Blutige Stelle am Flügel

Diskutiere Blutige Stelle am Flügel im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo, einer meiner Kanarienvögel hat schon seit langem ein Problem mit dem Federwachstum. Die Federn brechen wohl teilweise nicht richtig durch,...

  1. #1 Heike410, 29.06.2007
    Heike410

    Heike410 Guest

    Hallo, einer meiner Kanarienvögel hat schon seit langem ein Problem mit dem Federwachstum. Die Federn brechen wohl teilweise nicht richtig durch, sondern wachsen zunächst unter der Haut, so daß sich ‚Knubbel’ bilden. Mein Vogel hat dieses Problem insbesondere an einem Flügel. Ich war schon bei der Tierärztin und sie meinte, wenn es ihr ansonsten keine größeren Probleme bereitet, könnte man das so lassen, ansonsten müßte man die Stelle unter leichter Betäubung aufschneiden. Aber da es meine Henne ansonsten nicht so sehr zu stören schien, haben wir nichts gemacht.

    Heute nacht sind jedoch wohl einige Federn durchgebrochen und an der betroffenen Stelle sind die Federn blutig. Sie ist aber munter, piepst und hüpft und frißt. Sollte ich da jetzt was tun ? Muß das desinfiziert werden ? Soll ich zum Tierarzt ? Einfach heilen lassen ? Leider ist sie ein ziemlicher Dreckspatz und badet sehr selten.

    Bin doch etwas beunruhigt vor dem Wochenende und wäre daher für Tips sehr dankbar. Heike
     
  2. #2 Haidenhein, 29.06.2007
    Haidenhein

    Haidenhein Guest

    Hallo Heike,

    ich kann Dir garantieren das Du auf deine Frage hier viele Antworten bekommen wirst ... die alle etwas anderes aussagen. Ruf am besten beim Tierarzt an wenn Du den Fall schilderst wird er Dir bestimt eine brauchbare Lösung zur Hand geben.:+klugsche

    Mein Pipmatz hat auch manchmal blutige Stellen, ich hab da noch nie was gemacht und der ist immernoch putzmunter. :freude:

    Gruß Haidenhein
     
  3. #3 Hintermayer, 29.06.2007
    Hintermayer

    Hintermayer Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.07.2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    76703 Kraichtal-Unteröwisheim
    ich kann mir nicht vorstellen dass ein Tierarzt ferndiagnosen stellt.

    hier die erste von den vielen Antworten : diese knubelchen sind bestimmt lumps, was bei melanin kanarien häufig vorkommt. überhaupt bei älteren. einfach wachsen lassen bis sie von alleine ausbrechen und dann mit desinfektionsmittel einsprühen. bei stärkeren bluten benutze ich blutstillende watte. gibts alles bei der apotheke.
    gruß alex
     
  4. #4 Heike410, 29.06.2007
    Heike410

    Heike410 Guest

    Danke für die ersten Antworten, klingen doch beruhigend !

    Werde dann wohl nach der Arbeit zur Apotheke, ist ein bestimmtes Desinfektionsmittel zu empfehlen ? Und wenn ich die Stelle einsprühe, ist es problematisch, wenn etwas ins Auge geht ? Ich kann den Vogel ja schlecht bitten, mal kurz die Augen zu schließen ;)

    Heike
     
  5. Lamaja

    Lamaja Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    41379 Brüggen
    Hi,

    na, dann spritz das Mittel in ein kleines Gefäß und tupf es mittels eines Q-Tips auf die Stelle. Ins Auge sollte so was nicht kommen.


    LG
    Lamaja
     
  6. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.637
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW

    Hallo

    Ich weiß,das es durch falsche Verpaarung vorkommen kann.Habe da auch nu einen Bericht zu gelesen Link
    Es kommt auch bei Lipochrom Kanarien vor.. nicht nur bei Melanin ,so wie es bei deiner Schreibweise rüber kommt.
    Und das es häufig vor kommt... ist es deine Erfahrung?

    Das wäre übel,wenn es wirklich so wie du meinst häufig vorkommt.
    ..wie im link beschrieben kommt es oft durch falsche Verpaarung und eben durchs Alter.

    Behandelst du so deine Lumps Kanarien,also allein ?
    Ich hab mich das bei meinen Kanarien nicht getraut.Und wieso soll es bluten ,wenn sie eingetrocknet sind? Oder meintest du nicht aufbrechen mit ausbrechen (steht im Zitat)

    es grüßt Hilli
     
  7. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.637
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW

    Hallo

    Ich finde es nicht beruhigend... Lumpsknoten kamen immer wieder ,mal heftiger und mal harmloser.. so war es bei meinen beiden Kanarien.Vor allem bei einer 1 jährigen Henne war es schlimm,ging Jahre lang so.Der andere hatte Lumps vom Alter her,war viel harmloser.

    Wie lange hat dein Kanarie denn schon Last mit dem Lumps? Wie alt ist sie denn?

    es grüßt Hilli
     
  8. #8 Hintermayer, 30.06.2007
    Hintermayer

    Hintermayer Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.07.2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    76703 Kraichtal-Unteröwisheim
    es ist nicht die erfahrung mit meinen vögel dass dies öfter vorkommt. also bitte nicht etwas falsches in die welt setzen. falsche verpaarung muß nicht immer sein. wenn der bestand bei ca. 300 voegel liegt, und dann mal 2 oder 3 altvögel lumps bekommen, hat dass mit falscher verpaarung nichts zu tun. früher hatte ich nur gelbe und weisse. da war nie einer mit lumps dabei. alex
     
  9. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.637
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    Du.. ich habe nichts falsches rein gesetzt.. hatte nur gefragt woher die Erfahrung kommt,das du schreibst ,dass es häufig vor kommt.Wollte nur wissen wie du darauf kommst ..gut..denke das du dich ja auch mit vielen unterhälst,oder liest,dass du das so schreibst.
    Also lege du nichts falsches in dem was ich schreibe.Ich habe nur das aufgegriffen was du geschrieben hattest. :)
    Habe dir auch keine falsche Verpaarung vorgeworfen...
    nur erklären wollen wie es zu Lumps kommen kann.
    Ich habe noch nie ein Blick in deine Zucht geworfen,kann also darüber auch nichts schreiben. :)
    Warum sollte ich sowas machen :traurig:
    Wollte nur wissen ob du Lumps auch schon selbst ausgeräumt hattest... eben weil ich nicht wüßte wie ich das machen sollte oder eben erst trauen würde.
    Also nichts stänkerndes von mir..
    Das zu dem von Alex
    Das es Alter bedingten Lumps gibt,weiß ich ...
    Wollte ja deswegen auch wissen ob es bei Heikes Kanarie solcher sein kann.
    Dieser verlief bei meinem Kanarie harmloser als der Lumps den meine junge Henne bekam,die wirklich weiches Gefieder hatte.

    es grüßt Hilli
     
  10. #10 Hintermayer, 30.06.2007
    Hintermayer

    Hintermayer Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.07.2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    76703 Kraichtal-Unteröwisheim
    sorry, ist wohl ein bißchen zu hart aus gefallen. vögel mit lumps werden natürlich nicht mehr zur zucht ein gesetzt. die kommen bei uns ins altersheim ( extra voliere ). um aber dem ganzen vorzubeugen, werden bei zuchtbeginn die federn auf strucktur überprüft, und dann halt auch intensive mit eingesetzt. aber auch hier ist niemand gewappnet, dass mal vögel mit lumps fallen. alex
     
  11. #11 Fleckchen, 01.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2007
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13.10.2004
    Beiträge:
    7.651
    Zustimmungen:
    11
    Es ist wohl die eher die Sache, wie "verzüchtet" gewisse Rassen oder eher Zuchtlinie sind.
    Oder wie viel oder wenig Ahnung derjenige hat, der die Paare zusammensetzt.
    Eine unsere ersten Kanarien (weiss/dom) hat Lumps und später auch nochmal ein gelb/mosaik.
    erich
     
  12. #12 Jürgen Kovacs, 01.07.2007
    Jürgen Kovacs

    Jürgen Kovacs Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79650 Schopfheim
    Hallo
    Ich möchte zu dem Thema auch etwas dazu schreiben.
    Den größten Teil von Lumps,stammt von mehrmaligen Verpaarungen Schimmel mal Schimmel.Weil die Feder weich und breit wird.Viele Vogelhalter setzen selten Intensive Vögel zur Zucht ein,weil sie glauben das brauchen sie nicht.Dann wundern sie sich ,wenn einige Jungvögel Lumps bekommen.Und bei einigen Farbschläge sollte man Spaltpartner zur Zucht einsetzen.Der Grund ist der selbe.

    Jürgen
     
  13. #13 Hintermayer, 02.07.2007
    Hintermayer

    Hintermayer Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.07.2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    76703 Kraichtal-Unteröwisheim
    jürgen, da gebe ich dir recht. meiner meinung nach liegt aber auch der nächste grund daran, wenn die tiere Vitamin und Kalkmangel haben.
    ich habe schon intensive gesehen, die trotz verpaarung mit intensive und spaltpartner lumps hatten. alex
     
  14. #14 Hilli, 02.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2007
    Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.637
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Es liegt doch nicht wirklich daran ob die Feder intensiv ist,ob der Kanarie Lumps bekommt..... das hat doch etwas damit zu tun ob sie fest ist.Ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll ... der Schaft,die Federhärchen? weiß den Name nicht.. sie müssen fest sein,nicht flusig auseinander gehend.Auch kurz sollten diese "Federhärchen sein,oder besser gesagt der Federart gerecht sein.Ob die Feder nu lang ist spielt auch eine Rolle... aber wenn alle Kanarien mit langen Gefieder und Schimmel(eben keine Intensiven),z. B. Gloster Lumps bekommen,ohje .Dann habe ich überlegt ,wenn sie ja so alle schlechtes Gefieder hätten,dürften sie deswegen nicht gezüchtet werden..Also muß da doch noch ein anderer Grund sein,dass sie keinen Lumps bekommen(oder eben best möglich verhindert wird).... dann muß es doch an der Federstruktur von den "Federhärchen" die am Kiel sind abhängen.
    Gut hab mir sagen lassen das es bei ihnen öfters vorkommt.Aber dann muß man da bei der Verpaarung noch mehr aufpassen,was bestimmt nicht einfach ist.
    So meine ich es..
    Es werden mehrere Ansichtspunkte was die Feder betrifft zu beachten sein.. nicht nur ob der Kanarie intensiv gefärbt ist.
    Habe auf dem Wochenmarkt einen quitsche gelben Kanarie gesehen... genommen habe ich ihn nicht weil er mir zu feine Federn an der Hose hatte.. also ein intensiver mit zu feiner Federstruktur.Den hätte man dann wenn man Intensiv mit nicht Intensiv verpaaren soll nehmen können,so wie oft geschrieben wird... von dem Intensiv her... aber trotzdem war er für mich ein B Kanarie genauso wie der nicht intensive Partner.Eben weil die Federstruktur zu nah an dem meiner B Kanarien ran kam,trotz intensiver Färbung.
    Gut ich bin kein Züchter.. aber so habe ich mir die Kanarien angesehen und für mich das Verpaaren der Kanarien gedacht.
    So sollte ein A Kanarie nach meinem Vorstellungen sein..
    Kurze Hose,wenn möglich richtig Intensivvon der Färbung,kein Daunengewusel beim anpusten,anliegendes Gefieder,wenn ich ihn in der Hand habe möchte ich etwas Widerstand was die Federn betrifft haben(er soll "drahtig" sein),kurze Federn wenn sie am Flügelbug beim gemütlichen sitzen raus kommen,kurze Federn am Auge rum.So sollte der Hahn für meine nicht intensiven(B) Hennen sein.. ok ,vielleicht ist das alles falsch was ich da schreibe..gibt so was gar nciht.... aber ein intensiver Kanarie ist nicht gleich ein A Kanarie vom Gefieder her,genau wie ein nicht intensiv gefärbter K. nicht gleich ein richtiger B K. ist.

    es grüßt Hilli
     
  15. #15 Heike410, 02.07.2007
    Heike410

    Heike410 Guest

    Hallo, nach dem Wochenende nur kurz der Stand der Dinge bei meinem Vogel: Die Stelle sieht viel bessr aus, sie ist munter, alles ok. Es ist übrigens noch ein recht junger Vogel, kanpp 2 Jahre alt. Sie hatte vor einem 3/4 Jahr schon mal so ein Problem, war aber weniger heftig und ging von allein weg, soll heißen, daß Gefieder sah dann wieder ganz normal aus. Diesmal war diese Stelle größer und dauerhafter, deswegen war ich ja auch bei der Tieräzrtin gewesen. Danke für die vielen Infos ! Heike
     
  16. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.637
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    Hallo

    was hast du denn gemacht das die Stelle nun viel besser aussieht?
    Hoffentlich bleibt es bei deinem Kanarie harmlos.Bei meiner blieb es nicht so.
    Als sie bei mir zum erstenmal mauserte war sie auch so alt.. je nach dem wo die Federn nicht durchkamen oder wie groß die Fläche betroffen war,war es mal mehr oder weniger heftig.
    Wünsche dir mehr Glück :)

    es grüßt Hilli
     
  17. #17 Hintermayer, 02.07.2007
    Hintermayer

    Hintermayer Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.07.2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    76703 Kraichtal-Unteröwisheim
    hilli, ich glaube du bringst da etwas durcheinander.
    intensiv ist ein vogel nicht nur wegen seiner farbe, sondern auch wegen des gefieders. der intensive hat eine schmalle und kurze feder. lese mal denn bericht im vogelfreund von iris und erich. die beiden haben das dort sehr gut beschrieben. alex
     
  18. #18 Heike410, 02.07.2007
    Heike410

    Heike410 Guest

    Ich habe ehrlich gesagt dann garnichts mehr getan, nur beobachtet und da sie am Samstag schon besser aus sah als am Freitag und sie auch putzmunter war, bin ich am Sa auch nicht noch mal zum Tierarzt.
    Hast Du noch irgendwelche Tips, was grundsätzlich helfen kann oder gegebenfalls den Zustand erleichtern kann ? Hattest Du das mal vom Tierarzt aufschneiden lassen, als es ganz arg war ?

    Gruß, Heike
     
  19. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.637
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    Klar kann eine intensive Färbung für festes Gefieder stehen.. aber der Kanarie den ich gesehen hatte war intensiv gelb.. hatte trotzdem weiche flusige Federn ,also Untergefieder,das eben an den Beinen fein hing.
    Und wie ist es bei einem weißen,weiß grundigen.. wie siehst du da ob er intensiv ist(den Schimmel sieht man nicht oder eben totale Profis vielleicht doch?).... er ist immer intensiv weiß.Da kann man doch auch nicht sagen er hat dann bestimmt festes Gefieder.
     
  20. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.637
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    Dann wird der Lumps am eintrocknen sein.Man hat mir gesagt das wenn die Spitze trocken ist,man sie da öffnen kann und etwas von dem Inhalt(Feder,Hautfett ..) raus holen kann.Aber nur soweit wie es eingetrocknet ist.
    Bei meiner wurden die Knubbel abgeschnürt.So trockneten sie schneller aus und wurden nicht noch größer.Wenn sie trocken waren vielen sie ab.An der Stelle wo sie saßen habe ich dann noch 3 Tage Jod drauf geben müssen,falls da doch eine kleine Wunde entstanden sein sollte.Damit sich nichts entzündet.
    Ich habe ihr zusätzlich Kalk,Calcium,Kieselerde... ein Gemisch mit Mineralien und Vitamine gegeben .. Vitamin D soll wichtig sein ,damit Calcium richtig aufgenommen werden kann.
    Habe selbst festgestellt das das Gefieder nicht fester wurde.Was einmal wohl durch die Gene drin ist,bekommt man nicht wiederraus.Man kann vielleicht lindern ,in dem man alles gibt.Aber heilen bestimmt nicht.Glaube ich nicht dran.
    Da muß schon bei der Zucht vorgebeugt werden,so gut man kann ,die Natur es zuläßt.. oder wie auch immer ausgedrückt.Ich weiß ja nicht ob so ein Lumps in jungen Jahren der Kanarien nur durch falsche Verpaarung und Zuchtvorbereitung kommt.Bin kein Züchter und auch keine Biologin.

    Hier ein Foto von einem Lumps meiner Henne....
     

    Anhänge:

Thema: Blutige Stelle am Flügel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weisse verkrustung flügel kanarienvogel

Die Seite wird geladen...

Blutige Stelle am Flügel - Ähnliche Themen

  1. Blutige Stellen unter den Flügeln

    Blutige Stellen unter den Flügeln: Unser Graupapagei benötigt dringend Hilfe. Vor ca. 1 Woche haben wir an den Flügelansätzen(Achseln)wunde, etwas blutige Stellen entdeckt. Ich...
  2. Kanarienvogel hat blutige Stelle am Flügel :-(

    Kanarienvogel hat blutige Stelle am Flügel :-(: Hallo liebe Vogelfreunde ;-) Ich bin neu hier im Forum und habe mir vor ca. 3 Wochen zwei Kanarienvogel-Hennen zugelegt. Eine Henne ist gelb,...
  3. blutige Stelle am Kopf

    blutige Stelle am Kopf: Hallo, habe vorhin bei elli (blau) festgestellt, dass er am kopf eine blutige stelle hat. habe es versucht zu fotografieren aber man hätte es...
  4. Nasenhaut, blutige Stelle

    Nasenhaut, blutige Stelle: Hi! Mein Neues Welli-Weibchen hat einen kleinen roten Punkt auf der Nasenhaut. Kann natürlich sein, dass sie sich irgenwo es aufgeratscht hat,...
  5. Sehr blutiger Flügel / Feder abgebrochen

    Sehr blutiger Flügel / Feder abgebrochen: Hallo zusammen, heute leider ein doofer Anlass: ich komme gerade mit Murps (Sperlingspapagei) aus der Tierklinik. Um 19 Uhr habe ich bemerkt,...