Efeu abgerissen - Amselnest mit 4 Eiern wurde zerstört

Diskutiere Efeu abgerissen - Amselnest mit 4 Eiern wurde zerstört im Forum Vogelschutz im Bereich Allgemeine Foren - Hallo zusammen, letztes Jahr hatte ich eine Amsel direkt vor dem Küchenfenster, die sich ihr Nest gebaut hat und im Juli lagen dann 4 Eier drin...
sailoR1

sailoR1

Mitglied
Beiträge
69
Hallo zusammen,

letztes Jahr hatte ich eine Amsel direkt vor dem Küchenfenster, die sich ihr Nest gebaut hat und im Juli lagen dann 4 Eier drin. Jeden Tag kam eines dazu und ich hab Fotos von jedem Ei. Für mich bedeutete das sehr viel und ich beobachtete die werdende Mama vorsichtig.
Dann ging ich kurz weg, kam wieder und alles war zerstört...

Sowas darf nie wieder passieren und ich bitte um Rat!

Info´s:
Hier ist ruhige Gegend und Privatgelände. Viele Vogelarten fühlen sich hier wohl.
Ich wohne in der Mitte zur Miete.
Unter mir und über mir Eigentümer, mit denen ich keinen Kontakt habe.
Der (.....) unter mir riß das Efeu ab während Brutzeit von Vögeln! Ich ging runter und schimpfte mit dem.

Fragen:
Dürfen die das Efeu abreißen, ohne mich zu fragen?
Was soll oder kann ich machen, damit sowas nie wieder passiert?
Was kann ich machen, wenn sowas nochmal passiert?

Was mir so einfällt ist Flyer machen zu lassen, mit der Warnung, vorsichtig während der Brutzeit zu sein und sie an die Türen und an den Baum zu hängen. Ansonsten bin ich bis jetzt ratlos.
 
Wenn ich mich recht entsinne ist Hecken Schnitt etc in einem bestimmten Zeitraum während der Hauptbrutzeit untersagt.
 
Das heißt ich kann einen Flyer machen lassen, in dem dieses Verbot steht?
Und bei Missachtung Anzeige erstatten? (Was ich dann gerne tun würde)
 
ich empfehle:

auszug aus dem bundesnaturschutzgesetz, § 39 , 69,70,71 fertigen, dazu die vorschrift aus dem jeweiligen bundesland.

die daraus entstehenden 3 - 5 seiten ausdrucken und den nachbarn jeweils kommentarlos in den briefkasten legen. damit machst du sie auf die entsprechenden vorschriften und die folgen aufmerksam, ohne sie "anzuschwärzen". die besonderen betreffenden abschnitte und die finanziellen folgen farblich markieren.

so habe ich das bei nachbarn gemacht, die streusalz verwendet haben bzw. im laufe des jahres mehrmals sylvesterknaller abbrennen.

geholfen hats immer.

kdb
 
@ kdb, danke. Das werde ich in Kurzform machen. Meine Schwester wird mir dabei helfen. Sowas könnte bei 3 - 5 Seiten direkt in der Tonne landen.

@ Sam & Zora, ja, ist sie. Hier gibt es auch Hausmeister und die werde ich ansprechen, wenn ich einen sehe. Weil meine Schwester sagte es könnte auch wichtig sein, wie das Efeu dahin kommt und/oder wer es war.
 
Hier noch kurz das bittere Ende dieser traurigen Geschichte: Im Juli sind die Vögel hier still, wenn es dunkel ist. Aber an diesem Tag flog die Amsel zu später Stunde mehrmals hin und her, direkt an meinem offenen Wohnzimmerfenster entlang und schimpfte laut mit mir. Danach war ich tagelang krank.

Also wenn das nochmal passiert, wird es ganz schlecht sein und nicht nur für mich. Wenn der alte frustrierte Mann unter mir (der die Haustür schonmal so fest zugeschlagen hat, daß sie wieder offen stand) das nochmal macht, dann war es Absicht. Weil als er mich nur blöd ansah, müßte er gemerkt haben wie sehr mir diese Aktion an die Nieren gegangen ist. Vermutlich hat er mich auch heulen hören. Ich verzeihe mit Grimm nur einmal.
Also, lieber positiv denken.
 
Also wenn das nochmal passiert, wird es ganz schlecht sein und nicht nur für mich. Wenn der alte frustrierte Mann unter mir (der die Haustür schonmal so fest zugeschlagen hat, daß sie wieder offen stand) das nochmal macht, dann war es Absicht. Weil als er mich nur blöd ansah, müßte er gemerkt haben wie sehr mir diese Aktion an die Nieren gegangen ist. Vermutlich hat er mich auch heulen hören. Ich verzeihe mit Grimm nur einmal.

Nun mal mit der Ruhe. Ganz von der Situation abgesehen, möchte man keinen Ärger und Stress mit der Nachbarschaft (Eigentümern)...das Leben kann nämlich dann zur Hölle werden und das möchtest du nicht, zumal du "nur" Mieter bist und die Miteigentümer sicherlich auch nicht. Gut, doofe uneinsichtige Menschen gibt es überall, man muss es aber nicht noch hochschaukeln.
Wennn es bei euch bzw. für die Eigentümergemeinschaft eine Hausverwaltung gibt, dann ist diese..und nur diese dein Ansprechpartner. Heißt..die müssten die Gesetze kennen und dementsprechend handeln bzw. reagieren. Würde mich an deiner Stelle mit denen in Verbindung setzen, sachlich und vorallem ruhig die Situation schildern und darum bitten, hier tätig zu werden. Du kannst sicher sein, alles andere führt zu nichts. In einer Eigentumswohnanlage ziehen meistens ALLE Eigentümer an einem Strang, als Mieter hier seinem Ärger und seiner Wut Luft zu machen (was ich absolut verstehen kann!!!) , so wie du das vor hast...wird keinem gefallen und am Ende wirst du den kürzeren ziehen und damit die Vögel auch. Habe viele Jahre in dieser Branche gearbeitet, da kennt man sich bissel aus.:)

Wie gesagt...beruhigen, richtig und sachlich an die Sache rangehen! :)
 
Danke, das hat mir gut getan.
Ich hab jetzt die Telefonnummer von der Hausverwaltung und werde die anrufen...

Gestern Abend habe ich seit 9 Jahren zum ersten mal ein Amselweibchen gesehen, das sich vor meinem Wohnzimmerfenster auf Stein gemütlich gemacht und ständig zwischen die Jalousien geguckt hat. Ich weiß nicht ob sie mich gesehen hat oder es gespiegelt war, aber ich war nah dran. Und das Efeu wächst gerade erst. Sie saß auf dem blanken Stein völlig entspannt und Schnabel auf. Vielleicht testet sie ihren zukünftigen Brutplatz aus und will sicher gehen in Sicherheit zu sein. :)
Wenn das nochmal passiert bin ich es (wieder) schuld.
 
Wie sieht es Dein Vermieter? Viele Hausverwaltungen stellen sich stur da sie nur Ansprechpartner für Eigentümer sind und für Mieter läuft alles über den Vermieter.
 
Mein Vermieter ist Anwalt und wenn ich den anschreibe, wird er schon irgendwie reagieren. Ich weiß aber nicht wie und will es auch nicht wissen. Bis jetzt war er immer kooperativ und fair. Am Montag rufe ich die Hausverwaltung an und werde mich nicht so schnell abwimmeln lassen.
 
Wir haben Mitte Mai und ich bin wieder auf 180. Die Hausverwaltung wurde abgewählt (auch von meinem Vermieter) und ich wußte nichts davon. Jetzt hänge ich da wie Jesus am Karftreitag und weiß nicht wer die neue Hausverwaltung ist. Genau das ist meine Welt!
Am Samstag erst wird meine Schwester einen entsprechenden Brief an meinen Vermieter schreiben. Es sei denn ich sehe vorher die Nachbarin und frage sie.

Ist das alles aufregend...
 
das persönliche Gespräch suchen und eine Möglichkeit wäre auch jemanden von der NABU verbei zu schicken
 
Danke für die Tip´s:)

Email ist heute raus an den Vermieter. Der wird bestimmt nächste Woche antworten...
Und je nachdem wie er und Hausverwaltung reagieren, wäre dann der nächste Schritt den Naturschutzbund anzurufen.
 
Hallo Sailo ,

auch wenn es mir um die Brut Leid tut. Aber wurde da nicht im ersten Anlauf überzogen reagiert !?

Bis auf den Hinweis, dass der "Efeureißer " schon die Tür geknallt hat, hast du noch nicht direkt erwähnt, wie er insgesamt so drauf istbzw, sich erklärt hat.
Möglicherweise war es ihm ja nicht bewusst, das es ein Amselnest gibt/Brutzeit ist , als er den Efeu entfernte!?

Auch wenn ich deinen Frust verstehen kann, aber man hätte vielleicht erst mal in ruhigem Ton mit ihm reden sollen und auf die Situation aufmerksam machen.
Ihn aufzusuchen, dann gleich anzuschreien und das Schlimmste zu unterstellen ist sicher nicht die erfolgreichste Methode und führt eher zur Abwehr.
Genauso wenn man gleich mit Gesetzen droht, ohne zunächst ein Gespräch geführt zu haben.
Wenn nach einer sachlichen, meinetwegen auch emotionalen, Erläuterung und Bitte kein Einsehen ist, kann man damit ja immer noch kommen.

(Immer) sofort Angriff und Vorsatz zu wittern, hilft selten weiter und macht dir (und deiner Umgebung) nur unnötig das Leben schwer.
Deine Idee im ersten Post mit der Erklärung, Warnung und Bitte fand ich dagegen gut

Alles Gute für die nächste Brut
iris
 
Hallo Iris,

das ist einfach nur ein frustrierter alter Mann und regt sich über Kleinigkeiten auf, damit er was zum aufregen hat. Genau diese Kategorie ist das und die liebe ich so sehr. Ich habe ihn nicht angeschrien, ich kann auch ruhig schimpfen wenn gerade die Kraft fehlt weil eine Welt zusammengebrochen ist.

Der glotzte mich nur blöd an und hat angeblich keine fliegenden Eier oder das Nest gesehen. Ich sah die Eierschalen direkt. Also war es eine Lüge. Vermutlich flog die Amsel sogar schimpfend mehrmals über seinen Kopf. Er ist weder blind noch taub.
Zum Glück werde ich niemals erfahren, ob er sogar Spaß an der Sache hatte. Es bleibt nur eine Vermutung.

Bin gespannt, ob das vor meinem Fenster noch einmal passiert.

Ich rufe morgen die neue Hausverwaltung an...
 
Zuletzt bearbeitet:
Übrigens glaube ich, daß Amselweibchen brütend im Nest gerne Reggae hören :)
Und das geht alles noch viel weiter....
 
Heute kam die Antwort von der Hausverwaltung:

in unserer Eigenschaft als Verwalterin des Gemeinschaftseigentums fällt die Einhaltung von Vorschriften des BNatSchG nicht in unseren Zuständigkeitsbereich. Auch erscheint ein Rundschreiben oder Aushang (an alle Bewohner gerichtet) in Bezug auf das geschilderte Einzelproblem nicht zielführend.
Wir sehen daher momentan keine Veranlassung in dieser Sache tätig zu werden.


Ich werde morgen beim Naturschutzbund anrufen und mal sehen was die davon halten...
 
Thema: Efeu abgerissen - Amselnest mit 4 Eiern wurde zerstört

Ähnliche Themen

H
Antworten
2
Aufrufe
2.380
Sigmund63
S
D
Antworten
3
Aufrufe
1.207
U
S
Antworten
12
Aufrufe
4.251
Die_Pe
Die_Pe
MissPink
Antworten
10
Aufrufe
2.826
Munia maja
Munia maja
K
Antworten
3
Aufrufe
1.143
kuddel
K
Zurück
Oben