Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. #631 Margaretha Suck, 7. September 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. September 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. supichilli08

    supichilli08 Möp. :D

    Dabei seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg ♥
    Uii. Danke für die schönen Videos.
    Lottchen ist sooo eine süße :).
    Wünsche Euch einen schönen Abend !
     
  4. #633 mäusemädchen, 7. September 2009
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Margaretha,

    auch ich habe in meinem Leben bereits einige geliebte Tiere in die Ewigkeit begleiten müssen, doch der Abschied von der erwähnten Blaustirnamazone namens "Bienchen" fiel mir ganz besonders schwer. Das mag daran liegen, daß ich insgesamt drei Jahre um ihre Gesundheit gekämpft habe - und doch habe ich verloren.

    Lottchen und Dir wünsche ich von ganzem Herzen ein erfreulicheres Ergebnis.


    Hallo Sabine,

    meinen lieben Dank an Dich für das interessante Posting #625. Einige Infos waren mir neu - einige Infos waren mir bekannt - einige Infos habe ich geahnt, wollte sie bisher aber nicht glauben. Erschreckend!

    Liebe Grüße
    Heidrun
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Margaretha,

    schau mal bitte, ob ich in deinem Beitrag 630 das richtige Video "Lottchen beim Putzen" eingesetzt habe. :zwinker:
     
  6. Rena

    Rena Guest

    hi´mm

    nur sollte bei lottchen,betreffend auch margerethe........etwas sensibler umgehen und nicht eine wissenschaft daraus machen.....

    das würde lottchen,sowie margerethe nicht helfen,sondern kirre machen,

    lasst margerethe so fungieren,im sinne ihrer hochkaretiken (ärzte) unter stützen.

    machts ein thema auf,aber nicht im thread von lottchen.....

    mm. du bist bekannt in allen formen.....dir wieder einen thread aufzu machen,den eh´keiner versteht,ausser laut google,zusammen geflickte beiträge....

    ich kann nur margerethe raten sich an die ärzte die lottchen betreuen daran zu halten.
     
  7. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Margaretha,
    ich sitz gerade draussen auf dem Balkon, seh in die Sterne und so nebenbei in mein Laptop.
    Da ging es nicht anders und ich mußte mir die Videos von Lottchen ansehen und kann verstehen, dass Du davon nicht genug drehen kannst.
    Es ist einfach unglaublich wie agil und lebensfroh die Kleine trotz ihrer Krankheit ist und wie zufrieden und gelöst sie wirkt.
    Ich hoffe, dass Dir diese Videos in vielleicht nicht so schönen Zeiten die Kraft geben wird, weiterhin an Lottchen Genesung und noch viele schöne Jahre zu glauben. Ich wünsche Sie Euch wirklich von Herzen.
    Auch wenn es Dir vielleicht nicht bewußt ist, so gibst Du uns allen hier im Forum doch unglaublich viel Kraft und durch Deine Berichte. Ich glaube wir können uns alle hier eine große Scheibe von Deiner Zuversicht und Deinem Kampfgeist abschneiden, natürlich tut Lottchen ihr übriges dazu.
    Durch diese Videos seid Ihr zwei mir wieder ein Stückchen näher gekommen und ich danke Euch dafür.
    Gerade habe ich noch eine Sternschnuppe gesehen und die war nur für Euch...
    Herzliche Grüße
    Kati
     
  8. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Margaretha,
    bleib bei deinem Harrisson und laß dich nicht links machen! Du fährst doch schon die ganze Zeit gut damit : "never change a winning horse"
    Ganz liebe Grüße
    Christiane
     
  9. Rena

    Rena Guest

    es ist die liebe.....die gibt kraft und ich danke auch,weil ich liebe lottchen und margeretha........für mich eine aussergewöhnliche frau,vor der ich mich verneige und jeden zoll in ehrfurcht sehe!

    danke lottchen und margeretha,das wir teil haben dürfen und da sind (dürfen)....ich denke auch lottchen spürt das durch dich,das sie so stark ist....und daran müssen wir festhalten......"gemeinsamm sind wir stark!":trost:
     
  10. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Hallo Margaretha,

    im Putzvideo habe ich draußen einen Kuckuck gehört.
    Jetzt ist klar, woher Lottchen ihr süßes "kuckuck" hat. :D
    Mir kam ein Gedanke :
    Hat Deine Tierärztin schon Videos von ihrer kleinen Patientin gesehen ?
    Es würde ihr doch bestimmt viel Freude machen, wenn sie Lottchen mal ganz unbefangen in ihrem Zuhause beobachten könnte.
    Mit ihrem Sprachrepertoire wird Lottchen bald den berühmten Alex schlagen ! ;)
     
  11. federflügel

    federflügel Vogeldienstleister

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Wendland
    Ich hatte bisher nicht den Eindruck, daß Margaretha geistig nicht in der Lage ist, irgendwelchen Ausführungen zu folgen.
    Dieser Post stammt von mir und nicht von Mäusemädchen und ich kann da wirklich nichts hochwissenschaftliches erkennen.

    Nur hat der Einsatz der hochkarätigen Ärzte bisher nicht viel Verbesserung gebracht. Da ist die Frage nach einer Alternative nicht so weit hergeholt.
    Nicht, was die medizinische Behandlung angeht, da ist Lotte sicher in den besten Händen und das habe ich nie angezweifelt.
    Aber die flankierenden Maßnahmen sind auf jeden Fall eine Überlegung wert.
    Es schadet nämlich nie, wenn man sich die Gesetze der Natur mal vor Augen führt, die man vor lauter Diagnostik und Medikamenten leicht aus den Augen verliert.

    Das zu entscheiden sollten wir lieber Margaretha überlassen. Ich denke, sie hat einen ganz guten Blick dafür, was sinnvoll ist und was nicht.
    Und ich für mein Teil habe ein schlechtes Gefühl dabei, Informationen, die vielleicht helfen können, zurückzuhalten und mich weiterhin aufs Daumendrücken zu beschränken.(was ich natürlich zusätzlich trotzdem die ganze Zeit tue;))
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...