Bodenbelag im Vogelzimmer

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von alex, 31. Juli 2013.

  1. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Sabrina
    auch mit Hanf-Einstreu haben wir uns versucht und mit Rindenmulch, aber nur in der IV meiner Außenanlage, wo eben untendrunter auch alles gefliest ist. Momentan haben wir da draußen solche runden Holzpellets, aus dem Nagerstreu-Bedarf. Jetzt, im Sommer, funktioniert das, da draußen gebadet wird. Ansonsten quillt das auch, wenns feucht wird. Ob wir das beibehalten, weiß ich noch nicht. Es ist auch dabei schwierig Futterreste vernünftig herauszubekommen. Alle Sand- Kiessvariationen sind wir dort durch. Geht eine Weile ganz gut. Katzenklooschaufel und durchschaufeln tägl.! Nimmt jedoch Gerüche an und, da im Innenbereich ja kein Regen durchspült ? Der Bereich ist groß und der Aufwand, um regelmäßig komplett Sand auszutauschen, ist enorm.
    In der AV der bunten Truppe ist Spielplatzsand rund 15 cm tief. Mein Mann hat einen Riesen-Beton-Ringanker gelegt. Per Kipper wurde der Sand vor die Tür gekarrt und mit vielen Händen eingefüllt. Die oberen 5 cm davon, sind ständig in Bewegung durch Ausrechen und Regen, Säuberungsarbeiten....; da kippe ich wöchentlich so ca 4 große Säcke Spielplatzsand nach. Wir haben bisher alle 2 Jahre einen Komplettaustausch der oberen ca 8 cm vorgenommen. Dann kommt immer wieder eine frische Ladung hinein. Aufwändig aber geht dort gut.

    Bei meinen Grauen im VZ hatte ich 2 Jahre lang Sand. Zuerst feinen und danach den groben Papageiensand. Er müffelte immer irgendwann und ich fand den Kram im ganzen Haus. Trotz Schuhwechsel vor dem VZ. Ich habe immer unter den Lieblingsplätzen und dem Futterbereich wöchentlich den Sand weggeschoben, naß gewischt, trocknen lassen, wieder aufgefüllt. Trotzdem war das nie richtig sauber. Mit der Papiervariante ist das effektiver. Sieht zwar nicht so hübsch aus, wie mit dem Sand! Auch Sandkisten drunterstellen, haben wir probiert. Mein Mann hat diese ständig vergößert, da trotzdem die Ränder drumrum immer was abbekamen. Dann habe ich den ganzen Kram wütend rausgeschmissen.
    Im Moment bin ich so ganz zufrieden. Der Sand zog auch kleine Fliegen an. Es scheint immer was an den Steinchen haften zu bleiben.
    MfG
    Marion L.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 Nina33, 4. August 2013
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2013
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Ich musste gerade echt schmunzeln, dann diesen Text hätte auch ich identisch so schreiben können. Wir haben in unserem Vogelzimmer, wo unser Grau-grünes Quartett lebt, auch so einiges schon ausprobiert, bis wir letztlich am groben Papageiensand hängenblieben sind, aber genau wie Du hatte ich trotz Aussiebens, Saugens, Wischens um die Sandkästen (dessen Ränder auch immer vollgekotet waren, egal wie groß wir die Kästen gemacht haben!! So als wenn sich die Papas da extra drauf gesetzt haben...) herum immer das Gefühl, das ist nicht richtig sauber. Also haben wir nun am Freitag auch Sandkästen inkl. Sand herausgeschmissen. Nun habe ich auch Packpapier um die Haupt-Schlaf-, Sitz- und Futterplätze mit doppelseitigem Klebeband fixiert und wische, wenn ich das Papier täglich wechsle nach dem Saugen der Federn nur eines Tages nochmal durch. Außerdem läuft seit heute nach eingehender Reinigung unser Venta und ein Ionisator wieder, sodass ich hoffe, dass sich die Federaufwirbelungen, wenn auch nur von einem Tag etwas verringern werden. Denn die sind nun wieder etwas heftiger, weil sich die Federn nicht im Sand festsetzen können. Hoffe hier auf Hilfe von Venta & Co...
     
  4. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Janina
    unser Venta läuft ebenso. Ich beschwere das Papier mit dickeren Steinen (die habe ich an unserem Teich im Garten gemopst). Ich habe einen extra Allergiker-Staubsauger für den Vogelkram. Da wird alles durch einen Wassertank gezogen. Staunt man nicht schlecht, was da drinnen schwimmt. Nix wirbelt hinten wieder raus. Egal ob feinster Staub oder Federchen, Körnerhülsen etc. Wassertank wird ausgekippt, gesäubert und abgetrocknet, zusammengebaut. Ist besser als ein herkömmlicher Sauger. Sind noch Vorfilter etc. daran. Alles kann ganz gut gesäubert werden.
    MfG
    Marion L.
     
  5. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Marion,

    das hört sich gut an. Magst Du mir verraten, was für ein toller Staubsauger das ist? Gerne auch per PN, wenn Du den Namen des Fabrikats hier nicht öffentlich schreiben möchtest. Ich bin gerade richtig begeistert, habe heute für die Reinigung inkl. Wischen gerade mal eine halbe Stunde gebraucht und weiß nun, es ist nun viel sauberer als mit der Sandvariante.
     
  6. drudini

    drudini Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Liebe Marion,
    Bitte schreibe es doch öffentlich habe auch großes Interesse an dem Sauger :freude:
    LG Vicki
     
  7. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,
    das mach ich gerne. Es ist der Wasserfiltersauger Kärcher 5500. Er ist zwar recht klobig aber er hat einen 2 Liter-Tank für den Wasserbadfilter, einen Zwischenfilter, einen HEPA-Hochleistungsfilter und einen Motorabluftfilter. Sogar die Abluft ist sauberer als die Raumluft (hi hi hi...).
    Stammt aus meiner Mega-Allergiker Zeit; Staubmilben und ihre Hinterlassenschaften wandern in den Wassertank und alles wird dort gebunden, so auch der feine Federstaub meiner Grauen. Alle ca 18 Monate wechsel ich den Hepa-Plus-Filter gegen einen neuen (ca 24€). Alle anderen Teile können bequem auseinandergenommen und gut gereinigt werden. Das Gerät war zwar damals in der Anschaffung sehr teuer, ist aber äußerst effizient und mit einer Kabellänge von 5,5 m gut zu händeln.

    Außer seiner enormen Größe, kann ich nichts negatives sagen. Habe ihn seit über 10 Jahren und noch niemals Probleme gehabt. Bei Kärcher bekommt man auch heute noch alle Filter etc. ohne Probleme.

    MfG
    Marion L.
     
  8. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Marion,

    Und wie oft musst den Wasserbad-, Zwischen- und Motorabluftfilter wechseln? Hört sich ja sehr interessant an..
     
  9. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    ersteinmal vielen Dank für die zahlreichen Vorschläge und Ideen.

    Auf den Sand möchte ich zukünftig verzichten, weil es - wie Marion bereits auch festgestellt hat - es nach einiger Zeit anfängt zu müffeln. Als ich noch zwei Papageien hatte, war es nicht so das Problem, aber bei fünf geht es nicht mehr. Die Staubbelastung ist so schlimm, dass ich nahezu jede Woche die Fenster putzen muss, um überhaupt durchzuschauen. Wenn ich im Vogelzimmer sauber mache und es kommt einer auf die Idee zu fliegen, dann bekomme ich einen Nießanfall und sehe wie paniert aus. Nicht der Kot, sonder der Staub ist das große Problem, so dass ich auf das "Durchwischen" nicht verzichten kann.

    Mit den Glasfasern habt ihr wohl recht, daran habe ich gar nicht gedacht. Ich dachte, das Zeug ist so hart, dass es auch den Schnäbeln standhält. Tja und die Tapete mit der Latexfarbe ist auch hin, das ganze Zimmer ist nahezu abgefressen. Dort wo eine Schlafhöhle hängt, hat mein Papagei den ganzen Putz rausgebrochen, es ist ein dickes Loch zu sehen und bereits der dahinterliegende Klinker. Wenn ich unten Papier oder Zeitungen auslege, sind die in einer Stunde geschreddert.

    Ich muss wohl feststellen, dass Eure Papageien deutlich braver sind, ich habe wohl alles Rabauken erwischt. Scheinen sich aber auch wohl zu fühlen, denn ein Pärchen ist wieder kräftig am brüten. Leider (oder zum Glück) machen die die Eier aber immer kaputt.

    Liebe Grüße
    Alex
     
  10. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Hey, Janina
    alle Filter sind lange ausspülbar. Trocknen lassen (ca 10 Std.). Ca. 18 Monate hält der HEPA, ca 2 Jahre der Motorschutzfilter. Alle anderen braucht man nicht auszutauschen. Nur immer mit Wasser säubern, trocknen lassen und fertig. Wassertank ebenso. Alle Rohre und Schläuche spüle ich im Garten mit dem Wasserschlauch kräftig durch (ca 2 x jährlich). Da kommt aber kaum Dreck zusammen.
    Den Entschäumer, der dazu benutzt werden soll, kann man sich sparen. Ich habe am Anfang artig eine Flasche geleert und es dann ohne probiert. Es schäumt nix.
    Da meine Rackerchen überall unterwegs sind, schafft dieses Gerät wahre Wunder. Auf glatten Flächen ebenso, wie Teppich, Polster, Matratzen, Heizkörper.....
    MfG
    Marion l.

    Hallo, Alex
    ohne Durchwischen geht es eben nicht!!!! Aber, Fliesen sei Dank, ist es gut zu bewältigen. Anfangs wurde das Papier bei uns auch geschreddert. Jetzt gibt es immer oben viele Hängespielsachen, in die ich Pappe, Papier, leere Toilettenpapierrollen und auch ganze Papierrollen befestige. Jetzt schreddern sie da oben und lassen den Boden in Ruhe. Wenn oben genug hängt, Äste und anderes Schredderzeugs, dann ist unten nicht so interessant.
    MfG
    Marion L.
     
  11. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Huhu Marion,

    ich habe soeben einen sehr gepflegten Kärcher DS5500 ersteigert!! Ich hoffe, es ist der Richtige, beiges Modell mit Hepa-Filter und Wassertank, der nach jedem Saugen gereinigt werden muss...? Und Du meinst, man braucht den Entschäumer nicht?
     
Thema:

Bodenbelag im Vogelzimmer

Die Seite wird geladen...

Bodenbelag im Vogelzimmer - Ähnliche Themen

  1. Bodenbelag fürs Vogelzimmer

    Bodenbelag fürs Vogelzimmer: ich suche einen leicht zu reinigenden, wasserdichten bodenbelag für mein Vogelzimmer. Keine Fließen. Ich denke an einen Bodenbelag aus einem...
  2. Bodenbelag für Vogelzimmer

    Bodenbelag für Vogelzimmer: Mit ein bißchen Glück bekomme ich vielleicht eine Wohnung mit Vogelzimmer. Da die Wohnung noch renoviert wird, kann ich mir evtl. den Bodenbelag...
  3. Welcher Bodenbelag? (Für Graupapageien)

    Welcher Bodenbelag? (Für Graupapageien): Hallo ihr lieben, die Tage bis zur Voliere werden immer weniger. Ich bin leider immer noch total unschlüssig, was den Bodenbelag angeht, und wie...
  4. Welchen Draht und Bodenbelag?

    Welchen Draht und Bodenbelag?: Hallo an alle, werde in den nächsten Tagen einen neuen Käfig für meine Lachtauben basteln. Ich weiss selbst, dass er noch viel zu klein ist,...
  5. Pinienmulch als Ausenvolie Bodenbelag?

    Pinienmulch als Ausenvolie Bodenbelag?: Hallo, Man ist sich hier derzeitig nich so einig, was jetzt als Bodenbelag in die neue Ausenvolie soll. Geplant waren Pflastersteine, da wir...