Brüten? Futter?

Diskutiere Brüten? Futter? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo! Dijanna sieht aus, als ob demnächst ein Ei kommt. Ich hab mich dazu entschlossen, ihr ein Brutkasten zu geben und die Eier...

  1. wsunny

    wsunny Guest

    Hallo!

    Dijanna sieht aus, als ob demnächst ein Ei kommt.

    Ich hab mich dazu entschlossen, ihr ein Brutkasten zu geben und die Eier auszutauschen.

    Was braucht sie jetzt noch, außer Körner, Obst und frische Zweigen?

    Ich weiß, es steht bestimmt irgendwo, aber ich find es grad nicht:nene: .

    Ich hab gestern abend einen Brutkasten reingehängt. Ist es normal, das Dijanna drinnen schläft und Piep draußen?

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  2. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Ein Brutkasten animiert zusätzlich zum brüten, evtl. könntest du noch Eifutter zufüttern.
     
  3. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2000
    Beiträge:
    2.972
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Sandra,

    evtl. hättest Du abwarten sollen, ob wirklich ein Ei kommt, denn wie Stbi schon schrieb, wird der Nistkasten jetzt erst richtig zum brüten animieren.
    Wenn sie diesen nun aber schon bezogen hat, dann solltest Du nun neben ausgewogenen Futter auch das schon erwähnte Eifutter anbieten und Dir in der Apotheke Calcium Frubiase besorgen. Das sind Ampullen, wovon Du täglich in der Zeit der Eiablage und noch ein paar Tage danach Deinen Agas hilfst, ihren erhöhten Calciumbedarf wegen der Eiablage auszugleichen und die zudem eine evtl. Legenot oder Windei verhindern.
    Außerdem nun reichlich für frische Äste sorgen, damit sie das Nest bauen kann und damit auch die Luftfeuchtugkeit erhöht wird.

    Ja, das ist in der Regel normal. Der Hahn darf die Henne zwar auch mal im Kasten besuchen und füttern, aber ansonsten hat meistens nur die Henne das Hausrecht. ;)
     
  4. #4 Silke_Julia, 05.05.2007
    Silke_Julia

    Silke_Julia Guest

    Huhu Sandra,

    wegen Eifutter: ich mache es neuerdings immer selbst:
    1 Ei- 10 Minuten kochen
    2 Zwieback- klein reiben-in eine Schüssel geben
    dann das Ei schälen, zerkleinern und auch in die Schüssel dazu
    ein paar Tropfen Olivenöl dazu, dann alles gut zerdrücken und vermischen und unter das normale Futter mischen.

    LG von Silke
     
  5. #5 Danny Jo., 05.05.2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sandra,
    wie die anderen schon sagen habe ich zu der Zeit auch Eifutter, Keimfutter, normales Futter viel Obst und Gemüse verfüttert!
    Was sie sehr,sehr viel in dieser Zeit zu sich genommen hat ist Sepiaschale und Vogelgritt!
    Aber Shira war bis zum Schlupf der kleinen sehr Sozial und hat Alonso mit im Kasten schlafen lassen. :trost:
    Was aber wie Gabi schon sagt nicht der Normalfall ist.
    Gruß Daniela
     
  6. wsunny

    wsunny Guest

    Hallo!

    Danke, für die Antwort!

    Ja, hätt vielleicht noch warten solln, aber der Po, sah schon so dick aus.
    Bis jetzt ist noch nichts gekommen.

    Dann werd ich mal was aus der Apotheke und was besorgen.
    Ich hab noch Calcium Brausetabl., darf ich die auch benutzen, bis ich am Montag zur Apotheke komm?

    Dann werd ich mal ein Ei kochen, Eifutter und Keimfutter machen.

    Hatte auch sowas im Kopf, ich hat im Zoogeschäft nachgefragt(als ich Heu für die Zwerge besorgte) und dort sagten sie8( mir, Körner, Obst und Zweige würden ausreichen, man müßte nichts beachten.

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  7. wsunny

    wsunny Guest

    Ach, ja:

    Wie lange hält das selbstgemachte Eifutter?
     
  8. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    HI Sandra,

    im Prinzip ist das auch so, wie man Dir das sagte, denn Eifutter regt noch extremer zur Brut an, als ein Nistkasten.
    Das Wichitgste ist, dass Du Sepaischale und Gritt anbietest, denn das verbraucht die Henne bei der Schalenproduktion.
    Weiche Äste zum Nestbau und dann is gut ;)

    Liebe Grüße digge
     
  9. wsunny

    wsunny Guest

    Gritt und Stein hängt immer im Käfig:jaaa:, der Stein wird jetzt auch genutzt, vorher wurd er nicht beachtet.

    Dann brauch ich doch kein Eifutter:? ?
     
  10. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    nein, brauchste nich ;)

    Eifutter wäre wichtig, wenn Küken schlüpfen würden, aber da Du ja austauschst, ist das völlig überflüssig.

    LG digge
     
  11. wsunny

    wsunny Guest

    Danke!

    Liebe Grüße
    sandra
     
  12. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2000
    Beiträge:
    2.972
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Also ich tausche meine Eier ja auch immer aus, aber trotzdem bekommen meine Agas in dieser Zeit immer Eifutter. Die Hennen futtern das gar nicht, sondern nur die Hähne, aber wie. :+schimpf Ich denke, da die Hähne ja nun besonders viel ihre Hennen füttern, tut ihnen das auch gut, sie verbrauchen ja auch viel Kraft in dieser Zeit.

    Ich verwende aber das trockene Eifutter, bei feuchtem (und auch bei Keimfutter) muß man bei dieser Witterung derzeit gut aufpassen, daß es nicht verdirbt und es ca. alle 4 Stunden erneuern.
     
  13. #13 Fabian75, 06.05.2007
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    dito Gabi... auf alle Fälle würde ich auch bei der Ablage Eifutter verfüttern.. Ich verfüttere immer Eifu^tter bereits 2-4 Wochen vor der eigentlichen Brut. Ich denke auch das Hahn und Henne die Vitaminen in selbigen Futter gut tun. Den für den hahn ist diese Zeit auch sehr ânstrengent, da er die meiste Zeit nur mit Füttern der Henne verbringt. Daher bitte weiter Eifutter reichen.. Sobalt die Henne fertig gelegt hat, alle wertvolle Nahrung redizieren..

    gruss
     
  14. wsunny

    wsunny Guest

    Ok!

    Mit dem Calcium, darf man da auch die Brausetabl. verwenden oder nur das Calcium Frubriase verwenden?

    Und wieviel davon ins Wasser, von der Ampulle?

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  15. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2000
    Beiträge:
    2.972
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Sandra,

    das mit den Brausetabletten ist umstritten, weil man die Menge damit zum einen nicht so genau dosieren kann und zum anderen zu viel Zucker drin sein soll. Ich nehme deshalb immer die Ampullen. Davon gebe ich, wenn alles bei der Eiablage normal verläuft alle 2 Tage eine halbe Ampulle ins Trinkwasser. (Die restliche halbe Ampulle kannst Du selbst trinken, tut auch uns Menschen gut. ;) )
    Sollte es Probleme bei der Eiablage geben, dann die halbe Ampulle jeden Tag ins Trinkwasser geben und anschließend (also wenn alle Eier da sind) noch für ca. 2 Wochen 1-2 mal wöchentlich auch eine halbe Ampulle.
     
  16. wsunny

    wsunny Guest

    Hallo Gabi!

    Danke! Werd ich mir gleich mal alles aufschreiben.

    Da es für uns auch gut ist, hab ich ja die Brause:~ , das mit dem Zucker stimmt, hab nicht dran gedacht:achja: !

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  17. wsunny

    wsunny Guest

    Hallo!

    Dijanna hat ihr erstes Ei und es ist gutgegangen!:+party:

    Ich hab das Ei ausgetauscht, sie war ganz aufgeregt, das ich am Kasten war.

    Die Calcium Ampullen sind 10 ml, also müssen 5 ml ins Trinkwasser?

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  18. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2000
    Beiträge:
    2.972
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Sandra,

    na, denn herzlichen Glückwunsch zum 1. Ei! :D

    Fein, daß alles gut gegangen ist......ich hab ja so nen Ei-Koller, weil ich in der Vergangenheit leider schon 2 Hennen deshalb verloren habe. :traurig:

    Ja, von dem Calcium die Hälfte, also die 5 ml ins Trinkwasser geben. Das brauchst Du nun aber nur alle 2 Tage machen, da Deine Dijanna ja wohl keine Probleme hat.
     
  19. wsunny

    wsunny Guest

    Hallo Gabi!

    Danke!

    Davor, Dijanna zu verlieren, hatte ich auch ständig Angst, da ich leider nicht so viel zu Hause :k sein konnte, aber es ist zum Glück gutgegangen.

    Liebe Grüße
    Sandra
     
Thema: Brüten? Futter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agapornis Futter während brut

Die Seite wird geladen...

Brüten? Futter? - Ähnliche Themen

  1. Hahn füttert brütende Henne nicht

    Hahn füttert brütende Henne nicht: Hallo an Alle, Nach ca. 10 Tage haben meine Elfenbeinsittiche ihr erstes bis jetzt vierfaches Gelege deponiert. Dem Anschein nach kommt zumindest...
  2. Eifutter auch bei nicht brütenen Wellensittichen/ Nymphensittichen?

    Eifutter auch bei nicht brütenen Wellensittichen/ Nymphensittichen?: Habe eine gemischte Truppe in Außenvolierenhaltung! Nun meine Fragen: 1. Kann man Eifutter und Keimfutter auch geben, wenn man die Tiere nicht...
  3. hahn füttert brütende henne nicht

    hahn füttert brütende henne nicht: Meine Glosterhenne Mola hat heute ihr 4. Ei gelegt und ist seit gestern durchgehend am Brüten. Allerdings, obwohl sie den Hahn häufiger anbettelt,...
  4. Fütterung während des Brütens

    Fütterung während des Brütens: Welches Futterangebot stellt Ihr den Kanarien zur Verfügung, während die Henne auf den Eiern sitzt? Ich habe hier mal was gelesen, was man in der...
  5. Hahn füttert Henne nicht beim brüten

    Hahn füttert Henne nicht beim brüten: Hallo zusammen1 Habe gelesen das der Hahn die Henne normalerweise füttert beim brüten,dies tut er leider nicht,so das die Henne wenn sie Hunger...