Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Sitzseile

    Hallo Sybille,

    Du hast eine PN von mir bekommen.

    LG
    zwilling
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dulcinea

    Dulcinea Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo Margaretha,

    wir sind ja schon per mail und Telefon in Kontakt. Jetzt hatte ich endlich ein bißchen Zeit deinen Threat zu lesen und noch mehr Details erfahren. Jetzt steckt mir ein dicker Kloß im Hals und ich habe Tränen in den Augen. Du weißt wir kämpfen gegen den gleichen Virus. Allerdings ist meine Paco momentan in relativ gutem Zustand.

    Ich bewundere deine Kraft, wie du jeden Tag und die schlimmen Situationen meisterst. Das zehrt an den Nerven, ich weiß.

    Das habe ich auch schon so oft erlebt. Zum Glück sind bei Paco die Anfälle nicht so heftig wie bei Lotte, allerdings war sie komplett querschnittsgelähmt und bei Ausbruch der Krankheit mehr tot als lebendig. Ihre Chancen waren fast 0. Aber auch wir hatten/haben eine tolle Tierärztin, die meinen kleinen Liebling retten konnte. Ich sagte ihr damals "Das ist mein Herzblut, machen sie alles was möglich und nötig ist!!!"

    Deshalb sage ich auch jetzt zu dir, durchhalten! Es ist eh schon erstaunlich, dass Lotte noch lebt, also warum soll sie es nicht schaffen und wieder in einen Zustand kommen, der es für euch beide erträglich macht. Sicher wird sie immer wieder Probleme haben, auch wir haben leider immer wieder Krisen, aber die übrige Zeit, wo wir so viel Spaß aneinander haben, gleicht das alles wieder aus. Ich drücke euch ganz fest die Daumen.

    Frage doch deine TÄ mal, ob du noch Vitamin-B-Komplex zusätzlich über das Trinkwasser geben darfst. Das mache ich, wenn der Virus mal wieder in Aktion tritt zusätzlich zu Celebrex.

    Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass es jetzt endlich bergauf geht! Ihr habt schon so viel durchgemacht und es wirklich mehr als verdient. Und ich hoffe, dass die Wissenschaftler endlich etwas finden, dass den Virus wirklich unschädlich macht. Die Krankheit hat so schreckliche Symptome.

    Liebe Grüße und bis bald
    Carmen
     
  4. #233 Margaretha Suck, 20. Juli 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo liebe Carmen,

    ich danke Dir für den Hinweis auf die B-Vitamine. Lottchen bekommt konzentriert verschiedene Sorten des B-Komplex in ihr Futter gemischt. Bis auf Celebrex und die Magentropfen bekommt sie nur Vitamine, die hoffentlich die Heterophilen zur Reifung anregen, denn die Linksverschiebung ist immer noch zu 100%, jedoch ca. 50% der Heterophilen mit reiferer Granula. Ein normaler Mensch kann damit höchstwahrscheinlich wenig anfangen.

    Leider ist seit gestern Nachmittag das Befinden von Lottchen nicht besonders gut. Sie wirkt mitunter so weit weg. Selbst wenn ich sie anspreche, reagiert sie nicht, erst wenn ich sie berühre. Auch ist das Zucken wieder vermehrt. Ich mag sie kaum aus den Augen lassen. Aber sie darf keine höhere Dosis Celebrex erhalten. Hoffentlich würgt sie ihr Fressen nicht wieder aus, ich werde heute Nacht bei ihr mein Lager aufschlagen.

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Lottchen und Margaretha
     

    Anhänge:

  5. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66424 homburg
    Oh Margarethe!
    Ich hatte mich schon gefreut, daß es wieder ruhig war. Daumen bleiben gedrückt! Da hast du ja eine schlimme Nacht vor dir.
    Ganz liebe Grüße
    Christiane
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Oh je, schade dass es ihr derzeit wieder nicht so gut geht :traurig:.

    Ich wünsch dir von ganzem Herzen, dass sie sich wieder aufrappelt und es ihr morgen wieder besser geht und das die Nacht bei euch soweit ruhig und ohne weiter Vorkommnisse bleibt. Ich dich tröstend und aufbauend in den Arm nehm :trost::trost:.
     
  7. Schnissje

    Schnissje Guest

    Oha,

    Margaretha ich werde an Euch denken diese Nacht! Und ich sende Euch gaaaaanz viele gute Gedanken.

    :trost::trost::trost:

    LG Petra
     
  8. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Liebe Margaretha,

    ich habe mich so gefreut, dass es deiner Lotte wieder besser geht. Dann komme ich auf die letzte Seite und denke nur noch "Das darf doch nicht wahr sein, womit hat das Lotte verdient'?"

    Alle meine Daumen und sämtliche Krallen werden für euch gedrückt sein, damit Lotte nicht wieder so einen schlimmen Anfall bekommt und sie vor allem ihr Futter in sich behält.

    Ratschläge kann man in solchen Situationen nur wenig geben, wenn man mit dieser Krankheit nichts zu tun hat. In solchen Fällen würde ich wohl genauso wie du handeln und meine Augen von Lotte nicht lassen.



    Hallo Carmen,

    auch für deinen Paco drücke ich alle Daumen, dass er noch viele Jahre mit dir verbringen darf und seine Krankheit einen "humanen" Verlauf hat.

    Du und Margaretha müsst wirklich sehr viele Nerven haben, um solche kranke Papageien soviel Fürsorge zu widmen wie es nur machbar ist. Ich vermute einmal, dass ihr zwei euer Nervenkostüm erst soweit aufbauen musstet, um das alles irgendwie zu verdauen, gerade dann, wenn euere Papageien diese schlimmen Schübe haben
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Margaretha,

    wie geht es deiner süßen Lotte denn heute morgen.
    Hoffe ihr habt eine halbwegs gute Nacht verbracht :trost::trost:.

    Liebe Carmen, auch ich wünsch dir alles Gute für deinen Paco :trost:.
     
  10. #239 Margaretha Suck, 21. Juli 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Guten Morgen alle zusammen,

    Lottchen war diese Nacht ganz ruhig und sie ist es immer noch. Das ist bei ihr nicht normal, denn sie brabbelt sonst ununterbrochen und fliegt mir ständig hinterher. Sie sitzt ganz ruhig auf ihrem Freisitz und starrt vor sich hin.

    Ich habe schon mit der Ärztin telefoniert und ich werde mit Lottchen gleich hinfahren. Habe kein ganz gutes Gefühl.

    Fressen wollte sie heute Morgen gar nichts. Ich habe ihr lediglich Kamillentee einflößen können und das auch nur mit sanfter Gewalt. Gewürgt hat sie Gott sei Dank nicht.

    Ich melde mich, wenn ich zurück bin. Bis dann,

    viele Grüße
    Lottchen und Margaretha
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Oh je, hoffentlich trügt dich dein Gefühl :traurig:.
    Ich hatte so sehr gehofft, das heute morgen vielleicht doch eine positive Neuigkeit von euch kommt.

    Ich bin in Gedanken ganz fest bei euch und wünsch euch alles erdenklich Gute für den bevorstehenden Tierarztbesuch :trost:.

    Die süße Lotte muss doch einfach wieder auf die Beine kommen, ich wünsch euch beiden das soooooooooooooooo sehr :trost::trost:.
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...