Clickertraining für Kanarien

Diskutiere Clickertraining für Kanarien im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Aber ob der Kanari das so annehmen wird? Ich hatte selber mal einen Kanari - und daher weiß ich, dass ein Kanari ein sehr sehr ängstliches...

  1. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    50
    Hast Du bei Deinem ängstlichen Vögelchen (Kanarienvogel), mal einen IQ Test durchgeführt? Schon die Gestaltung und Kategorisierung wäre interessant. Dumpf, dumpfer, am dumpfesten? Wie kommst Du zu Deiner, nicht uninteressanten, ja geradezu revolutionär wissenschaftlichen Vermutung?

    Ich würde Dich bitten, Dich vorerst mit dem natürlichen Verhalten von Kanarien zu beschäftigen, damit eine gleichwertige und fruchtbare Diskussiongrundlage enstehen kann.

    Grüsse
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 knieperspatz, 28. März 2015
    knieperspatz

    knieperspatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78337 Öhningen
    Hallo Mld!
    Warst Du nun letztendlich mit Deinem Clickertraining erfolgreich? Wir haben eine sehr ängstliche und scheue Kohlmeise, die wegen Milben zur Zeit andauernd behandelt werden muss. Ich überlege nun, ob ich mit so einem Training etwas erreiche, so dass wir nicht immer diese schrecklichen Fangaktionen durchführen müssen.
    Übrigens - ich finde die vielen kritischen Kommentare zwecks Clickern echt blöd. In jeder Tiersendung sieht man, dass die Tiere für den Fall einer Behandlung abrufbar sein sollten und das erreicht man genau mit so einer Methode.
    Liebe Grüße
     
  4. #43 vögelchen3011, 1. April 2015
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    auch wenn ich keine Kanarien mehr habe..................ihr Gesang ist einfach nur schön:)

    ich denke mal, effektiv ist "Klickertraining" nur bei Hunden und Pferden, die kann man mit kleinen Leckerlies bestechen
    es grüsst das vögelchen
     
  5. #44 SamantaJosefine, 1. April 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    30***
    Ich weiß zwar nicht wie so ein Klickertraining abläuft, aber eine alter Kanarienzüchter sagte einmal zu mir wenn die Leutchen ihn fragten, ob der Vogel denn auch zahm würde.

    Wenn sie Mätzchen wollen, kaufen sie sich einen Pudel. Den könne sie dressieren

    :beifall:
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Mit Bestechung hat Clickertraining ja nun rein gar nichts zu tun.
     
  7. #46 maren pospiech, 1. Januar 2016
    maren pospiech

    maren pospiech Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    in klausdorf,schwentinental,schön ländlich hier,wo
    Naabend,schade,dass es ein Chlickertraining hier ist,es gibt auch anderen Training einen Kanarie zu zähmen,nämlich das erste die Zutraulichkeit deinet Kanarien, mit ihnen viel Zeit zu opfernund Liebe und Geduld,meine hören nicht auf klickern,da kriegen sie Angst,meine hören auf meine ruhige Stimme,mein ruhiges Auftreten,manchmal mein Pfeifen,mein Instrument,manchmal auf Handzeichen ,es muss nicht immer Clickertraining sein,aber anscheinend gibt es ja hier kein anderes Training für Kanarien,vielleicht erst was ruhiges zb,pfeifen,Stimme,Auftreten,wenn sie da keine Angst haben,dann vielleicht vorsichtig clickern,einfach al mit dein ruhiges Auftreten
     
  8. #47 Juulchen, 3. Januar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2016
    Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Hättest du dir hier alles durchgelesen, hättest du diesen Text nicht schreiben müssen...

    Erstmal zu Kanarien: mir kamen diese Tiere immer als eher neugierig und offen für neues vor. Natürlich sind die auch ängstlich, aber das ist doch zu Anfang so gut wie jeder Vogel.

    Ich habe das mit dem Clickern auch versucht, und mein Hauptproblem war auch, das ich den Kanarien nicht wie bei Papageien einfach einen Keks in den Schnabel schieben kann. Also musste ich das erstmal üben, bevor ich überhaupt mit dem richtigen Training anfangen kann. Meine lieben Salat, also habe ich ein langes Stück erstmal durch das Gitter gehalten und sie sind ziemlich schnell daran gegangen. Dann habe ich den Abstand immer verkürzt und am Ende es ohne Gitter dazwischen gemacht. Wichtig war nur, das ich den Salat nur eine kurze Zeit ein paar mal am Tag angeboten habe, sodass sie merken, das sie sich beeilen müssen wenn er erscheint.
    Danach kam das Clickertraining und das habe ich einfach so gemacht, das ich das Salatblatt jetzt in meine Hand gelegt habe und sie so auf meine Finger stehen mussten, wenn sie es wollten. Haben sie auch nur für eine Sekunde ihren Fuß auf mich gestellt habe ich geclickert. Und wenn ich jetzt Chlickere fliegen sie auch ohne Salat auf meine Hand und ich kann sie wenn ich es mal eilig habe schnell in den Käfig bekommen usw...

    Ich denke davon profitieren beide Seiten in mehreren Punkten, einmal natürlich der verringerte Stress und zweitens, war das Training auch eine Beschäftigung.
    Ich versteh nicht warum Leute dagegen sind, klar manche mögen es wenn die Tiere ihr normal wildes Verhalten behalten. Aber sie verhalten sich nun auch nicht anders, sie fliegen nun einfach freiwillig auf die Hand, wenn ich wie blöd herum hantiere flüchten sie trotzdem noch!

    Ich denke "größere Kunststücke" sind tatsächlich schwer bei Kanarien hin zubekommen, da sie so viele Bewegungen in kurzer Zeit machen, das man mit dem Clickern gar nicht hinterher kommt, aber wer braucht das schon?

    Die Kritik an dem Frager hier war ja auch, das er schon Trainieren will, ohne überhaupt die wichtigsten Grundlagen für Kanarien zu kennen (das mit den zwei Hähnen ist schon doof, vielleicht denkst du mal über ein Tausch mit einem anderen nach?). Nun hat er die Vögel ja geschenkt bekommen, und versucht nun das beste daraus zu machen.
    Manch einer, kann auch Clickern 2 min am Tag und dann auch noch weiteres über die Vögel herausfinden, das nur so nebenbei...

    Sorry für den langen Text und hoffentlich guckt der Ersteller nochmal hier rein, war ja schon eine Weile.
     
  9. #48 SamantaJosefine, 3. Januar 2016
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    30***
    Ich finde diesen Ausdruck cliker-training schon oberpeinlich. Mal im Ernst, was soll das???

    Ich würde bei meinen Vögeln von zutraulich sprechen und es ist schön wenn sie trotz des hantierens im Käfig ruhig sitzen bleiben, und nicht herumflattern, natürlich wird sich auch mal ein Stück Gurke oder ein Brocoliröschen aus der Hand geholt, aber das ist ja wohl nachvollziehbar, wenn man Vögel uber einen längeren Zeitraum bei sich hat.

    Sie beim Reinigen der Käfige und Futter verteilen mit einzubeziehen, also an den Ritualen teil haben lassen, sodass sie wissen, dass von uns nichts Ungutes kommt und sich entsprechend verhalten, das ist normal, aber dieses Wort clickertraining, also das müsste man mir mal verklickern, woher das kommt und was es soll. Es gibt ja auch Dreiräder für Wellis ,usw, naja.......:roll:
    Ich möchte nicht, dass meine Tiere sich lächerlich machen, es sind für mich kleine Persönlichleiten vor denen ich Respekt habe.

    SamyJo
     
  10. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    bin auch kein Fan von Klickertraining. Ich fand es in der Hundeschule schon oberpeinlich dieses ewige geklicke. und bei Papageien naja, aber bei Kanarien ?
     
  11. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    achso, ich war eine von den Leuten die auch in der Hundschule nie einen Klicker benutzt haben, ich war der Meinung, ich hab Stimme und ein *brav gemach* wirkte viel besser
     
  12. Sisa

    Sisa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. September 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo SamyJo,
    bitte vorsichtig mit Ausdrücken wie oberpeinlich. Ich habe selbst keine Kanarien (nichtmal überhaupt Vögel), aber andere Tiere, und sich mit seinen Tieren zu beschäftigen und die Tiere zu beschäftigen, hat nichts mit lächerlich machen zu tun, solange kein Zwang ausgeübt wird. Clickern ist eine Form davon. Der Vorteil eines Clicks gegenüber einem menschlichen Laut ist der immer gleiche Ton, deswegen ist die Wiedererkennung als positive Verknüpfung für die Tiere einfach leichter. Nicht mehr und nicht weniger.
     
  13. #52 SamantaJosefine, 3. Januar 2016
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    30***
    Ich bin mir nicht einmal sicher, ob alle Hunde zu einer Hundeschule gehen sollten, Ich hatte bis vor einigen Jahren immer einen Hund, soll heißen ich hatte ca 40 Jahre lang Hunde, ich habe meine Hunde immer selber erzogen, plötzlich tauchten Hundeschulen auf. Es ist sicher von Nöten,dass einige Tiere (Rassen) geschult werden müssen, aber diese Klickerprozesse sind reiner Kommerz, da entdeckt jemand eine Marktlücke und schon wird das gekauft, ich weiß noch, dass es früher die "Pfeifen ohne Ton gab", du weißt was ich meine, nur ein Hund konnte den Ton wahrnehmen, aber ich will jetzt nicht vom Thema abkommen, wir waren ja bei den "verklickerten" Kanarienvögeln.
     
  14. Sisa

    Sisa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. September 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Was ist denn daran Kommerz? Clickern kann man auch mit nem Kugelschreiber (würde ich für schreckhafte Tiere auch nehmen, die Hundeclicker sind doch sehr laut)
     
  15. #54 SamantaJosefine, 3. Januar 2016
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    30***
    Ich weiß, was es bedeutet, sich mit seinemTier zu beschäftigen, Fakt ist doch, dass in den Zoofachgeschäften diese Klicker angeboten werden.
    Wenn du keine Kanarienvögel hast, und eben andere Tiere, dann bleibt es dir auf jeden Fall übelassen, wie die Zuwenung zu deinen Tieren aussieht, und wenn ich sage,dass ich es oberpeinlch finde, so das meine eigene subjektive Meinung, welche für andere nicht von Relevanz sein muss.
    Nicht mehr und nicht weniger. Angebotene Artikel welcher Art auch immer haben eben einen kommerziellen Hintergrund.
     
  16. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    vollkommen richtig, nur meine Hündin habe ich damals mit 19 Wochen total verängstigt gekauft. Da war die Welpenstunde und später Agility gut für sie.

    zu den Kanarien noch mal. Ich würde meine Kanarien nicht mit Salat belohnen, denn das ist doch normales Futter.
     
  17. Sisa

    Sisa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. September 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst deine subjektive Meinung haben, aber die kann man auch netter ausdrücken. Btw Nur weil Clicker angeboten werden, muss man sie ja nicht kaufen, mal ganz abgesehen kosten die eh nur nen Appel und ein Ei.


    Das Argument versteh ich nicht, ich könnte mir morgen welche anschaffen, aber was würde das ändern?
     
  18. #57 SamantaJosefine, 3. Januar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2016
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    30***
    Ich bin nicht der Meinung, unfreundlich gewesen zu sein,ich habe meinen Kommentar in sachlicher fForm geschrieben, natürlich kannst du dir Kanrievögel anschaffen, ich weiß beim besten Willen nicht,was ich dir noch raten soll, ich habe lediglich meine Meinung gesagt, und wenn du Klickern möchtest , ist das doch ok.
    Für mich ist diese Vorstellung nicht nachvollziebar und auch unnötig, wenn du diesen kleinen Wesen bei dir hast, wirst mich besser verstehen, mit Kosten hat das wenig zu tun,es geht um die Einstellung, ich für meinen Teil achte die Kreatur und finde es schon schlimm genug, Stubenvögel zu halten , wenn ich die jetzt auch noch klickern lasse , übersteigt das alles, dann finde ich mich mies, weil ich ihre Individualität zerstöre, so viel dazu!!
    PS Du erhwähnstet nichts von der Art der von dir gehaltenen Tiere, dein Beitag war für mich daher ein Rätsel, Lies es doch noch einmal durch, es geht nichts Konkretes dauraus hervor.


    Ich wünsche dir Feude mit deinen Tieren.
     
  19. annika_w

    annika_w Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kreis Minden-Lübbecke
    Nur mal für mich Doofe:
    Was ist "Klickern"???
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ich finde es mehr als traurig, wenn sich jemand abfällig über Clickertraining außert, denn es zeigt, dass diejenige sich niemals mit den Grundlagen befasst hat, auf denen das Training aufbaut.

    Clickertraining ist wirklich die beste Möglichkeit, eine Kommunikation mit dem Vogel und Vertrauen aufzubauen.
    Wobei es ziemlich gleichgültig ist, ob man einen Clicker benutzt oder einen Kugelschreiber oder ein bestimmtes Wort, wichtig ist, das erwünschte Verhalten damit exakt zu markieren und anschließend sofort den Verstärker zu geben. Zuvor muss natürlich die Bedeutung des Klicks bzw. des Wortes erlernt werden.
     
  22. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Ich jedenfalls gebe lieber als normales Futter Körner... zur Ergänzung noch Kräuter und hin und wieder etwas Golliwoog.

    Keine Angst Annika, du bist da nicht allein wie du siehst, aber deine Meinung dazu kannst du ja trotzdem mit dem bösen C-Wort bilden, klappt auch bei anderen sehr gut... ich bin sehr überrascht welche interessanten Gefühle dieses Wort in einigen Mitgliedern entfacht :D

    Clicker Training ist einfach das du mit einem Signal (egal welches) ein bestimmtes Verhalten festigst, welches die Vögel dann gerne ausführen, da sie dann immer Leckerlies erhalten und irgentwann machen sie dieses Verhalten dann auch nur noch mit dem Signal.
    Den Vögeln bietet es Abwechslung, mir hat es auch Spaß gemacht und in bestimmten Situationen kann ist sie schneller in den Käfig bringen.
     
Thema: Clickertraining für Kanarien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wie trainiere ich meine kanarienvogel

    ,
  2. training von kanarien

    ,
  3. kanarientraining

    ,
  4. kanarienvogel trainieren hand ,
  5. wie kann man kanarien beibringen das sie zu meine hand kommen soll,
  6. kanarienvogel trainieren,
  7. clickern kanarien,
  8. wie lernt mein kanarienvogel sein käfig rein jnd raus zu gehen
Die Seite wird geladen...

Clickertraining für Kanarien - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Kanarien Männchen springt wild herum

    Kanarien Männchen springt wild herum: Hallo. Vor 4jahren flog unserem männchen das weibchen davon. Wir kauften dem männchen ein neues weibchen. Es stellte sich heraus das es ein...
  3. Kanarien Windschutz

    Kanarien Windschutz: Hallo zusammen, Ich habe seit drei Wochen Kanarienvögel. Sie leben bei uns auf der überdachten Terrasse in einer kleinen Voliere. Diese steht mit...
  4. Was für ein Kanari ist das?

    Was für ein Kanari ist das?: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin neu hier und habe eine Frage: Um welche Zuchtrichtung handelt es sich...
  5. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]