Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. Dulcinea

    Dulcinea Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,

    Das sehe ich genau so!
    Mach' dich nicht verrückt, aus meinem Wohnzimmer ist ein Papageienzimmer mit Fliegenklatschen, Folien, Papier, Tücher usw. geworden.

    Von den Videos kann man gar nicht genug bekommen. Sag mal, Lotte gibt gar keine Papageientöne von sich - spricht sie nur noch Deutsch? ;)

    So schwer war sie doch noch nie. Die Entwicklung ist ja echt klasse. Das hält jetzt bestimmt so.

    Viele Grüße und viel Spaß
    Carmen
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #1762 Margaretha Suck, 15. März 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend alle zusammen,

    danke für die guten Wünsche.

    Nachdem heute wieder Teufelchen Lotte uns besucht hat (Zahnbürsten weggeschmissen, Zahnpastatuben durchlöchert und Inhalt verschmiert, Rattanschrank angenagt und letztlich auch noch Tapeten und Wand bearbeitet) weil die Badezimmertür nicht verschlossen wurde als Mutter einkaufen ging, war es ein ganz liebes Lottchen am Nachmittag (siehe Video).

    Ich glaube, je besser sie drauf ist desto mehr Unsinn stellt sie an, wenn man sie nicht im Auge behält. Aber dafür bin ich ja da! Es geht ihr einfach gut, sie tobt sehr viel und frisst sehr gut, neuerdings sogar wieder mit Gemüse.

    Ich hoffe, es bleibt noch lange so und wünsche allen noch einen schönen Abend.

    Grüsse von
    Lottchen und Margaretha


    http://www.youtube.com/watch?v=nMs_p-O4fkw
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,

    deine Lotte ist ein richtiger Quatschkopf und ich finde, dass sie viele neue Dinge richtig schnell lernt. Bin hinundweg, dass sie bereits wenige Tage nach ihrem Geburtstag "zweiter Geburtstag" sagen kann. Wohnt ihr auch in der Nähe einer Schule, weil sie Schule sagen kann?

    Als ich eben dein letztes Posting gelesen habe, musste ich sofort an meine Kalle denken. Kallle ist da wie Lotte und meint auch, Zahnpastatuben gehören in einen Papageienschnabel und man muss zuvor überall Löcher reinpicken, damit die Paste auch überall rauskommt, nur nicht mehr da, wo sie normalerweise rauskommen soll.

    Wegen Kalle habe ich mir einen Riesenzahnputzbecher gekauft, wo die Tube gerade noch rausschaut. Aber seitdem ist meine Zahnpastatube heil. :zwinker:

    Weisst du, was Mobilar anbelangt, habe ich gerade gestern in meinem eigenen Thread etwas dazu geschrieben. Mach dir einfach nichts daraus und sehe es locker solange es deiner Lotte gut geht. Klar ist es ärgerlich, wenn man dann den ein oder anderen Schaden sieht, dann sieht man Lotte wie sie sich fühlt und der kleine Ärger ist dann wie weggeblasen.

    Lotte ist für mich ein kleines Weltwunder, weil viele Ärzte dir gesagt haben, dass sie mit all ihren Werten garnicht mehr leben dürfte. Aber Lotte zeigt es den Ärzten mit Bravour, dass sie noch sehr lange leben wird. Und wie aktiv sie dabei sein kann, zeigt sie dir, indem sie tgl. einen oder mehrere Streiche für dich parat hat und uns, weil sie in all ihren Filmen eine fröhliche graue Lady ist.

    Ihr zweit sollt einfach wie bisher weitermachen und denke immer daran, zu zweit seit ihr stark.
     
  5. Bobby

    Bobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr beiden,

    ich freue mich sehr, dass es Euch beiden wieder besser geht. Wenn ich auch kaum hier schreibe, seid Ihr doch ein fester Bestandteil meiner Leserei hier im Forum und ich bin in Gedanken bei Euch und meine guten Wünsche begleiten Euch.

    Liebe Grüße

    Marina
     
  6. ossi11

    ossi11 Mitglied

    Dabei seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    kann mich der marina nur anschliessen :)
    lg gaby
     
  7. #1766 Flugbegleiter, 16. März 2010
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Super, dass es unserem Lottchen so gut geht :dance:.
    Das Plapperschnäbelchen steht nicht still und es wird wieder jede Menge Unsinn getrieben :prima:.
    Und vor allem: Klasse, dass sie so schön zugenommen hat :+popcorn:.
    Liebe Margaretha, die Belohnung für deine gute Pflege ist ein minzfrisch aus dem Schnabel duftendes Lottchen :+knirsch: :trost:.
     
  8. emil

    emil Mitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    ich möchte mich auch anschliessen. :freude:

    Emil , Andrea, Conchita u. Max
     
  9. saaje

    saaje Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Wow

    echt toll. Ich kann einfach nicht glauben, dass dieser Vogel nicht gesund ist.
    Es macht so eine Freude, sie anzuschauen.

    Alles gute weiterhin.
     
  10. #1769 Margaretha Suck, 16. März 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Einen schönen Nachmittag alle zusammen,

    ihr werdet mich sicherlich für verrückt halten, und das bin ich auch, nämlich nach Lottchen. Ich kann einfach nicht still zuhören und -sehen, wenn sie anfängt, ihre 5 Minuten zu bekommen. Es juckt mich einfach in den Fingern. Ich habe Lianes Tipp angenommen und sie etwas rangezoomt. Vielleicht gefällt es so besser.

    Gestern Abend war sie ein ganz kleiner böser Vogel. Jeden Abend sitzt sie auf der Fensterbank in Richtung Balkon, während ich die Nachrichten anschaue. Das ist immer unsere Spiel- und Kraulzeit, die wir beide sehr geniessen. Lotti war sich am Putzen und ich sah sie nicht an, sondern zum Bildschirm. Plötzlich griff sie aus heiterem Himmel, aus ca. 30 cm Entfernung, mein Gesicht an. Blutige Kratzer an Nase, zwischen den Augen und der Stirn sind die Folge. Dann verschwand sie auf ihren Balken. Ich habe nicht mitbekommen, ob sie mich mit den Krallen oder dem Schnabel attackiert hat, es ging einfach zu schnell.

    Sie wusste ganz genau, was sie gemacht hatte. Ich stand ohne ein Wort zu sagen auf, schloss die Schiebetüre und die Tür zu ihrem Zimmer und liess sie mit sich alleine. Normalerweise protestiert sie lautstark mit einem lauten Urwaldruf. Es blieb mucksmäuschen still. Als ich sie zum Abendessen rausliess, war sie ganz ruhig, liess sich füttern und anschliessend auch gleich ins Bettchen bringen. Und das alles ohne Protest.

    Ich hielt mich mit geschlossener Schiebetür noch im Zimmer auf und sah Fern. Auch da ertönte kein Laut aus ihrem Schnabel. Sonst versucht sie immer noch, ein bis zwei Laute mit mir zu kommunizieren, gestern nicht.

    Heute ist sie zwar lieb, aber dafür frisst sie wieder nicht gut. Mal schaun, wie sich das entwickelt.

    Allen noch einen schönen Abend und DANKE für Eure lieben Zeilen.

    Viele Grüsse senden
    Lottchen und Margaretha


    http://www.youtube.com/watch?v=g1RxOyZZ8Mo
     
  11. #1770 Sybille, 16. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2010
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,

    beim Lesen deiner Zeilen ging mir durch den Kopf, ob nicht vielleicht Lottchens Krankheit Ursache für solch plötzliche Verhaltensänderungen/vermeintliche Aggression sein könnte - so eine Art "Aussetzer"?
    Auch die Beschreibung der Stille von Lottchen im Anschluss an diese Attacke könnte damit zusammenhängen.
    Auch das bestätigt mich in meiner Vermutung...

    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass das Schätzchen wieder die "Kurve kriegt" und es keine Verschlechterung gibt! :trost:
    Kleines Kuckuck-Lottchen, iss schön auf, was dir Mutter gibt! Und kämpfe weiter! :trost:


    Jetzt schau ich mir das Video an. *freu*
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...