Eierflut wie Ostern!

Diskutiere Eierflut wie Ostern! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, ich muss mal was zu der Eierflut, von der ich hier überrollt werde, loswerden. Wie ja evtl. bekannt, habe ich 3 Paare Agas: 2...

  1. anja2606

    anja2606 Guest

    Hallo,
    ich muss mal was zu der Eierflut, von der ich hier überrollt werde, loswerden. Wie ja evtl. bekannt, habe ich 3 Paare Agas: 2 PK(wildfarben und pastellgrün), 2 blaue SK, 2 wildfarbene SK.
    Sissi, die wf. SK-Henne hat vor einiger Zeit angefangen zu brüten: insgesamt 5 Eier, die alle nacheinander gegen Plastikeier ausgetauscht habe. Auf denen hat sie dann mehrere Wochen gesessen, bis sie immer häufiger das Nest verließ, so dass ich das Nest samt Eiern entfernen konnte. Sie baut schon wieder neu, aber es gibt Gott sei Dank noch keine neuen Eier.
    Lothar und Lolita, meine PK, poppen zwar wie die Blöden, produzieren aber (noch) keine Eier. Liegt vielleicht daran, dass Lolita diesen Monat erst ein Jahr wird.
    Sorgen machen mir die Blauen:
    Sie sitzen noch getrennt von den anderen in einem separaten Käfig, da ich sie noch nicht so lange habe, und die Voliere erst noch einen Anbau bekommen muss, um groß genug zu sein für 3 Paare (die 6 haben aber jeden Tag gemeinsam Freiflug).
    Im Käfig befindet sich ein Schlafhaus und ein Schlafbrett, das ein wenig mit Ästchen und so dekoriert wurde (von Quitsch, nicht von mir). Vor einer guten Woche hat Quitsch 2 Eier ins Schlafhaus gelegt. Dummerweise habe ich es erst gesehen, als es schon 2 waren, aber ich habe beide sofort gegen 2 Plastikeier ausgetauscht. Auf die hat sie sich allerdings nicht gesetzt, sondern stattdessen 2 Tage später ein Ei auf´s Schlafbrett gelegt, das runterkullerte und zerbrach. Dann vorgestern ein weiteres Ei (umgehend ausgetauscht gegen ein Abgekochtes). Es fiel auch runter, blieb aber heile. „Der kleine Mann“ und Quitsch poppen, während sie auf dem Ei sitzt: kein Wunder, dass die Eier immer runterfallen!!!
    Da dachte ich, ich helfe der armen Quitsch. Ich habe ihr eine kleine Reling aus flachen Brettchen um ihr Schlafbrett gezimmert, das runtergefallene Ei wieder drauf gelegt. Das Ergebnis: Quitsch ignoriert das Ei und hat heute morgen (zur Abwechslung mal wieder ins Schlafhaus) ein weiteres Ei gelegt...
    Ich krieg noch die Krise! Das ist doch nicht gut, wenn sie ein Ei nach dem anderen legt! Und sicher macht sie nach dem nächsten (das wär dann das fünfte insgesamt, wenn ich mich nicht verrechnet habe) nicht Schluss. Weil sie ja dann real auf nur 2 Eiern sitzt.
    Und dieser kleine Mann!!! Hat jemand schon mal erlebt, dass ein Hahn dauernd seine Henne besteigen will, obwohl die brütet?
    Und wie Quitsch aussieht: zerwuselt und oft schwer atmend; die Legerei scheint sie ziemlich mitzunehmen...wie kann ich ihr denn helfen?
    Weiß jemand Rat? Ist es ein Fehler, runtergefallene Eier wieder ins Nest zu legen?
    Trotz der vielen Eier nicht frohe Ostern, sondern einen schönen 3. Advent!
    Anja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. anja2606

    anja2606 Guest

    Ach ja, ich bin übrigens die "ex-Perlenkette". Habe meinen Benutzernamen geändert.
    LG
    Anja
     
  4. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Guten Morgen

    kurz ein paar Tipps

    1. Futter reduzieren, weniger ausgewogen ernähren, mal 1-3 Monate nur Körner
    2. Licht reduzieren, weniger als 12 Stunden am Tag
    3. Keine Nistmaterial, sprich keine frische Aeste mehr
    4. Kein Kasten auch kein Schlafhäuschen

    so sollte man den Bruttrib mehr oder weniger unter Kontrolle krigen.,.

    Gruss
     
  5. anja2606

    anja2606 Guest

    Hallo Fabian,
    danke für die Tipps...aber ohne Äste, ohne Häuser und Bretter und dann noch reduziertes Futter und Licht....die langweilen sich doch dann zu Tode, oder? Hast Du eine Idee, wie man sie dann beschäftigen kann, weil klassisches "Spielzeug" kommt zumindest bei meinen Agas gar nicht an...
    Und hast Du schon mal gesehen, dass a) Hennen ihre Eier mal hier, und mal dorthin legen und b) der Hahn die Henne dauernd besteigen will, obwohl sie brütet?
    LG
    Anja
     
  6. Fabian75

    Fabian75 Guest

    ne das habe ich noch nie gesehen, da ich in Zuchboxen züchte oder in der Aussenvoliere... Meine Vögel leben nicht frei im Haus, so das sie überall ein Platz finden könnten zum legen...

    Wie bereist gesagt es geht deinen Vögel schlicht viel zu gut sonst würden sie nicht ganze Zeit lust nach poppen oder gar Eier legen haben...

    Stangen, aus Hartzholz so das sie keine RInde abknabern können, es geht ja nur um 1- 3 Monate... du musst unbedingt handeln sonst macht es deine Henne nicht mehr lange... Was sind 3 Monate rediziertes Futter rediziertes Licht auf 1 Jahr??

    Wie gesagt nur so krigst du den Bruttrieb in den Griff. Die Vögel brauchen auch mal eine ruhigere Zeit, sprich eben weniger Futter weniger Licht usw..

    Was anderes fällt mir leider nicht an, finde meine gegebenen Tipps kann man wirklich leicht um setzten!! Oder willst du dein hennen lieber mit Hormonen Vollspritzen??

    Versuch es einfach mal, und du musst dir überhaupt kein schlechtes Gewissen einreden wennn du die Vögel mal eine Zeit lang "Hungern" lässt... EInfach mal min. 2 Monate "keine/selten" Früchte Keim Futter Eifutter oder ähnliches.. Nur Körner fertig, evt 1 mal die Woche mal ein Eizusatzfutter aber ja nicht mehr...

    und eben auch wichtig das Licht... 2 Monate weniger als 12 Stunden, so merken sie auch das es die Lichtdauer nicht zulassen würde um eine Brut zu beginnnen...

    versuch es einfach, und wie gesagt kein schlechtes Gewissen den Vögel geht es gut... die werden nicht serben...

    Gruss
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. anja2606

    anja2606 Guest

    Hallo Fabian,
    wann sollte ich die Sachen denn rausnehmen? Momentan sind ja alle schwer damit beschäftigt, an ihren Nestern zu bauen bzw. Eier zu legen... Wenn ich Quitsch jetzt alles wegnehme, wo bleiben denn dann die Eier, die sie schon im Bauch hat?
    Die Sache mit dem Futter und dem Licht lässt sich leicht machen, aber das entfernen der Häuser und Bretter???
    Aber noch ein anderer Gedanke: wenn ich aus der Voliere o.g. Dinge und die frischen Äste rausnehme, entsteht ja mehr Platz. Meinst Du, das wäre eine gute Gelegenheit, die Blauen dann gleich mit reinzupacken? Streit dreht sich schließlich ja in erster Linie um die Schlafhäuser und -bretter.
    Irgendwann nach Weihnachten kommt noch ein halber Meter an die Voliere dran, z.Z. ist sie 2,00m hoch, 1,10m breit und (leider nur, ging damals nicht anders)0,50m tief. In einem meiner älteren Beiträge gibt´s auch ein Foto, weiß aber jetzt gerade nicht, wo..
    Die Blauen zeigen sowieso extremes Interesse an der Voliere, bei jeder Gelegenheit gehen sie rein und inspizieren sie. Und Streit wird es eh geben bei der "einbürgerung", ob nun 1,10m oder 1,60m.
    Was denkst Du? Ist das eine günstige Gelegenheit?
    Anja
     
  9. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Anja,

    bin zwar nicht Fabian :D , aber meine Meinung dazu;
    Wenn Du alles weggenommen hast, was die Brüterei betrifft, dann werden die Hennen (und z.T. auch die Hähne) deshalb erstmal sehr aggressiv sein, weil Du ihnen ja das genommen hast, was in dem Moment ihr Lebensinhalt war/ist. So ist es jedenfalls bei meinen Agas gewesen und in diesem Moment hätte ich auf keinen Fall andere Agas dazusetzen können, sie waren viel zu unruhig und immer auf der Suche und haben alles wegebissen, was nur annähernd störte.

    (Bretter habe ich nie entfernt und auf diese kamen auch keine Eier dazu.)

    Brüten lassen mußt Du sie jetzt schon bis zum Schluß, Du weißt es ja selbst, weil sie sonst weiterlegen. Du mußt nur höllig aufpassen, daß Du den Zeitpunkt nicht verpaßt, denn sonst geht alles von vorne los. 8(
     
Thema:

Eierflut wie Ostern!

Die Seite wird geladen...

Eierflut wie Ostern! - Ähnliche Themen

  1. Frohe Ostern an die Vogeliebhaber hier im Forum

    Frohe Ostern an die Vogeliebhaber hier im Forum: und viel Junge Vögel auf der Stange, Dies ist der Australische Osterhase LG Gerd
  2. Nymphensittich gesichtet - 40724 Hilden Ost Raffaelweg / Merianweg

    Nymphensittich gesichtet - 40724 Hilden Ost Raffaelweg / Merianweg: 07.07.2015 Hallo, habe bei mir einen grauen Nymphensittich gesichtet, treibt sich in 40724 Hilden-Ost, Raffaelweg/Merianweg rum. Er fliegt...
  3. Hat jemand von Euch im Raum Ost NRW ein Flugunfähiges Timor ZF Huhn (1) zu Verkaufen?

    Hat jemand von Euch im Raum Ost NRW ein Flugunfähiges Timor ZF Huhn (1) zu Verkaufen?: Hallo, eigentlich suche ich für einen voll behinderten Timor ZF ein ebenfalls behindertes Weibchen. Ich weiß nun würden Züchter sagen, besser...
  4. Frohe Ostern

    Frohe Ostern: Es lag vorm Haus im grünen Gras Die Henne mit dem Osterhas. Sie kicherten und machten Witze Ostern ist doch einfach spitze. [ATTACH]
  5. Fröhliche ostern euch allen

    Fröhliche ostern euch allen: Ihr Lieben, meine sieben munteren Kanaris und ich wünschen Euch allen ein fröhliches Osterfest, den Züchtern viele, viele befruchtete Eier und...