn es aufgehoert hat zu bluten, brauchst du dir keine Sorgen mehr yu machen. Wenn es aber immer noch blutet muss es sofort gestoppt werden, weil eine Welli nicht sehr viel Blut hat. Hast du irgendwas Blutstillendes da? Notfalls kannst du Backpulver in Wasser aufloesen und die Blutende Stelle damit behandeln. Hat mir mein TA gesagt.
     
  4. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    Also da sprudelt zumindest mal nix raus. Es sind auch "nur" ein paar Spritzer, soweit ich das sehen kann.

    Backpulver? Ich hab Bier und Ketchup im Kühlschrank, aber Backpulver... :nene:
     
  5. #4 wellinoob, 25. Juni 2008
    wellinoob

    wellinoob Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich war zu Glück noch nicht in so einer Situation aber an Deiner Stelle würde ich ihn noch ein bisschen beobachten und her raus finden wo genau er sich weh getan hat und ob es noch weiter blutet.
    Wenn er auf die Hand kommt könntest es besser sehen? Evtl. mit einem sauberen Tuch die Blutung stillen/wunde abtupfen.Oder einen Blutstiller verwenden.

    Wenn es viel Blut ist/war das Du im Käfig gesehen hast würde ich einen Notdienst abchecken für den Fall der Fälle und im Zweifelsfall noch zum Notdienst fahren.
     
  6. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    Soweit ich das sehe blutet er nicht mehr. Beim Kampf um den Hirsekolben ist er auch munter am rumhacken, also schwach scheint er nicht zu sein. Vielleicht ist ja alles halb so wild :?
     
  7. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Xkris,

    so wie Du es beschreibst, ist es anscheinend wirklich nur halb so wild. Behalte den Vogel einfach die nächsten Tage etwas genauer im Auge als gewöhnlich, aber vermutlich wird nichts weiter sein. (ansonsten halt doch zum Arzt)

    Es wäre aber dennoch gut, wenn Du raus bekommen könntest wie und wo (an seinem Körper) die Verletzung zustande kam. Damit die Ursache behoben werden kann, nicht dass es wieder passiert und dann vielleicht schlimmer.

    Wäre evtl. möglich, dass der zweite Vogel ihn gebissen hat? Schau mal, ob Du da vielleicht einen Tropfen Blut am Schnabel siehst.

    Ansonsten kann es auch bluten - ohne Unfall - , wenn eine Feder abbricht. Aber das ist nur sehr selten und dann meist auch nicht "gesund", will sagen, da würde wahrscheinlich irgend eine Gefiederkrankheit dahinter stecken. Dann passierte es aber auch öfter.

    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  8. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    Ok, werds mal im Auge behalten. Der Andere hat kein Blut am Schnabel. Ich versuch mir grad nen blutrünstigen Welli vorzustellen, mhhh.... :D
     
  9. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Oh, täusche Dich da mal nicht! Es ist äusserst selten, aber in schlechten Konstellationen (z.B. zu viele Wellis in zu kleiner Voliere) können die sich gegenseitig umbringen. Solche Vögel kann man dann kaum wieder vergesellschaften, einmal "Blut geleckt".... Habe das mal gesehen, ist nicht schön; jeden tag Tote bis man die Gruppe eben ganz auflöst.
    Hier im Forum unter "Vermittlungstieren" habe ich auch schon ein- oder zweimal einen Welli gesehen, der seinen Partner bös' angegriffen hat. Daher der Gedanke.
    Aber wie gesagt, das sind wirklich sehr seltene Ausnahmen.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  10. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    Ohhh, das wäre natürlich gar nicht toll, aber eigentlich haben die sich lieb. Zumindest im Augenblick. Ich denke mal, wenn einer aggressiv wäre, wäre er immer aggressiv, oder?
     
  11. #10 Lilian1985, 25. Juni 2008
    Lilian1985

    Lilian1985 Guest

    Hallo

    Meine geier hat letztens auch am fuss geblutet,war alles rot aber schon angetrocknet.
    War auch ganz erschrocken und sofort ans telefon.
    Aber man hat mich dann beruhigt und mir erklärt, dass die vögelchen sich schonmal irgendwo ratschen und dann wie sau bluten aber das schlimmer aussieht als es ist und wenn es nicht weiterblutet ist es auch net schlimm.

    grüssle Michele
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Moinsens,

    das ein Wellensittich sehr wenig Blut hat, sollte jedem klar sein, wenn man sich einen Ws anschaut. Auch ein geringer Blutverlust, d.h. gering vom Menschen eingeschätzt, kann schon lebensbedrohlich sein.

    Blutungen können auf verschiedene Wege zum stoppen gebracht werden, das aber ist abhängig von der verletzten Stelle d.h. wo der Ws sich verletzt hat und blutet.

    Flüssiger Blutstiller haben einige im Haus, diesen kann man mit einem Q-Tip benetzen und auf die Verletzung auftragen.

    Dr Blutstillerstift wird vorher mit sauberen Wasser angefeuchtet und dann vorsichtig auf die Wunde aufgetragen.
    Blutstillwatte ist auch eine Möglichkeit eine blutende Wunde zu stillen.

    Etwas was die meisten im Haus haben um eine Blutung zu stoppen ist Sekundenkleber. Hört sich sicherlich etwas skurril an aber ich habe es selbst schon ausprobieren müssen, da entweder der Blutstiller leer war und die Blutstillwatte nicht gefunden wurde.
    Sekundenkleber vorsichtig auf die blutende Wunde in kleinen Mengen auftragen, das sollte selbstverständlich nicht gemacht werden bei blutender Zunge, Auge, Kloake ect.
    Den Vogel einige Zeit in der Hand fixieren bis der Sekundenkleber durchgehärtet ist. Lässt man den Vogel dann wieder in einen Käfig, muss man ihn beobachten, denn der Ws knabbert gerne an dem flüssigen Blutstiller oder an dem Sekundenkleber.
    Ich musste, wie schon angesprochen 3 mal mit Sekundenkleber, eine Blutung bei einem Wellensittich stoppen und kann sagen, alle Tiere sind noch am Leben bzw freuen sich bester Gesundheit und haben keine Folgeschäden davon getragen o.ä.

    Jetzt habe ich seit einiger Zeit wieder flüssigen Blutstiller an einem sicheren Platz im Haus, aber nun verletzt sich kein Ws mehr, warum auch immer.
    Aber lieber einen ungenutzten Blutstiller im Haus, als blutende Tiere.
     
  14. xkris

    xkris Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Lübeck
    Naja, ich hoff mal das Beste, Danke für eure Antworten :o
     
Thema: Blut am Käfig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich blutung sekundenkleber

    ,
  2. viel blut im käfig und vogel

    ,
  3. Rote Flecken im Wellikäfig?

    ,
  4. Flecken im Vogelkäfig,
  5. auf den stangen im Käfig der wellensittiche ist Blut,
  6. blutspritzer im käfig vogel,
  7. wellensittich blutflecken,
  8. wellensittich Blut auf stange,
  9. blut im vogelkaefig was ist los
Die Seite wird geladen...

Blut am Käfig - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  3. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  4. Schlafen im neuen Käfig?

    Schlafen im neuen Käfig?: Hallo! Mein Wellipärchen hat einen neuen Käfig bekommen. Über mehrere Wochen habe ich sie an den neuen Käfig gewöhnt, den alten aber immer noch...
  5. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...