Bussard gefunden, was tun?

Diskutiere Bussard gefunden, was tun? im Forum Greifvögel und Eulen im Bereich Wildvögel - Hallo, ich hoffe ihr könnt mir spontan weiter helfen Ich habe heute Morgen bei mir auf der Weide einen flugunfähigen Bussard gesichtet und...
M

Moro

Neuling
Beiträge
7
IMAG0226.jpgHallo, ich hoffe ihr könnt mir spontan weiter helfen

Ich habe heute Morgen bei mir auf der Weide einen flugunfähigen Bussard gesichtet und wollte ihn gern einsammeln, unglücklicher Weise läuft direkt neben der Weide ein großer Fluss mit 3-4 Meter tiefem steilen Ufer. In seiner Angst ist der Gute leider in den Fluss runter gesegelt (beide Flügel sehen unauffällig aus) und ist bei minus 10 Grad von der Ströhmung abgetrieben worden....das hat dann zu einer ziemlich riskanten Rettungsaktion meinerseits geführt, langer Rede kurzer Sinn, nun hatte ich also heute Morgen um kurz vor 8 einen Nassen, vereisten Greifvogel hier sitzen.
Leider Gottes musste ich sofort los, ließ sich auch nicht verschieben oder absagen, also habe ich ihn in einen Großen aufrecht stehenden Wäschekorb mit Deckel gesetzt, unten Stange rein und mit dickem Stoff umwickelt und zu 3 Seiten Decke drum damit er relativ dunkel steht. das ganze aufs Fensterbrett über der Heizung und los.

Seit einer Stunde bin ich von der Arbeit wieder da und kriege den ja heute nirgends mehr hingebracht, muss ich also morgen tun. Kann ich dem Burschen bis dahin irgendetwas gutes tun? Er hat sich jetzt hier den ganzen Tag den "Arsch an der Heizung gewärmt" und ist beiunahe trocken. Hab ihm ein paar Hühnerherzen in Streifen geschnitten und ins Maul gestopft-fand er gut.

Hilfe?:?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe heute Morgen bei mir auf der Weide einen flugunfähigen Bussard gesichtet (beide Flügel sehen unauffällig aus).....

hallo Moro

ein Glück, dass du den Bussard da noch rausfischen konntest.
Flugunfähig? Vielleicht ist er "nur" völlig entkräftet, halb verhungert, kein Wunder bei diesem langen Winter.
Wo wohnst du denn, gibt es eventuell in deiner Umgebung eine Greifvogelstation, die den Bussard wieder aufpäppeln könnte?
 
Wusel dich mal hier durch..., ruf einen an der ungefähr in deiner Nähe ist die helfen dir weiter. Manchmal auch ein Tierpark oder Zoo die Greifvögel halten.
Ist immer schlecht wenn man nicht weiß um welches Bundesland es geht... In Berlin hätte ich reichlich Hilfe :D
 
Hallo Moro,

denk dran, ihm auch ein wenig zu trinken zu geben, kleine Schüssel mit Wasser wär nicht schlecht, vor allem wenn er auf oder bei der Heizung stand. Ich würde ihn nicht zu warm stellen, im Vergleich zu draussen ist es auch in einem nicht geheizten Raum für ihn "warm". Ein Wäschekorb muss reichen über Nacht, im Dunkeln wird er sich niicht viel rühren. Am Tag Decke drüber, aber so, dass er noch Luft bekommt ;-)
Morgen dann am Besten zu einem vogelkundigen Tierarzt oder zu einer Greifvogelauffangstation (Adressen findest Du oben im Forum).
Wenn Du den Verdacht hast dass er ausgehungert ist wären ein paar Futterküken oder Futtermäuse nicht schlecht, im Notfall auch Rinderherz.

Beste Grüsse,
tox
 
wohnort und fortschritte

Hi, danke für die antworten erstmal. Also Ich wohne 10 Straßen weit vom wildgatter weg.doof nur, dass die auf ihrer Seite weder Telefonnummer noch Öffnungszeiten haben, muss Ich also in. Meiner Mittagspause mal probieren. Es geht ihm jetzt im übrigen schon deutlich besser. Er ist jetzt wach und wehrig und schnappt mir die Fleischbrocken schon gierig vom stock.
Da Ich selbst beim TA arbeite habe Ich eine grobe Idee wie man den guten Anfasst und so. Hatte gestern ein helferli hier und wir konnten keine Verletzung feststellen-beide Flügel Top, gesundes gefieder nur stach beim abtasten das brustbein arg vor.nix mit Muskeln...
 
So wie der Vogel berschrieben wird, würde ich den nicht mehr allzu lange rumziehen. Er scheint fit und gesund und war vermutlich nur entkräftet. Somit ne ordentliche Portion Futter in den Burschen und raus an die frische Luft.

VG
Pere ;)
 
Hm, ja klar, probier Ich mal, dann stopf Ich ihn nachher nochmal ordentlich voll ;) und dann lass Ich ihn mal n Startversuch machen, wenns nix is pack Ich ihn halt wieder ein und bringe ihn zum wildgatter...
 
Solange der nicht wieder genügend Muskeln auf den Rippen hat und draussen Schnee liegt, hat es keinen Sinn den schon wieder fliegen zu lassen.
Wenn der schon soweit war, dass er sich einfach so behändigen liess, war er ziemlich abgemagert.
Bei einer solchen Entkräftung reicht eine oder zwei ordentliche Portion Futter nicht.

@ Pere:
Würdest du einen Beizvogel, der vor Hunger nicht mehr fliegen kann und von der Stange kippt, nach einmal füttern schon wieder jagdlich einsetzen?
 
Hm, ja klar, probier Ich mal, dann stopf Ich ihn nachher nochmal ordentlich voll ;) und dann lass Ich ihn mal n Startversuch machen, wenns nix is pack Ich ihn halt wieder ein und bringe ihn zum wildgatter...

Gib ihm doch noch ein wenig Zeit, wieder was auf die Rippen zu bekommen.
Und in ein paar Tagen wird es doch schon wieder wärmer, das wäre der bessere Start für ihn...
 
Alles klar, das finde Ich auch besser, nicht, dass er Morgen wieder im Fluss schwimmt -.- , danke für die guten Ratschläge, die im wildgatter wissen bestimmt was zu tun ist, auch wenn das da alles recht klein ist und die kaum Greifvögel haben.
 
alles klar, ist mir auch lieber so, nicht, dass er Morgen wieder im Fluss paddelt.die im wildgatter wissen dann bestimmt was zu tun ist, auch wenn das sehr klein ist und die da kaum Greifvögel haben.danke für die netten antworten :)
 
Ist denn das wildgatter zu empfehlen, kenn mich da ja nicht so aus, die haben nur so kleine triste gitterkäfige wo die viecher drin sitzen solange Ich mich zurück erinnern kann. Wisentgehege springe ist mir eigentlich zu weit aber die Leute da sind echt auf zack :)
 
@ Pere:
Würdest du einen Beizvogel, der vor Hunger nicht mehr fliegen kann und von der Stange kippt, nach einmal füttern schon wieder jagdlich einsetzen?
Gewiß nicht. Eine Ferndiagnose ist hier jedoch sehr schwierig. Der Beschreibung nach scheint der Vogel allerdings recht fidel zu sein. Da scheint es mir angebracht, den Vogel nicht unnötig lange in Gefangenschaft zu halten und ihn lieber draußen vollends hochzufüttern. Ihn wieder rauszulassen bedeutet ja nicht zwingend, ihn seinem Schicksal zu überlassen.

Zudem ist ja gar nicht klar, was dem Vogel überhaupt fehlt, oder habe ich was überlesen?

VG
Pere ;)
 
Also Ich hab ihn vorhin doch ins wildgatter gebracht, weil Ich ihm den Transportstress ersparen wollte. Die Leute dort waren sehr zufrieden mit mir und haben ihn jetzt da behalten. Das beste ist, dass Ich ihn in 1-2 Wochen, wenn er wieder fit ist und es wärmer wird, wieder bekomme und ihn dann wieder in meinem Naturschutzgebiet fliegen lassen kann :)
 
Hallo,

ich möchte mal eins dazu sagen. Ich erhaltze jedes Jahr im Frühjahr einige Bussarde die bei Revierkämpfen verletzt wurden. Man sollte bedenken das wenn man den Vogel einige Wochen aufpäppelt dieser dann wieder ( dank der Pflege) fit wie ein Turschuh ist und man läßt den Bussard an der Fundstelle wieder raus- was wird passieren? Genau er ist stark und wird sofort versuchen sein Revier wieder zu erhalten nur das diesmal evtl. das neue Paar bereits auf Eiern sitzt und brütet. Da der " neuankömmling" nun recht strak ist wird er evtl. den jetzigen Revierbesitzer töten oder verteiben und das ganze Gelege ist erledigt. Jetzt geht das noch aber ich streite jedes Jahr mit einige Leuten aus dem Tierschutzverein die verlangen das ich die Vögel umgehend wieder auswildere, keine will kapieren das der Lauf der Natur so aussieht das der stärkere gewinnt. Bei diesem Bussard zur jetzigen zeit geht das noch aber sollte der Bussard nun 4 Wochen zur Pflege bleiben wird dort ectl. das Gleixche passiere- das bitte ich zu bedenken.
Dann lieber wo anders fliegen lassen ( weit genug weck).
Gruß
Marco
 
Hallo Marco
Erstaunlich. Habt ihr so aggressive Bussarde bei euch? Bei den bald 500 bei mir eingelieferten toten und noch lebenden Bussarden, hatte ich erst einen mit Verletzungen aus Revierkämpfen.
 
Hallo,

die Dichte der Bussarde ist bei uns sehr heftig geworden. Wir gaben eine kleinere Erhöhung( kleiner Berg) am Ortsausgang mit einer Länge von ca. 4 Km.
Die Strasse führt genau dort entlang. Bis vor ca.6 Jahren brütete an diesen Berg ein Paar Bussarde, seit ca. 6 Jahren erhalten ich jedes Jahr 2 - 3 Bussarde von dort fie verletzt sind wegen Revierkämpfen und ich konnte auf diesem Stück nun 2 Paare und ein direkt angrenzendes Paar finden!
Gruß
Marco
 
Thema: Bussard gefunden, was tun?

Ähnliche Themen

J
Antworten
24
Aufrufe
10.431
Peregrinus
Peregrinus
T
Antworten
4
Aufrufe
1.435
buteo
buteo
B
Antworten
86
Aufrufe
13.884
buteo
buteo
W
Antworten
11
Aufrufe
8.759
Falconlady
Falconlady
Zurück
Oben